Antrieb Umbauen Shimano/Sram Kombi oder komplett Simano?

Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Ich hatte heute etwas Zeit und dachte mir, machst mal den Antrieb und den Freilauf sauber. Leider habe ich bei dieser Aktion mein XD Freilauf zerstört:wut: Mir sind die kleinen Klinken rausgesprungen. Habe sie wieder eingesetzt hat auch kurzzeitig funktioniert doch jetzt ist es im Arsc…

Was mich zur Überlegung gebracht hat, mein geplanter Umbau etwas vorzuziehen.

Aktueller Stand:
Kassette Sram xg 1275 10-50t 800km gelaufen und macht eigentlich einen passabeln Eindruck
Schaltwerk Shimano XT 8100
Shifter Shimano XT 8100
Kurbel die günstige Turativ weiß keine genaue Bezeichnung. War so montiert.
Kettenblatt Sram gx eagle 30t

Die Kurbel würde ich gerne tauschen und das 30er Kettenblatt durch ein 32er ersetzen. Bin mir allerdings noch unschlüssig ob es Die XT 8100 wird oder eine Sram kompatible Kurbel. Bin gerne für Vorschläge offen.

Bei der Kassette dachte ich eigentlich an Shimano Slx oder Xt. Macht mir von der Preis/Leistung keine schlechten Eindruck. Auch hier bin ich offen.

Was funktioniert denn untereinander überhaupt und was nicht? Mechanisc kann ich zwar alles Schrauben und basteln aber mir fehlt das wissen über die unterschiedlichen Komponenten.

Dann lasst euren Ideen und Vorschläge mal freien Lauf 8-)
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.035
Ort
Leipzig
Bei 12"fach müssen Kette, Ritzel und Kettenblatt zusammenpassen.

Kurbel, Schaltwerk mit Shifter können vom anderen Hersteller sein.

Kettemblätter dafür gibt es von div Herstellern - also zB für SRAM auf Shimano oder auf Race face usw
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Okay. Hast mir da ein Tipp was Sinn machen würde? Muss ich bei der Kurbel auf etwas achten z.b. Kettenlinie variiert das durch unterschiedliche Kassetten?
Für die Shimano Kassette bräuchte ich dann ein Shimano Kompatibles Kettenblattegal welche kurbel?
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.176
Da du schon ein Shimano Schaltwerk und Trigger hast und jetzt einen neuen Freilauf brauchst und die Kurbel tauschen willst, dann würde ich einen MicroSpline Freilauf nehmen, dazu eine Shimano Kassette und eine Shimano Kurbel mit entsprechendem KB.

Welches Tretlager ist verbaut? Ich vermute, dass das getauscht werden muss.

Bei gleichen Schaltstufen hängt die Kettenlinie nur davon ab, ob du Boost oder non-Boost hast. Die Kurbel muss außerdem zu der Gehäusebreite des Tretlagers passen.

Ich gehe davon aus, dass du die lange Version des Schaltwerks hast? Dann kannst du das Set hier für Kassette + Kette nehmen:
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Genau ich habe das Schaltwerk mit dem langen Käfig bis 51t. Es ist ein BSA DUB Lager verbau, aber welches genau weiß ich nicht. Ich kenne noch die alten Tretlager von Shimano die von 68-73 mm geht. Ist das jetzt anders? Zwecks Gehäusebreite?
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
9.154
Ort
Nähe GAP
Ist das jetzt anders? Zwecks Gehäusebreite?
Nein, 68 oder 73 gibt es heute noch. Allerdings gibts 68 und 73 nebenbei noch ohne Gewinde (zum Einpressen), und gefühlt 100 andere Normen.
Es ist ein BSA DUB Lager verbaut
BSA würde bedeuten, dass dein Rahmen eben ein BSA-Gewinde hat, ob 68 oder 73 breit, ist egal:
Eine Shimano-Kurbel passt da jedenfalls nicht rein, Shimano hat immer Wellendurchmesser 24mm.
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Nein, 68 oder 73 gibt es heute noch. Allerdings gibts 68 und 73 nebenbei noch ohne Gewinde (zum Einpressen), und gefühlt 100 andere Normen.

BSA würde bedeuten, dass dein Rahmen eben ein BSA-Gewinde hat, ob 68 oder 73 breit, ist egal:
Eine Shimano-Kurbel passt da jedenfalls nicht rein, Shimano hat immer Wellendurchmesser 24mm.
Genau dieses Lager ist verbaut. Ich kenn bis jetzt nur das BSA Lager in der xtr Variante da Ichlaute bereits an 3 bikes verbaut habe. Was ich noch nicht finden konnte:
Ist die Sram Kurbel mit dem DUB Lager auf Dauer robuster und leichtläufiger als das xtr Lager mit Shimano Kurbel.
Mir würde rein optisch die Sram xx1 gefallen aber auch die xtr 9120.
Ich möchte eigentlich das verbauen, was am dauerhaftesten funktioniert auch mit dem Antrieb.

Der Hinterbau ist die Boostvariante habe ich rausgefunden hat 148,5mm lichtes Maß.
Kassette wird entweder 12 fach slx oder Xt kommt darauf an was ich auf dem GebrauchtMarkt so bekomme.
Bei der Kette bin ich noch unschlüssig. Mir scheint es so, als wären die Sram Ketten etwas besser im Verschleiß. Kann das jemand bestätigen?
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
8.887
Ort
Wien
Ist die Sram Kurbel mit dem DUB Lager auf Dauer robuster und leichtläufiger als das xtr Lager mit Shimano Kurbel.
Das kann dir niemand beantworten . Da kommt es auf so viele Dinge an welche auf die Leichtläufigkeit und Langlebigkeit einfluß nehmen können .
Kassette wird entweder 12 fach slx oder Xt kommt darauf an was ich auf dem GebrauchtMarkt so bekomme.
Eine gebrauchte Kassette ist so ziemlich der größte Blödsinn den man kaufen kann . Der nächste kauft dann auch gleich die gebrauchte Kette dazu.
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Das kann dir niemand beantworten . Da kommt es auf so viele Dinge an welche auf die Leichtläufigkeit und Langlebigkeit einfluß nehmen können .

Eine gebrauchte Kassette ist so ziemlich der größte Blödsinn den man kaufen kann . Der nächste kauft dann auch gleich die gebrauchte Kette dazu.
Ich habe bis jetzt meine Kassetten immer gebraucht gekauft. Bis Max. 500km Laufleistung. Hatte nie Probleme damit und die 30-40% wo ich mir zum neukaufen spare gibt ne neue Kette oder andere schöne Dinge. Ich kaufe eigentlich wenn möglich alles gebraucht. Neu ist mir zu teuer auch mit dem Wertverlust.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.176
Eine Shimano-Kurbel passt da jedenfalls nicht rein, Shimano hat immer Wellendurchmesser 24mm.
Er könnte für 20 EUR ein BSA Hollowtech II Innenlager (BB-MT800) kaufen:

Das gibt es nur einer Breite und bei schmaleren Gehäusen kommen Spacer zum Einsatz (Seite 13):

Dazu dann die XT Kurbel (FC-M8000):
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Ich danke euch für die hilfreichen Antworten.
Für was ich mich jetzt entschieden habe:

Kassette Shimano Xt 10-51 passendes Xt Schaltwerk und Trigger ist ja bereits montiert. Die Kurbel und das Innenlager werde ich vorerst mal weiterfahren. Das 30er Stahl Kettenblatt werde ich durch das eagle 32er Alu ersetzen. Auch die Eagle Kette würde ich mal lassen ist noch fast neu.
Freilauf wird natürlich auch entsprechend getauscht.

Das ist aktuell die verbaut Kurbel. Nicht der Hit aber ich glau um alles zu testen die beste Lösung.


Muss ich bei meiner gewählten Kombination noch auf etwas achten oder kann ich alles montieren und einstellen wie sonst auch? Also rein Shimano oder rein Sram?
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.176
Kassette Shimano Xt 10-51 passendes Xt Schaltwerk und Trigger ist ja bereits montiert. Die Kurbel und das Innenlager werde ich vorerst mal weiterfahren. Das 30er Stahl Kettenblatt werde ich durch das eagle 32er Alu ersetzen. Auch die Eagle Kette würde ich mal lassen ist noch fast neu.
Freilauf wird natürlich auch entsprechend getauscht.
Kannst du so machen. Wenn du ein neues KB kaufst, dann kannst du auch gleich eins von einem Dritthersteller nehmen, das mit Shimano-Ketten funktioniert. Z.B. das hier von Garbaruk:

Wenn die Eagle-Kette später verschlissen ist, könntest du dann eine von Shimano nehmen. Die harmoniert potenziell besser mit der Kassette. Das Eagle-KB funktioniert wiederum nicht mit Shimano-Ketten.

Das ist aktuell die verbaut Kurbel. Nicht der Hit aber ich glau um alles zu testen die beste Lösung.
Die Kurbel würde ich als solide bezeichnen. Die dürfte auf NX-Niveau sein.

Muss ich bei meiner gewählten Kombination noch auf etwas achten oder kann ich alles montieren und einstellen wie sonst auch? Also rein Shimano oder rein Sram?
Das mit dem KB ist noch zu beachten (s.o.). Sonst fällt mir nichts mehr ein. Am Ende stellst du alles nach Shimano-Anleitung ein.
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Kannst du so machen. Wenn du ein neues KB kaufst, dann kannst du auch gleich eins von einem Dritthersteller nehmen, das mit Shimano-Ketten funktioniert. Z.B. das hier von Garbaruk:

Wenn die Eagle-Kette später verschlissen ist, könntest du dann eine von Shimano nehmen. Die harmoniert potenziell besser mit der Kassette. Das Eagle-KB funktioniert wiederum nicht mit Shimano-Ketten.


Die Kurbel würde ich als solide bezeichnen. Die dürfte auf NX-Niveau sein.


Das mit dem KB ist noch zu beachten (s.o.). Sonst fällt mir nichts mehr ein. Am Ende stellst du alles nach Shimano-Anleitung ein.
Danke für den Hinweis mit dem Kettenblatt. Das werde ich jetzt mal bestellen und testen. Bin dann mal auf das Endergebnis gespannt. Ich werde berichten wie es läuft.
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Ein kleines Update:winken:

Dadurch dass das Garbaruk Kettenblatt aktuell ca. 4 Wochen Lieferzeit hat, habe ich mir gedacht ich kann die Schaltung auch mit dem 30er Kettenblatt einstellen und dass dann später tauschen.

Die erste überras kam prompt. Die vorhandene Kette ist für das neue System recht kurz aber noch vertretbar.
Habe versucht die Schaltung einzustellen wie sonst auch….naja der Erfolg ist leider noch nicht zufriedenstellend.
Es ist trotz sorgfältiger Einstellung der endanschläge sowie Umschlingungswinkel immer ein leichtes Ratern zu hören (läuft einfach nicht rund wie gewohnt)

Auch lassen sich nicht alle Ritzel gleichermaßen durchschalten. Veränderung der Zugspannung bringt leider kein Erfolg.

Hat da jemand eine Vermutung was es genau sein könnte?
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Okay. Ich denke Schaltzugführung, kann ich Ausschließen. Kein zu engen Radien oder Spannungen etc. der Schaltzug gleitet richtig sanft.

Wie kann ich erkennen ob die Kettenlinie zu groß oder zu klein ist?
Mit der extremen Spannung der kette kann das nichts zu tun haben?
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.176
Dadurch dass das Garbaruk Kettenblatt aktuell ca. 4 Wochen Lieferzeit hat, habe ich mir gedacht ich kann die Schaltung auch mit dem 30er Kettenblatt einstellen und dass dann später tauschen.
Bei r2 sofort lieferbar:

Die vorhandene Kette ist für das neue System recht kurz aber noch vertretbar.
Hast du das noch einmal nachgemessen oder über den Daumen gepeilt? Nicht, dass du dir das Schaltwerk schrottest.

naja der Erfolg ist leider noch nicht zufriedenstellend.
Es ist trotz sorgfältiger Einstellung der endanschläge sowie Umschlingungswinkel immer ein leichtes Ratern zu hören (läuft einfach nicht rund wie gewohnt)
Könnte auch an der gebrauchten Kette liegen. Ich würde eine neue von Shimano kaufen. Die passt dann zum Rest der Schaltung und du kannst sie auf die richtige Länge kürzen.

Auch lassen sich nicht alle Ritzel gleichermaßen durchschalten. Veränderung der Zugspannung bringt leider kein Erfolg.
Hast du das Schaltauge geprüft?

Mit der extremen Spannung der kette kann das nichts zu tun haben?
Würde ich jetzt nicht ausschließen.

Braucht Shimano eine andere Kettenlinie als SRAM? Die Position der Kassette ist ja im Prinzip gleich geblieben und die Kettenlinie sollte in etwa in der Mitte der Kassette sein.
 
Dabei seit
31. August 2014
Punkte Reaktionen
26
%Hat da jemand eine Vermutung was es genau sein könnte?
In 90% der Fälle hier im Forum ist das Schaltauge krumm. Die 12fach Schaltungen sind sehr anfällig für kleinste Abweichungen. Das lässt sich weder durch anschauen noch durch neu kaufen ausschließen sondern muss mit einem Richtwerkzeug geprüft werden.
Außerdem würde ich vorschlagen noch einmal komplett von vorne mit der Einstellung der Schaltung anzufangen und dabei GENAU nach der Vorgabe von Shimano (Werkstattanleitung gibts auf der Website) vorzugehen, nicht wie du schreibst "wie auch sonst". Auch fast alle Videos auf YT sind falsch.
Weitere Fehlerquellen: Häufig wird der Zug am Shimano 12fach Schaltwerk falsch geklemmt; Schaltzug schwergängig; Kette zu kurz, richtige Länge steht auch in der Shimano Anleitung.
Die Kettenlinie deiner Kurbel passt.
Wenn das nichts hilft würde ich eine Shimano Kette mit Sram Kettenschloss probieren.
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Ich danke euch für die Rückmeldungen.
Heute Nacht konnte ich nicht richtig schlafen. Deshalb habe ich alles nochmals zerlegt und komplett von vorne angefangen. Den Fehler habe ich zwar nicht gefunden aber jetzt läuft es recht gut.

Die kettenlänge habe ich mal per Auge beurteilt wie ich das kenne von der Sram vorher bzw. meinen 11 Fach Schaltungen. Das werde ich die Tage mal richtig prüfen.

Wenn die Kette auf dem größten Blatt läuft, dann ist diese schon sehr schräg. Da läuft sie auch noch nicht ganz sauber. Zwischen Innenlager und Kurbel auf der Antriebsseite ist ein 4,5mm Spacer verbaut. Ich vermute wenn ich diesen um ca. 2 mm reduziere, würde das der ganzen Schaltung zugute kommen.

Hat da jemand Erfahrungswerte oder hilft da nur probieren?

Wenn das noch nicht zu 100% verhilft, muss ich eventuell noch ne Shimano-Kette testen.

Habe noch ein neues Garbaruk über Kleinanzeigen bekommen.
 
Dabei seit
6. Januar 2022
Punkte Reaktionen
7
Heute ist das Garbaruk 32t angekommen. Das hat 7mm Offset das montierte Sram hat 3mm Offset. Das ist ein Wahnsinns Unterschied. Montiert war ein 4,5mm Spacer. Ich finde das war schon Grenzwertig mit dem Abstand Kettenblatt zu Schwinge. Habe dann einen 6mm Spacer montiert. Da läuft die Kette auf dem kleinsten Ritzel aber auch ordentlich schräg.

Habe deshalb einen 5mm Spacer montiert und so ein Mittelding daraus gemacht. Ich denke auf den Bildern kann man es erkennen was ich meine.

Sieht das so für euch normal aus oder brauche ich wieder ein Kettenblatt mit 3mm Offset?
 

Anhänge

  • 8763EA87-E9C5-42D0-B4E3-89F1F16C5210.jpeg
    8763EA87-E9C5-42D0-B4E3-89F1F16C5210.jpeg
    257,6 KB · Aufrufe: 49
  • A373DAF3-B96E-417D-912B-594158EDE6FB.jpeg
    A373DAF3-B96E-417D-912B-594158EDE6FB.jpeg
    244,4 KB · Aufrufe: 48
  • 480C07CB-0EB4-4BF9-B62B-548D97958922.jpeg
    480C07CB-0EB4-4BF9-B62B-548D97958922.jpeg
    215,3 KB · Aufrufe: 47

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
9.154
Ort
Nähe GAP
Nein, lass das so: Sieht doch gut aus. :daumen:
Umso näher das Kettenblatt am Rahmen ist, umso kleiner ist die Kettenlinie und umso besser läuft das.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.176
Das hat 7mm Offset das montierte Sram hat 3mm Offset.
Für Boost ist 3mm richtig, für nicht-Boost 6mm. Die Garbaruk KBs haben aber ein variables Offset, das mit der Größe variiert:

Boost Offset: 5.4 (26T), 5.4 (28T), 4.3 (30T), 3.6 (32T-34T), 3.3 (36T)
Nicht-Boost offset: 7.5 (26T-28T), 7.3 (30T), 7 (32T), 5.9 (34T), 4.7 (36T), 3.2 (38T), 2.5 (40T)

Wenn ein 4,5mm Spacer verbaut war, dann hast du 63mm Gehäusebreite. Mit dem 5mm Spacer ist das jetzt so, als ob das KB ein Offset von 6,5mm hat. Theoretisch müsstest du einen 6.8mm Spacer verbauen, damit du die richtige Kettenlinie hast.

Ich stimme aber @ArSt zu, dass das ziemlich gut aussieht. Wenn auf dem kleinsten Ritzel die Kette nicht an das nächstgrößere kommt und auch alles gut schaltet, dann würde ich das so lassen.

Okay. Da war ich mir etwas unschlüssig, weil die Kette beim Kettenblatt eine leichte Kurve macht. Kommt auf dem Bild nicht so deutlich raus.
Das ist normal bei 12-fach Antrieben.
 

DR_Z

und der alte Mann
Dabei seit
15. November 2013
Punkte Reaktionen
1.402
Ort
Niederrhein
Ich bin immer wieder überrascht wie groß die Gläubigkeit an die Herstellerangaben ist. Natürlich muss man vor der Bestellung von Ersatzteilen wissen was man ordert.
Ich messe die Kettenlinie immer am Bike und zwar nicht mit einem Meßschieber am Tretlager sondern mit einem Fliesenlegergummi vom Kettenblatt zum Ritzelsatz. Meine Erfahrung ist so, dass eine Flucht mit dem 6. Gang die beste Schaltperformance ergibt. Natürlich muss man immer schauen ob die Kette sauber an der Kettenstrebe vorbei läuft wenn man weiter nach innen rückt.
 
Oben Unten