Analoge Fotoserie von Peter Kaiser: Mit der Hasselblad beim Crankworx-Slopestyle

Analoge Fotoserie von Peter Kaiser: Mit der Hasselblad beim Crankworx-Slopestyle

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNy9hZDkwZjRiYTljMDM4MDEwOWY0YTQ2MzU5NjdlZDU0YTkxMTdkMTEwLmpwZw.jpg
Einen besonderen Blick hinter die Kulissen des Crankworx Innsbruck gibt es in diesem Jahr von Peter Kaiser. Mit zwei analogen Kameras bewaffnet war der österreichische MTB-Profi im Finale nicht als Fahrer dabei, sondern als Fotograf – wir veröffentlichen die besten Fotos seiner Serie. Viel Spaß!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Analoge Fotoserie von Peter Kaiser: Mit der Hasselblad beim Crankworx-Slopestyle
 
Dabei seit
17. Juni 2020
Punkte Reaktionen
19
Das Bild verstehe ich nicht:

Auf dem Negativ steht Portra 400, ist aber ein s/w-Bild. In den EXIF-Daten steht wiederum, dass das Bild mit einer 7r2 aufgenommen wurde (wobei es auch sein kann, das er das Negativ mit einer DSLR und Makro-Objektiv digitalisiert hat).
Wie dem auch sei, warum nehm ich einen Portra, wenn ich dann doch s/w haben will? Dann kann ich auch gleich digital fotografieren und einen Analog-Filter draufklatschen.
 

dasK

durchaus ausbaufähig
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
2.167
wobei es auch sein kann, das er das Negativ mit einer DSLR und Makro-Objektiv digitalisiert hat
Was ja durchaus üblich ist. Entweder haben die EXIF den entsprechenden Negativscanner, oder halt eine DSLR/DSLM drin stehen.

...warum nehm ich einen Portra, wenn ich dann doch s/w haben will? Dann kann ich auch gleich digital fotografieren und einen Analog-Filter draufklatschen.
Weil die analoge Fotografie nun mal das Medium "vorgibt" (sofern man nicht zwei MF Kameras mit verschiedenen Filmen rumschleppen möchte). Wenn man im Voraus nicht ganz sicher ist, dass man ausschließlich in SW fotografieren will, ist der Kompromiss halt der Farbfilm. Ab und an kommt es vor, dass ein Foto in SW eine deutlich bessere Wirkung hat, als in Farbe. Die Gegenprobe sollte man mal machen, wenn man die Bilder bearbeitet.
Der Portra 400 ist mit seinem feinen Korn auch sehr geeignet für eine SW Darstellung. Viele SW Filme haben bei 400 ASA mehr Korn und leider ist es mittlerweile auch so, dass man kaum noch gute Filme (ob Farbe oder SW) zu angemessenen Preisen bekommt. Da muss man oft nehmen, was noch zu bekommen ist. Aber der Portra an sich ist ein absolut hervorragender Film.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. September 2016
Punkte Reaktionen
1
Was ja durchaus üblich ist. Entweder haben die EXIF den entsprechenden Negativscanner, oder halt eine DSLR/DSLM drin stehen.


Weil die analoge Fotografie nun mal das Medium "vorgibt" (sofern man nicht zwei MF Kameras mit verschiedenen Filmen rumschleppen möchte). Wenn man im Voraus nicht ganz sicher ist, dass man ausschließlich in SW fotografieren will, ist der Kompromiss halt der Farbfilm. Ab und an kommt es vor, dass ein Foto in SW eine deutlich bessere Wirkung hat, als in Farbe. Die Gegenprobe sollte man mal machen, wenn man die Bilder bearbeitet.
Der Portra 400 ist mit seinem feinen Korn auch sehr geeignet für eine SW Darstellung. Viele SW Filme haben bei 400 ASA mehr Korn und leider ist es mittlerweile auch so, dass man kaum noch gute Filme (ob Farbe oder SW) zu angemessenen Preisen bekommt. Das muss man oft nehmen, was noch zu bekommen ist. Aber der Portra an sich ist ein absolut hervorragender Film.
@Ultrajochen genau wie hier erklärt. Ich wollt die Mittelformat Fotos generell in Farbe, dieses hat mir aber dann nach dem scannen in Schwarz-Weiß besser gefallen.

Gescannt hab ich alles mit einer A7R2 / 50mm Macro Linse.
 
Dabei seit
17. Juni 2020
Punkte Reaktionen
19
Ich hab für mich selbst die Regel festgelegt, dass ich das nicht mache (also Farbfilm in s/w umwandeln). Vielleich ist mir das gerade deshalb so stark ins Auge gefallen. Die Fotos selbst sind aber super, da gibts überhaupt nix zu meckern.
Auch super wenn man das Biken und auch die (analoge) Fotografie, so miteinander verbinden kann. Da kannst du dich echt glücklich schätzen. :)
 
Dabei seit
4. April 2021
Punkte Reaktionen
29
Das Foto vom Wässern der Strecke ist das Beste...

Grüße von einem, der mit Nikon F3 und FM2 groß geworden ist.

P. S. :Kodak Tri - X 400 wäre der Film der Wahl um vom Style klar als analog rüber zu kommen
 
Oben