Apex Kolbenklemmer

Dabei seit
12. Juni 2013
Punkte Reaktionen
133
Ort
Köln/Düren
Hallo,

ich habe bei einer gut 9 Monate alten SRAM Apex am Vorderrad einen Kolbenklemmer.
Der dem Laufrad zugewandte Kolben bewegt sich normal, der dem Laufrad abgewandte Kolben kommt nur heraus, wenn ich den anderen festhalte.

Jetzt ist die Frage was mache ich da am besten?

Gibt es eine Kontaktadresse von SRAM? Ich konnte auf der Homepage leider nichts als deren FAQ finden.
 

RodseFoll

Total cooler Benutzertitel
Dabei seit
30. Juli 2012
Punkte Reaktionen
732
Schon versucht zu mobilisieren? Kolben etwas rauspumpen, mit einem in Silikonöl getränkten Wattestäbchen die Dichtung schmieren, Kolben hin- und her bewegen, Öl (gründlich) abwischen, testen?
Richtig entlüftet ist die Bremse auch?

Meines Wissens nach kann man als Endkunde SRAM nicht mehr selber kontaktieren, das läuft wohl alles über einen Fachhändler.
 
Dabei seit
12. Juni 2013
Punkte Reaktionen
133
Ort
Köln/Düren
Laut Aussage eines SRAM-Videos bringt dieses mobilisieren nichts, da es wohl ein Problem der Quadringe ist und nicht der Gleitfähigkeit der Kolben.

Ich hatte die Kolben mal gereinigt und mit reichlich DOT bestrichen und mehrfach eingeschoben/herausgepumpt. Da ich zu diesem Zeitpunkt aber keine frischen Bremsbeläge hatte, weiß ich nicht, ob das erfolgreich war.
 

RodseFoll

Total cooler Benutzertitel
Dabei seit
30. Juli 2012
Punkte Reaktionen
732
Hm, ich hatte damit mal Erfolg, allerdings bei einer (DOT-befüllten) Hopebremse.

SRAM ist wohl ziemlich flott was solche Reparaturen angeht, evtl lohnt sich es dann doch mal, bei dem nächsten freundlichen SRAM-Partner vor Ort nachzufragen.
 
Dabei seit
12. Juni 2013
Punkte Reaktionen
133
Ort
Köln/Düren
Warum sollte man das nicht mit DOT machen? Der Quadring hat doch ohnehin permanent Kontakt mit dem Medium?


SRAM ist wohl ziemlich flott was solche Reparaturen angeht, evtl lohnt sich es dann doch mal, bei dem nächsten freundlichen SRAM-Partner vor Ort nachzufragen.
Es handelt sich um ein Canyon-Rad. Über Canyon selber dauert das dann sicher wieder wochenlang...das lässt mich gerade ein bisschen zurückschrecken.
Deswegen hatte ich eben gehofft, direkt mit SRAM Kontakt aufnehmen zu können.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
6.397
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Das ist mobilisieren. Nur mach ich das mit Isopropyl Alkohol. Auf keinen Fall mit Dot oder Bremsenreiniger. Wenn man das richtig und mehrmals macht sollte es erfolgreich sein.
Alkohol wäre grenzwertig, keine Ahnung wie der Quadring darauf reagiert. Dazu müsste man wissen, was eingebaut ist.
Bremsenreiniger geht in die gleiche Richtung.
DOT ist völlig problemlos. Ist schließlich das Bremsmedium.
Silikonöl ebenfalls.
Von ATE gibt es Bremszylinderpaste, die eignet sich gut zum Mobilisieren.
Und was in den Videos zu sehen ist, muss man auch nicht immer glauben.
 
D

Deleted 242157

Guest
Den Dreck sollte man ja auch vorsichtig herausdrücken mit dem Kolben, dann mit Alkohol abwischen. Alkohol ist von Sram freigegeben, einfach mal Entlüftungsvideo schauen. Übrigens für alles vom Fahrrad.

Ne 9 Monate alte Bremse ist grad mal eingefahren. wenn die Dichtung zu sehen ist oder Kaputt dann ist der Kolben rausgefallen...
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
6.397
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Um den Dreck zwischen Kolben und Laufbahn heraus zu bekommen, nehme ich Silikonspray. Das Spray reinigt unter Druck die Zwischenräume und spült den Schmutz heraus. Ich denke das ist recht effizient. Alkohol oder Glasrein dann zum Reinigen der Zange.
 
Oben Unten