Andix - von Kolumbien nach Feuerland

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.637
Standort
Graz
Sensationelle letzte Seiten!!! :)

Herrliche Bilder, geilste Berge, grandiose Hendl und Meersau Geschichten! So soll's sein! :)

@stuntzi
Lass es lieber nicht! :D
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
14.07. 09:20 San Marcos, 2260m


Weltmeistercamp bei Matara.


Morgensonnendownhill nach San Marcos. In den letzten beiden Tagen waren die Anden ein bisserl "flachhügelig". Das sollte sich spätestens übermorgen wieder ändern, am Horizont kann mans schon erkennen. Und in ein bis zwei Wochen sind dann endlich richtige Berge angesagt, Huaraz und die Cordillera Blanca rücken immer näher. Wird auch langsam Zeit, kaum fünfeinhalbtausend Kilometer nach Tourstart ;-).
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
14.07. 12:30 Flusstal zwischen San Marcos und Cajabamba, 2000m

Wenn man sich die Gegend hier so anguckt, sieht man überall Pisten die auf Gipfel führen und auch einen Haufen kleine Wegerl die im Zickzack auf die Hänge gemalt sind. Leider tu ich mir recht schwer, diese Teile vernünftig miteinander zu verbinden. Sind wohl in den allermeisten Fällen Sackgassen: Die Pisten enden an alten Minenschächten und die Wege führen zu irgendwelchen Häusern oder Feldern. Meine Karten geben auch nix her: OpenStreetMap kann man in Nordperu komplett in der Pfeife rauchen. Google Hybridkarten sind gut genug für die Pisten, aber auf Singletrackniveau reichen sie nicht runter.


Wie auch immer... auf einem 2600er-Pass hinter San Marcos seh ich plötzlich ein "Inkatrail-Schild". Das muss natürlich probiert werden!


Der Pfad fängt recht vielversprechend an, ...


... endet aber schon bald in einer großen Baustelle.


Auch in Peru lässt sich das Rad der Zeit nicht zurückdrehen. Mein schöner Inkatrail verschwindet alsbald unter der Neubaustraße. Schade, aber macht nix. Immerhin zweihundert von sechshundert Hömes waren lustig... und die Gegend gefällt mir trotzdem irgendwie.


Die Peruaner hier stehen übrigens total auf ihre Hüte, egal ob an der Wand...


... oder auf dem Kopf. Ohne gehts nicht!
 

_bergpeter_

radelt nur im gebüsch!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte für Reaktionen
57
Standort
A- Wienerwald
Huaraz naht langsam aber sicher, also noch ein paar Anregungen was man da so alles anstellen kann:
Wenn ihr von Norden kommt, empfehle ich euch erstmals den Abstecher von Yungay aus zur Laguna Lianganuco und weiter hoch zum Puertachuelo Pass 4710m über den auch der berühmte Santa Cruz Trail führt, wo man auf einem anspruchsvollem Trail wieder runterradeln kann. Beschreibung hier unter post2003.
Am Nordende von Huaraz lebt ein guter Freund von mir, Eric Albino Lliuya, ich habe ihn in Ecuador kennengelernt, er war auch schon bei mir in Österreich auf Besuch. Er ist ein junger Bursch und betreibt gemeinsam mit seinem Vater einen international bekannten Mountaineering und Tour Operator Laden, falls ihr seinen Kontakt suchen wollt: http://www.peru-expeditions.org/contact.php
Ich denke das euch eine Einladung zu einer Nacht in seinem einfachen Haus sicher ist, wenn ihr sagt, das ihr Freunde von "Pedro de Austria" seid, ich war ja 2013 auch bei ihm zu Gast.
Neben dem schon unter post2000 genannten wirklich empfehlenswerten Tagesausflug zur Laguna Wilcacocha haben wir von Huaraz noch eine kleine Bergtour auf den 5686m hohen Vallunarajo gemacht, eine einfache Gletschertour die von vielen Bergsteigern zum Aklimatisieren gemacht wird. Falls euch das interessiert, Steigeisen und Seil, evetuell auch einen Führer bekommt man in jedem der zahlreichen kleinen Touristenshops - Berführerbüros in Huaraz. Eric ist euch gegebenfalls sicher behilflich. Der Normalweg ist sogar auf OSM eingezeichnet und auf Google Earth lässt sich die Aufstiegsspur deutlich ausnehmen. Abenteuerlich schon die Anfahrt zur schönen Laguna Llaca, dann die ersten 600Hm sehr steil zum Aufsteigen, auf 5000 beginnt der flache Gletscher, und wer nicht umdreht steht dann bald am Gipfel :) Großartiger Aussichtsberg!
Anbei ein paar Bilder und der GPS track, vielleicht interessiert euch das als Abwechslung zum Radlfahrn?

IMG_1458.JPG IMG_1484.JPG IMG_1552.JPG IMG_1556.JPG IMG_1570.JPG IMG_1581n.jpg P1070323.JPG P1070324.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

_bergpeter_

radelt nur im gebüsch!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte für Reaktionen
57
Standort
A- Wienerwald
Für unsere Gruppe waren jedenfalls die Tage in Huaraz vor allem zum Akklimatisieren, das eigentliche Ziel war eine Umrundung der Cordillera Huayhuash mit dem MTB. Berühmt ist diese Gebirge durch das Buch von Joe Simpson "Sturz ins Leere" geworden. Grundsätzlich ist das eine imposante Tekkingtour, sie gehört zu den schönsten auf der Erde! Man ist ca 10Tage unterwegs, überschreitet jeden Tag einen 4700 bis 5000m hohen Pass, sieht in dieser Zeit kaum eine Siedlung noch eine Straße, auch keinen Handymast und drum auch kein Internet :)
Wegen der Verpfelgungsfrage kann ich mir das aber nicht ohne Support also Tragesel und Begleitmannschaft vorstellen.
Ich stell mal ein paar Bilder rein, wenn es dich interessiert stunzi, dann kann ich ja auch Details und GPS Daten nachreichen.
Sorry, das es soviele Bilder sind, ich habs einfach nicht geschafft da runterzureduzieren, wen es stört, der soll Nachsicht mit mir haben, falls wieder erwarten wer noch mehr sehen will, dem kann auch geholfen werden: picasa Album Peru 2013

IMG_1742 - Kopie.JPG IMG_1758 - Kopie.JPG IMG_1767 - Kopie.JPG IMG_1835 - Kopie.JPG IMG_1867 - Kopie.JPG IMG_1885s - Kopie.jpg IMG_1904 - Kopie.JPG IMG_1918 - Kopie.JPG IMG_1951 - Kopie.JPG IMG_1987.JPG IMG_1999.JPG IMG_2014.JPG IMG_2078.JPG IMG_2080.JPG IMG_2113.JPG IMG_2141.JPG IMG_2147.JPG IMG_2182.JPG IMG_2219.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. April 2014
Punkte für Reaktionen
96
Hallo Stuntzi,
du schreibst,
"Meine Karten geben auch nix her: OpenStreetMap kann man in Nordperu komplett in der Pfeife rauchen. Google Hybridkarten sind gut genug für die Pisten, aber auf Singletrackniveau reichen sie nicht runter."
Vielleicht hilft Dir dieser Link, die Spionin beherrscht ja spanisch.
http://geogpsperu.blogspot.co.at/2013/09/cuadro-de-empalme-de-la-cartografia.html

ps.: jassu bergpeter, super Info lieferst Du, ich kenne die Gegend um Huaraz auch gut.
Du hast Dich ja seit Kreta ganz schön gesteigert !
Hans
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
@_bergpeter_, Huayhuash hab ich mir schon mal angeschaut. Könnte man glaub ich theoretisch(?) auch streckenweise mit dem Bike machen. Trekking ohne Bike ist nicht so das meine.

@olev, die Treppe in Cajamarca war echt cool, da hat sich der Architekt mal richtig was einfallen lassen.

@joku68, genau, Zelt direkt auf dem Trail. Leider ging der nur zu einem Feld, wie fast alle der Wegerl hier.

@GrazerTourer, ok... dann lass ichs nicht.

@cluso, die Blume auf dem Tisch hat mich auch umgehauen. Hab ich bisher noch nicht gesehen in Südamerika... und das war ein Zwergdorf. Naja... zum Essen gabs Hühnchen :).

@rODAHn, hab noch nie ne Zecke gesehen... nicht mal aus der Ferne und auf keiner meiner Touren.

@Tob1as, Hühner gibts im Andenhochland wie Sand am Meer. Das ist kein besonderes "Festmahl" für den ausländischen Gast sondern hier wie täglich Brot.

@BlackLupo, Cumbe Mayo sah mir ein wenig zu besiedelt für richtigen Trailspaß aus... wie alle Berge bei Cajamarca.

@McBike, besser zu spät wie gar nicht!

@Haardtfahrer, ne Peitsche sollte man sich wirklich überlegen... wiegt nicht viel und man hätte dann mehr Spaß mit den vielen "diewollndochnurspieln"-Hunden.
 

stony1951

retiered :-)
Dabei seit
9. April 2011
Punkte für Reaktionen
66
Standort
A / 8605
ne Peitsche sollte man sich wirklich überlegen... wiegt nicht viel und man hätte dann mehr Spaß mit den vielen "diewollndochnurspieln"-Hunden.
Claudia und Beat Zbinden sind vor vielen Jahren fast um die Welt geradelt.
Sie sind in Chile/Villarrica hängegeblieben und betreiben in dort eine Herberge für Radfahrer und Bergsteiger.
die Beiden hatten irgendwann mal genug von den "diewollndochnurspieln"-Hunden und hatten dann immer eine Rute parat.

Keine Ahnung, WANN/OB ihr dort vorbeikommt, der Link zur HP
Deutsch: http://www.trekkingchile.com/DE/herbergen-chile_mi_hotel_long.php?id=57

Espanjol: http://www.torresuiza.com
 
Dabei seit
27. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
28

Falls Ihr in Cuzco vorbei kommnt und mal Lust auf nen Klettersteig habt, sowie in ner aussergewöhnlichen Unterkunft schlafen wollt,
kannste hier mal vorbeischauen.

Email: [email protected]
Valle Sagrado, Cuzco, a 10 minutos de Ollantaytambo, Cusco.
Tel: (51) 084-793019 - (51) 974360269
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. September 2004
Punkte für Reaktionen
144
Standort
Bergstraße
die beiden sind hier als @chilebiker registriert.

Leider gehen auch dort Pfade meist nur zu Feldern.
Ich glaube das ist ein "Grundproblem" außerhalb von Europa, die Leute haben besseres zu tuen als zu Wandern oder zu Biken.
Aber das wusstest du,@stuntzi schon vorher.
Umso größer ist dann aber die Freude wenn man doch einen trail entdeckt.

ray
 

_bergpeter_

radelt nur im gebüsch!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte für Reaktionen
57
Standort
A- Wienerwald
@_bergpeter_, Huayhuash hab ich mir schon mal angeschaut. Könnte man glaub ich theoretisch(?) auch streckenweise mit dem Bike machen. Trekking ohne Bike ist nicht so das meine.
Huayhuash geht definitiv mit dem bike!!!! Wir haben es gemacht, als Trekkingtour wäre es auch mir zu fad :) :cool: :)!
Wenn du mal ein schnelleres internet hast schau dir die bilder von post2332 an
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
14.07. 20:00 Cajabamba, 2670m


Übers Brückli imTal...


... und drüben wieder rauf aufn Berg nach Cajabamba.


Hübscher Ort... eigentlich fast schon ne Stadt.


Fußgängerzone mit Bikeverbot im peruanischen Andenhochland?! Sachen gibt's.


"Zeltplatz".


Kein Hühnchen, kein Reis.
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
14.693
Standort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Bohh lecker! Den Burger könnte ich hier auch gebrauchen!!

Was ist das Rote im Burger? Ist das auch Fleisch? Und obendrauf nen Spiegelei? Was für eine Sauce wird dort benutzt? Schön scharf? Oder "klassisch"?

Viel Spass und guten Appetit!

Bener
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.637
Standort
Graz
Geiler Burger! :) das kann ich mir richtig gut vorstellen. Viel radlfahren, viel Regen, viel Hendl, viel Bääh! und dann so eine saubere Stadt, ein netter Schlafplatz und dieser Burger. Schlaraffenland! :)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
Das rote war so ne Art "Bacon"... wahrscheinlich Meerschweinchenspeck :).

Sossen kann man sich aussuchen... meist klassisch. Gibt aber oft auch "Alli" oder so ähnlich, das ist irgendwie ein selbstgemixtes scharfes Ölzeug.
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
14.07. 21:00 Hostaldusche in Cajabamba, 2700m


Heiß duschen... oder doch lieber nicht?
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
6.377
Standort
München
Huayhuash geht definitiv mit dem bike!!!! Wir haben es gemacht, als Trekkingtour wäre es auch mir zu fad :) :cool: :)!
Achso... sorry... Bilder sehr ich meistens erst später (wenn überhaupt) und im Text war ich zu blind. Ist ja blöd... wollte ne mtbnews-Erstbefahrung machen ;-). Aber warens mit dem Bike auch zehn Tage?!

Hast du den Track noch irgendwo?
 
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
19
Standort
Freiberg/Chemnitz
Bor, was für ein geiler Burger. Gerade erst gegessen und direkt wieder Appetit bekommen :)

Ich würde heiß duschen, aber wirklich sehr darauf bedacht sein nur den Strick zu berühren beim Schalten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben