Alutech Fanes - Dämpfer-Kaufberatung

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
3.981
Ort
Augsburg
das kann ich alles so irgendwie nicht unterschreiben und ich fahre auch ne Fanes und habe hier einen CCDBA, einen Monarch RC3 Plus und ein RP23.

der Monarch ist mit Abstand am schlechtesten. Der größte Kritikpunkt gilt mMn der DualFlow Druckstufe. Ich habe hier auch irgendwann mal ne längere Abhandlung über den Monarch in der Fanes geschrieben. Der Übergang von der Low- in die Highspeed Druckstufe ist unschön gelöst. Beim normalen Trail-Riding hat man daher das Gefühl nur den halbe Federweg zu nutzen bzw im mittleren Federweg fest zu hängen. Erst bei größeren Einschlägen macht die Highspeed Druckstufe richtig auf und kann dann richtig gut was wegstecken. Das kann der Monarch richtig gut, aber wie gesagt der Übergang von Low- zu Highspeed ist imho deutlich zu stark zu spüren. Die 3x fach einstellbare Druckstufe braucht es am Fanes auch nicht, ich habe sie nie angerührt. In nem anderen Rad hat mir der Monarch auch nicht gefallen und wurde gegen nen RP23 ersetzt.

Insgesamt finde ich den RP23 besser, er ist noch leichter als der Monarch und funktioniert ebenfalls sehr gut, ist aber linearer. Mir hat das gut getaugt. Ich finde ihn lediglich minimal überdämpft, aber im Großen und Ganzen passt das schon für nen Touren-orientiertes Setup.

kommen wir zum CCDBA. Der funktioniert ganz hervorragend und ich werde ihn auch nie mehr aus der Fanes ausbauen! Die einzige Kritik, die ich habe, ist die fummelige Verstellung mit Werkzeug und falsche Setup-Guides. Man muss den CCDBA ganz anders einstellen als es durch Canecreek angegeben wird und was eigentlich auch dem normalen Verständnis entspricht. Seit dem ich das kapiert habe, ist es der beste Dämpfer, den ich in den letzten Jahren gefahren bin. SO ist die Fanes extrem schluckfreudig, die Dämpfung ist agil und das generiert einen beeindruckenden Grip am HR. Ich bin ja auch überall am Gramm-fuchsen, aber die 200gr Mehrgewicht ist mir diese Performance wert.

insgesamt finde ich den Monarch RC3 Plus somit nur absolutes Mittelmaß, weil es andere Dämpfer gibt, die eigentlich alles besser können. RockShox bewirbt den RC3 zwar als kleinen Vivid (da er teilweise die gleiche Technologie verwendet), aber davon ist er leider meilenweit entfernt.
 

Dampfsti

Steil is Geil!!!
Dabei seit
22. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
682
Ort
Zwischen Wichtelgebirge und der Fränkischen ;-)
Das Ding ist im Moment DIE Referenz am Markt!....

Der Vivid Air ist knapp ein halbes Kilo schwerer und kommt nur schwer an die 30% SAG, siehe ein paar Posts weiter oben...ansonsten ist er sehr plüschig, im DH mag das angenehm sein, auf Touren stört mich das "Im-SAG-hängen" doch sehr.....

.....Leistung und Gewicht sind top! Die verstellbare "Low-Speed-Plattform" wirst du als Tourenfahrer lieben!


Grüße
Jan


Die Referenz???
also ich konnte dem Monarchen in meiem letzten Bike absolut nichts abgewinnen...
Sobald der etwas warm wurde, hat die Dämpfung dermaßen nachgelassen, dass nur noch schwer Traktion am HR zu finden war.

Ich schreib bewusst nichts drüber wie er sich sonst gefahren hat, weil meine Erfahrungen wahrscheinlich nur bedingt auf die Fanes zu übertragen sind.

Monarch ein knappes halbes Kilo leichter als der Vivid Air:lol::lol::lol::lol::lol:
Dann wär ja der Monarch der absolute Wunderdämpfer mit seinen ca. 100g Gewicht...;)

Sind gradmal 200g die der Monarch leichter ist.

Und dieses Gewicht fahr ich doch gern mit mir rum wenn mich der Vivid jedesmal mit einem top Ansprechverhalten und praktisch keinen Wippbewegungen verwöhnt:daumen:

Gerade das Ansprechverhalten/Losbrechmoment des Monarchen war in meinem Ghost Cagua nicht besonders. Vorallem wenns etwas kalt war, geradezu mieserabel.

Davon hab ich bis jetzt beim Vivid Air noch nichts gemerkt, dass der bei Kälte erheblich schlechter funktionieren würde.

Die Lowspeed Druckstufe hat m.M. nach auch einen viel zu groben und noch dazu, zu engen Einstellbereich.

Hört man vll. raus, dass ich kein Freund des Monarch bin.;)
Liegt einfach daran, dass mich der Dämpfer absolut nicht vom Hocker gerissen hat.


@rossifumi
Mein Tipp: Lass den Vivid Air drin, ich glaube nicht dass der Monarch auch nur einwas besser kann...
Der Grund, dass nur schwer die 30% Negativfederweg zu erreichen sind, ist bei dir Fliegengewicht doch sowieso nicht relevant. ;)

Gennerell braucht man, je leichter man ist auch eine weniger straffe Dämpfung.
Das hängt aber auch wieder stark von der Fahrweise ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
451
Ort
Bonn
Also bei Alutech gucken die sich gerade auch mal Manitou Dämpfer an.ich fahre sie auch seit einiger Zeit u.das mit Begeisterung in verschiedenen Rädern.würde daher nen Swinger Expert oder Evolver ISX 6 empfehlen.man müsste nur vorher Fragen,obs die high- oder lowVolume Version sein sollte.die sind genauso gut wie der vivid,aber auch noch ca 100g leichter u.in der Anschaffung u.evtl.Service/Tuning wesentlich günstiger.ich liebe die vielen einstellmöglichkeiten.muss man eben wissen,ob man die haben will.dann ist der Dämpfer absolut Top :) nach dem grundsetup variiert man unterwegs ja nur Kleinigkeiten ;-)
 

ollo

der hat was
Dabei seit
17. April 2004
Punkte Reaktionen
571
Ort
dem Flachen
Bike der Woche
Bike der Woche
Eins vorweg, ich fahre den Dämpfer.... ;)


Das Ding ist im Moment DIE Referenz am Markt!

Der Vivid Air ist knapp ein halbes Kilo schwerer und kommt nur schwer an die 30% SAG, siehe ein paar Posts weiter oben...ansonsten ist er sehr plüschig, im DH mag das angenehm sein, auf Touren stört mich das "Im-SAG-hängen" doch sehr.


Grüße
Jan


da scheinen sie Deinen mit Blei anstelle mit Air gefüllt zu haben ;)
 

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
2.751
Ort
Neustadt
@Osti: Wenn ich das richtig verstehe, bemängelst du, dass der Monarch bei normaler Fahrt nicht den ganzen Federweg freigibt, sondern erst bei gröberen Schlägen; dort aber dann sehr gut arbeitet?

- Also ich möchte das genau SO!

Der Vivid Air ist mMn kein Tourendämpfer, dafür ist er einfach zu plüschig.
Zum CCDBAir kann ich nur Gelesenes wiedergeben, fand ihn aber auch zu teuer.

@Dampfsti: Du hast zwar viel geschrieben, rauslesen kann ich allerdings nur 2 Dinge:

Du bist stark in der Theorie, hast aber keinerlei ErFAHRung mit den Dämpfern in einer Fanes...Wippen hast du z.B. dort eh fast nicht.

Die Temperaturveränderungen kann ich nicht bestätigen, Bike wird bewegt von -10° bis +30°, (auch bei DH-Marathons mit meinen 90kg), kein/kaum Performanceverlust.

Es ist wie immer im Internet, viele Menschen, viele Meinungen.
Ich kann dem Fragesteller nur anbieten zu einer Probefahrt vorbei zu kommen und sich selbst zu überzeugen.

Nix für ungut, aber ich kenne ein paar Spezialisten hier im Forum, wenn man die liest, denkt man, das sind Weltcupfahrer..... wenn man dann mit ihnen fährt, beschleicht einen der Gedanke "und von dem wollte ich mich beraten lassen" ;)

Grüße
Jan

€: An die Erbsenzähler... ich wollte eig schreiben "wiegt knapp das doppelte", stimmt auch nicht ganz, ist aber auch nicht der Kern der Aussage
 
Zuletzt bearbeitet:

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
3.981
Ort
Augsburg
@Osti: Wenn ich das richtig verstehe, bemängelst du, dass der Monarch bei normaler Fahrt nicht den ganzen Federweg freigibt, sondern erst bei gröberen Schlägen; dort aber dann sehr gut arbeitet?

- Also ich möchte das genau SO!

ja, das kann man so interpretieren. Für mich hat sich das jedoch einfach nur unharmonisch angefühlt.

den CCDBA habe ich als OEM-Dämpfer in einem Titus erhalten und wegen gleicher Buchsen- und EInbaumaße dann auch im Fanes ausprobiert.
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte Reaktionen
2.279
Ort
O´-Meal in de wedderau
Das olle Ding mal wieder nach oben schubsen....

Gibt´s in diesem Bereich Neuigkeiten?
Habe gesehen, dass beim Treffen in Bad Oeynhausen eine Fanes komplett auf Zocchi mit einem 053 am Heck unterwegs war.


Das Teil ist dann auch noch mal beim ICB 2.0 Test aufgetaucht. Mich würde mal der direkte Vergleich zwischen dem CC DB und dem 053 interessieren.
Leider kann man den 053 derzeit noch nicht käuflich erwerben und somit steht die Frage im Raum, ob sich die Wartezeiten darauf lohnen?
 
Dabei seit
11. Januar 2011
Punkte Reaktionen
279
Ort
Oberasbach/Nürnberg
Wollte mal meine Erfahrung bezüglich der Dämpfer schreiben. Habe fast 2 Jahre die Fanes mit einem Vivid Air gefahren und seit fast nem halben Jahr zum Monarch Plus RC3 DebonAir gewechselt.

War eigentlich immer mit dem Vivid Air zufrieden, hat alles aufgesaugt und war halt ein Sofa-feeling. Mir war es generell aber etwas zu weich.

Jetzt mit dem Monarch Plus ist irgendwie alles besser geworden.

Uphill: Alle sagen immer die Fanes braucht keine Platform, was auch soweit stimmt, wenn man nur im Sitzen hoch fährt. Allerdings kann ich jetzt zum ersten mal effektiv im Wiegetritt fahren, was vorher keine Sinn hatte. Aber auch beim normalen Kurbeln merkt man einen kleinen Vorteil.

Trail: Hier fahre ich eigentlich den Dämpfer immer offen. Beim "Trail" Modus merke ich keine wesentlichen unterschied zum "Offenen" modus. Die Kennlinie ist aber im Vergleich zum VividAir etwas progressiver und insgesamt etwas straffer. Man hat hier einen bessere Rückmeldung zum untergrund, was aber in keinster weise negativ auffällt, eher sogar positiv.

Downhill: Auch hier eigentlich gleich wie im Trail. Im Bikepark auf den Freeride- sowie den Downhillstrecken konnte ich zu meiner Überraschung nicht feststellen das ich in irgendeiner weise schlechter runter komme, ganz im Gegenteil bin ich so schnell wie noch nie. Bei Sprüngen kann man durch den etwas strafferen Hinterbau auch leichter abziehen.

Mein Fazit: Der Monarch Plus DebonAir ist für mich hier definitiv der bessere Dämpfer. Ich bin dadurch hoch sowie runter schneller geworden. Den VividAir könnte ich mir hier nur noch für reines Downhill geballer vorstellen, bei dem alles nur noch mit Lift gefahren wird.
 

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
2.751
Ort
Neustadt
Würde mich mal interessieren, wie du den DB dann empfindest....meine Erfahrung war deiner sehr ähnlich, mit den beiden von dir genannten..
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte Reaktionen
2.279
Ort
O´-Meal in de wedderau
Der DB ist eine ganz andere Baustelle. Der ist in Druck und Zugstufe in Hi/Lo einstellbar und kann zudem noch die Progression über die Kammer angepasst werden. Wenn der Monarch für dich passt, dann freu dich darüber. Du liegst dann zufällig in der Rock Shox Norm... Solltest du jedoch leichter als 75 kg sein, dann ist das Teil furchtbar überdämpft. Bei mehr als 90 kg ist der Effekt gegenteilig.
Würde dir mal einen isx-6 als Aha-Effekt empfehlen. Der setzt jedoch, genau wie der DB, penibeles Einstellen voraus. Das entfällt beim Monarch fast gänzlich.
@DerandereJan ist mit dem CC Coil in einer ganz anderen Liga unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Januar 2011
Punkte Reaktionen
279
Ort
Oberasbach/Nürnberg
Also ich wiege nackt so ca. 73 kg. Ob es daran liegt ..... keine ahnung.

Man darf den Monarch Plus DebonAir aber nicht mit dem alten (Ohne DebonAir) in einen Topf werfen.
 
Dabei seit
31. August 2013
Punkte Reaktionen
936
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich habe 5 Kilo mehr als @Ghost.1 und kann die Aussagen nur bestätigen. Bei dieser Gewichtsklasse passt der DebonAir in der Fanes wie Arsch auf Eimer ;)
Ansonsten kann man mit einen Shimtuning sicherlich ähnliche Ergebnisse erzielen wie der DB....
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.679
Ort
Leipzig
Den normalen HV in L/M finde ich aber nun wieder an der Fanes genau passend, schön holzig :D - Debonair würde ich glaube mit meinen ca.92kg nicht haben wollen, dies Geschaukel im Sagbereich...nee.
Der Monarch ist schwierig, da so schlecht anpassbar. Hatte ich grad an nem andren Bike, furchtbar.
Ob ich nun den Manitou mir in der Fanes wünschen würde? Hatte den Jahre im Torque, aber das ist ja komplett anders angelenkt.
Vivid Coil ist schön, sehr lebendig :).
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte Reaktionen
2.279
Ort
O´-Meal in de wedderau
Der Manitou funktioniert erstaunlich gut. Der serien Monarch war für mein Empfinden furchtbar holzig. Mit der 55 an der Front kam der Hinterbau nicht mehr mit und das fühlt sich sehr unausgeglichen an. Der ISX ist sehr schön einstellbar und kommt einem perfekt abgestimmten CC DB Air sehr nahe. Der ist noch besser anpassbar, was jedoch schon sehr viel Erfahrung und Zeit vom Fahrer erfordert. Dafür spart man sich das depperte umshimmen und Öltuning, welches bei Monarch & Co. durch die fehlenden Einstellmöglichkeiten für ein perfektes Setup meist notwendig wird.
Da der Manitou aber schon etwas in die Jahre gekommen ist kam die Frage nach einer moderneren Alternative, wie z.b. dem 053, auf (siehe Post weiter oben).
 
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
47
Ort
71101
Also ich weiß ja nicht was für einen Monarch du hast oder hattest aber mein Monarch Plus im L/M Tune funktioniert wunderbar.
Ich wiege fahrfertig 85 kg.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.679
Ort
Leipzig
Beim Monarch egal welche Ausführung hat ja SRAM bereits zugegeben, dass der Durchlass für die Druckstufe zu klein ist - der soll ja 2016 geändert werden.
Daher ist das holzige Gefühl - und das entsprechend flummiartige beim Debonair. Beide mögen keine harten Einschläge und es lässt sich auch durch umshimmen vermutlich nicht ändern.
Mich stört das holzige eher weniger als so ein Flummi - ist zumindest kontrollierter.
Freiwillig kaufen würde ich mir einen Monarch daher nicht, außer ich bekomme den (zB mit Rahmen) hinterhergeworfen.

Wäre ja schön, wenn es mal noch ein paar Alternativen zum CCDB INline gäbe, Marzocchi vielleicht?
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte Reaktionen
2.279
Ort
O´-Meal in de wedderau
@mest1
Waren zwei Monarch HV und ein Plus in verschiedenen Rahmen. Den Debon habe ich mir aufgrund der vorher gemachten Erfahrungen erspart.
Komme bei fast 190 cm mit den 85 kg nicht so ganz hin.

@cxfahrer
Ja, der neue 053 könnte ein ganz großes Ding werden, jedoch ist bisher nichts über das Ding zu erfahren. Habe nur bei Alutech ganz beiläufig gehört, dass man von den Tests mit dem Prototyp im Fanes ganz angetan war. Ob der Dämpfer aber in Serie genau so kommen wird?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.679
Ort
Leipzig
Beim Debonair braucht man bei mehr Gewicht mehr Druck, exponentiell. Erlaubt sind 350 gegenüber 275 beim HV. Ich war schon bei 325, und ich wiege nur 92kg. Dadurch wird er zum einen spürbar progressiver, und zum andern ist er im Sagbereich völlig unterdämpft - mehr Druckstufe und er nutzte den Federweg nicht. Wippte wie blöd - Abhilfe: Debonair komplett zugespacert (also de facto wieder ein HV)...Murks. Mag ja bei 75kg iwie funktionieren.
Mit dem HV gibt es da in der Fanes kein Problem, leicht progressiv ist da ja ok. Nur holzig halt.
 

nrgmac

Trailfox
Dabei seit
15. August 2004
Punkte Reaktionen
2.279
Ort
O´-Meal in de wedderau
Das ist im Grunde das Problem. Der Dämpfer ist ab Werk für eine gewisse Gewichtsklasse konstruiert. Die Dämpfung ist leider in gewissem Maß von der Feder anhängig, da das Medium Luft sich nicht linear verhält. Eine Anpassung der Dämpfungskennlinie zur Feder ist beim Monarch aber auf die Schnelle nicht möglich. Bewegt man sich also außerhalb der "Norm" reagiert der Dämpfer nicht wie gewünscht und man kommt um eine Anpassung nicht umhin. Ob man jetzt Push & Co. Geld hinterherwirft oder lieber gleich einen passenderen Dämpfer kauft bleibt jedem selbst überlassen.
Ach und noch mal: Der Debon hat nur eine größere Luftkammer als der HV. Da ist sonst absolut nix dran geändert. Wers immer noch nicht glaubt schaue sich bitte die Ersatzteilnummern von beiden Dämpfern an oder bestellte sich das "Upgrade-Kit" für 149 €. Aber bitte nicht weinen, wenn da nur die Luftkammer drin liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flying_Elvis

Leergut Erzeuger
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
6
Ort
BI
Ich fahre den MZ Rocco Air WC und bin sehr zufrieden damit. Jürgen hatte mir beim Kauf zu dem Dämpfer geraten. Plattform brauche ich nicht, wenn der Wiegetritt nötig wäre nehme ich den 21. Gang und schiebe:D.
Ich fahre das Setup mit 0,1 to aufgerödelt eher plüschig,(übermäßiges Springen ist nicht mein Ding, bin halt 'nen alter Knacker).
Mein Sohn (17, 60Kg aufgerödelt) fährt in seinem Fanes denselben Dämpfer und mutet ihm schon einiges zu. Funktioniert perfekt.
Auch wenn wir zusammen Trails in den Alpen fahren und es richtig schnell wird, der Hinterbau klebt förmlich am Boden.
Ich kann den Rocco empfehlen.:daumen:
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
1.641
Ort
Reutlingen
Jo. Kann ich bestätigen. Hatte ihn als Übergang von Jü auch mal ne Zeit drin, bis mein Vivid Air kam. Ich hätte den Rocco sofort genommen und drin gelassen, so gut funktionierte er. Und lies sich extrem einfach einstellen. Nicht, wie der Vivid Air.


Sascha
 
Oben