Ask Me Anything um 13:00 Uhr: Deine Fragen an RockShox in 90 Minuten!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ask Me Anything um 13:00 Uhr: Deine Fragen an RockShox in 90 Minuten!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8xMi9JTUdfODc4Mi0xLmpwZw.jpg
RockShox gehört zu den dienstältesten und bekanntesten Marken im Federgabel- und Dämpferbereich und ist nicht nur für ikonische Produkte wie die Downhill-Gabel Boxxer oder die Allround-Federgabel Pike bekannt, sondern stellt seit vielen Jahren mit der RockShox Reverb auch die vermutlich meistgefahrene Variostütze überhaupt her. Für RockShox werden Marketing-Mann Maximilian Topp und Suspension-Experte Torben Borowy Rede und Antwort stehen und ab 13 Uhr live eure Fragen beantworten!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Ask Me Anything um 13:00 Uhr: Deine Fragen an RockShox in 90 Minuten!
 
Dabei seit
9. September 2011
Punkte Reaktionen
17
Hallo RockShox-Team,

ich finds klasse das ihr euch zu diesem Askmeanything bereit erklärt habt ! Und wie erwartet in diesem Forum gibt es viel genörgel! But keep the good work going !

Zu meiner Frage:

Seit der Einführung der metrischen Dämpfer (Super Deluxe Air und Coil) ist der Erwerb im Aftermarkt leider etwas schwierig geworden, da die Dämpfer ja meist nur für spezielle Rahmen zu bekommen sind. Ist da etwas geplant um das wieder etwas zu vereinfachen um zum Beispiel die Standardlängen in Metrisch und Trunnion mit einem universellen Tune anzubieten oder ein System wie andere Hersteller wo man einen Dämpfer mit den benötigten Maßen bei euch bestellen kann ? Bzw die Tunes bei euch im Haus ändern kann ?
Oder ist es nur als Beispiel möglich einen 210x55mm Dämpfer auf 210x52,5 oder 210x50mm reduzieren zu lassen durch die Spacer ?

Leider finden sich eure Dämpfer meist in den Select oder Select+ Version in den Kompletträdern. Ist es möglich oder wird es in Zukunft möglich sein, diese bei euch auf die Ultimate Version upgraden zu lassen um die verstellbare Lowspeed-Druckstufe zu erhalten ?

Schon mal vielen Dank im Voraus und ich freue mich auf eure Info´s !
Mit sportlichen Grüßen
Max
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.336
Debonair bedient sich einer größeren Negativekammer
Gibt es Infos darüber um wieviel Prozent der DebonAir Sealhead bei der SID die Negativkammer gegenüber dem SoloAir Sealhead vergrößert?

Bei den Gabeln mit größerem Federweg wurde dieser Wert ja immer werbewirksam kommuniziert, bei der SID garnicht. Und wenn ich die Konstruktionen vergleiche hätte ich gesagt, das Volumen wurde garnicht vergößert.
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
1.040
Ort
München
Moin Max,
die einfachste Möglichkeit ist ein Upgrade auf den Charger 2.1. Hierbei kann man sagen, dass die offene Position des Charger 2 der mittleren Position des Chargers 2.1 entspricht.
Ein Umbau des Chragers 2 ist nicht möglich.
Heißt das ein Shim Stack Tuning ist nicht möglich? Das Upgrade kostet 250 Euro. Sehr viel fur 2 Klicks. Insbesondere wenn man schon 900 in die Gabel investiert hat. Fühlt sich nicht gut an, muss ich sagen.
 
Dabei seit
12. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
56
Ort
FFM
Meine Debonair-Lyrik hat das bekannte und im Forum episch diskutierte "Problem" des Federwegsverschluckens von knapp 1 cm im Ruhezustand. Alles diesbezüglich probiert (penibler Einbau, Luft ablassen x-fach, Zip-Tie-Test an den Dichtungen). Aber es existieren Debonairgabeln, wo das nicht so ist. Einfach Pech gehabt? Wird es einmal Entlüftungsventile geben für Lyriks?
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
5.350
Ort
München, Kulmbach
Unsere IFP Konstruktion ist nach wie vor die beste für eine Dropper Post.
Das ist sehr interessant zu hören. Wie könnt ihr das so sagen, dass es eure IFP Lösung "die beste" ist? Ich denke, es ist völlig OK von seinem Produkt überzeugt zu sein, und es persönlich für die beste Lösung zu halten. Aber ihr sagt ja, klipp und klar, dass es die beste sei. Wie könnt ihr das so mit Bestimmtheit sagen?
Nein, die VentValve Technologie kommt auf unserem Haus.
Das war nicht meine Frage! Meine Frage war, ob die Idee des Vent Valves aus einer Kooperation mit anderen Herstellern zustande kam, bzw. ob es eine Kooperation gab. Es gibt ja andere Hersteller, die mit einer Entlüftungsfunktion vor euch auf dem Markt waren. Könnt ihr dies bitte beantworten?
Von der Reverb B1 gab es ja schöne Schnittbilder, mit denen das Design der neuen Dichtungen und der generellen Verbesserungen schön gezeigt werden konnte. Könnt ihr solche Bilder von der C1 nicht auch zeigen? Das wäre für viele Kunden sicher interessant, gerade inwiefern sich eure Vent Valve Technologie von anderen System abhebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RockShox

Offizieller Account
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
56
Hallo RockShox-Team,

ich finds klasse das ihr euch zu diesem Askmeanything bereit erklärt habt ! Und wie erwartet in diesem Forum gibt es viel genörgel! But keep the good work going !

Zu meiner Frage:

Seit der Einführung der metrischen Dämpfer (Super Deluxe Air und Coil) ist der Erwerb im Aftermarkt leider etwas schwierig geworden, da die Dämpfer ja meist nur für spezielle Rahmen zu bekommen sind. Ist da etwas geplant um das wieder etwas zu vereinfachen um zum Beispiel die Standardlängen in Metrisch und Trunnion mit einem universellen Tune anzubieten oder ein System wie andere Hersteller wo man einen Dämpfer mit den benötigten Maßen bei euch bestellen kann ? Bzw die Tunes bei euch im Haus ändern kann ?
Oder ist es nur als Beispiel möglich einen 210x55mm Dämpfer auf 210x52,5 oder 210x50mm reduzieren zu lassen durch die Spacer ?

Leider finden sich eure Dämpfer meist in den Select oder Select+ Version in den Kompletträdern. Ist es möglich oder wird es in Zukunft möglich sein, diese bei euch auf die Ultimate Version upgraden zu lassen um die verstellbare Lowspeed-Druckstufe zu erhalten ?

Schon mal vielen Dank im Voraus und ich freue mich auf eure Info´s !
Mit sportlichen Grüßen
Max

Hey Ridge,

danke für das Lob, auch mal gut was positives zu hören;-)

Wir arbeiten aktuell an einen Format um unser Hinterbaudämpfer Aftermarket Angebot deutlich zu erweitern. Dazu gibt es bald interessante News, halte die Augen auf;-)
In der Zwischenzeit, bieten wir auch individuelle Umbauten von Dämpfern hier im Haus an. Einfach über den Händler einsenden.

Grüße
 
Dabei seit
8. November 2017
Punkte Reaktionen
4
Hallo, ich fahr an meinem Marathon / XC Fully (Cube AMS 100; aktueller Rahmen) eine RS1 und einen Monarch, die beide über den X-Lock gesperrt werden können...(twin)

Zwei Fragen:
-wie geht es im allgemeinen mit der RS 1 bei RockShox weiter?
-wird es irgendwann einen anderen / weiterentwickelten Dämpfer mit X-Lock geben? (Einbaumaß: 165 x 38mm), der hier auch mit verwendet werden könnte?

Danke
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.075
Gibt es Infos darüber um wieviel Prozent der DebonAir Sealhead bei der SID die Negativkammer gegenüber dem SoloAir Sealhead vergrößert?

Bei den Gabeln mit größerem Federweg wurde dieser Wert ja immer werbewirksam kommuniziert, bei der SID garnicht. Und wenn ich die Konstruktionen vergleiche hätte ich gesagt, das Volumen wurde garnicht vergößert.
sie schreiben doch, dass das volumen nicht vergrößert wurde.

also nur eine bessere führung und reibungsarmere dichtung.
 

RockShox

Offizieller Account
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
56
Meine Debonair-Lyrik hat das bekannte und im Forum episch diskutierte "Problem" des Federwegsverschluckens von knapp 1 cm im Ruhezustand. Alles diesbezüglich probiert (penibler Einbau, Luft ablassen x-fach, Zip-Tie-Test an den Dichtungen). Aber es existieren Debonairgabeln, wo das nicht so ist. Einfach Pech gehabt? Wird es einmal Entlüftungsventile geben für Lyriks?
Hallo Gentin,

das ist der größeren negativ Luftkammer etwas geschuldet, hat aber keinen Einfluss auf den zu nutzenden Federweg. Den Effekt hast du ja nur, wenn das Bike ohne Fahrer da steht. Sobald du drauf sitzt und im SAG bist, hast du ja die eingestellten 25 oder 30 % SAG, was dir den korrekten Federweg bietet. Es ist also eher eine optische Sache, die sich beim Fahren nicht bemerkbar macht.

Grüße
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.817
Also die Antworten zu den Gabeln und der Reverb sind alles andere als befriedigend!

Was ich aber sagen möchte, dem Entwickler der Eagle-Stahl-Kettenblätter würde ich ein Bier ausgeben! Das ist ein Produkt für Mountainbiker, haltbar, funktional und zum besten Preis!
 

RockShox

Offizieller Account
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
56
Yo, meine Fragen:

1. Warum ist ab Werk in allen RS Gabeln, die ich bisher geöffnet habe, viel zu wenig Öl zur Schmierung?

2. Was macht ihr mit Pros, die zwar RS Gabeln fahren, aber Naben eines Herstellers, der keine Torque Caps hat? Diese kleinen Klebedinger rein, oder einfach garnichts?

3. Tuning einer Billo Revelation RC 2019, was würdet ihr machen? AWK, CoMo, Fast Kartusche...?

Zänk u Boys :bier:
Moin,
1. Das Schmieröl haftet im Casting und kann nicht entweichen. Durch Lagerung und Transport kann sich das Schmieröl in Ecken sammeln, die Menge ist allerdings berechnet worden, um den feinen Grat zwischen zu viel Lower Leg Ramp Up und zu trockenen Buchsen gewährleistet.
2. Die Spacer dienen nur zur Vereinfachung beim Einbau des Laufrades. Die Pros fahren Standardendkappen auf den Naben. TorqueCap ready Gabel können auch mit normalen Naben ohne Probleme gefahren werden.
3. Das beste Tuning einer REVELATION Gabel wäre ein Upgrade auf eine "PIKE", indem ein Charger 2.1 verbaut wird.
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
244
Ort
München
Hi,

cool, dass ihr euch unseren Fragen stellt.
Vielleicht könnt ihr mir auch etwas zu meiner sagen. Würde mich freuen.

Was ist eurer Meinung nach das effektivste Dämpfungskonzept?
Was ist eure Meinung zu einer frequenzselektiven Dämpfung, so wie es zB Anyrace mit ihrer Tuning Kartusche anbietet?
Wie steht ihr zu der These, dass ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk immer weniger komfortabel ist?

Danke und Viele Grüße
 

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
410
Ort
linker Vorhof
Meine Frage:

Fahre seit Mitte 2017 eine Lyrik RCT3 170mm mit Charger2-Dämpfungskartusche. Sie ist laut Aufkleber eine SoloAir, laut Seriennr auf Trailhead eine DebonAir 1. Generation.

Habe vor ein paar Wochen die Abstreifer/Schaumstoffringe sowie Schmieröl wechseln lassen sowie danach den Druck von 60 auf 85psi erhöht und 2 Token statt einem.

Die Performance gefällt mir, wobei Parks geschlossen und ich daher seit dem Service Touren von flowig bis technisch 400-1000 hm bei Temperaturen um 0°C gefahren bin.

Stellte vor 3-4 Ausfahrten (nicht direkt nach dem Service) einen Austritt von Öl an der Dämpferseite im Bereich des RCT3 Eistellrädchens fest.

Die Vermutungen gehen von Verschleiß der Dichtungen in der Dämpferkartusche bis zu temperaturbedingten harmlosen Leckage.

Was meint ihr? Leider gibt es in Ostösterreich (Umkreis Wien) niemanden, der eine Charger2 Kartusche servicieren/zerlegen kann.
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
955
Hallo Gentin,

das ist der größeren negativ Luftkammer etwas geschuldet, hat aber keinen Einfluss auf den zu nutzenden Federweg. Den Effekt hast du ja nur, wenn das Bike ohne Fahrer da steht. Sobald du drauf sitzt und im SAG bist, hast du ja die eingestellten 25 oder 30 % SAG, was dir den korrekten Federweg bietet. Es ist also eher eine optische Sache, die sich beim Fahren nicht bemerkbar macht.

Grüße

Das kann ich nicht nachvollziehen. Die Gabel steht prinzipiell tiefer im Federweg. Würde man den Airshaft einfach 1cm länger wählen, so dass der Sweet Spot durch den Gegendruck der Negativ Feder direkt am Ende des Federwegs wäre ohne Anzuschlagen, würde die Gabel immer!!! 1 cm höher im Federweg stehen und prinzipiell auch 1cm mehr Federweg bieten. Die Federrate würde sich natürlich nicht verändern. Der verschluckte 1cm wird ja nie genutzt, es sei denn ich ziehe die Gabel auseinander. Korrekt wäre es die 180er Gabeln mit 170mm Federweg anzugeben etc.. Das ist vielleicht auch der Grund warum in Tests häufig angemerkt wird, dass z.B. die Fox höher im Federweg steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

RockShox

Offizieller Account
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
56
Meine Frage:

Fahre seit Mitte 2017 eine Lyrik RCT3 170mm mit Charger2-Dämpfungskartusche. Sie ist laut Aufkleber eine SoloAir, laut Seriennr auf Trailhead eine DebonAir 1. Generation.

Habe vor ein paar Wochen die Abstreifer/Schaumstoffringe sowie Schmieröl wechseln lassen sowie danach den Druck von 60 auf 85psi erhöht und 2 Token statt einem.

Die Performance gefällt mir, wobei Parks geschlossen und ich daher seit dem Service Touren von flowig bis technisch 400-1000 hm bei Temperaturen um 0°C gefahren bin.

Stellte vor 3-4 Ausfahrten (nicht direkt nach dem Service) einen Austritt von Öl an der Dämpferseite im Bereich des RCT3 Eistellrädchens fest.

Die Vermutungen gehen von Verschleiß der Dichtungen in der Dämpferkartusche bis zu temperaturbedingten harmlosen Leckage.

Was meint ihr? Leider gibt es in Ostösterreich (Umkreis Wien) niemanden, der eine Charger2 Kartusche servicieren/zerlegen kann.

Hey Monkey,
bitte schick die Gabel über deinen Händler ein, da muss wohl eine Dichtung getauscht werden.
Grüße
 

RockShox

Offizieller Account
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
56
Hallo, ich fahr an meinem Marathon / XC Fully (Cube AMS 100; aktueller Rahmen) eine RS1 und einen Monarch, die beide über den X-Lock gesperrt werden können...(twin)

Zwei Fragen:
-wie geht es im allgemeinen mit der RS 1 bei RockShox weiter?
-wird es irgendwann einen anderen / weiterentwickelten Dämpfer mit X-Lock geben? (Einbaumaß: 165 x 38mm), der hier auch mit verwendet werden könnte?

Danke

Hallo Timo,

die RS-1 wurde von uns aus dem Programm genommen, daher ist die Zukunft dieser Gabel recht eindeutig. Dämpfer in 165x38 gehören noch zu den "alten" Einbaulängen und wir konzentrieren uns in der Zukunft auf die "neue" metrischen Dämpfer.

Tut mir Leid, dass es für Dich nur bedingt gute Neuigkeiten gibt.

Trotzdem viele Grüße
 

RockShox

Offizieller Account
Dabei seit
12. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
56
Liebe IBC User und Teilnehmer,

wir bedanken uns recht herzlich bei euch für die rege Teilnahme und die super interessanten Fragen. Ich hoffe wir konnten in der kurzen Zeit so viele Fragen wie möglich zufriedenstellend beantworten.

Wenn ihr noch weitere Fragen habt, könnt ihr unseren Technik Support über die RockShox Facebook Seite (Messenger), oder per Email [email protected] (Deutsch und Englisch) erreichen.Dort wird in der Regel binnen 24 Stunden geantwortet.

Wir hoffen ihr habt noch eine gute Zeit und viel Spaß auf den Trails mit unseren Produkten!
"Nothing Better" ;-)

Euer RockShox Team
Torben, Philipp und Max
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben