Anderes Bike--Hardtail oder Fully gebraucht

Dabei seit
23. Februar 2019
Punkte Reaktionen
2
Hallo.
Habe bisher ein Copperhead 3+ (2019) mit 27,5"+ MagicM und HansDampf Bereifung und Teleskop Sattelstütze.Rahmenhöhe ist glaub ich 48cm.
Irgendwie freunde ich mich auf Trails (S1+S2) mit dem Copperhead nicht so richtig an. Kommt mir irgendwie zu hoch und vor allem unhandlich vor.
Habe mir nun überlegt vielleicht ein anderes Bike zuzulegen.
Nach Durchsicht von gefühlt 1000 Threads und etlichen Tests, weiß ich immer noch nicht was es werden soll.
  • Reicht ein Hardtail oder ist ein Fully besser---wie gesagt S1/S2 Trails, kein Bikepark . S3 kommen nicht in Betracht wegen Fahrkönnen.
  • S oder M bei einer Beinlänge von 75cm und 168cm Größe?
  • Was spricht gegen ein älteres Rad mit 26"?
  • 26", 27,5" oder 29" Bereifung?


Zur Auswahl mal so
Fully:
1.Rose ROOT MILLER 1
2.cube-stereo-140-hpc-sl-27,5
3.Canyon Neuron CF 8.0
4. merida-one-twenty-xt-edition
5.Ghost SL AMR 6.9 LC
6.Radon Swoop 9.0

Hardtail:
Keine Ahnung---Gerne Vorschläge

Gebraucht:

10.Ghost SL AMR X5 Mountainbike 27,5" für 1250.-€

11.Giant reign 2LTD (2017) 1600.-€

12.spezialized enduro 26 Zoll für 1200.-€

13.Norco Aurum One Boxxer 1500.-€

14.Specialized Stumpjumper mtb fully fsr Comp EVO 26 von 2014 für 1200.-€

 

null-2wo

hellblaue mütze, lutscher hinter'm ohr
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
68.896
Ort
null-8cht-n9un
Bike der Woche
Bike der Woche
puah, wo fang ich an...?

ich denke, für dein anforderungsprofil is der federwegsbereich 130-150 mm das richtige.

Reicht ein Hardtail oder ist ein Fully besser---wie gesagt S1/S2 Trails, kein Bikepark . S3 kommen nicht in Betracht wegen Fahrkönnen.
ob du ein fully oder hardtail willst, ist mehr oder weniger geschmackssache- ein hardtail ist (vor allem bergab) anstrengender zu fahren, fördert aber die entwicklung in der fahrtechnik und hat noch andere vorteile. günstiger, weniger wartungsaufwand, usw.
S oder M bei einer Beinlänge von 75cm und 168cm Größe?
bisschen von der exakten geometrie des wunschrades abhängig. der kleinere rahmen ist wendiger, verspielter, nervöser - der größere laufruhiger, sicherer, aber braucht etwas mehr input. vielleicht sollten wir uns zuerst die räder anschauen.

Was spricht gegen ein älteres Rad mit 26"?
gegen die laufradgröße: es gibt nicht mehr so viele reifen und sonstige (neue) erstazteile, und es weder ständig weniger. gegen das komplettrad: seit der einführung von 29 und 27,5" hat sich, insbesondere in den letzten +/-6 jahren, die geometrie der räder stark entwickelt. mehr als in den 15 jahren davor. das ist mE das hauptargument dagegen, denn die nachteile der "alten" geometrien hast du ja bereits erkannd und treffend beschrieben.

26", 27,5" oder 29" Bereifung?
bei deiner körpergröße kommen beide (!) radgrößen in frage. ich würde mal keine von vornherein ausschließen.

Fully:
1.Rose ROOT MILLER 1
2.cube-stereo-140-hpc-sl-27,5
3.Canyon Neuron CF 8.0
4. merida-one-twenty-xt-edition
5.Ghost SL AMR 6.9 LC
6.Radon Swoop 9.0
im prinzip alle okay, das merida ist bisschen "wenig", das radon bisschen "viel". ich schlussfolgere aus deinen vorschlägen, dass dein budget ca. € 3k beträgt?

Gebraucht:

10.Ghost SL AMR X5 Mountainbike 27,5" für 1250.-€

11.Giant reign 2LTD (2017) 1600.-€

12.spezialized enduro 26 Zoll für 1200.-€

13.Norco Aurum One Boxxer 1500.-€

14.Specialized Stumpjumper mtb fully fsr Comp EVO 26 von 2014 für 1200.-€

das ist ohne die entsprechenden links schwierig einzuschätzen, wenn man die qualität und den verbrauchsgrad der komponenten nicht abschätzen kann. ich würde kein 26" mehr nehmen, sonst biste zeitnah wieder an der stelle wo du ein neues bike willst.

das norco aurum is ein reinrassiges downhill-racebike, das macht ab s3+ erst richtig sinn.






wie groß/schwer/alt bist du?
bist du schon mal irgendwas probe gefahren, außer deinem bulls copperhead?
wie viel kohle möchtest du investieren?
kannst du selbst schrauben, oder bist du auf deinen bikeshop angewiesen?
brauchst du ggf. noch mehr sachen? (helm, rucksack, klamotten, wasauchimmer) was auch mit dem budget abgedeckt werden soll?
 
Dabei seit
23. Februar 2019
Punkte Reaktionen
2
wie groß/schwer/alt bist du?
bist du schon mal irgendwas probe gefahren, außer deinem bulls copperhead?
wie viel kohle möchtest du investieren?
kannst du selbst schrauben, oder bist du auf deinen bikeshop angewiesen?
brauchst du ggf. noch mehr sachen? (helm, rucksack, klamotten, wasauchimmer) was auch mit dem budget abgedeckt werden soll?
168cm , 77kg aber trainiert, 51J

Selber schrauben --nein
Probesitzen vor dem damaligen Kauf--- Scott Contessa, Bulls Copperhead,Kona Unit,Cannondale Trail. Fand 29" irgendwie komisch. Kommt wohl dass ich 18Jahre nur 26" gefahren bin.

Budget nur für Rad---ca. 3000€ alles andere habe ich soweit.

im prinzip alle okay, das merida ist bisschen "wenig", das radon bisschen "viel". ich schlussfolgere aus deinen vorschlägen, dass dein budget ca. € 3k beträgt?

Merida war mal Testsieger so weit ich weiß und was heißt "wenig" bzw "bisschen viel" (Radon)
 
Dabei seit
23. Februar 2019
Punkte Reaktionen
2
@Nixblick0815 zu einer Entscheidung gekommen? Hab nämlich ein ähnliches Profil.
Nicht mal annähernd.:oops:

Habe noch gebrauchte zur Auswahl:

Giant reign 2 LTD 2017 Größe M BJ2017​

Fully Simplon KURO 27,5 Zoll Größe M BJ2016​

YT JEFFSY Base 29 Twotone Blue M BJ2020​

Cannondale Jekyll Alloy 4 - 2015​

alle so um die 1500-1800.-€

Denke aber dass M sogar zu groß ist.
 
Oben Unten