Argon von 2009 als Winterbike aufbauen

Dabei seit
2. September 2014
Punkte für Reaktionen
260
Habe mir am Sonnabend einen gebrauchten Argon Rahmen von 2009 gekauft. War mal ein Massrahmen - der mir mit einem kurzen Vorbau wunderbar passt. :D Natürlich noch im klassischen 26" Bereich.

Mit dem Rahmen will ich aus Restbeständen ein stadttaugliches Winterrad aufbauen.

Starrgabel in Stahl von Salsa habe ich heute bestellt. Innenlager, Steuersatz usw. sind vorhanden bzw. werden halt neu gekauft.

An der Frontgabel kann ich dank Oesen ein festes Schutzblech (hier Bluemels für 26") gut verbauen. Leider fehlen am Rahmen Gewinde für die Befestigung des hinteren Schutzbleches. Die Steckteile sind nur bedingt geeignet für Winterbetrieb. Da wird das Kettenblatt immer viel zu sehr vom Dreck eingesaut.

Gibts eine Möglichkeit per Einziehgewindebuchsen an den zwei Jokes Schutzbleche befestigen zu können?

Rahmen war mal titanfarbig eloxiert, das ist alles mehr oder minder abgenutzt. Also muss ich den Rahmen eh neu pulvern lassen - da könnte ja ein geschickter Mensch vorher die Gewindebuchsen einsetzen.

Ist dann noch ausreichend Stabilität für normale Fahrten mit schwerem Gepäck gegeben?
Und wie kann ich die Streben der Schutzbleche an den Sitzstreben im Bereich der Bremse (Shimano Deore XT Scheibe 180mm hinten) sicher befestigen?

Licht wird nicht fest verbaut, ich bleibe bei der bewährten Lupine Lösung. Und als Schaltung nehme ich meine Restbestände an Deore XT 9-fach Teilen - fährt sich ebenso gut wie die zehnfach Schaltgruppen.
 
Oben