AM/Enduro-Hardtail - Rahmen gesucht

F-N-C

ambitious but rubbish
Dabei seit
26. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
6
Ich trage mich schon länger mit dem Gedanken mein aktuelles Fully nach vielen Jahren mal wieder entweder gegen ein Hardtail zu tauschen oder den Fuhrpark um ein Hardtail für die etwas gröbere Gangart zu erweitern.

Zu meinen Vorstellungen und Wünschen:
Es sollte:
- eine niedrige Rahmenhöhe für viel Bewegungsfreiheit haben.
(Dachte an ~40-45cm bei 83cm Schrittlänge und 178cm, das dürfte genügend Platz bieten.)
- auch einen gelegentlichen Park-Besuch mitmachen, mein aktuelles Fully verträgt das nicht so gut.
- trotzdem Tourentauglich sein. Der Rahmen sollte also nicht zu klein sein, damit ich die Sattelstütze für Anfahrt und längere Fahrtstrecken auch komplett rausziehen kann und anständig sitze.
- horizontale Ausfallenden (oder verstellbare oder Exzenter-Tretlager) haben.
- VIEEEEEEL Platz für dicke Reifen haben. 65mm breite Intense (2,5" +) sind als Hinterreifen angedacht.

Nett wären:
- Sattelstütz-Durchmesser passend für verstellbare Sattelstütze. (30,9mm und bedingt 27,2mm sind ja gängig, möchte eigentlich ungern drauf verzichten.)
- Geometrie für nicht zu lange Gabeln. Angeacht ist entweder komplett starr (!) oder max. 100-120mm
- keine exotischen Maße an Sattelstütze, Innenlager, Ausfallenden, Steuersatz etc. (Mag mich nicht mit 14mm Ausfallern, BMX-Innenlager oder 25mm Sattelstützcehn rumschlagen.)
- wenn es aus Stahl wäre. Mag ich einfach gern.
- wenn der Rahmen nicht zu schwer ist. Bei 2,5kg finde ich, ist Schluss.

Was NICHT sein darf:
- Zu niedriger Rahmen, dass eine Stütze Kilometer weit raus ragt und nicht gescheit versenkbar ist. 40cm bei durchgängigem Sattelrohr sollte Minimum sein.
- So flacher Sitzwinkel, dass man bei ausgezogener Stütze hinter der Achse sitzt.
- So kurze Kettenstreben, dass nur Mini-Reifen und winzige Kettenblätter passen.
-> Der Focus liegt schon auf TOUREN-Tauglichkeit, es sollte halt nur sehr viel Spaß beim Rumtoben machen.

Budget: Für den nackten Rahmen ist bei 250,- Schicht. Wenn noch was sinnvolles als Dreingabe mit dabei ist (Steuersatz-/Gabelset, etc.) oder der Rahmen soooo toll ist, dass ich ohne ihn nicht leben kann, könnte man nochmal drüber reden.

Was ich damit vor habe:
Enspannte "AM"-Touren, auch über 50km. Entspannt hoch, bergab und auf verwinkelten Singletrails es fliegen lassen. 2-3x im Jahr Besuch im Park. Keine Mega-Drops oder riesen Sprüge, wird aber auch seine Zeit in der Luft verbringen.
Angedacht ist erstmal eine 8-Gang Alfine und halbwegs "idiotensichere" Parts ohne das Konto zu sprengen. (Die 8-Gang Alfine ist ja inzwischen incl. Trigger für unter 100,- in der Bucht zu kriegen. Das passt.)
Soll halt die, durch's Fully verschlampte, Fahrtechnik wieder auf Vordermann bringen und einfach zum Spaß-machen da sein. Gerne zum Mißbrauch bei Dreckswetter, wenn's aber so viel Spaß macht, dass das Fully vereinsamt, ist mir das auch egal, wird es eben verscherbelt.

Womit ich bisher mal gefahren bin:
- Ghost Dual Slalom (Bj. ~2002, von einem Freund)
Schön niedriger rahmen, mit Gabel um die 100mm schick wendig, ein richtiges Spaß-Rad. Leider keine Verstellbaren Ausfallenden und wenig Platz für Reifen. (Bei 2,35" Fat Albert war Schluss) Und natürlich nicht mehr zu bekommen.

- Red Bull / Rose "FR-Hardtail" irgendwann um 2004 - genauere Bezeichnung unbekannt (Probefahrt)
Grauslig. Fühlte sich irgendwie "falsch" an. Weiß nicht ob der Lenkwinkel nicht stimmte, die Gabel zu lang war oder oder irgendwas andere verbockt wurde. Es fuhr sich bei niedrigen Geschwindigkeiten kippelig, ließ sich nicht gescheit "mit dem Körper lenken" sondern man musste am Lenker zerren, um die Richtung zu wechseln. Totaler Spaßverderber.

Bisher im Netz angeschaut hab ich mir:
- Santa Cruz Chameleon
Von der Geometrie (würde wohl "M" nehmen) schaut der super aus, kann eigentlich alles, was ich vor habe, hat 'nen super Ruf. Soll stabil sein, verspieltes Fahrverhalten haben, etc. Leider sprengt der das Budget um das dreifache. :(

- Surly 1x1
Als 18" noch von der Höhe noch grade in Ordnung, Länge sollte dann passen. Nicht grade leicht und schaut von den Ausfallenden alles andere als elegant aus. 400,- für ein Set mit Gabel ist auch kein Geschenk.
Dafür viel Platz für fette Reifen.

- DMR Trailstar
Scheint ja recht beliebt zu sein. Leider krummes Sattelstützen-Maß und incl. passender Ausfallenden auch über dem Budget.

Wo ich drüber gestolpert bin:
- Identiti Mr. Hyde
Hat wer Infos dazu? In's Budget passt's noch so grade. Die Homepage gibt leider nichts her.

- On one 456
Hier fehlen mir etwas die Infos bezüglich Reifenfreiheit und Langstrecken Tauglichkeit. Der Preis ist jedenfalls nett.

------------------------------------------

Das Teil muss sich nicht von Heute auf Morgen hier materialisieren, ich habe Zeit und werde mir die auch bei der Auswahl nehmen.

Für Jeden Tip und Hinweis auf einen günstigen Spaß-Rahmen und Vorschläge zu Alternativen zu den oben genannten Rahmen bin ich dankbar.
Wenn das gute Stück (in absehbarer Zeit) lieferbar (auch EU-weit, KK-sei Dank, vieles scheint ja nur von der Insel zu bekommen zu sein) wäre, um so besser.

Danke schon mal!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. August 2009
Punkte für Reaktionen
2.232
Standort
Berlin
Also ich als Trailstar-Fahrer kann dir das Bike nur empfehlen. Ich selbst bin 184cm mit 85cm SL und fahre das DMR in 18". Kann meine Sattelstütze komplett versenken und ebenso weit genug ausfahren. Der Kritikpunkt mit dem kuriosen Sattelrohrmaß ist völlig berechtigt. Ich bin gerade dabei eine KS 850 abzudrehen und zu testen, ob das funktioniert. Falls ja: Problem gelöst und es kann die i7 gekauft und bearbeitet werden.
Das Oberrohr ist in meinen Augen nicht zu kurz und nicht zu lang. Ich nutze das Bike zum 4x, Light-Freeride und kleinere Touren. Alles tadellos. Und dein Budget sollte auch nicht zu sehr überstrapaziert werden. Hb für meinen Rahmen neu vom Händler 270 hingelegt inkl Ausfaller nach Wahl.
Ob 2,5er in den Hinterbau passen, wage ich zu bezweifeln. 2,4er Maxxis der neueren Generation geraten in Konflikt mit der Trägerplatte meiner e13 KeFü. Aber wozu so ne Ballon-Pseudo DHler-Eisdielen-Trecker Reifen?
Was dafür spricht: Stahl:D
Aber leider zu schwer nach deinen Anforderungen.
Vielleicht hab ich ja etwas geholfen.

P.S. Sind wir nicht schonmal zusammen geradelt? Falls ja kannste ja mal mein DMR proberollern.
 

F-N-C

ambitious but rubbish
Dabei seit
26. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
6
Also ich als Trailstar-Fahrer kann dir das Bike nur empfehlen. Ich selbst bin 184cm mit 85cm SL und fahre das DMR in 18".
[...]
Hab für meinen Rahmen neu vom Händler 270 hingelegt inkl Ausfaller nach Wahl.
Ob 2,5er in den Hinterbau passen, wage ich zu bezweifeln.
[...]
Aber wozu so ne Ballon-Pseudo DHler-Eisdielen-Trecker Reifen?
[...]
P.S. Sind wir nicht schonmal zusammen geradelt? Falls ja kannste ja mal mein DMR proberollern.
Danke fü den Tip schon mal.

270 incl. passende Ausfaller ginge so grade noch. Die Sattelstütze stört aber immer noch. Grade wo ich mich an die versenkbare gewöhnt hab.

Mit dem Reifen wäre doof, hab meine ITS Edge mal grade richtig lieb gewonnen. Die wären wohl Pflicht.
(Der 2,35"er hat ~62mm an den Stollen, ein 2,4" Ardent auch.
Andererseits ist eine KeFü eh raus, weil eine Alfine angedacht ist.)

Und ja, ich erinnere mich. Die "Reha-Tour" mit dem "dicken Knie".
Spaß hat's gemacht. :daumen:
Auf das Angebot komme ich gern zurück, mehr vllt. Morgen per PM.
(Dann weiß ich wie und wann ich wo arbeiten darf.)
 
Oben