Anhängerkupplungs-Träger: Thule EuroClassic G6 928 VS. Uebler X21S, P22, F22

Dabei seit
15. Mai 2011
Punkte Reaktionen
5
Hallo!

Ich möchte für 2 (bis 3) Enduros einen Träger für die Anhängerkupplung kaufen. Jedoch sind die Dinger ziemlich teuer und möchte deshalb genau wissen, auf was es ankommt. Da hier einige gute Erfahrungen haben, dachte ich mir, ich frage Euch hier...

Thule EuroClassic G6 928 und den Uebler X21S habe ich mir näher angeschaut. Grundsätzlich war ich kurz davor, den Träger von Thule zu kaufen, weil mir dieser Träger erstens etwas stabiler als der Uebler erscheint, zweitens etwas günstiger ist und drittens mit einem zusätzlichen Adapter ein drittes Bike transportiert werden kann. Doch kurz darauf habe ich irgendwo im Internet gelesen, dass der Thule-Träger für Enduro Bikes nicht geeignet ist (Grund weiss ich nicht mehr).

Nach meinen Recherchen sind folgende Aspekte wichtig:
- Felgenband (genug lang)
- Rahmenklammern (oder sogar anstelle der Klammer auch ein Band)
- Abstand zwischen den Bikes
- Reifenbreite
- Radstand

Ich möchte auf dem Träger folgende zwei Enduros ohne Probleme transportieren können:
- Canyon Strive CF (L race), Radstand: 1207 mm, Reifenbreite: 2.4"
- YT Capra Comp 1 (S), Radstand: 1143.2, Reifenbreite: 2.4"

Rahmenklammern: Werden diese am Oberrohr oder am Unterrohr des Rahmens montiert? Bei unseren Enduros kommt nur das Oberrohr in Frage, oder?

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Auf was muss ich achten? Gibt es jemanden, der einen von diesen Trägern kennt und evtl. sogar damit ähnliche Bikes transportiert? Gibt es Alternativen?

Ich danke für Eure Inputs!
 
Dabei seit
3. Juli 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Überall und Nirgends
hallo,

wir haben den Thule Träger und sind sehr zufrieden damit. Wir transportieren zwei Cube Stereo mit 2,4" bzw. 2,35" breiten Reifen. Felgenbänder, Halteklammern und Abstand der Räder zueinander ist absolut ausreichend. Wir können ihn bedingunslos weiter empfehlen. Falls du in der Nähe Münchens wohnst könntest du auch mal bei http://www.dachtraeger-profi.de/ vorbeischauen. Der hat meist nen Träger im Showroom und sein eigenes Bike drauf. Da kannst evtl. auch dein eigenes mal Probe sitzen lassen. Wir haben zum Trägerpreis noch das Kennzeichen und die Montage so dazu bekommen. Die Preise sind in meinen Augen konkurenzfähig, auch weil die Beratung bei uns gepasst hat.

VG Stephan

ps: bei weiteren Fragen einfach melden.

EDIT: Die Position der Rahmenklammern musst du individuell festlegen. Wir transportieren die Bikes seitenverkehrt. Eine Klammer ist am Oberrohr und eine am Unterrohr.
 
D

Deleted35614

Guest
Servus,

ich habe den grösseren Bruder vom Thule für drei Bikes und den Erweiterungssatz für ein viertes Rad.
Sehr gut verarbeitet und durchdacht, kann sogar den Träger mit vier montierten Bikes abklappen und meine Heckklappe am Berlingo trotz enormer Länge auch noch öffnen.

Top
Träger ist schnell und sicher am Auto befestigt.
Räder sind super schnell montiert, weil die Halteklammern durch den sinnvollen Schnellverschluss überall anzubringen sind.
Die Haltebänder mit dem Ratschensystem lassen sich super schnell spannen und wieder öffnen

Schlecht
Abstände der Räder sehr eng zueinander
Haltebänder bei 2,5er Reifen und Rahmengrösse XL fast zu kurz, da sich die Aufnahmen nicht verschieben lassen.

Ich persönlich würde aber den Träger für drei Räder kaufen, da der Erweiterungssatz für ein Enduro schon etwas wackelig ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
1. August 2004
Punkte Reaktionen
731
Von mir gibts auch eine klare Empfehlung für den Thule, ich hab die Version für drei Bikes.
lipper-zipfel hat das Wichtigste auch schon gesagt, kann ich so bestätigen. Falls Du öfter 3 Bikes transportieren willst - nimm gleich die 3er Version. Achtung! Gesamtgewicht und AHK Stützlast beachten!

Transportiert werden bei mir u.a. auch DH Bikes, da ist der Schienenabstand für 150er Hinterbauten schon eng. Die Halteklammern lassen die Bikes (je nach Montagepunkt-wo du das Bike klemmst ist relativ egal) ein wenig gekippt auf dem Träger stehen. Ich pack' immer ein wenig Rohrisolierung ausm Baumarkt dazwischen, dann gibts keine Kratzer. Die Bikes kann man zusätzlich mit "Campingspanngurten" sichern, ist auch eine gute (und günstige) Lösung falls ein Reifenhalteband zu kurz ist.

Thuleträger bekommt man auch beim Volvohändler (als Volvo gelabelt), teilweisse sind die dort günstiger!
 
Dabei seit
23. September 2009
Punkte Reaktionen
614
Werfe mal noch den Atera Strada DL 3 ins Rennen. Bin sehr zufrieden damit, Verarbeitungsqualität mind. auf Thule-Niveau, sehr schnell montiert, Gute befestigungsbänder. Abstand zwischen den Rädern ist auch ziemlich eng, bekommt man aber mit etwas probieren immer hin. Abkippfunktion ist genial.
 
Dabei seit
10. Juni 2013
Punkte Reaktionen
1
Ort
Göppingen
habe mir den Atera Sport letztes Jahr zugelegt. Bin ebenfalls sehr zufrieden. ... und Atera sitzt wohl in Ravensburg...
 
Dabei seit
15. Mai 2011
Punkte Reaktionen
5
Nach weiteren Abklärungen, Recherchen und "Anforderungs-Ergänzung" werden wir vermutlich die Thule EasyFold 931 kaufen. Dies aus dem Grund, dass man das Teil zusammenklappen und im Kofferraum verstauen kann. Für Enduros sollte es auch passen. Werde dann auf jeden Fall hier kurz berichten, ob es passt.
 
D

Deleted263252

Guest
Den Atera Sport 3M oder den Thule 929 kann ich empfehlen, wobei auf dem Thule zwischen den Bikes mehr Platz ist...
 
Oben Unten