Arbeitsgerät: Santa Cruz V10 von Nina Hoffmann

Arbeitsgerät: Santa Cruz V10 von Nina Hoffmann

Beim Doppel-World Cup in Maribor hat Nina Hoffmann Downhill-Geschichte geschrieben: Die Thüringerin holte sich nach einem kometenhaften Aufstieg in den letzten zwei Jahren ihren ersten World Cup-Sieg. Ins Ziel getragen hat Nina dabei ihr vertrautes Santa Cruz V10, auf dem sie bereits seit einigen Jahren unterwegs ist. Wir haben uns den Carbon-Boliden genauer angesehen – hier der Bikecheck!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Arbeitsgerät: Santa Cruz V10 von Nina Hoffmann
 

SKa-W

31 Years of pure hate
Dabei seit
29. September 2005
Punkte Reaktionen
1.199
Ort
SOB
Frage aus Neugierde an die Könner und Wissenden:

Wieso fährt Sie (und viele andere Frauen) einen so breiten Lenker?
Natürlich alles individuelle Vorliebe aber aus anatomischer Sichtweise mag mein Kopf einfach nicht verstehen wieso Frauen die gleiche Breite fahren, wie doch meist breiter gebaute Männer.

Diese Beobachtung mache ich auch immer mehr bei normalen Radlerinnen und verstehe nicht, wieso eine zierliche Person mit geringerer Schulterbreite, Spannweite der Arme und Kraft einen so breiten Lenker benötigt bzw. davon profitieren sollte, wenn im Verhältnis betrachtet auch 750 reichen würden. Weiter gedacht würde das ja bedeuten, dass Männer irgendwann 820 breite Lenker fahren müssten um den selben positiven Effekt zu haben?

(Keine akkuraten Zahlen sondern nur zur Veranschaulichung meines Gedankengangs)

Danke für eure Meinungen bzw. Aufklärung!


Da stellt sich die Frage, hat eine 1,80m große normal gebaute Frau wesentlich (5/10cm oder mehr) schmalere Schultern, sprich kürzere (Schlüsselbein?) Knochen oder wirkt das eher optisch so weil die Männer häufig eine ausgeprägtere Schultermuskulatur haben?

Ich habe keine Ahnung und keinen Vergleich, aber bei meiner 1,58m Freundin ist alles unter 750mm Lenker breite zu kurz.
 

MarvinM

Hmm...
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte Reaktionen
786
Da stellt sich die Frage, hat eine 1,80m große normal gebaute Frau wesentlich (5/10cm oder mehr) schmalere Schultern, sprich kürzere (Schlüsselbein?) Knochen oder wirkt das eher optisch so weil die Männer häufig eine ausgeprägtere Schultermuskulatur haben?

Ich habe keine Ahnung und keinen Vergleich, aber bei meiner 1,58m Freundin ist alles unter 750mm Lenker breite zu kurz.

Ja es gibt einen Unterschiede im Körperbau zwischen Mann und Frau und auch bei gleicher Körpergröße sind Frauen tendenziell eher schmaler um die Schultern herum.

Vielleicht sollte die Frage aber generell eher lauten: Profitiert eine "kleinere" Person von einer Lenkerbreite, die auch viel größere Personen fahren ?
 
Dabei seit
26. Juni 2011
Punkte Reaktionen
538
Bike der Woche
Bike der Woche
Ja es gibt einen Unterschiede im Körperbau zwischen Mann und Frau und auch bei gleicher Körpergröße sind Frauen tendenziell eher schmaler um die Schultern herum.

Vielleicht sollte die Frage aber generell eher lauten: Profitiert eine "kleinere" Person von einer Lenkerbreite, die auch viel größere Personen fahren ?

Da hilft aber nur:
"Probierst es, dann spürst es".
 

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
260
Ort
linker Vorhof
Arbeitsgerät: Santa Cruz V10 von Nina Hoffmann



Arbeitsgerät: Santa Cruz V10 von Nina Hoffmann
  • Fahrer Nina Hoffmann (1,70 m, 68 kg)
  • Rahmen Santa Cruz V10 29, L, Carbon
  • Geometrie Reach: 456 mm / Lenkwinkel: 63,3° / Kettenstreben: 435 mm
  • Federweg 200 mm / 200 mm
  • Fahrwerk Fox 40 Factory 29″ / Fox DHX2 Factory
  • Laufräder Santa Cruz Reserve & Chris King / 29″ / Carbon
  • Reifen Schwalbe Magic Mary / 1,6 bar
  • Lenker LevelNine Team / 785 mm Breite
  • Bremsen Trickstuff Maxima / 200 mm Scheiben
  • Schaltung SRAM X01 DH / 1 x 7

Das V10 hat doch 215mm Federweg, nicht wie hier im Artikel 200mm. Ist am Hinterbau was geändert worden oder ein Dämpfer mit weniger Hub eingebaut worden? Habe nichts dergleichen im Artikel gefunden.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.348
Wieso fährt Sie (und viele andere Frauen) einen so breiten Lenker?
Ich finde die Frage gar nicht so abwegig.
Auch ich habe öfters mal den Eindruck, als sei die Breite unwiederbringlich gegeben, so wie manche Fahrerinnen sich daran halten. Bei weniger Ambitionierten im Freizeitbereich könnte ich es noch verstehen. Bei den meisten Männern passt es mehr oder weniger und die Frauen lassen es auch gleich so wie es ist, obwohl bei beiden Gruppen (und bei den Frauen noch mehr) ein Kürzen Sinn machen würde.

Im Profisport gehe ich schon mal davon aus, dass man sich dieser Frage widmet. Kann aber auch sein, dass der Hebel eines breiteren Lenkers die geringere Körperkraft etwas ausgleicht und die Mädels so besser fahren - auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussieht. Die werden das sicher zur Genüge durchprobieren.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.602
Diese Aussage wird bei einigen Leuten sicherlich Syntaxfehler im Hirn auslösen.
:confused:
Es ist eher Dein Beitrag der sowas in die Richtung auslöst...
Was meinst Du? Stimmt was mit meinem Post nicht? Oder soll das nur eine zwischen den Zeilen versteckte Mitteilung sein, dass auch du (neben Nina Hoffmann) Alulenker bevorzugst?
Sorry steh grad aufm Schlauch....
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.423
Ort
Hessen
Hehe. Das ist wie dieser inflationär genutzte "ich hol mal Popcorn"-Spruch bei News zu bspw Canyon oder so. Schon ewig nich mehr witzig, aber ein paar "Komiker" packen den immer wieder aus :ka:

Bikes scheisse, News scheisse, Witze scheisse - ja, hier bleibt wirklich alles beim alten.
 
Dabei seit
1. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
369
Ort
Marburg
Es gab mal irgendwo ein interview mit vali höll, wo sie ihren einstieg in die wc szene beschrieben hat. Sram musste ihr auch erstmal ans herz legen, ihren lenker zu kürzen, weil sie ihn einfach ungekürzt in männerbreite gefahren ist. Hat sie dann auch gemacht, auf 760mm glaube ich. So läufts wohl oft, weil lenker halt in männerbreiten produziert und spezifiziert werden.
Obwohl ich sagen muss, dass es optisch bei nina nicht so deplatziert wirkt und ich den lenker auch nicht so breit geschätzt hätte. Das war damals bei dieser pinkbike enduro-anwärterin viel extremer und sah völlig unergonomisch aus.
Für die statistik: 738mm bei meiner frau.
 
Dabei seit
26. Juni 2011
Punkte Reaktionen
538
Bike der Woche
Bike der Woche
also richtige maschinenbauingeniöre fahren nicolai - wobei ich mal ein liteville hatte und jetzt santa cruz fahre 😜🤗

Den gleichen Werdegang habe ich auch hinter mir. Vorerst bleibe ich bei SC, bei einem Kaven VHP140 könnte ich jedoch schwach werden. Aber Du hast Recht, die Steigerung von LV ist nicolai.
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte Reaktionen
284
Ort
Düsseldorf
Es gab mal irgendwo ein interview mit vali höll, wo sie ihren einstieg in die wc szene beschrieben hat. Sram musste ihr auch erstmal ans herz legen, ihren lenker zu kürzen, weil sie ihn einfach ungekürzt in männerbreite gefahren ist. Hat sie dann auch gemacht, auf 760mm glaube ich. So läufts wohl oft, weil lenker halt in männerbreiten produziert und spezifiziert werden.
Obwohl ich sagen muss, dass es optisch bei nina nicht so deplatziert wirkt und ich den lenker auch nicht so breit geschätzt hätte. Das war damals bei dieser pinkbike enduro-anwärterin viel extremer und sah völlig unergonomisch aus.
Für die statistik: 738mm bei meiner frau.

Das passt auch ganz gut zu der Diskussion...wobei ich gerade am DHler 800mm und am Enduro 780mm fahre - bei 185 cm...


Schmale Lenker sind der Hammer!
Ein Trend, der ebenfalls rückläufig ist, sind überbreite Lenker. Klar, man kann jeden Lenker kürzen, doch damit wird er in der Regel ja immer auch steifer. Die Profis bei der EWS fahren erstaunlich schmale Lenker. Der Renthal-Lenker am Yeti misst beispielsweise lediglich 750 mm, der am Canyon ist 765 mm breit und auch am Lapierre war lediglich ein 755-mm-Modell verbaut. Nach einer kurzen Eingewöhnung fanden vier der fünf Testfahrer die schmalen Modelle insgesamt besser – sie ermöglichten direktere Lenkimpulse und boten mehr Bewegungsfreiheit, da die Fahrer nicht so aufgespannt mit breiten Armen auf dem Rad standen. Nach dem Test haben wir übrigens auch an unseren privaten Bikes die Lenker gekürzt, dabei aber vorerst bei 770 mm begonnen. Fakt ist jedenfalls: 800 oder 810 mm, wie manch ein Hersteller sie verbaut, sind für die meisten Fahrer mit einer Größe von 180 cm zu breit.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.348
Der Lenker meines 93er Klein 600mm misst. Beim DH ist es 800mm. Ich selber bin 185cm und 95kg und komme mit beiden klar, wobei der 600er mittlerweile schon gewöhnungsbedürftig ist. Aber nur, weil man sich an das breitere Feeling gewöhnt hat. Jahrelang ging es ganz gut.

Trotzdem, ich könnte mir kein 600er auf dem DH vorstellen. Die Breite ist doch vom Gesamtkonzept des Fahrzeuges abhängig und darf nicht isoliert betrachtet werden. Beim rumschieben kommen mir die 800er immer sehr breit vor, beim Fahren verschwindet dieser Eindruck jedoch völlig.

Wie schon gesagt, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Lenkerbreite bei den Damen ausser acht gelassen wird. Erst recht nicht im Profizirkus. Nur wenn sich eine mit 800 wohlfühlt, wird sie weiterhin mit diesem Lenker fahren - auch wenn es für Aussenstehende seltsam aussehen sollte.
 
Oben