Altes Mountainbike restaurieren

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Sawfare

    Sawfare

    Dabei seit
    03/2017
    Hallo Biker,
    habe jetzt bei dem schönen Wetter das Mountainbike Fahren für mich entdeckt. Leider stören mich ein paar Komponenten am alten Rad, weshalb ich jetzt überlege mir ein paar neue Komponenten zu kaufen.

    [​IMG]

    Schaltung, Bremsen und Federgabel sind schon überarbeitet. Ich hatte für erste Änderungen speziell den Vorbau und Lenker im Blick. Gerade bei "schwierigeren" Passagen wie zB Wurzeln oder mehreren Steinen fühle ich mich relativ schnell unsicher, da der Lenker viel zu schmal ist (Durfte im Vergleich ein Mittelklasse-Fully von einem Freund fahren, Sitzposition und Lenker führten dort zu einem ganz anderen Feeling!).

    Die Frage ist halt, ob Ihr mir empfehlen würdet dort etwas Geld reinzustecken? Lenker, Vorbau, Pedale und Sattel sollten ja preislich noch irgendwo im Rahmen sein :) Hättet Ihr auch Empfehlungen welche Produkte ich speziell verwenden könnte/sollte? Die massige Auswahl an Lenkern und Vorbauten verunsichern mich ein wenig...


    Vielen Dank für eure Hilfe :)
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Altmetal

    Altmetal

    Dabei seit
    10/2012
    Das Rad ist ungefähr 20 Jahre alt. Hinsichtlich der Fahreigenschaften kann man sowas nicht mit einem halbwegs aktuellen Rad vergleichen, egal ob Fully oder Hardtail. Die Geometrien sind einfach zu unterschiedlich. Das bekommst Du mit Nachrüsten nicht hin. Ich würde den Zustand als Youngtimer (hier gibt es eine eigene Youngtimer-Ecke) erhalten und für Spaß im Gelände ein aktuelles Rad anschaffen.
     
  4. Raumfahrer

    Raumfahrer

    Dabei seit
    10/2010
    Ist das die normale Sitzhöhe, so wie Du fährst?
    Dann wäre der Rahmen mA für Dich viel zu groß.
    Ich würde da kein Geld mehr rein stecken.
     
  5. Sawfare

    Sawfare

    Dabei seit
    03/2017
    Eines neues Rad steht aber außer Frage :(

    Ne, der rahmen passt schon, hatte gestern Gleichgewichtsübungen gemacht, und da hat der doch arg große Sattel mich gestört, weshalb ich ihn Runtergeschraubt hab.
     
  6. Altmetal

    Altmetal

    Dabei seit
    10/2012
    Ok. Du willst nur die "Benutzerschnittstelle", also Lenker/Vorbau, Sattel und Pedale anpassen? Wenn der Vorbau Ahead ist, dann sollte das kein Thema sein. mein Lieblings-Low-Budget-Sattel ist übrigens der Mach von Selle Royal. In den letzten Jahren hatte Aldi den für 10 Euro angeboten. Aber Sattel ist individuell verschieden, genau wie Lenker/Vorbau. Oder Pedale.
    Wenn der neue Lenker breiter sein soll, muss der Vorbau hingegen kürzer werden, vorausgesetzt, die bisherige Lenker/Vorbau-Einstellung war passend.

    Ansonsten sollte dem Einkaufsvergnügen nichts im Wege stehen.

    P.S.: Unter "Restaurieren" stelle ich mir eher die Wiederherstellung des Urzustandes (oder vergleichbar) vor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2017
  7. Raumfahrer

    Raumfahrer

    Dabei seit
    10/2010
    Hilfreich wäre evtl. noch ein Bild von der anderen Seite, damit man doch mal etwas erkennen kann... ;)
    Die Auststattung von dem Rad scheint recht hochwertig zu sein...Shimano XT Kurbel, XT Schnellspanner +XT Naben(?)...

    Was mich aber ins Grübeln bringt, sind die Bremsen....hinten Cantilever und vorne V-Brake passt mit den gleichen Bremsgriffen nicht wirklich zusammen. Das ist leider Mist.

    Bei dem Vorbau wäre ich mit nicht sicher, ob der wirklich schon ein Ahead ist...
    Für solch ein älteres Rad könntest Du entweder hier im Bikemarkt mal nach passenden Lenker/Vorbauten suchen. Mit etwas Geduld findet sich immer was...
    Sicherer wären natürlich neue Teile.
    Da haben sich die Procraft Lenker/Vorbauten recht gut bewährt. Leicht und kostengünstig...
    https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=125998;menu=1000,2,89;mid[51]=1;pgc[74]=249
    als Beispiel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2017
  8. Altmetal

    Altmetal

    Dabei seit
    10/2012
    Schuld ist wohl die Gabel. Wobei ich mir die Frage stelle, ob die nicht zu hoch für den Rahmen baut.
     
  9. Sawfare

    Sawfare

    Dabei seit
    03/2017
    Ok da hab ich mich natürlich falsch ausgedrückt, tut mir leid :)
    Ich habe halt "Angst", dass bei einem anderen Vorbau ich die Kontrolle über das Fahrrad noch mehr verliere, da sich der lenker momentan ziemlich genau über der Rad Achse befindet.

    Oh, stimmt mein Fehler.
    [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]

    Ich denke mit den Komponenten und ca 200€ sollte man doch ein durchaus Anfängerfreundliches MTB haben oder? Ich brauche keine Perfektion, ich finde das nicht schlimm wenns mich auch mal kostet, allerdings sollte ich im Gegensatz zu jetzt mich sicherer auf dem Rad fühlen.
    Downhill fahre ich damit ja auch nicht richtig. Also keine Technisch anspruchsvollen Passagen, eher mittlere Pisten, mit viel Schlamm, Wurzeln und Steinen
     
  10. Raumfahrer

    Raumfahrer

    Dabei seit
    10/2010
    Das kann natürlich auch sein. ;)
    20 Jahre dürfte beim Alter von diesem Rad voll hinkommen. Die Federwege waren da so um die 60 mm.
    Wer 100 mm Federweg hatte, fuhr damit "Downhill"... :D

    Ich bin mir nicht sicher, wie der Vorbau auf dem Gabelschaft geklemmt ist, oder ob das noch ein Schaftvorbau ist...
    ansonsten kürzeren Vorbau und es sollte sich etwas besser fahren lassen.
    Der Procraftlenker mit 12° Backsweep und 600mm Breite sollte aber auch noch etwas mehr Sicherheit bringen.
     
  11. on any sunday

    on any sunday

    Dabei seit
    09/2001
  12. Sawfare

    Sawfare

    Dabei seit
    03/2017
    wieos nur 600mm? Der Lenker von dem Rad meines Freundes ist glaube ich bei 750...

    Pedale hab ich mich schon in was teureres verschaut :p
    Wieso ist der Lenker so kurz? Kann man auch einen 710ner nehmen? Oder ist dann der Vorbau unpassend?

    Wie schaut es mit den Laufrädern aus? Mein Vater meinte, die wären auch schon 20 Jahre alt :)
     
  13. Altmetal

    Altmetal

    Dabei seit
    10/2012
    Weil Dein Rad etwa 20 Jahre älter ist als das Deines Kumpels. Völlig verschiedene Geometrien, weswegen ein 70+-Lenker nicht so geeignet ist.
    Ja. Aber probiere es aus. Da die breiten Lenker in der Regel über eine 31,8mm-Klemmung befestigt werden, brauchst Du ohnehin einen neuen Vorbau.

    Na und? Die Naben kann man warten (reinigen und fetten), Speichenspannung prüfen und Felge auf Verschleiß prüfen.
     
  14. Altmetal

    Altmetal

    Dabei seit
    10/2012
  15. on any sunday

    on any sunday

    Dabei seit
    09/2001
    Nur weil die Marketing Fuzzis den heutigen Opfern erzählen, man kann nur mit 75 cm vernünftig fahren, ist das nicht richtig, erst recht bei so eine alten Möhre. Ich halte 63 cm für das Rad und dein Einsatzgebiet für vollkommen ausreichend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. Raumfahrer

    Raumfahrer

    Dabei seit
    10/2010
    Du mußt bzw. solltest das Klemm-Maß von Lenker und Vorbau beachten. Und dann dürfte sich ein zu breiter Lenker bei der Rahmen Geometrie etwas komisch fahren lassen. Mußt aber ausprobieren.
    @on any sunday@on any sunday Sehe ich genauso.
    Ja und? Das sind dort Shimano XT Naben. Wenn die mit dem richtigen Shimano(!) Fett nachgeschmiert und korrekt eingestellt werden, dann laufen die (fast) ewig.

    Wenn sich dieses Nakamura komisch fährt, dann dürfte diese "Federgabel" großen Anteil daran haben. Wie groß ist denn die Einbaulänge (gemessen von der Nabenachse bis zur Oberkante Gabelkrone)?
     
  17. Sawfare

    Sawfare

    Dabei seit
    03/2017
    Ich habe jetzt mal die ganze Feder-Gabel gemessen, sind ungefähr 47 cm :)

    Ich möchte mich aber auch mal für eure Fachkundige Hilfe bedanken, ihr tut mir echt einen rießigen Gefallen. Eingelesen bin ich zwar, aber ihr habt trotzdem so viel mehr Ahnung als ich, vieeeelen Dank :)

    Wäre es dann eventuell auch sinnvoll neue Reifen zu holen? An 40€ soll es definitiv nicht hängen, ich hab halt nur keine tausende euros um ein komplett neues zu kaufen.

    ps: ich hab gerade mal gemessen welchen adapter ich brauche. Durchmesser der Stange ist bei mir zR 32mm, kann das sein? 1 1/8 wären ja nur 28mm ???
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2017
  18. Altmetal

    Altmetal

    Dabei seit
    10/2012
    Oha!
    Wenn Du neue Reifen willst, kaufe Dir welche. Es gab nur den Kommentar, den vorhandenen Reifen richtig zu montieren, der ist nämlich laufrichtungsgebunden?

    Da hast Du irgendwas falsch gemessen. Am besten ein Foto von der Messung machen, damit wir das alle verstehen.
    Ich vermute, es geht um den Vorbau, oder? Ist der jetzt Ahead oder mit Schaft? Bei Ahead brauchst Du den Vorbauadapter nicht. Und welche Stange meinst Du?
     
  19. Raumfahrer

    Raumfahrer

    Dabei seit
    10/2010
    Das ist etwas sehr lang. Dadurch stimmen die Lenk- und Sitzwinkel nicht mehr. d.h. das Rad dürfte sich recht kipplig lenken lassen. Freihändig fahren geht meistens nicht ohne weiteres.
    Daran kann man sich evtl gewöhnen. Hab ich auch schon gehabt.
    Allerdings sitzt man häufig zu weit hinten, weil der Sitzwinkel zu flach wird. Wobei bei Dir ja auch noch eine gekröpfte Sattelstütze verbaut ist.
     
  20. RetroRider

    RetroRider

    Dabei seit
    09/2005
    Ich hab gerade einen Rahmen aus der Zeit neu aufgebaut: http://www.mtb-news.de/forum/t/zeigt-her-eure-26-zoll-bikes.794595/page-6#post-14420409
    Selbstaufbau ist nicht billiger als Komplettbike. Aber wenn der Rahmen hochwertig ist (midenstens Tange MTB Rohrsatz), dann wär's schade drum.
    Ich hab eine 80mm-Magura genommen, die mit 45cm relativ flach baut. Da auf meinem Rahmen "Suspension Concept" draufsteht, kann ich sicher sein daß der wenigstens für Federgabel vorgesehen ist, wenn auch eher für 60mm statt 80mm. Mit einem für Starrgabel vorgesehenen Rahmen sollte man das nicht machen.
    Wie schon geschrieben: gerade (ungekröpfte) Sattelstütze nehmen.
    Wenn die Geometrie zum Fahrer passt, dann veraltet die auch nicht. Geometrien haben kein Haltbarkeitsdatum. ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. RetroRider

    RetroRider

    Dabei seit
    09/2005
    Übrigens: "Restaurieren" würde bedeuten, zeitgemäße Teile dranzuschrauben. Wenn das Bike aber gefahren werden soll, kommen auch modernere Komponenten in Frage. ;)
     
  22. Sawfare

    Sawfare

    Dabei seit
    03/2017
    Was ist denn eine gekröpfte Sattelstütze ?? Wo liegt da der Unterschied zu einer normalen?
     
  23. memphis35

    memphis35

    Dabei seit
    03/2008
    Soll ich für dich googeln oder schaffst du das ?
     
  24. Hammer-Ali

    Hammer-Ali Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..

    Dabei seit
    11/2016
    Also ich würde mir an deiner Stelle die Teile holen, welche Dir on any sunday vorgeschlagen hat. Pedale haste ja schon, ob Du nun noch den Ahead-Vorbau mitsamt Adapter tatsächlich unbedingt benötigst ist schwer von hier zu sagen. Wenn Du bisher schon das Gefühl hattest sehr gestreckt auf deinem Bike zu sitzen, dann wäre ein kürzerer Vorbau jedenfalls anzuraten, der breitere Lenker wirkt da ja auch noch.
    Neue Reifen nur wenn die Alten rissig sind und/oder Du das Gefühl hast mit Ihnen wenig Grip zu haben.
     
  25. RetroRider

    RetroRider

    Dabei seit
    09/2005
    Bei einer gekröpften ist der Klemmkopf nach hinten verschoben, so daß der Einstellbereich bei der Knielot-Einstellung evtl. nicht ausreicht.

    Nachtrag:
    • Zuerst einen der vielen Ratgeber zum Thema Satteleinstellung durchlesen. Da steht z.B. drin, daß das Knielot eingestellt wird, nachdem die korrekte Sitzhöhe eingestellt wurde. Und zum Schluß kommt die Sattelneigung als Feintuning.
    • Danach den Sattel einstellen.
    • Erst dann kannst du überhaupt beurteilen, ob und was im Lenkerbereich verändert werden muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2017
  26. böser_wolf

    böser_wolf TRIEBTRETER

    Dabei seit
    02/2007
    Wenn er sich mit 7xx wohler fühlt
    Ist es vollkommen wurscht was du für ausreichend findest.
    Ich Zb fahr an einem Wheeler 2 Gang Duomatic Klunker einen 760er 50mm rise mit 40mm Vorbau
    Und in der Urzeit des Mtb's sind die Jungs auch so breite Stangen gefahren.