Arbeitsgerät: Canyon Lux von Mathieu van der Poel

Arbeitsgerät: Canyon Lux von Mathieu van der Poel

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNS91bmJlbmFubnQtLmpwZw.jpg
Der ultimative Rennflitzer für den ultimativen Top-Star? Canyon hat Mathieu van der Poel eine Sonderlackierung für sein Race-Fully Lux, das beim World Cup-Auftakt einmal mehr mit dem Niederländer aufs Podest geklettert ist, spendiert. Wir haben das Race-Fully vor dem World Cup in Nove Mesto unter die Lupe genommen und einige Eigenheiten des Multitalents feststellen können.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Arbeitsgerät: Canyon Lux von Mathieu van der Poel
 
Dabei seit
18. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
54
Ort
Frammersbach
Bei den Laufräder scheint er den Sponsor nicht zu mögen, da er auf geschwärzte Felgen von Duke setzt.
Den Lenkeinschlagsbegrenzer scheint er ebenfalls nicht zu wollen.
Schön, dass sich jemand mal nicht um das Gewicht des Bikes schert - sympathisch!
Wer's glaubt, das Gewicht interessiert nicht, nicht umsonst Carbon LRS und Begrwnzer weggeschraubt. Auch die Reifen sprechen eine andere Sprache.
 

gigawatt

Pedalero
Dabei seit
19. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
220
Würd mich nicht wundern, wenn er der Erste wäre, der aus Steifigkeitsgründen auf nem schnellen Kurs mit ner Starrgabel antritt :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.232
Vielleicht ist es eine art resignation mit dem systemgewicht von pidcock vor augen.
Ich zähl die geschichte eher zum marketing. Ich glaube auch nicht das er was zu verschenken hat.
Jeder hat halt andere prio. Siehe korezky. Kein wattmesser, keine dropper, der geht aufs ganze.
Auch mvp keine dropper, kein reifenschutz. Sieht nicht so aus als wär das ding eunfach irgendwie belanglos schwer.
 
Dabei seit
21. Mai 2019
Punkte Reaktionen
6
Das mit der Kettenblattgroesse stimmt nicht ganz, das montierte hat 34 Zähne, also es geht auch mit weniger Zähne. Reifenbreite leider nicht erwähnt.
 

Goldene Zitrone

Relativist
Dabei seit
13. Juli 2007
Punkte Reaktionen
524
Ort
Trier
Oh er fährt XTR Naben! Dann wird der Freilauf wohl doch nicht so übel sein... Die meisten misstrauen dem ja; zumindest hier im Forum.

Macht mir Mut für meinen neuen Zweit-LRS mit XT Naben, der demnächst kommt. Wenn der Freilauf einen MvdP aushält, hält er bei mir sicher bis zum Rentenalter :)
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.210
Wer's glaubt, das Gewicht interessiert nicht, nicht umsonst Carbon LRS und Begrwnzer weggeschraubt. Auch die Reifen sprechen eine andere Sprache.
Ich würde mal stark vermuten, dass der Begrenzer deshalb weg ist, damit der Vorbau weiter runter kann. Denn zu dem Begrenzer auf dem Oberrohr gehört ja auch noch ein entsprechender "Spacer".
 
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.266
Vielleicht ist es eine art resignation mit dem systemgewicht von pidcock vor augen.
Ich zähl die geschichte eher zum marketing. Ich glaube auch nicht das er was zu verschenken hat.
Jeder hat halt andere prio. Siehe korezky. Kein wattmesser, keine dropper, der geht aufs ganze.
Auch mvp keine dropper, kein reifenschutz. Sieht nicht so aus als wär das ding eunfach irgendwie belanglos schwer.
Wird ihn schon interresieren, das Gewicht.
Aber nur so: anheben-ahhh,leicht genug-abstellen.
Und man kennt ja auch die Gewichte, Rahmen und Gabeln wiegen ca. alle das selbe und mit dem anderen Kram reisst man auch nichts raus. Die Buden wiegen halt zwischen 9,5 und 10,5.
 

findorphin

benutzt mehr Zahnseide!
Dabei seit
5. Juli 2005
Punkte Reaktionen
386
Ort
Oldenburg
na bitte, der fliegende Holländer würde auch auf einem Baumarktrad die Konkurrenz deklassieren. Ein schönes Beispiel dafür, dass nicht technische Spielereien und "extrem geheime Setups" Worldcup-Siege garantieren, sondern lediglich die Art, wie man fahren kann. Und der kann fahren. Nichts destotrotz ein klasse Bike, so wie es sich jeder anedere auch zusammen bauen kann, ohne Spezialgewusele. Keep it simple!
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.232
Ich halte das alles für Märchen aber sind halt gute geschichten. Wie die geschichte das Kerschbaumer keinen wattmesser braucht und nur nach gefühl trainiert. Komisch.. Dat teil war bis jetzt immer am rad!
Das material wird extrem ausgereizt, das fitting wird ultraaufwändig sein. Da wird nix dem zufall überlassen und von wegen glorifizierung: In albstadt anfangs komplett überpaced und dann rückenprobleme, in novemesto 1min rückstand.
Seht es ein, keiner hat was zu verschenken in der liga. Einmal sattelstütze defekt am ende des rennens, keine siegchance mehr. Flückiger.
Pidcock: letzter gang nicht funktioniert, tf nicht gepasst, mvp vorbeigezogen.
Material spielt oft genug eine rolle. Alles muss passen.
Wer sein setup dem horoskop überlässt wird potential verschenken.
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.210
Man muss da wohl etwas differenzieren, zum Beispiel dass es dem Fahrer in dem Sinne egal ist, dass er selbst kaum am Rad tüftelt (leichter machen, Setup an die jeweilige Strecke anpassen) auf der einen Seite und auf der anderen Seite, dass das Team trotzdem drauf achtet, dass er nicht mit einem 15kg Hobel fährt. Alpecin-Fenix wird ihm sicher keine unnötigen Gewichte ans Rad schrauben, aber MvdP selbst interessiert sich offenbar nicht so sehr dafür. Und dann kommt auch schon mal mehr Gewicht dran, z.B. zugunsten einer steiferen Gabel, aber eben nicht grundlos.

Vielleicht sagt einem der Vergleich zum Team Telekom was - Bjarne Rijs hat immer selbst sehr drauf geachtet, dass sein Rad steif und leicht ist, hat den Mechaniker losgeschickt, um Titanschrauben zu besorgen und solche Sachen. Ulle tat das nie, bei dem musste das Team dafür sorgen, dass er beim Material keinen Nachteil hat, Ulle ist dann einfach nur damit gefahren. Und MvdP ist vielleicht eher vom Typ Ulle - natürlich ohne bei anderen Aspekten Ähnlichkeiten zwischen den beiden sehen zu wollen.

Da gibts ja auch andere Beispiele für. Jenny Rissveds konnte vor ein paar Jahren nichtmal ansatzweise sagen, wie viel Druck sie in den Reifen fährt, jemand wie Nino (damals ja noch im selben Team mit ihr) wird das vermutlich ziemlich genau wissen. Trotzdem würde ich sagen, dass Jenny bei Scott keinen Nachteil beim Material hatte, auch wenn sie sich selbst nicht wirklich dafür interessiert hat. Ich glaube so wird ein Schuh draus.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.232
Das ist auch oft die progression des sports oder die der fahrer. Siehe auch downhill oder enduro.
Oder auch strasse. Eine position auf dem rad wird nicht umsonst verboten. Irgendjemand sucht sich vorteile und zwingt andere zu handeln. Das ist auch der reiz.
Interessant find ich das mvp ausschließlich fullie fährt.
Natürlich findet es die menge synphatisch wenn ein dh fahrer mit offenen flanellhemd gewinnt und nur party macht.
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.210
Interessant find ich das mvp ausschließlich fullie fährt.
Bei den Herren gibts ja seit einigen Jahren im Worldcup nur Albstadt als Hardtail-Kurs, die Damen fahren ja auch auf anderen Kursen gerne mal Hardtail. In Albstadt ist MvdP in diesem Jahr auch Fully gefahren, in den letzten beiden Jahren aber nicht. 2019 ist er ein paar Rennen, auch Etappenrennen, in BEL und NED auf dem Hardtail gefahren.
Man kann drüber spekulieren, warum er 2021 nur auf den Fully unterwegs war, z.B. weil er sich nicht an noch ein Rad gewöhnen will, aber das hat ihn ja 2019 auch nicht gestört. Gäbe es mehr Hardtail-Kurse, wäre es spannender zu beobachten, wie es sich mit dem Thema verhält. Aber so würde ich es jedenfalls nicht überbewerten, dass man ihn 2021 nur auf dem Fully gesehen hat.
 
Dabei seit
11. November 2019
Punkte Reaktionen
213
Um wessen Rad geht es hier?
Welche Kettenblattgrößen werden im Text genannt?
Was könnte da wohl nicht passen, wenn ein Rad mit 34er Kettenblatt gezeigt wird?
40 bei Shorttrack, 38 und 36 je nach Strecke bei Rennen.Etwa garnicht gelesen ?
Na um welches Rad wohl, bei diesem thread ?
Ich habe gerschrieben Schurter fährt die 40 manchmal AUCH ! Wieso sollten sie bei Van der Poel dann nicht stimmen ?
 
Oben