Animoz Wild Range: Nachhaltige MTB-Bekleidung aus Frankreich

Animoz Wild Range: Nachhaltige MTB-Bekleidung aus Frankreich

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMS9hbmltb3otdGl0ZWwtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Animoz Clothing bringt mit der Wild-Kollektion die erste MTB-Bekleidungskollektion auf den Markt. Die Franzosen, die auf nachhaltige Materialien und faire Arbeitsbedingungen setzen, richten sich mit ihrer ersten Kollektion primär an Downhill- und Enduro-Fahrer*innen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Animoz Wild Range: Nachhaltige MTB-Bekleidung aus Frankreich

Was sagt ihr zur ersten MTB-Bekleidungs-Kollektion von Animoz?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Hiklak

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
27. September 2015
Punkte Reaktionen
711
Nachhaltiger als neue Kleider aus recycletem polyester zu kaufen ist sein altes Zeugs zu behalten und so lange zu fahren wie's geht.
Trotzdem brauchst du irgendwann was neues, dann macht was nachhaltiges Kaufen durchaus sinn.
(nicht das ich da Vorbildlich bin)

Der Titel mit "..aus Frankreich" ist zwar etwas irreführend.
Aber schön wird der Herstellungsort angegeben.
Sofern das mit den fairen Arbeitsbedingungen Stimmt finde ich den Preis durchaus ansprechend.
 
Dabei seit
18. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
193
Ohje. Wird sicherlich eskalieren hier im thread.
Ich denke der wichtigste Punkt ist, dass man seine Kleidung so lange trägt wie möglich.
Denn auch "nachhaltige" Klamotten sind meist nicht wirklich nachhaltig.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.368
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
"nachhaltig" scheint irgendwie das neue Modewort des Jahres 2022 zu werden, ohne dass dort beim Produkt eine echte Nachhaltigkeit dahinter stehen muss. :rolleyes:
So etwas wie einen Reparaturservice aufzubauen kostet ja auch Zeit und Geld, ohne dass dort immer ein direkter Nutzen für den sogenannten Verbraucher zu finden ist. Gore und Ortlieb haben so etwas immerhin.
Evtl wird noch die Wirtschaft der Volksrepublik China profitieren und mit ihr die Kommunistische Partei Chinas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juni 2005
Punkte Reaktionen
1.364
Ort
S C H W E I Z
Nachhaltig und China - genau mein Humor.
Fair Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie und China - genau mein Humor.

Ausserdem kommt die Mode eben nicht aus Frankreich, sondern China...

Nachhaltig bekommt man bei Trigema meine Freunde - kann solche News nimmer lesen.
Über Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeit in China lästern, aber sich in Internet Foren rumtreiben. Genau mein Humor! Hast Du deinen Text auf einer Steintafel geschrieben? Nein! Auf einem Smartphone oder PC. Diese wurden sicher nicht in Europa hergestellt. Der Server auf welchem dieses Forum läuft ist sicher auch „Made in Europe“. Genau mein Humor!
 

Steve Style

Anticop
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte Reaktionen
994
Ort
Eastside
Über Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeit in China lästern, aber sich in Internet Foren rumtreiben. Genau mein Humor! Hast Du deinen Text auf einer Steintafel geschrieben? Nein! Auf einem Smartphone oder PC. Diese wurden sicher nicht in Europa hergestellt. Der Server auf welchem dieses Forum läuft ist sicher auch „Made in Europe“. Genau mein Humor!
Und nun? Sucht sich jeder eine Höhle, schmeißt alle Klamotten/Gadgets etc. weg und wir fangen nochmal von vorne an?
Es sollte doch gestattet sein, vermeintliches Greenwashing zu benennen, ohne sich für die Sohle seiner Hausschuhe oder die Herkunft seiner Computer-Maus rechtfertigen zu müssen, oder?

Natürlich hast du auch nicht unrecht, nur mit Whataboutism kommen wir halt nicht weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juni 2005
Punkte Reaktionen
1.364
Ort
S C H W E I Z
Und nun? Sucht sich jeder eine Höhle, schmeißt alle Klamotten/Gadgets etc. weg und wir fangen nochmal von vorne an?
Es sollte doch gestattet sein, vermeintliches Greenwashing zu benennen, ohne sich für die Sohle seiner Hausschuhe oder die Herkunft seiner Computer-Maus rechtfertigen zu müssen, oder?

Natürlich hast auch nicht unrecht, nur mit Whataboutism kommen wir halt nicht weiter.
Whataboutism fängt doch genau da an. Es wird einfach nur kritisiert, weil es Made in China ist. Klar müssen wir uns nicht für jede PC Maus rechtfertigen. Aber auch nicht für jedes (Bike) Kleidungstück, welches wir alle paar Jahre kaufen. Meine Bike Klamotten haben wahrscheinlich eine längere Lebensdauer als mein Smartphone!
Was ich damit sagen will, jeder belastet die Umwelt. Einige kaufen sich einmal im Jahr vielleicht neuen Bike Klamotten, dafür nur immer ein gebrauchtes Smartphone. Ein anderer kauft jedes Jahr das neuste i-Phone, aber nur alle 5 Jahre neue Bike Kleider.
Es ist einfach, sich im Internet über etwas zu empören. Ich bin aber überzeugt, dass der grösste Teil dieser "Gutmenschen" sich im realen Leben selber mal hinterfragen sollten.
Ich bin auch überzeugt, dass sich viele bewusst sind, dass wir den Konsum nicht unnötig in die Höhe treiben sollten. Das ist aber auch nicht so einfach. Es ist aber einfach immer nur auf die andern zu zeigen.
 
Dabei seit
22. Januar 2016
Punkte Reaktionen
162
Ort
Jena
"nachhaltig" "umweltfreundlich" "Teflon-Imprägnierung" "made in China"

Wer soll hier eigentlich veralbert werden? Es gibt in 2022 absolut keine Notwendigkeit mehr Funktionstextilien mit PFC bzw. PTFE zu beschichten, schon gar nicht wenn man versucht ein Label mit "nachhaltig" und "umweltfreundlich" zu greenwashen. Zum Glück gibt es auf dem Markt Alternativen.

Hier noch eine Quelle für Interessierte: https://www.bund.net/fileadmin/user_upload_bund/publikationen/chemie/fluor_studie.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. September 2020
Punkte Reaktionen
546
Mal von den Herstellungsbedingungen abgesehen: Es wird mit Nachhaltigkeit geworben und dann mit Teflon-Imprägnierung der Hose. Fällt Teflon/PTFE nicht unter die Klasse der PFCs, die sich in der Umwelt praktisch nicht abbauen und deswegen von "klassischen" umweltbewussteren Outdoor-Marken ausgemustert werden?
Wenn ich da nichts verwechsele stößt mir das echt sauer auf.

Edit: @Hiklak hat schneller getippt...
 
Zuletzt bearbeitet:

BigMaaaac

! zuschwer für sein Gewicht !
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
1.088
Ort
Hameln/Pyrmont mit Blick ins Lipperland
wenn ich bedenk wieviel Softshell Jacken schon jahrelang aus alten Getränkeflaschen bestehen/hergestellt werden,
frag ich mich immer ......


ist das eig grüngefärbtrs Waschmittel was die heute alle benutzen 😂


Flanellhemd + Jeans, beste.
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
6.204
Es ist aber einfach immer nur auf die andern zu zeigen.
Über Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeit in China lästern, aber sich in Internet Foren rumtreiben. Genau mein Humor! Hast Du deinen Text auf einer Steintafel geschrieben? Nein! Auf einem Smartphone oder PC. Diese wurden sicher nicht in Europa hergestellt. Der Server auf welchem dieses Forum läuft ist sicher auch „Made in Europe“. Genau mein Humor!
Mir fällt der Spruch mit dem Glashaus gerade nicht ein...
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.564
Ort
Allgäu
Zu seiner Verteidigung muss man aber festhalten das er selbst auch nie behauptet hat nachhaltig zu sein.
 
Oben Unten