Arc8 Evolve FS Down-Country-Bike im Test: Radikal anders, radikal neu

RealNBK

NFW No ****ing Way
Dabei seit
28. März 2003
Punkte Reaktionen
283
Ort
Darmstadt
Ich muss sagen optisch eine offenbarung. Technisch klingt es interessant. Den Mist mit der Zugführung machts natürlich kaputt und die hinterbauperformance würde ich gerne mal mit nem anderen dämpfer bewertet sehen. Je weniger FW vorhanden ist desto besser sollte er arbeiten. Sonst tuts auch ein HT.
Ich hoffe von den jungs in zwei jahren nochmal was zu sehen!
 

Mr.Dual

wat denn?
Dabei seit
14. Juli 2003
Punkte Reaktionen
213
Ort
Heilbronn
Ich finde das Bike prinzipiell sehr spannend, und habe genau nach so was in dieser Art gesucht, und mir ein Lux Trail aufgebaut.
Ein bike um die 10,5 kg zu bewegen macht einfach schon Laune, und der lange rahmen kombiniert mit kurzen Vorbau macht bergab einfach deutlich mehr Spaß als ein 70-100mm vorbau. Auf heimischen Trails (die zum Teil recht waagrecht verlaufen, oder gut gebauten Trails und Sprünge) lassen sich die Kisten gut bewegen.

Thema Lockout: Ich hab bei meinem Bike erstmal das ganze Lockout Geraffel rausgeschmissen, wenn man nicht auf jede Sekunde achtet, ist das in meinen Augen bei einem Rad mit 110-120mm die elegantere Lösung, so viel cleaner das Cockpit und das bisschen wippen ist nun nicht wirklich schlimm.

Zugverlegung ist quatsch bei dem Rad und hübscher wird's auch nicht. Wer es cleaner haben will, kann auch zu einer Funk Schaltung greifen.
 
Dabei seit
5. September 2017
Punkte Reaktionen
134
Bei aller Begeisterung über die Anfälligkeit des Steuersatz, ist eigentlich jemandem aufgefallen dass das Rad nur ein Lager + die zwei Linear-Kolben für die ganze hinterbau Konstruktion hat? Das sollte doch die Schraubermuffel auch erfreuen wenn man nicht jedes Jahr 18 Lager aus dem HyperHighLowVirtuellPivotpoint Hinterbau tauschen muss? Ich denke dass es alles in allem sogar wartungsfreundlicher als intensiver im Vergleich zum "0815" Race-Fully ist.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
7.890
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Ich bin kein Reifenwechsel, unter 750 gr sehe ich eigentlich auch nichts für den DC-Einsatz.
Wenn man das Phantom ins Spiel bringt, wundert das nicht.

Ich würde mich wundern, wenn es bei einem DC-Vergleich zwischen dem Evolve FS und dem Phantom nicht 2 Sieger gibt.
Beim Wort oder Kategorie DC darf man breit denken; es gibt einfach die 2 Blickrichtungen, plus die Tourer die einfach ein leichtes MTB suchen mit mehr Komfort als ein reines XC und dennoch nicht wie irre die Trails runterjagen werden.
Der Fahrstil und die Hometrails bestimmen halt, welches DC und welche Reifen passen.
 
Dabei seit
24. Februar 2010
Punkte Reaktionen
632
Thema Lockout: Ich hab bei meinem Bike erstmal das ganze Lockout Geraffel rausgeschmissen, wenn man nicht auf jede Sekunde achtet, ist das in meinen Augen bei einem Rad mit 110-120mm die elegantere Lösung, so viel cleaner das Cockpit und das bisschen wippen ist nun nicht wirklich schlimm.
Sobald das Rad im Wettkampf (CC oder Marathon) bewegt werden soll, ist ein Lockout schon wichtig. Das Gefummel an Gabel und Dämpfer ist nervig und nicht ganz ungefährlich. Das "bisschen Wippen" ist bei einer Tempoverschärfung extrem nervig und kräftezehrend.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.499
Ort
Staffelsee
Wenn man das Phantom ins Spiel bringt, wundert das nicht.

Ich würde mich wundern, wenn es bei einem DC-Vergleich zwischen dem Evolve FS und dem Phantom nicht 2 Sieger gibt.
Beim Wort oder Kategorie DC darf man breit denken; es gibt einfach die 2 Blickrichtungen, plus die Tourer die einfach ein leichtes MTB suchen mit mehr Komfort als ein reines XC und dennoch nicht wie irre die Trails runterjagen werden.
Der Fahrstil und die Hometrails bestimmen halt, welches DC und welche Reifen passen.
Das hast du mal perfekt zusammengefasst.

Am Evolve finde ich die progressive Geo für ein XC spannend.

Müsste man halt irgendwo mal testen.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.855
Ort
Augusta Vindelicorum
Das Rad macht mich schon hart an. Konnte es beim Fullgaz Marathon in Obergessertshausen und bei meiner Händlerin für mein ARC8 Rennrad schon begutachten. Das mitm Steuersatz ist jetzt nicht so geil, dafür hat man mit dem lagerarmen Hinterbau und BSA Tretlager aber an anderer Stelle weniger Wartungsaufwand. Und geil schauts eh aus, dazu das geringe Gewicht.
Die Steuersatzkappe, die beim weiten Einlenken über den Rahmen schaut hat das Escapee Rennrad auch, stört jetzt optisch aber nicht übermäßig.
 
Dabei seit
3. April 2012
Punkte Reaktionen
0
habe das rad beim wc in lenzerheide mit lockout und 120mm gesehen. allerdings in blau. auf der webseite finde ich nur rot oder schwarz. weiß jemand wo es das blaue zu kaufen gibt
 

nosaint77

biopowered hoch, (wie) elektrisiert runter
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.679
Ort
Oberfranken
... ist eigentlich jemandem aufgefallen dass das Rad nur ein Lager + die zwei Linear-Kolben für die ganze hinterbau Konstruktion hat? Ich denke dass es alles in allem sogar wartungsfreundlicher als intensiver im Vergleich zum "0815" Race-Fully ist.

Hab ich gesehen, befürchte aber ungesunde radiale Kräfte auf die Linearlager. Ob die Sitzstrebe genug flext, um die radialen Kräfte zu minimieren, darauf wurde im Test nicht eingegangen.

Außerdem wäre mal interessant zu wissen, was für ein Linearlager da verbaut wurde. Kenne sowas nur aus dem Maschinenbau und wusste gar nicht, das für da auch was ausreichend abgedichtetes für Außenanwendungen gibt. Wenn die Linearlager den Dreck oder radialen Kräften nicht gewachsen sind, werden die anfällig für Defekte sein. In dem kann man auch gegtrost zu einer Kiste mit trölfzehn Lager greifen.
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte Reaktionen
783
Was passiert bei Schlammfahrten, wenn der Schmoder da dran bzw drin hängt?
Was passiert mit deinem Dämpfer in dieser Position?
Also bei meinen Rädern die ihren Dämpfer dort hatten. war so gut wie kein Schmutz drann.
Ansonsten werden die Krümmel durch die Dichtung und Buchsen der Slider weg geschoben.
Du hast im übrigen die nicht vorhandenen Lager vergessen, die an der Schwinge nie gewechselt werden müssen. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte Reaktionen
783
Hab ich gesehen, befürchte aber ungesunde radiale Kräfte auf die Linearlager. Ob die Sitzstrebe genug flext, um die radialen Kräfte zu minimieren, darauf wurde im Test nicht eingegangen.
Die Strebe flext wohl so viel, dass man nicht alle Flat Mount Sättel montieren kann. ;-)
Shimano, Magura gehen i.o. Trickstuff ist da schon raus, weil zu hoch.
 
Dabei seit
26. Juni 2007
Punkte Reaktionen
7
Täusche ich mich, oder wurde das komische Hinterrad-Offset, das im Vergleich zum 148 Boost-Standard ein verändertes dishing erfordert, gar nicht erwähnt? Wäre in meiner Bewertung ja ein dicker Minuspunkt. Andere Hersteller (zum Beispiel Scott) schaffen sogar noch mehr Platz für breite Reifen ohne diesen umständlichen Kompromiss.



...klingt für mich bei einem XC-Bike auch nicht gerade überzeugend.
Das Evolve FS und das Essential haben den Offset nicht.
habe das rad beim wc in lenzerheide mit lockout und 120mm gesehen. allerdings in blau. auf der webseite finde ich nur rot oder schwarz. weiß jemand wo es das blaue zu kaufen gibt
Das blaue ist das Essential2 mit 120 - 130mm HR Federweg. Oder Du bestellst das RTP und laesst den Rahmen in Deiner Wunschfarbe lackieren, wird von ARC8 angeboten.
Sobald das Rad im Wettkampf (CC oder Marathon) bewegt werden soll, ist ein Lockout schon wichtig. Das Gefummel an Gabel und Dämpfer ist nervig und nicht ganz ungefährlich. Das "bisschen Wippen" ist bei einer Tempoverschärfung extrem nervig und kräftezehrend.
Das Rahmenkit gibt es ja mit SID Daempfer mit Lockout wenn man das so moechte.

Zu der ganzen Diskusion mit Kabel durch den Steuersatz. Ich finde das so eine gute Zwischenloesung, jedenfalls sinnvoller wie wenn die Kabel zusaetzlich noch durch Vorbau und evtl. noch Lenker oder Gabelschaft verlegt werden muessen...
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte Reaktionen
783
What? Woher kommt die Information? Ich werd bestimmt nicht meine Piccola (C21) abschaffen wegen dem Rahmen. 😳
Angefragt, da ich auch mehrere Piccolas habe.
Du könntest einen anderen Bremssattel drann montieren.

Man erkennt hier auf dem Bild auch zum ersten mal, das es zwischen Bremssattel und Sitzstreben ziemlich knapp wird.

11111111111.png
 

Mr.Dual

wat denn?
Dabei seit
14. Juli 2003
Punkte Reaktionen
213
Ort
Heilbronn
Sobald das Rad im Wettkampf (CC oder Marathon) bewegt werden soll, ist ein Lockout schon wichtig. Das Gefummel an Gabel und Dämpfer ist nervig und nicht ganz ungefährlich. Das "bisschen Wippen" ist bei einer Tempoverschärfung extrem nervig und kräftezehrend.
Auf Wettkämpfe trifft das voll zu. Auf einer flotten Hausrunde stört es mich halt weniger, und da gebe ich persönlich dem cleaneren Look den Vorzug vor den letzten Prozent Performance.
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.054
Ort
Ilmenau
Eine Kritik am Test:
Als jetziger Haupttester mit Körpergröße 1,83 Meter (Beinlänge 86 cm) stand ich beim Evolve FS genau zwischen den Rahmengrößen M und L und war somit gezwungen, mich für einen gewissen Fahrstil des Rades zu entscheiden
An dieser Stelle hätte ich vom Tester erwartet, sich an die Größenempfehlung (ab 1,78 m: Größe L) des Herstellers zu halten. Einmal, weil diese Größenempfehlung Teil dessen ist, was der Hersteller sich bei der Konzeption des Bikes gedacht hat und zweitens, weil sich potentielle Kunden wohl auch eher an dieser Empfehlung orientieren würden.
So bleibt mir als Leser die Frage, ob das Testergebnis anders ausgefallen wäre, wenn die Größenempfehlung eingehalten worden wäre.
 
Oben Unten