Ansprechverhalten der Tora 302 SL Coil mit Hochleistungsschmierstoff verbessern?

Dabei seit
21. Februar 2009
Punkte Reaktionen
0
So wird es hier empfohlen http://www.mountainbike-magazin.de/...halten-von-federgabeln-verbessern.49969.2.htm allerdings, wenn ich das richtig lese, im Jahre 2004. Aber wahrscheinlich hat sich nicht viel verändert.

Mein Specihändler hat davon allerdings noch nicht gehört, was nichts heissen will, und hat Bedenken man könne die Gabel mit der Spritze beschädigen, berechtigt. Das Gabeldeo Brunox verbessert das Ansprechverhalten leider gar nicht, ist lediglich gut um den Dreck von den Abstreifringen wegzuspülen, was ich ohnehin nach jeder Fahrt mache.

Hintergrund: die Tora ist nicht schlecht aber sie hakt mehrfach und zwar nicht nur beim Einfedern sondern auch beim Ausfedern, zum Beispiel beim gemäßigtem Bremsen, generell bei leichteren Kräften.
Das ist kein Riesenmanko aber vllt lässt es sich mit solch einem Schmierstoff doch abstellen.

Hat das hier schon mal Jemand erfolgreich ausprobiert?
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte Reaktionen
601
Ort
Wendelstein
Dieser Hochleistungsschmierstoff ist stinknormales Gabelöl. Wenn diese Art der Gabelpflege dein Händler nicht kennt würde ich dir empfehlen such dir einen anderen.
 
Dabei seit
21. Februar 2009
Punkte Reaktionen
0
Tja das höre ich nicht zum ersten Mal, es ist halt der einzige Specihändler in meiner Stadt und ich habe das Bike da vor kurzem gekauft und so noch Anrecht auf kostenlose Schraubarbeiten.
Aber er weiss wirklich einiges nicht oder kann sein Wissen oft nicht abrufen. Zum Beispiel hat er auch nicht daran gedacht mir eine größere Bremsscheibe ans VR meines Rockhopper zu bauen, ich wiege immerhin über 95, was ich ihm auch zeitig sagte. Dass das unbedingt sinnvoll ist musste ich zufällig hier erfahren. Das hat er dann zwar gegen kleines Geld gemacht, aber ich fühle mich mittlerweile nicht mehr wirklich gut aufgehoben bei ihm.

Also einfach eine Spritze besorgen und stinknormales Gabelöl hinter die Ringe spritzen, wie in der Anleitung beschrieben.

Was kann schlimmstenfalls passieren? Dass die Abstreifringe an einigen Stellen ausleiern und mehr Dreck als gewöhnlich in die Tauchrohre gelangt? Ich nehme an man kann die Ringe austauschen wenn das passieren sollte.
 
Dabei seit
13. August 2005
Punkte Reaktionen
159
Ort
LB
Wann war den die letzte Wartung und steht die Gabel ab und zu auf dem Kopf? Da ist nämlich Gabelöl in den Tauchrohren und wenn das nicht zu den Dichtungen hochfließen kann werden die Ölschwämme nicht mit neuem Öl versorgt ... wenn keins mehr drinnen ist natürlich auch nicht. Dieser Tipp mit der Spritze ist aus meiner Sicht ein bekämpfen eine fehlendes Services.
 
Dabei seit
21. Februar 2009
Punkte Reaktionen
0
Die Gabel habe ich erst seit fünf Wochen, erst 160km gefahren da Knieverletzung. Allerdings war das Bike das letzte Rockhopper von 2008 in dem Laden und möglicherweise ein Aussteller.
Bisher keine Wartung, aber seit der zweiten Woche regelmäßige Pflege mit dem Deo, hoffentlich habe ich damit nicht zu spät angefangen. Es wurde allerdings anfangs eine härtere Feder eingebaut, was dabei sonst noch gemacht wurde weiss ich nicht.

Die Gabel steht selten auf dem Kopf, ich hab so einmal gecheckt ob alles dicht ist.
Ölschwämme im Sinne von Schwamm?
Soll das bedeuten man soll die Gabel hin und wieder auf den Kopf stellen?

Du meinst also das Haken macht einen Service notwendig? Oder ist das Haken bei der Tora 302 SL nicht einfach schlichtweg normal solange man nicht spritzt
 
Dabei seit
5. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Oldenburg (Oldb.)
Ein Service macht bei einer kaum gefahrenen Gabel keinen Sinn. Die Toras hakeln einfach von Haus aus. Ich würde es einfach mal ausprobieren, etwas Öl unten den Abstreifern kann sicherlich nicht schaden.
Wenn du es nicht riskieren willst, mache ich das wenn ich mein Rad nächste Woche wiederhabe: Ebenfalls ein 08er Rockhopper mit 302 Coil, die von Anfang an etwas hakelig war.

Eine Sache noch zum Service bei der 302: Meine wird sicherlich keinen Service sehen, der um die 70 Euro kostet, wenn ich eine 289 mit UTurn und 130mm für 75-90 Euro neu bekomme (Ebay). Ich bin absolut kein Freund von Wegwerfprodukten, und würde die Gabel auch nie wegwerfen, aber wenn sie irgendwann auf ist komt da eine neue rein. Ich zahle ja auch nicht einmal im Jahr 600 Euro für ne Inspektion meines Rockhoppers, oder zig Tausend Euro für den Service an meinem Wagen.

Ciao, Daniel
 
Dabei seit
21. Februar 2009
Punkte Reaktionen
0
Ob wir eine 130mm Gabel in das Rockhopper ohne Garantieverlust einbauen dürfen? Ich hab mal einen zufällig im Laden anwesenden Specitypen dazu befragt, der verwies auf die zu hohe Knicklast durch eine größere Gabel am RH
 
Dabei seit
13. August 2005
Punkte Reaktionen
159
Ort
LB
Unter den Staubabsteifern sind Ringe aus Schwammmaterial, also um das Standrohr, Höhe ca. 3 mm und Breite des Rings ca. 5 mm. Die Versorgen die Dichtungen mit Öl und der Ölvorrat (je 15 ml) ist unten in den Tauchrohren. Wenn dieser Vorrat aufgebraucht ist kann man den einfach nachfüllen.

Dazu braucht man etwas 15w Gabelöl und eine Spritze. Um ein aufzufüllen schraubt man unten die Schrauben unter den Tauchrohren ein paar Umdrehungen auf, klopft mit einem Gummihammer auf die Schraube, dass sie sich der Stab mit dem Gewinde lockert, schraubt die Schraube ganz ab und zieht die Tauchrohre etwas hoch. Dann spritzt man etwas Gabelöl in die Löcher.

Wobei ich denke, wenn deine Gabel so wenig genutzt wurde ist da noch genug drin und es mal ne Weile auf den Kopf stellen reicht. Ich wollte mit der Beschreibung nur zeigen, wie wenig Aufwand sowas ist. Ich finde nämlich das sich dieser 10 min Arbeitsaufwand im Gegensatz zu einem 60 € Service schon lohnt.
 
Dabei seit
21. Februar 2009
Punkte Reaktionen
0
Wenn du es nicht riskieren willst, mache ich das wenn ich mein Rad nächste Woche wiederhabe: Ebenfalls ein 08er Rockhopper mit 302 Coil, die von Anfang an etwas hakelig war.


Ciao, Daniel


Die Frage ist halt was im schlimmsten Fall passieren kann. Mehr als dass die Abstreifringe was abkriegen geht nicht oder? Die Frage ist dann was das für Folgen haben kann, ob dann doch zuviel Dreck in die Rohre gelangt oder ob das harmlos ist
 
Dabei seit
5. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Oldenburg (Oldb.)
Keine Ahnung, ob die Ringe darunter leiden.

Tatsächlich verlieren wir die Garantie, wenn wir was anderes als 100mm Gabeln einbauen. Ich würde die 289 auch nur auf 100mm eingestellt fahren, aber sie war auch mehr als Beipiel von mir gedacht. Denn die 302 dürfte dann noch etwas günstiger sein als 75 Euro, wenn man sie neu bekäme.

Ciao, Daniel
 

luckshotbot

trailbuilder Hindelang
Dabei seit
12. August 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Obergünzburg
Wie oben beschrieben: Die Schrauben reinklopfen rausdrehen. Dann Öl rauslaufen lassen und auf jeder Seite 15-20ml Motoröl rein. Schmiert viel besser und kostet viel weniger. Dichtungen die beschädigt werden ist Quatsch, Manitou empfiehlt Motoröl, und bei Toras hab ichs selbst schon asuprobiert.. keine Probleme.
Wenn man motiviert ist zieht man die Tauch und Standrohre noch auseinander und Reinigt mit eine Zewa die Staubabstreifer+Standrohre+Buchsen in den Tauchrohren. In die Kuhle der Staubabstreifer gebe ich immer etwas Fett.
 
Oben