Alternativen zu Orux- und Locusmap für I-Phone

Dabei seit
14. November 2007
Punkte Reaktionen
165
Hallo, ich such für Oruxmaps und Locusmap Alternativen die auf einem I-Phone laufen.

Ein paar Kollegen sollen für ein Hilfsprojekt Oruxmaps oder Locus benutzen, da beide Apps die für die Aufgabe nötigen Funktionen bieten. Leider hat einer von ihnen ein Iphone. Jetzt bin ich auf der Suche nach was passendem.
Gibt es eine gleichwertige Alternative zu Oruxmaps oder Locusmap für das Iphone?
Ich habe Vectorial Map gefunden https://apps.apple.com/de/app/vectorial-map-lite/id921940769 , da es aber Geld kostet, wollte ich vorher fragen ob es was taugt oder besseres gibt. Kostenlos wäre am besten.

Die Kollegen haben alle keine Ahnung und Erfahrung mit der Nutzung von GPS die über die Nutzung eines Autonavis hinausgeht. Von Outdoornutzung (Wandern, Geocaching, etc) ganz zu schweigen. Deswegen kann der Iphone-Nutzer selbst nicht beurteilen ob die App was taugt, bzw. ob die nötigen Funktionen erfüllt werden. Da ich kein Iphone besitze und ich ihn nur selten sehe, kann ich das auch nicht bewerten.

Die App soll vordergründig dazu dienen, bestimmte Orte als POI abzuspeichern, abgegangene Wege aufzuzeichen, vorher festgelegten Routen zu folgen und vorher festgelegte POI zu erreichen. Aufgezeichnete Daten sollen später am Rechner ausgewertet werden können, aber ein grober Überblick soll im Feld schon möglich sein.

Kennt ihr Alternativen? Ich würde die versprechendsten Vorschläge dann mit ihm zusammen ausprobieren.

Was die App können muss:
  • Absolute Offlinetauglichkeit (Nutzung bei einem Hilfsprojekt in Kenia, Netzausfälle wahrscheinlich, Datenvolumen gering halten)
  • Offlinekarten weltweit, OSM-basiert, kostenlose Downloads
  • Ex- und Import von GPX-Routen/Tracks/POIs
  • Nutzung der importierten Routen und POIs
  • Erstellung von Routen/POI
  • Aufzeichnung von Tracks/POI und Export, Bearbeitung
  • Auswertung der aufgezeichneten Tracks (Höhenprofil, Strecke)
  • Anzeige der Höhe, Höhenermittlung aus dem Offlinekartenmaterial/DEM
  • Kompassfunktion, am besten die Nutzung des Gerätekompasses
  • relativ leichte Bedienung ;-)
  • übersichtlich
  • Orux und Locus nutze ich selbst, deswegen habe ich es den Kollegen vorgeschlagen.
 
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
6.750
Kauf für 30-40 euro eine Sony z3compact

Fertig ist die Geschichte. Hab ich mit den apfelopfern auch gemacht.
 
Dabei seit
10. Februar 2009
Punkte Reaktionen
23
Mapout kann das zum größten Teil leisten, nur Routen gehen m.E. nicht und Trackbearbeitung geht nur grafisch. Ausserdem kostet es ein paar Euro, aber das ist es definit wert. (->Rezensionen sprechen für sich)
 
Dabei seit
14. November 2007
Punkte Reaktionen
165
@arno¹: Brouter ist keine Alternative zu Orux oder Locus. Das dient ja nur zum Routen erstellen, siehe Anforderungen im Eröffnungspost. Einen Gpsiesersatz suche ich hier nicht.

@runningmaus: Es geht mir explizit nicht um eine Verkehrsapp. Es sollen Orte im Gelände aufgesucht, Daten aufgezeichnet und ausgewertet werden. Google-Maps möchte ich nicht ersetzen.

@skwal83: Ja, wahrscheinlich besorg ich einfach ein altes Androidgerät und geb es ihm mit.

@obscura: Mapout habe ich mir angesehen, scheint was zu sein, lese ich mir in Ruhe mal durch.

Es soll mit der App im Gelände gearbeitet werden. Im Straßenverkehr wird sie nicht genutzt.
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte Reaktionen
2.323
Ort
Stuttgart
Ich nutze OsmAnd, allerdings auf Android. Gibt aber wohl schon ne weile ne Version fürs IPhone. Hat bei mir Locus komplett ersetzt. Würde ich mir mal anschauen.
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte Reaktionen
2.323
Ort
Stuttgart
Nachfahren relativ häufig, klappt einwandfrei.
Planen hab ich bisher nur ein paar mal zum heimkommen getestet, aber ich fand's nicht besser oder schlechter als Komoot. Ansonsten kann man (zumindest auf Android) auch einfach BRouter als Planungsengine einstellen, das hab ich aber bisher nicht getestet.
 
Dabei seit
14. November 2007
Punkte Reaktionen
165
Osmand klingt interessant. Hab auf die schnelle nix zum Thema Import von mit beliebiger Möglichkeit selbst erstellten Routen (gpx) gefunden. Aber ich teste es mal. Geht ja auch auf Android.
 
Dabei seit
14. November 2007
Punkte Reaktionen
165
Hallo @write-only:
Osmand habe ich jetzt auf der Couch mal ausprobiert und weiß nicht so recht ob es zufriedenstellend ist.
Bei Osmand ist immer von Tracks die Rede bei der Importierung. Was ist wenn ich eine GPX-Route importiere? Kann ich den nachfahren oder wird die in einen Track umgewandelt?
Für Höhendaten (Kenia) muss man bezahlen, das ist eher schlecht. Würde zur Not aber in diesen sauren Apfel beisen.
Wie funktioniert der Export von POIs? Werden die als GPX irgendwo abgelegt (favourites.gpx), kann das in eine seperate Datei abgelegt werden? Bei den Nutzern kann ich nicht garantieren das die irgendwelche Dateien in irgend einem tiefen Unterordner finden und umbenenn können. Das Dateisystem vom Iphone kenn ich selbst nicht. Für den der wer weiß was er tut oder nur Routen abfährt ist es sicher funktionell aber alles irgendwie umständlich.
Umsteigen von Locus oder Orux würde ich jetzt nicht, da ist das alles intuitiver. Am Wochenende werd ich das mal in freier Wildbahn testen, vielleicht gewöhn ich mich dran.
 

Flyer7576

Flyer
Dabei seit
10. Mai 2010
Punkte Reaktionen
398
Ort
Nordschwarzwald
Ich bin jetzt auch auf der suche nach einer App fürs Iphone wo ich offline Karten dazu habe ähnlich wie bei Locus wäre wünschenswert. Brouter als offline wäre top! Hat jemand einen Tip?
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.351
Ort
Bielefeld
Ich kann nur Maps3D und MapOut für iOS empfehlen - beides wirklich sehr gut gemachte Anwendungen. Maps3D hat einen größeren Funktionsumfang, dafür finde ich MapOut übersichtlicher und die Pseudo-3D-Ansicht extrem hilfreich. MapOut kann man auch prima zum Zusammenklicken einer Route benutzen.
 

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch, DIMBo
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
747
Ort
Karlsruhe
Beides leider nur nett und was das Kartenmaterial und die Themes angeht meilenweit von Locus/Orux mit Openandromaps Karten und Elevate Theme entfernt.


Falls irgendjemand eine App für iOS kennt, welche das unterstützt und auch noch halbwegs was taugt, ....
 
Dabei seit
20. Juni 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Toronto
Leider gibt es auf iOS nichts, was auch nur ansatzweise an Orux oder Locus herankommt. Hier in Kanada (und USA) ist Trailforks die Standard-App unter Mountainbikern, die so gut wie jeder nutzt. Existierende Trails und Routen sind sehr gut dokumentiert und nach Schwierigkeit bewertet. Ich nutze Trailforks in Verbindung mit Maps3D, meistens offline.
 
Dabei seit
13. April 2012
Punkte Reaktionen
7
Ich suche aktuell eine All-in-One-Solution, die nicht nur zur eigenen Routenplanung & Aufzeichnung, sondern auch zum Integrieren existierender Aufzeichnungen (bestenfalls inkl. GPX-Daten Im- & Export) sowie und jetzt kommt’s: als Schnittstelle für Bluetooth - Puls- und Trittfrequenz-Zähler fungieren kann.

Strava kann zumindest die Pulsfrequenz mit darstellen. Komoot soll super gut sein. Werde diese Beiden in nächster Zeit intensiv testen. Und danach auch die hier bereits Genannten. Bitte den Preis außen vor lassen und rein die Funktionalität in den Vordergrund stellen bei Euren Antworten. Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Juli 2013
Punkte Reaktionen
0
Hallo!
Ich bin auch auf der Suche.
Hat jemand Erfahrung mit Cartograph? Angeblich mit openandromaps kompatibel, aber erst in der pro Version.
Alle anderen hier diskutierten Apps habe ich getestet und sind keine Alternative zu Locus ...
danke euch und liebe Grüße
 
Oben