AM Enduro Laufräder

Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
10
Ort
Wien
Hallo Community,
mein aktuelles Projekt ist es, mein Bike Transition Covert etwas abzuspecken bzw. mit ein paar hochwertigeren Teilen zu versehen.

Mein Augenmerk liegt nach Dämpfer nun auf einen Neuen Laufradsatz.
Ich habe mich bereits etwas eingelesen und bin zu dem Entschluss gekommen das als Nabe die Hope Pro II Evo in Frage kommt.
Bei der Felge bin ich mir allerdings etwas unsicher. Ich liebäugel mit der ZTR Flow.
Ich habe mal den Fragenkatalog ausgefüllt. Hoffe das hilft euch bei meiner Suche weiter.

1) Laufradgröߟe? Welche Einbaubreite/welches Achssystem wird benötigt? (vorne/hinten) Umbaumöglichkeiten auf andere Standards erwünscht?
26" ; 20mm Steckachse/ 9mm Schnellspanner. Umbau erwünscht
2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden?
2,2 - 2,5max eher 2,4
3) Welches Reifensystem soll genutzt werden? "Normaler" Reifen mit Schlauch? Tubeless mit Latexmilch? Geklebte Schlauchreifen? UST
normal evtl. Tubeless
4) Bitte den Einsatzbereich und Fahrstil so genau wie möglich beschreiben. Die Singletrail-Skala bietet ein paar Anhaltspunkte
AM Enduro S3 sehr wenig S4
5) Körpergewicht des Fahrers/der Fahrerin? (Adams-/Evakostüm, falls mit schwerem Rucksack unterwegs bitte mit angeben)
komplett 78kg
6) Bisher hatte ich folgende Laufräder: Mit denen hatte ich folgende Probleme: Im Übrigen hat mich gestört...
XLC Naben mit dt Swiss e530 felge. Schwammiges Gefühl.
7) Budget - was darf's kosten? Hierzu auch Punkt 7 beachten
380€
8) Wo soll gekauft werden? Händler vor Ort? Laufradbauer? Discounter? Eigenbau? Egal
egal eher kein Discounter
9) Klar sollte sein, dass nicht alle Wünsche zu jedem günstigen Preis realisiert werden können. Die Frage ist dann, an welchem Punkt man am ehesten bereit ist, Kompromisse einzugehen. Dies wird oft umschrieben mit einem Zitat von Keith Bontrager: "Strong, light, cheap - choose two." Daher: Bitte gewichten, was dem Käufer am wichtigsten ist (mit dem wichtigsten anfangen):
- Stabilität - Steifigkeit - Zuverlässigkeit - Gewicht - Optik
10) Sonstige Wünsche: Etwa Farbwünsche, lauter/leiser Freilauf, bestimmte Zielvorstellung des Laufradgewichts ...
Nabe Rot eloxiert, Felge Schwarz. Gewicht ~ 1800g
11) Bisher im Rennen sind bei mir folgende Laufradsätze (mit Link), Über die ich mich bereits über die Suchfunktion informiert habe:
http://bikemarkt.mtb-news.de/article/286853-hope-hoops-pro-ii-evo-flow-ex-arch-ex-crest-26-650b-29er

Was ist von dem Angebot zu halten? Preis ist ja mal Top und würde mich sehr interessieren.

Besten dank schonmal für eure Hilfe
Flo
 
D

Deleted 235477

Guest
Halloo,

ich hab mir den hier bestellt http://laufraddesign.de/custommade-...un-works-4way-pro-naben-und-spank-felgen.html.

Mit Subrosa und Revolution kommst du auf 400€ meine wiegen mit Felgenband 1830g.

Ich denk der LRS ist Stabil und Bezahlbar.


Ich hab gerade Probleme mit dem Naben Gewinde, wenn das rum ist werde ich über den Shop mal berichten.

So viel kann ich schon sagen.

Hab am 7.01 bestellt und am 23.01 hatte ich sie in der Hand, leider mit falschen Achsen Adapter, Händler war freundlich und sendet mir passenden Adapter zu.


Alternativ:

http://www.actionsports.de/de/Laufr...Light-disc-1790g-Laufradsatz-26er::51955.html



Gibt es auch mit Hope:

http://laufraddesign.de/custommade-...-2-evo-disc-laufradsatz-mit-spank-felgen.html
 
Dabei seit
9. März 2004
Punkte Reaktionen
213
Ort
Schwelm
Ich kann Dir auf jeden Fall sagen, dass Du mit den Naben, gerade bei Deinem angepeilten Preisniveau mMn sehr gut liegst. Ich fahre zwei Laufradsätze mit Hope Naben und der DT 5.1 Felge. Einen am Freerider und einen am AM. Die Räder laufen wie am ersten Tag. Die Flow Felge war auch in meiner engeren Wahl für das AM, hatte dann aber ein sehr gutes Angebot mit der DT Felge.

Grüße
Der böse Wolf
 
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
10
Ort
Wien
Also ich denke das ich bei der Hope Nabe bleibe.

Aber mit der Felge würde ich mir gerne noch alternativen anhören. Wie ist den z.b. die Subrosa Evo 30 AL von Spank im vergleich zur Flow ex?

Eine andere Frage stellt sich mir noch, was denkt ihr würde mein alter LRS bringen?

danke schonmal für die Hilfe
Flo
 
D

Deleted 235477

Guest
Die Subrosa sind einfach Stabiler, bei S4 Trails würde ICH die Subrosa nehmen.

Mit 380€ und Hope wird der LRS eher bei 1950g liegen als bei 1800.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.163
Ort
<*)))><
Hallo Community,
mein aktuelles Projekt ist es, mein Bike Transition Covert etwas abzuspecken bzw. mit ein paar hochwertigeren Teilen zu versehen.

Mein Augenmerk liegt nach Dämpfer nun auf einen Neuen Laufradsatz.
Ich habe mich bereits etwas eingelesen und bin zu dem Entschluss gekommen das als Nabe die Hope Pro II Evo in Frage kommt.
Bei der Felge bin ich mir allerdings etwas unsicher. Ich liebäugel mit der ZTR Flow.
Ich habe mal den Fragenkatalog ausgefüllt. Hoffe das hilft euch bei meiner Suche weiter.

1) Laufradgröߟe? Welche Einbaubreite/welches Achssystem wird benötigt? (vorne/hinten) Umbaumöglichkeiten auf andere Standards erwünscht?
26" ; 20mm Steckachse/ 9mm Schnellspanner. Umbau erwünscht
2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden?
2,2 - 2,5max eher 2,4
3) Welches Reifensystem soll genutzt werden? "Normaler" Reifen mit Schlauch? Tubeless mit Latexmilch? Geklebte Schlauchreifen? UST
normal evtl. Tubeless
4) Bitte den Einsatzbereich und Fahrstil so genau wie möglich beschreiben. Die Singletrail-Skala bietet ein paar Anhaltspunkte
AM Enduro S3 sehr wenig S4
5) Körpergewicht des Fahrers/der Fahrerin? (Adams-/Evakostüm, falls mit schwerem Rucksack unterwegs bitte mit angeben)
komplett 78kg
6) Bisher hatte ich folgende Laufräder: Mit denen hatte ich folgende Probleme: Im Übrigen hat mich gestört...
XLC Naben mit dt Swiss e530 felge. Schwammiges Gefühl.
7) Budget - was darf's kosten? Hierzu auch Punkt 7 beachten
380€
8) Wo soll gekauft werden? Händler vor Ort? Laufradbauer? Discounter? Eigenbau? Egal
egal eher kein Discounter
9) Klar sollte sein, dass nicht alle Wünsche zu jedem günstigen Preis realisiert werden können. Die Frage ist dann, an welchem Punkt man am ehesten bereit ist, Kompromisse einzugehen. Dies wird oft umschrieben mit einem Zitat von Keith Bontrager: "Strong, light, cheap - choose two." Daher: Bitte gewichten, was dem Käufer am wichtigsten ist (mit dem wichtigsten anfangen):
- Stabilität - Steifigkeit - Zuverlässigkeit - Gewicht - Optik
10) Sonstige Wünsche: Etwa Farbwünsche, lauter/leiser Freilauf, bestimmte Zielvorstellung des Laufradgewichts ...
Nabe Rot eloxiert, Felge Schwarz. Gewicht ~ 1800g
11) Bisher im Rennen sind bei mir folgende Laufradsätze (mit Link), Über die ich mich bereits über die Suchfunktion informiert habe:
http://bikemarkt.mtb-news.de/article/286853-hope-hoops-pro-ii-evo-flow-ex-arch-ex-crest-26-650b-29er

Was ist von dem Angebot zu halten? Preis ist ja mal Top und würde mich sehr interessieren.

Besten dank schonmal für eure Hilfe
Flo
Hallo Flo,

hab den LR bei 11) vor etwas über 2 jahren gekauft. Bin super zufrieden damit. Vorteil der Hopenabe ist, dass du sie auf alle Standards umbauen kannst. Reifenbreite ist bei mir 2,25 bis 2,4. Die Felge ist ideal für tubeless wobei ich zur Zeit mit Latexschläuchen unterwegs bin. Rein technisch gesehen, hält die Felge alles aus bis S3 und ist recht stabil. Bin kein Leichtgewicht und habe einen recht "ruppigen" ;-) Fahrstil.
Da fühlt sich nix schwammig oder so an. Der LRS wurde von dem Anbieter nochmal nachzentriert und abgedrückt und ist ausreichend stramm eingespeicht. Nach etwas über 2 Jahren ist bei diesem Laufradsatz der Alu-Freilaufkörper ausgeschlagen gewesen und ich hab ihn gegen einen aus Stahl austauschen lassen. Das war recht preiswert und wurde schnell gelöst. Kann den Service des Anbieters also voll empfehlen....hoffe, das hilft Dir.

Gruß
Sven
 
Dabei seit
1. September 2002
Punkte Reaktionen
563
Ort
Nürnberg
Als alternative Felge könntest du dir mal die WTB Frequency I25 ansehen. Liegt vom Gewicht etwa auf gleicher Höhe mit der Flow EX soll aber etwas steifer sein und kostet nur ca die hälfte. Man liest bisher nur gutes über die Felgen. Die wird wahrscheinlich meine nächste Felge.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
2.936
von der stabilität her hast du bei den relevanten 25C felgen folgende reihung:
spank subrosa al30 evo - wtb frequenzy i 25 - notubes ztr flow ex

@Sven_Kiel : warum soll die felge rein technisch gesehen nur bis S3 halten? was isn dann bei > S3 ?

ICH persönlich würde die frequenzy i25 nehmen. bin die i23 2 jahre ohne probleme am enduro gefahren. nicht einmal nachzentriert. habe nackig 96 kg.
 
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
10
Ort
Wien
Hi also wie würde die felge Tubeles funktionieren?
Habe damit absolut keine erfahrung und würde in Zukunft das ganze gerne mal probieren. Und hat wer ein Abgebot wo ich das ganze direkt mit der Hopenabe für meinen angegeben Preis bekomme?

lg
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.163
Ort
<*)))><
Als alternative Felge könntest du dir mal die WTB Frequency I25 ansehen....kostet nur ca die hälfte...

Die WTB Frequency I25 fand ich auch interessant aber als fertiger Laufradsatz ist er doch eher teurer als ein Hope Hoops LRS, oder!?

p.s.: die Hope kannst Du mit dem yellowtape tubeless fahren. die wtb geht zwar, aber nicht offiziell...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. August 2012
Punkte Reaktionen
876
Ort
Biberach an der Riß
p.s.: die Hope kannst Du mit dem yellowtape tubeless fahren. die wtb geht zwar, aber nicht offiziell...

Woher hast du denn diese Info???

Schau mal was speziell auf der Homepage steht bei der WTB:
Frequency rims are renowned for their craftsmanship, durability, rigidity, and tubeless simplicity. A UST-compliant inner rim profile provides standards-driven consistency while a tape and sealant system eliminates precious rotational weight.
 
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
10
Ort
Wien
Also ich habe aktuell das Gefühl das mein gepostetes Angebot das aktuell beste Preis/Leistungs Verhältnis hat oder was meint ihr?
Mit der Felge werde ich ja vermutlich auch nichts falsch machen.

S4 passagen sind wirklich sehr sehr selten und nur ganz kurze Stücken.
 
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
10
Ort
Wien
Hallo Flo,

hab den LR bei 11) vor etwas über 2 jahren gekauft. Bin super zufrieden damit. Vorteil der Hopenabe ist, dass du sie auf alle Standards umbauen kannst. Reifenbreite ist bei mir 2,25 bis 2,4. Die Felge ist ideal für tubeless wobei ich zur Zeit mit Latexschläuchen unterwegs bin. Rein technisch gesehen, hält die Felge alles aus bis S3 und ist recht stabil. Bin kein Leichtgewicht und habe einen recht "ruppigen" ;-) Fahrstil.
Da fühlt sich nix schwammig oder so an. Der LRS wurde von dem Anbieter nochmal nachzentriert und abgedrückt und ist ausreichend stramm eingespeicht. Nach etwas über 2 Jahren ist bei diesem Laufradsatz der Alu-Freilaufkörper ausgeschlagen gewesen und ich hab ihn gegen einen aus Stahl austauschen lassen. Das war recht preiswert und wurde schnell gelöst. Kann den Service des Anbieters also voll empfehlen....hoffe, das hilft Dir.

Gruß
Sven

Hi Sven, danke für deine Antwort!
Kannst du mir sagen was dein LRS ungefähr wiegt?

lg Flo
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.163
Ort
<*)))><
Woher hast du denn diese Info???

Schau mal was speziell auf der Homepage steht bei der WTB:
Frequency rims are renowned for their craftsmanship, durability, rigidity, and tubeless simplicity. A UST-compliant inner rim profile provides standards-driven consistency while a tape and sealant system eliminates precious rotational weight.

sorry, hab ich tatsächlich verwechselt.
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.163
Ort
<*)))><

rzr1911

Killerspielspieler :O
Dabei seit
11. Juni 2011
Punkte Reaktionen
7
Ort
Herrsching
Befinde mich selbst gerade bei dem Thema und versuche mich hier mal ranzuhängen :) Ich habe bisher einen alten LRS im 26" Enduro gefahren bestehend aus SunRingle MTX33 und Hope HR-Nabe. Speichentyp/Hersteller unbekannt. Der LRS ist natürlich bombenstabil, aber leider ist das Gewicht auf Touren ein Killer. Da ich nun aber ein 650B Rahmen ansteht, die Frage: Welche Felgen würdet ihr empfehlen?
- Gewicht sind 95kg in voller Montur
- Fahrstil ist eigentlich sauber, aber wenn ich mit dem Bike gerade Lust habe, etwas rumzutrailn oder zu shreddn, dann fahr ich ohne Rücksicht auf den LRS über Stock und Stein. ST Skala wäre bei mir ebenfalls überwiegend S3 - hin und wieder mal mehr. Wenn ich manchmal zu schnell auf nen Hindernis draufhalte, heb ich gerne auch mal nur das VR hoch und lass das Hinterrad dann einfach dagegen/drüber laufen -> Flow Ex wird hier glaube ich an seine Grenzen stoßen oder?
- Reifen sind mir aktuell für 650B noch nicht sicher, wird sich aber alles im Bereich von 2.35 bis 2.5 Vorne und 2.2 bis 2.4 Hinten bewegen. (Schätzungsweise Hans Dampf, Maxxis Minion F, Conti Trail King/ Mountain King)
- Luftdruck auf Abfahrten ist immer nach dem Motto: So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich
- Im Auge waren für 26" Spank Subrosa/Flow EX wobei die Notubes da rausgeflogen sind (Verdacht auf frühzeitiges Ableben durch Benutzung von mir :D ) und jetzt für die 650B Geschichte, war mir die WTB Frequency 23i bzw. 25i aufgefallen wobei ich da kaum Ahnung von habe was zu bevorzugen ist und warum... Bestand an Teilen ist meine Hope 2 Evo HR welche via Adapter auch die X12 142mm mitmacht im neuen Rahmen und eine 20mm Veltec DH Nabe vorn -> würde ich wenns preislich klappt tauschen gegen eine Hope oder was gleichwertigeres. Vorschläge für ne andere VR Nabe sind natürlich herzlichst willkommen!
- Budget würde ich nicht festlegen wollen, sondern am Ende abwägen ob mir die Vorteile/Nachteile die Ersparnis/Mehrkosten wert sind
- Rein Optisch finde ich die WTB am schönsten. Nippel wären mir die orangenen Polyax von Sapim am liebsten und Speichen in schwarz bevorzugt. Silber geht notfalls auch noch, aber eher ungern, da Rahmen und Gabel (Pike) auch sehr auf den schwarzen Look setzen. Evtl. reists mich und ich mach mir die 2 Speichen am Ventil wieder weiß :D
 
Dabei seit
1. September 2002
Punkte Reaktionen
563
Ort
Nürnberg
Ich stand vor der selben Entscheidung.
Steige um auf 650B und habe jetzt auch nur noch ein Bike für alles, deshalb wollte ich einen Laufradsatz der auch heftigere Trails überlebt aber er sollte trotzdem nicht all zu schwer werden.
Habe mich dann als Felge für die WTB Frequency I25 entschieden, da sie etwas steifer sein soll als eine Flow EX. Naben wurden bei mir Tune King und Kong. Speichen hätte ich gerne die Sapim CX Ray genommen, allerdings würden die ca 90€ mehr kosten und "nur" 40g sparen. Deshalb viel meine Wahl hier auf Sapim D-Light und Laser, somit bleibt das ganze auch im preislichen Rahmen.
Denke das wird ein stabiler und nicht all zu schwerer Laufradsatz.
 
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
10
Ort
Wien
Hey Leute ich musste das ganze thema etwas hinten anstellen... Nun ist es aber akut da der aktuelle LRS solangsam den geist aufgibt!
Ich habe derzeit zwei angebote!
Einen neuen DT Swiss E2000 LRS und einen Hope Pro 2 Evo mit WTB ST i23 TCS Felgen!
Unabhängig vom Preis welchen würdet ihr mir empfehlen?
Handelt es sich bei der WTB Felge umd die Frequenzy I23?
 
Dabei seit
27. August 2012
Punkte Reaktionen
876
Ort
Biberach an der Riß
Hi,
bei der WTB handelt es sich wie du oben schreibst um die ST ;-)
Die ist etwas schwerer als die frequency (ca. 70g/Felge).
Wie diese ist kann ich dir nicht sagen - nur soviel, dass ich mit meiner WTB i23 KOM und ein Bekannter - der um die 100kg hat - mit seiner Frequency völlig zufrieden sind.
Bei DT hab ich im Hinterkopf, dass da irgendwas war mit Ersatzteilversorgung und Service nur beim DT Swiss Vertragshändler?!
Kann mich aber auch irren, gibt glaub viele Threads zu dem LRS.
 
Oben