• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Anfänger Bike für Bikepark

Dabei seit
6. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
Moin,

nach gut 6 Jahren Pausen würde ich gerne wieder anfangen MTB zu fahren :) Hauptsächlich würde ich mir gerne ein gebrauchtes Bike für den Bikepark kaufen. Nun meine Frage: Wie viel Geld muss ich für ein taugliches Freeride Bike ausgeben? Welche Marke oder welches Modell könnt ihr mir empfehlen? Lohnt sich eher einzelne Komponenten zu kaufen und es selbst zusammen zu stellen?

Bitte steinigt mich nicht, wenn ich im Falschen thread bin :D

Danke schon mal im voraus!
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.190
Benutzte Freerider sind meistens fix und foxi und du hast Folgekosten, dass ein neues günstger ist...
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
211
Standort
Mainz
Moin,

nach gut 6 Jahren Pausen würde ich gerne wieder anfangen MTB zu fahren :) Hauptsächlich würde ich mir gerne ein gebrauchtes Bike für den Bikepark kaufen. Nun meine Frage: Wie viel Geld muss ich für ein taugliches Freeride Bike ausgeben? Welche Marke oder welches Modell könnt ihr mir empfehlen? Lohnt sich eher einzelne Komponenten zu kaufen und es selbst zusammen zu stellen?

Bitte steinigt mich nicht, wenn ich im Falschen thread bin :D

Danke schon mal im voraus!
so ca. 1300 hundert. weniger kriegst du meist schrott, mehr kannst du fast auch neu kaufen.
Einstiegsmodelle von Versendern. am besten im Abverkauf gekauft, und dann ohne viel Benutzung weiter verkauft.
ne lohnt finanziell quasi nie.
 
Dabei seit
6. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
mhm okay mist. Könnt ihr mir denn irgendwelche Modelle empfehlen?
 
Dabei seit
31. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
561
Standort
daheim
IRGENDEINS mit ab 150mm Federweg, das nicht allzuviel knarzt und in der Größe passt.
 

Bjunior

es ist kalt
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
365
Standort
Pfälzer Wald
Benutzte Freerider sind meistens fix und foxi und du hast Folgekosten, dass ein neues günstger ist...
Das ist sehr falsch.

Bin ja schon ein Pfennigfuchser wenn es um die Parkratte geht, da hatte ich jetzt in den letzten Jahren:

Cheetah Ignition
Nicolai ION ST
Spezi SX Trail
Propain Rage
Transition TR450
Spezi Demo 8
Alutech Pudel

Was alle Räder gemeinsam haben: Sie haben mich mit Kauf + Service zusammen keine 1000€ gekostet, sind modern genug um immer noch Spaß zu haben und alles 26"er. Ich behaupte mal das 50% der Freerider irgendwo in der Stadt rumnudeln und nie einen entsprechenden Trail gesehen haben.
Danach zu suchen rechnet sich immer, nur die rosarote Brille absetzen, da findet sich für gutes Geld ein gutes Rad.
 
Dabei seit
6. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
Das ist sehr falsch.

Bin ja schon ein Pfennigfuchser wenn es um die Parkratte geht, da hatte ich jetzt in den letzten Jahren:

Cheetah Ignition
Nicolai ION ST
Spezi SX Trail
Propain Rage
Transition TR450
Spezi Demo 8
Alutech Pudel

Was alle Räder gemeinsam haben: Sie haben mich mit Kauf + Service zusammen keine 1000€ gekostet, sind modern genug um immer noch Spaß zu haben und alles 26"er. Ich behaupte mal das 50% der Freerider irgendwo in der Stadt rumnudeln und nie einen entsprechenden Trail gesehen haben.
Danach zu suchen rechnet sich immer, nur die rosarote Brille absetzen, da findet sich für gutes Geld ein gutes Rad.
Cool! Wo finde ich so Schätze und worauf muss ich achten? ;)
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.190
Auf Kratzer an Dichtflächen der Standrohre und Dämpfer achten.
Gabel + Dämpferservice gemacht?
Service für Bremse gemacht?
Bremsen ausreichend Lüftspiel?
Antrieb ok?
Rahmen auf Risse kontrollieren.
Hinterbau verbogen? (merkt man erst beim zerlegen, wenn die teile 2cm Versatz haben = Totalschaden.)
Alle Lager kontrollieren.

Wenn man solche Bikes unter 1000 Euro findet, dann würde ich ganz genau hinsehen.
Schnäppchen gibts keine, vergiss dieses Wunschdenken, irgendwas ist immer.
Wenn das Bike regelmässig im Park gefahren wurde, ist es nach ein paar Jahren durch.
 
Dabei seit
31. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
561
Standort
daheim
Auf Kratzer an Dichtflächen der Standrohre und Dämpfer achten.
Gabel + Dämpferservice gemacht?
Service für Bremse gemacht?
Bremsen ausreichend Lüftspiel?
Antrieb ok?
Rahmen auf Risse kontrollieren.
Hinterbau verbogen? (merkt man erst beim zerlegen, wenn die teile 2cm Versatz haben = Totalschaden.)
Alle Lager kontrollieren.

Wenn man solche Bikes unter 1000 Euro findet, dann würde ich ganz genau hinsehen.
Schnäppchen gibts keine, vergiss dieses Wunschdenken, irgendwas ist immer.
Wenn das Bike regelmässig im Park gefahren wurde, ist es nach ein paar Jahren durch.
So ein Quatsch!
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.190
Wenn das ein Anfänger war, hat der Rahmen 10000 Durchschläge einstecken müssen.
Wenn du diesen Hinterbau dann öffnest, haben die Teile oft einen Versatz und lassen sich nur mit viel Kraft wieder vereinen.
Du kaufst immer die Katze im Sack.
Man kann auch Glück haben.

Was man immer wieder liest:
"Die Gabel hat einen kleinen Kratzer an der Beschichtung, funktioniert aber einwandfrei"
Jetzt kann man natürlich die rosa Brille aufsetzen und das glauben und kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.190
Dann kauf halt die runtergerockten bikes nicht :ka:Was gescheites zu finden ist jetzt kein Hexenwerk
Und wie willst du das beim Kauf festmachen?
Einmal drübergekärchert, den zerfledderten Strebenschutz ab und schon bekommt man von dem Bike einen völlig anderen Eindruck.
Oder machst du den Zustand von der Anzahl der Kratzer fest?

Wie neu, Restgarantie, Top, frisch vom Service, kaum gefahren, von Frau gefahren, gar nicht gefahren,...
Und der nächste Einsteiger, der Geld sparen will kauft das dann, landet damit beim Händler und fällt aus allen Wolken wenn er erfährt, dass Garantie und Gewährleistung nur für den Erstbesitzer gilt.
 

Bjunior

es ist kalt
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
365
Standort
Pfälzer Wald
Lass mal die Kirche im Dorf. Den Zustand mach ich am Zustand fest, ganz einfach.

- Laufräder: Bike auf den Kopf stellen, Räder mit Schwung andrehen und den Finger an die Felgen Flanke halten. Weder Höhen- noch Seitenschlag sichtbar? Dann wurde entweder neu zentriert oder einfach das Rad nie misshandelt.

- Rahmen: Bike gerade hinstellen, begutachten und Streben rechts und links vergleichen. Der Finger passt rechts zwischen Sitzstrebe und links nicht? Mies. Der findige Radkäufer nimmt evtl einen Maßstab mit.

- Bremsen: Druckpunkt iO? Bremsleistung gut? Beläge haben noch Fleisch? Alles Tutti.

- Fahrwerk: Schmatzen oder gar Riefen auf den Lauf Flächen? Nicht toll. Aber auch das kann, wenn der Rest stimmt, ne gute Verhandlungsgrundlage sein.

- Schaltung: sollte selbsterklärend sein wie man das prüft


Und der Rest ist eig nur Zubehör was den Preis nicht ändert sondern eher den Kauf attraktiver macht.
Für 1300€ bekommst du sehr gutes Material, weil sich halt viele zu Schade sind weiterhin 26" zu fahren. Die parkbitch hat bei mir immer das 1000€ Limit. Punkt. Funktioniert seit Jahren, ohne Überraschungen.

Lieber Basti, wenn du nicht in der Lage bist ein gutes gebrauchtes Bike von einem schlechten zu unterscheiden dann bitte, bitte bitte bitte überlege dir doch mal einfach nichts zu schreiben anstatt solchen überzogen verallgemeinernden Mist von dir zu geben. Aber, man ist ja bereits Quantität von dir gewohnt.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.190
Dann wurde entweder neu zentriert oder einfach das Rad nie misshandelt.
Oder es sind neue Laufräder, weil die anderen defekt waren :lol:

Rahmen: Bike gerade hinstellen, begutachten und Streben rechts und links vergleichen.
Weil du das immer mit dem Auge siehst, ob der Hinterbau einen weg hat...
Zeige mir ein Neurad, wo das rechts und links exact gleich ist - normale Tolleranz, oder verbogen?


Bremsen: Druckpunkt iO? Bremsleistung gut? Beläge haben noch Fleisch? Alles Tutti.
Vorsicht: "Sehr guter Druckpunkt" meint oft wenig Hebelleerweg. => Die Bremse bremst unter Umständen so gut, dass man nichtmal den Hebel ziehen muss.

Fahrwerk: Schmatzen oder gar Riefen auf den Lauf Flächen? Nicht toll. Aber auch das kann, wenn der Rest stimmt, ne gute Verhandlungsgrundlage sein.
Schmatzen bedeutet, dass Luft im Öl ist - meint undicht. Das bleibt natürlich nicht so, sondern verschlechtert sich.
=> teuerer Gabel + Dämpferservice. Und es ist nicht sicher, ob ein Service alleine reicht, evtl teile erforderlich.
Riefen auf den Flächen heißt wirtschaftlicher Totalschaden.
Man bekommt einen Anruf "Gabelkrone kaputt" Wer sowas kauft, ist selber schuld.

Ich bin nicht lieb :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

Bjunior

es ist kalt
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
365
Standort
Pfälzer Wald
Du musst mir/uns nicht zeigen was du weißt/vermutest zu wissen ;)

Ich spar mir mal die Mühe auf alles explizit einzugehen und hoffe einfach dass keiner auf deine Aussagen mehr als nen fi** gibt.

Du gehst in fast jedem Satz vom worst case aus. Dann kauf Neuräder, alles gut. Solche Menschen brauchts eben auch.

Ich bin nicht lieb :mad:
Ne, du bist nicht der Weihnachtsmann, du bist der Grinch
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.190
Ich weis gar nichts - weil es gibt kein Bike zum beurteilen.
Wenn ich bei Gebrauchtkäufen eins gelernt hab:
Emotionen und Gutgläubigkeit haben Lehrgeld als Folge.
Jeder Verkäufer redet seine Ware schön.

Ich gehe immer vom Worst Case aus, bis mich die Ware vom Gegenteil überzeugt.
Tut sie das nicht, bleibt sie stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
Ich danke euch beiden trotz der "heißen Diskussion" :D
Was genau ist so schlimm an Kratzern an der Federgabel oder Dämpfer?
 
Dabei seit
31. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
561
Standort
daheim
Ich danke euch beiden trotz der "heißen Diskussion" :D
Was genau ist so schlimm an Kratzern an der Federgabel oder Dämpfer?
Ein Kratzer in der Lauffläche von Dämpfer oder Gabel kann die Dichtungen beschädigen (wenn es nicht nur ein optischer, sondern auch fühlbarer ist), was dazu führt, dass das Element undicht wird, sifft, nicht mehr richtig funktioniert. Ist aber wie angedeutet nicht bei allen Kratzern der Fall.


Im Zweifelsfall - und das entnehme ich den oben stehenden Bedenken - anderes Hobby suchen, auf gar keinen Fall Moutainbike fahren!!! ;)
 
Dabei seit
28. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
129
Das heißt dass sie undicht ist/wird und damit ihre Funktion verliert. Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist es dann meist weil die Tauchrohre nur sehr teuer zu ersetzen sind.
 
Dabei seit
31. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
561
Standort
daheim
Das heißt dass sie undicht ist/wird und damit ihre Funktion verliert. Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist es dann meist weil die Tauchrohre nur sehr teuer zu ersetzen sind.
Jein; man kann tiefe Riefen durchaus reparieren, optisch ist die Macke weiterhin sichtbar. Wenn man die BEschädigung zu spät merkt, muss man halt auch die Dichtungen wechseln. "Totalschaden" im Sinne von "muss man wegwerfen" ist es nicht. Man kann bis zur Instandsetzung halt erst einmal nicht fahren.
 
Dabei seit
21. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Frankfurt am Main
Ich bin den umgekehrten Weg von Basti138 gegangen und habe bisher nur Gebrauchträder gekauft. Von best bis worst case war im Lauf der Zeit alles dabei, trotzdem hat man durch den geringen Wertverlust einfach kein riesiges Risiko. Mit neuen Lagern und nem Fahrwerksservice lässt sich fast immer noch was machen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben