Arbeitsgerät: Ghost Lector von Sina Frei

Moritz

Forum-Team
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
2.014
Standort
Wiesbaden
Ganz viel Carbon, edle und extrem leichte Anbauteile, eine kabellose SRAM Eagle eTap-Schaltung und neuerdings auch eine Bluetooth-Variante der RockShox Reverb: Das Ghost Lector der schweizerischen Cross Country-Überfliegerin Sina Frei ist vollgepackt mit spannender Technik. Wir haben uns das Arbeitsgerät der erfolgreichen Nachwuchsfahrerin im Bike Check ausführlich angeschaut!


→ Den vollständigen Artikel „Arbeitsgerät: Ghost Lector von Sina Frei“ im Newsbereich lesen


 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte für Reaktionen
3.105
Standort
Hamburg
Das Einzige was mich als Laie ein wenig wundert, ist daß sie sich für ein Inlet im Reifen entschieden hat. Klar, ein Platten bzw. ne kaputte Felge ist unschön und dann wohl auch rennentscheidend, andererseits sorgt das Inlet für Gewicht an einer ausgesprochen ungünstigen Stelle, was wiederum Zeit kosten dürfte.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
406
Standort
Hessen
bin ja happy, dass es auch teams gibt, die dazu stehen, nicht den serienkrams zu fahren sondern tune, schmolke und weiß der geier was dranbasteln
 
Dabei seit
4. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
125
Das Einzige was mich als Laie ein wenig wundert, ist daß sie sich für ein Inlet im Reifen entschieden hat. Klar, ein Platten bzw. ne kaputte Felge ist unschön und dann wohl auch rennentscheidend, andererseits sorgt das Inlet für Gewicht an einer ausgesprochen ungünstigen Stelle, was wiederum Zeit kosten dürfte.
Gerade im XC bin ich darüber auch sehr verwundert.
 
Dabei seit
16. August 2006
Punkte für Reaktionen
176
Standort
MG/AC
Was wiegt der Bock ??
Superleichte Teile an allen Ecken und Enden, aber was das Komplettrad wiegt habt Ihr nicht erfahren, oder ?
 

Pilatus

Maountenbaick
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
660
Standort
Ried im Innkreis
Laut Text 8,5kg:

"Das Lector, auf dem Sina Frei an den Start geht, bringt etwa 8,5 kg auf die Waage. Je nach Strecke, Ausstattung und individuellen Anpassungen schwankt das Gewicht um einige hundert Gramm."
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
3.023
Das Einzige was mich als Laie ein wenig wundert, ist daß sie sich für ein Inlet im Reifen entschieden hat. Klar, ein Platten bzw. ne kaputte Felge ist unschön und dann wohl auch rennentscheidend, andererseits sorgt das Inlet für Gewicht an einer ausgesprochen ungünstigen Stelle, was wiederum Zeit kosten dürfte.
Anscheinend muss dann doch der steife Lector Rahmen mit wenig Luftdruck ausgeglichen werden, so wies im Text angedeutet wird.

bin ja happy, dass es auch teams gibt, die dazu stehen, nicht den serienkrams zu fahren sondern tune, schmolke und weiß der geier was dranbasteln
Tune ist ja Haus und Hoflieferant für Ghost. Die älteren UC Lectoren hatten ja immer wieder einige Tune Teile bei den Serienmodellen.
Bei den aktuellen Modellen wurde nur wiedermal sehr gespart...
 
Dabei seit
16. August 2006
Punkte für Reaktionen
176
Standort
MG/AC
Laut Text 8,5kg:

"Das Lector, auf dem Sina Frei an den Start geht, bringt etwa 8,5 kg auf die Waage. Je nach Strecke, Ausstattung und individuellen Anpassungen schwankt das Gewicht um einige hundert Gramm."
ok, ich nehm alles zurück !
Aber so einen Wert erwartet man doch eher in der Auflistung der Teile (wo ja u.a. auch Körpergröße/-gewicht genannt sind), als irgendwo mitten im Text.
...ich hab doch im Büro keine Zeit mir den Text en Details durchzulesen :D
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
6.141
Ein bekannter fährt Marathon rennen. Gut dabei. Hat zwei vittoria Nudeln drin. Ist im xc Bereich Grad am kommen.
 
Dabei seit
3. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
13
Standort
München
ich kann mir vorstellen, dass bei nur 45 (!!!) kg Körpergewicht diese Leichtbauteile natürlich auch nicht so stark beansprucht werden, im Vergleich zu größeren, schwereren Fahrerinnen. Das macht schon was aus bzw. da kann man ruhige(re)n Gewissens hier und da auf Leichtbau setzen, ohne Einbußen bei der Stabilität machen zu müssen.
 
Dabei seit
20. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
223
Standort
Zorneding
151 cm Körpergröße auf nen 29" Rad.
Da kann ich mir aufgrund der Proportionen ein Kichern nicht verkneifen. :D
Uff, im Gegenteil, nur noch Respekt. Die ist 151 groß, wieg 45 kg, fährt aber ein 29er um die Vorteile der größeren Laufräder mitzunehmen.
Fährt dann aber einen 650er Lenker. Und manche Strecken im Cross Country sind schon recht anspruchsvoll.
Die kann einfach nur richtig richtig gut Ratt fahren.
 

extreme-tom

aus liebe zum sport
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
166
Standort
freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
zuerst dachte ich: WTF -> super leichte fasern, rahmen in XS und mit 1200gr LRS dennoch 8,5kg ;-) ... doch die reverb, die e-tap und die pool-nudeln relativieren es. schnelles bike! viel erfolg bald bei den großen mädels Sina!
 

extreme-tom

aus liebe zum sport
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
166
Standort
freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
ich kann mir vorstellen, dass bei nur 45 (!!!) kg Körpergewicht diese Leichtbauteile natürlich auch nicht so stark beansprucht werden, im Vergleich zu größeren, schwereren Fahrerinnen. Das macht schon was aus bzw. da kann man ruhige(re)n Gewissens hier und da auf Leichtbau setzen, ohne Einbußen bei der Stabilität machen zu müssen.
E = 1/2m * v^2
es ist anzunehmen dass die jungen stars viel schneller um die anspruchsvollen strecken pflügen. könnte mehr ausmachen als 5kg gewichtsunterschied....ist nur eine vermutung, habe noch kein U23 frauenrennen geschaut. bin gespannt wenn es gegen die großen geht.
 

extreme-tom

aus liebe zum sport
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
166
Standort
freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
bin ja happy, dass es auch teams gibt, die dazu stehen, nicht den serienkrams zu fahren sondern tune, schmolke und weiß der geier was dranbasteln
da bin ich bei dir. find ich auch cool. die kleinen bekommen auch mal eine bühne und somit hoffentlich etwas vom kuchen ab. bevor bald nur noch SRAM, FOX und shimano an den rädern ist...
mal was anderes:
von den 3 gabeln, die beim WC besonders prominent auffallen (lefty 8, 32SC und SID) ist die rock shox dennoch mit abstand die schwerste. warum im text von einer "leichte[n] RockShox SID World Cup" die rede ist erschliesst sich mir nicht... o_O... ist sie leichter als die normale SID World Cup oder ist man grad so im positiven flow, dass man nicht schreiben will "an der front arbeitet die im direkten vergleich schwerste XC Gabel..." :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
107
ist man grad so im positiven flow, dass man nicht schreiben will "an der front arbeitet die im direkten vergleich schwerste XC Gabel..." :cool:
Wahrscheinlich eher das. Oder zumindest darauf hinweisen, dass sie im Vergleich zu anderen Rockshox-Gabeln mit diesem Einsatzbereich die Leichteste ist?
 

extreme-tom

aus liebe zum sport
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
166
Standort
freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Wahrscheinlich eher das. Oder zumindest darauf hinweisen, dass sie im Vergleich zu anderen Rockshox-Gabeln mit diesem Einsatzbereich die Leichteste ist?
jo, das wird es sein. irre was dabei dem leser suggeriert wird ;-). sind übrigens fast 12% gewichtsunterschied. das an jedem bauteil und schon wäre das rad 1kg leichter!
 
Oben