Atherton Bikes endlich erhältlich: Die ersten 50 Rahmen gehen an treue Fans

Gregor

Forum-Team
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
1.470
Standort
Ilmenau
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Orlo

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
20. März 2003
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Hamburg
Hatte einen höheren Preis erwartet - das Drucken der Muffen liegt schon bei knapp 2000 € - und da sind die noch nicht maschiniert.

Fand das Robot mit den Titanfarbenen Muffen einen Tick schicker, trotzdem geile Räder.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.851
Verstehe das ganze ehrlich gesagt nicht so ganz. Natürlich müssen die ein Suspensionsetup und Design festlegen und auch für Kunden, die eine Standardgeo wollen, da was passendes.
Aber im Grunde ist der Sinn der Bikes ja, dass sie Custom-Geo einfach realisieren können und auch sonst Wünsche. Warum wird dann das Enduro auf 29" festgelegt? Warum kann man das nicht genauso als Mullet-Bike oder 27.5er haben? Ist ja mit dem Fertigungsverfahren alles kein Ding und konnte Robot Bike zuvor auch. So ganz verstehe ich nicht, was die da treiben ...

PS: Finde die Bikes schon technisch echt fein und würde ohne Berücksichtigung des Geldbeutels auch eins nehmen. Die Optik finde ich persönlich aber eher ein Übel das in Kauf genommen werden muss. Schön ist anders.
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte für Reaktionen
363
Standort
Köln
Konzept mag ja für den ein oder anderen aufgehen.
Aber immer wenn ich die Bikes sehe, denke ich, dass das ein nicht fertig konzipierter Prototyp ist.
Sieht einfach nicht aus wie ein serienreifes Bike. :ka:
 

xMARTINx

SuperBruniSuperfan
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.529
Standort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Verstehe das ganze ehrlich gesagt nicht so ganz. Natürlich müssen die ein Suspensionsetup und Design festlegen und auch für Kunden, die eine Standardgeo wollen, da was passendes.
Aber im Grunde ist der Sinn der Bikes ja, dass sie Custom-Geo einfach realisieren können und auch sonst Wünsche. Warum wird dann das Enduro auf 29" festgelegt? Warum kann man das nicht genauso als Mullet-Bike oder 27.5er haben? Ist ja mit dem Fertigungsverfahren alles kein Ding und konnte Robot Bike zuvor auch. So ganz verstehe ich nicht, was die da treiben ...

PS: Finde die Bikes schon technisch echt fein und würde ohne Berücksichtigung des Geldbeutels auch eins nehmen. Die Optik finde ich persönlich aber eher ein Übel das in Kauf genommen werden muss. Schön ist anders.
Lies dazu Mal das Interview auf Pinkbike dazu
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Alfeld/Leine
Bike der Woche
Bike der Woche
Wenns Geld übrig wäre...absoluter Traumrahmen. Aktuell aber als Mullet wie es Gee gefahren ist. Würde es auch als simplen Alurahmen nehmen wenn Optik gleiche wäre.
Ansonsten ist Geo doch gelungen
Glaube fast das das genau die daten von meinem ironhorse sind :D:D


So ein geiles bike .. würde ich mir ohne ih auch sofort kaufen * _ *
 
Dabei seit
17. November 2013
Punkte für Reaktionen
65
Konkurrenz belebt das Geschäft, aber siegen kann man vermutlich auf fast jedem Bike, wenn das Können da ist.

Die Wippe wirkt wie ein Fremdkörper, und warum die Titanteile verstecken?
Schöner wäre es doch mit Titanmuffen in Originaloptik und schwarz eloxierter Alu-Wippe?
Und wenn die zumindest optionale Geometrieanpassung für jeden Kunden nicht mehr im Konzept enthalten sein sollte, dann ist der Kundennutzen der gedruckten Muffen dahin, nur für den Hersteller bleibt es einfacher, ggf. jahresweise an der Geo zu spielen.

Mal abwarten :)
 

Daniel_R_aus_S

Bloß it hudla!
Dabei seit
24. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
162
Standort
Allgäu
So wie sie das jetzt machen wollen, mit der "Custom-Geo", ist doch der einzig sinnvolle Weg. Wie soll das sonst mit den Prüfstandstests (machen die ja hoffentlich) gehen?
Für die eigene Nutzung mal so nen Rahmen mit anderen (evtl extremen) Maßen/Winkeln zusammenkleben ist ja das eine. Sowas dann zu verkaufen, ohne das diese Konfiguration dann vernünftig getestet wurde, wäre fast schon Kriminell. Immerhin geht's hier DH bikes.
 
Dabei seit
2. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
61
Standort
Mainz
So wie sie das jetzt machen wollen, mit der "Custom-Geo", ist doch der einzig sinnvolle Weg. Wie soll das sonst mit den Prüfstandstests (machen die ja hoffentlich) gehen?
Für die eigene Nutzung mal so nen Rahmen mit anderen (evtl extremen) Maßen/Winkeln zusammenkleben ist ja das eine. Sowas dann zu verkaufen, ohne das diese Konfiguration dann vernünftig getestet wurde, wäre fast schon Kriminell. Immerhin geht's hier DH bikes.
Dem würde ich nur bedingt zustimmen. Wenn die wirkenden Kräfte bei bestimmten Extremwerten bekannt sind und alles mit 4/5-facher Sicherheit (kann nicht beurteilen was in der Branche üblich ist) ausgelegt ist halte ich es für vertretbar.
Man müsste halt eventuell einen ausgerechneten Nachweis beilegen das bei anzunehmenden Kräften an beschriebenen Punkten gewisse Kräfte herrschen.
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte für Reaktionen
563
Optisch einfach superlecker, gerade auch mit dem polierten Rocker. Klassische, schlanke Linien trotz Carbon, das können (machen) leider viel zu wenig im Moment...
Leider hab im momentan weder Bedarf für ein DH noch ein Enduro, hoffe da kommt vlt irgendwann nochmal ein kleines 27.5er Trailbike.
 

xMARTINx

SuperBruniSuperfan
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.529
Standort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Als Mullet mit nötigen Kleingeld übrig würde ich es sofort ordern. Zum Glück hab ich nahezu perfektes Rad stehen.
Bin auf die ersten aufbauten gespannt
 

Daniel_R_aus_S

Bloß it hudla!
Dabei seit
24. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
162
Standort
Allgäu
Dem würde ich nur bedingt zustimmen. Wenn die wirkenden Kräfte bei bestimmten Extremwerten bekannt sind und alles mit 4/5-facher Sicherheit (kann nicht beurteilen was in der Branche üblich ist) ausgelegt ist halte ich es für vertretbar.
Man müsste halt eventuell einen ausgerechneten Nachweis beilegen das bei anzunehmenden Kräften an beschriebenen Punkten gewisse Kräfte herrschen.
Soweit zur Theorie. Die Berichterstattung von 77Designz zum Kavenz Projekt zeigt ja, dass das nicht ganz so einfach ist. Die sind bei der dritten (?) Änderungsschleife, weil zweimal die Rahmen auf dem Prüfstand gerissen sind.
 
Dabei seit
10. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
84
Hilfreichster Beitrag
Verstehe das ganze ehrlich gesagt nicht so ganz. Natürlich müssen die ein Suspensionsetup und Design festlegen und auch für Kunden, die eine Standardgeo wollen, da was passendes.
Aber im Grunde ist der Sinn der Bikes ja, dass sie Custom-Geo einfach realisieren können und auch sonst Wünsche. Warum wird dann das Enduro auf 29" festgelegt? Warum kann man das nicht genauso als Mullet-Bike oder 27.5er haben? Ist ja mit dem Fertigungsverfahren alles kein Ding und konnte Robot Bike zuvor auch. So ganz verstehe ich nicht, was die da treiben ...

PS: Finde die Bikes schon technisch echt fein und würde ohne Berücksichtigung des Geldbeutels auch eins nehmen. Die Optik finde ich persönlich aber eher ein Übel das in Kauf genommen werden muss. Schön ist anders.
Empfinde ich auch so.

Aber ich vermute, die Strategie ist vorläufig die, sich erst einmal auf den Glanz des eigenen Namens zu verlassen. Viele Leute finden es natürlich cool, ein Bike kaufen zu können, das Rachel oder Gee noch vor wenigen Monaten 1:1 im Worldcup gefahren sind. Wie Rachel auf Pinkbike sagt, bauen sie ja erst mal die Bikes, die sie selber fahren wollen. Sie versuchen halt, erst einmal das technisch/unternehmerisch unter Kontrolle zu bekommen, was sie selber verstehen.

Auch wenn ich das zwar nachvollziehen kann, stimme ich Dir und @nobuya voll zu: Das ist nämlich weder ein unique selling point (jede kleine Schmiede sagt das doch) noch wirklich Kundenbedarfs-orientiert. Das Potenzial der Customization wird derzeit wohl absichtlich noch nicht voll gehoben. Für Freaks wie Euch ist das natürlich erst einmal etwas enttäuschend.

Das würde nämlich einen ganz erheblichen Aufwand auf der Seite der Softwareentwicklung, Prozessentwicklung sowie der Kundenberatung verursachen, damit tatsächlich für jeden Kunden das gewünschte erstklassige Ergebnis rauskommt. Da man als Startup nicht alles gleichzeitig lösen kann, machen sie halt "first things first". Sollten sie damit hinreichend profitabel sein, werden sie sich sicherlich bald in Richtung Customization weiterentwickeln - hoffe ich.

Auch wenn es mir bei allem Respekt fast peinlich ist, das zu sagen: Die Verarbeitungsqualität der CFK-Rohre ist entgegen der verbreiteten Meinung eigentlich nicht optimal. Ich weiß nicht genau, ob sie mit Negativwerkzeug oder mit Schrumpf-Folie auf einem Positivkern mit anschließendem Überschleifen arbeiten. Vermutlich letzteres. Außen scheint mir jedenfalls eine unidirektionale 45°-Lage zu liegen, die beim Abkühlen nach dem Härten eindeutig onduliert (wellig wird). Idealerweise wäre sie glatt, dann hätte das Schimmern der Fasern einen geradlinigen Lichtverlauf! Das bedeutet, sie haben streng genommen das zugegebenermaßen sehr komplizierte Zusammenspiel zwischen Harzgehalt, Konsolidierungsdruck, thermischen Dehnungen (Werkzeug/Fasern), Reaktionsschwindung, Temperaturführung und zeitabhängigem Steifigkeitsaufbau beim Härten nicht perfekt im Griff. Die Problematik kenne ich beruflich ziemlich gut. Das sah allerdings auf allen Fotos seit Robot Bike schon genauso aus, der Fehler ist also wenigstens reproduzierbar... Die nicht gestreckten Fasern könnten evtl. ein Grund sein, warum die in Magazinen getesteten Rahmen in meiner Erinnerung gar nicht mal so leicht waren, vielleicht müssen sie wegen des Problems etwas überdimensionieren.
 
Dabei seit
10. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
84
Edit zum Schimmern: Ist auch ein typischer optischer Effekt beim nachträglichen Überschleifen einer Oberfläche, die mit einer mit regelmäßigem Vorschub aufgewickelten Folie erzeugt wurde. Da bildet sich dann die Folienkante als periodische Einschnürung in den Fasern ab.

Trotzdem gilt das oben Gesagte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. März 2003
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Hamburg
Woher weisst du das? Wurde das irgendwo veröffentlicht? Arbeitest du in der Branche?

Ich nicht, mein Nachbar. Hab den das mal überschlagen lassen, auf der Homepage sagen sie sogar mit welcher Maschine sie wie lange drucken (meine 16 h). Dann sind das Maschinenstunden, Material und Mannstunden.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.797
Standort
New Sorg
Ich nicht, mein Nachbar. Hab den das mal überschlagen lassen, auf der Homepage sagen sie sogar mit welcher Maschine sie wie lange drucken (meine 16 h). Dann sind das Maschinenstunden, Material und Mannstunden.
Mannstunden kann man so nicht rechnen. Bei uns laufen die Geräte nachts durch, ohne das die Abteilung Schicht arbeitet.
Und es reicht ja schon 1 Mann für mehrere Geräte.

G.:)
 
Oben