Anfänger sucht Hardtail bis 1.600,- €

Dabei seit
25. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebe Mitglieder,

auch mich hat mittlerweile das tolle Wetter motiviert, sodass ich mich dazu entschlossen habe, wieder öfter mal eine Runde mit dem Fahrrad zu drehen. Da mir mein altes Fahrrad leider kürzlich aus dem Keller entwendet wurde, muss ich mich wohl oder übel auf die Suche nach einem neuen Fahrrad machen.

Meine Daten:
Größe: 187 cm
Schrittlänge: 88 cm
Gewicht: 78 kg

Mit dem Fahrrad möchte ich vor allem Waldwege und seltener leichte Trails befahren. Mein Budget liegt bei ca. 1.600,- €.
Nach einiger Recherche habe ich folgende Bikes in die nähere Auswahl genommen:

Grand Canyon 8

Copperhead 3S 29

Cannondale Trail SE 2

Merida BIG.NINE XT2

Merida BIG.NINE 600

Radon Jealous AL 9.0

Ich denke mal, dass es schon ein 29er sein sollte, denn ich bin relativ groß und bevorzuge ein eher tourenorientiertes Fahren und ruhiges Laufverhalten. Einen Dropper Post und mehr als 100mm Federweg brauche ich daher nicht unbedingt. Ich bin mir deswegen auch unsicher, ob das Cannondale und das Grand Canyon nicht ein bisschen zu ambitioniert wären?
Auch bezüglich der Rahmenhöhe bin ich unschlüssig, da ich bei den meisten Online-Rahmenrechnern zwischen 20 und 22 Zoll liege. Aufgrund meiner eher tourenorientierten Fahrweise würde ich dann grundsätzlich eher zum größeren Rahmen tendieren, allerdings kann ich die Größenverhältnisse eines 29er nicht abschätzen - mein gestohlenes Fahrrad war ein 26er.

Fragen über Fragen! :p

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir eine Einschätzung geben könntet. :)


Viele Grüße

Blaze
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.009
Ort
Staffelsee
Möchtest bald fahren oder hat es auch ein paar Monate zeit ? Denn das Problem ist die Verfügbarkeit .
Wenn wo was passendes lagernd ist und es passt zuschlagen .
Das habe ich schon wieder total vergessen. Würde ich den von @blaze_31 genannten Bikes definitiv vorziehen.
 
Dabei seit
25. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hey, danke für die Antworten. :)
Also für den Preis finde ich die Gabel vom BMC nicht soo stark. Eine Reba hätte ich schon ganz gerne. :D

Ich schwanke momentan zwischen dem Canyon 8 und dem Bulls. Das Canyon finde ich leider etwas schwer geraten, dafür ist die Gabel wohl besser als beim Bulls. Das Bulls könnte ich recht bald erhalten aber ich bin mir nach wie vor bei der Rahmenhöhe etwas unsicher. Schwanke da zwischen 51 und 56cm. (Es gibt sogar 61cm). Auf der Website von Bulls ist leider auch keine Überstandshöhe angegeben.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
1.353
Ort
Augusta Vindelicorum
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.009
Ort
Staffelsee
Hey, danke für die Antworten. :)
Also für den Preis finde ich die Gabel vom BMC nicht soo stark. Eine Reba hätte ich schon ganz gerne. :D

Ich schwanke momentan zwischen dem Canyon 8 und dem Bulls. Das Canyon finde ich leider etwas schwer geraten, dafür ist die Gabel wohl besser als beim Bulls. Das Bulls könnte ich recht bald erhalten aber ich bin mir nach wie vor bei der Rahmenhöhe etwas unsicher. Schwanke da zwischen 51 und 56cm. (Es gibt sogar 61cm). Auf der Website von Bulls ist leider auch keine Überstandshöhe angegeben.
Bei dem Bulls kaufst du dir die anbauteile aber einen relativ schlechten Rahmen. Der 51er ist zu kurz. Der 56 passt halbwegs, hat aber in meinen Augen einen zu hohen Stack Wert und ein zu langes sitzrohr, so das du bei Bedarf nur eine kurze Variostütze nachrüsten kannst.
Ob nun judy oder reba Gabel, deore oder xt Schaltung, die Unterschiede wirst du als Anfänger nicht so stark wahrnehmen. Mittlerweile haben auch die günstigeren Anbauteile eine sehr gute Funktion.
 
Dabei seit
25. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Bei dem Bulls kaufst du dir die anbauteile aber einen relativ schlechten Rahmen. Der 51er ist zu kurz. Der 56 passt halbwegs, hat aber in meinen Augen einen zu hohen Stack Wert und ein zu langes sitzrohr, so das du bei Bedarf nur eine kurze Variostütze nachrüsten kannst.
Ob nun judy oder reba Gabel, deore oder xt Schaltung, die Unterschiede wirst du als Anfänger nicht so stark wahrnehmen. Mittlerweile haben auch die günstigeren Anbauteile eine sehr gute Funktion.
Danke für die Antwort.

Machst du die Qualität des Rahmens nur an der Geometrie fest? Ich bin da recht unwissend. :D
Wäre denn der Rahmen vom Canyon zweckdienlicher?
 
Dabei seit
25. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Zwar überm Budget aber verfügbar in L und richtig guter Rahmen. Aber XL leider nicht. Wurde schon genannt. Naja.
Das würde in der Tat mein Budget doch recht deutlich übersteigen. Aber danke für die Idee. :)
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.552
Ort
Allgäu
Ich schwanke momentan zwischen dem Canyon 8 und dem Bulls.
Persönliche Meinung, das Chisel und das Twostroke sind beiden Bikes von der Basis um Welten überlegen. Beide Bikes sind modern und ihr Geld wert.

Das Twostroke habe ich mit meinen 1,86m und SL 88cm selbst in L Probegerollt. War mir persönlich zu kurz. Lieber das XL und ggf. einen 10-20mm kürzeren Vorbau. Wäre das XL damals für eine Probefahrt verfügbar gewesen, wäre mir vermutlich schwer gefallen es nicht zu nehmen.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.009
Ort
Staffelsee
Danke für die Antwort.

Machst du die Qualität des Rahmens nur an der Geometrie fest? Ich bin da recht unwissend. :D
Wäre denn der Rahmen vom Canyon zweckdienlicher?
Ist ähnlich. L zu kurz und XL wie fast wie beim Bulls.
Kann mich der Aussage von @Orby nur anschließen.
Auch wenn vom Budget drüber, und von der Geo nicht ganz so abfahrtsorientiert wie das chisel und das twostroke, würde ich mir nochmal das trek anschauen. Fahre ich selber in xl, aber das 9.7. Der carbon Rahmen ist super. Sehr komfortabel dank iso speed und eine lebenslange Garantie auf den Rahmen bekommst du auch.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
464
Das Trek 9.7 ist super aber alles darunter wie auch das 9.5 würde ich meiden.
Der TE ist niemand der in 2 Jahren selbst schraubt und Parts nachrüstet.
Also von einem Carbonrahmen würde ich Abstand nehmen.
Twostroke al one passt.
Ghost Nirvana passt auch.
Bulls nein.
Canyon,mhhh. Von der Größe vielleicht problematisch, schwierig zu schätzen.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
464
Warum?

Sicher?

Warum?
Weil die Parts dann einfach zu schlecht sind.
Ja, der Rahmen ist wichtig, aber auch ein top Rahmen braucht ne gescheite Gabel und Bremsen.

Ein Carbonrahmen lohnt sich noch weniger, wenn man dann schwere Anbauteile bekommt, die dann auch noch schlechter sind.

Ein Mindeststandard an Anbauteilen muss schon erfüllt sein, damit irgendein Rahmen gut funktioniert.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.009
Ort
Staffelsee
Weil die Parts dann einfach zu schlecht sind.
Ja, der Rahmen ist wichtig, aber auch ein top Rahmen braucht ne gescheite Gabel und Bremsen.

Ein Carbonrahmen lohnt sich noch weniger, wenn man dann schwere Anbauteile bekommt, die dann auch noch schlechter sind.

Ein Mindeststandard an Anbauteilen muss schon erfüllt sein, damit irgendein Rahmen gut funktioniert.
Die anderen Räder sind kaum besser ausgestattet.
Also ist deine Logik, das ich dann auch den schlechteren/schwereren Rahmen nehmen muss.
Leuchtet mir nicht ein.
 
Oben