Auf der Bulau gefunden: "Ass Saver" von "Stevens Bikes"

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Bejak

    Bejak Ein Bejak hat drei Räder.

    Dabei seit
    08/2017
    Die Bulau ist ein Hügel zwischen Dietzenbach Steinberg und Urberach/Offenthal. Da bin ich heute morgen einen sandigen Weg runter gebrettert und irgedwo unterwegs lag so ein Ass Saver von Stevens Bikes auf dem Weg. Ich habe ihn in Verwahrung genommen, um ihn seinem Besitzer zurückzuführen.

    Wer in der Gegend in den letzten Tagen einen verloren hat, mag sich bei mir melden. Vielleicht kann man ja auch mal ne Runde in dem Gebiet miteinander drehen.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. taunusteufel78

    taunusteufel78 MTBC Wehrheim

    Dabei seit
    06/2008
    Coole Aktion! Vorbildlich! :daumen:
     
  4. Bejak

    Bejak Ein Bejak hat drei Räder.

    Dabei seit
    08/2017
    Freut mich, dass das so gesehen wird. Aus einem anderen Hobby (Eisenbahn Fotografieren) bin ich das gewohnt, es gibt da in der Szene gewisse Spots, wo schonmal ein Objektivdeckel oder mehr liegen bleibt, die machen es da genauso. Und beim Biken über Stock und Stein fällt auch schonmal was unbemerkt runter.

    Ich habe heute Morgen in dem Gebiet 500 Höhenmeter (laut Google Earth) eingesammelt, ohne einen Weg zwei mal zu fahren, nur Kreuzungen bzw. Berührungen auf je einer Kreuzung gab es. Eigentlich ist der Kreis Offenbach ja ziemlich flach, aber ich habe jetzt ne 23km-Tour ausgeknobelt, die ich auch mal zum Feierabend fahren kann, ohne mit dem Auto das Rad erstmal wohin transortieren zu müssen. (Bis zum Fuß des Hahnenkamms sind rund 25 km in der Ebene, und das ist der nächste richtige Berg in meiner Gegend)

    Falls es Interesse an der Tour gibt, kann ich die ja mal vorstellen. Ich will sie aber vorher noch 1-2 mal fahren, es gibt noch ein kleines bischen Entwicklungspotential, vielleicht schaffe ich die ja noch auf 600 Hm auszubauen...
     
  5. Bejak

    Bejak Ein Bejak hat drei Räder.

    Dabei seit
    08/2017
    So siehts da übrigens aus, auf der Bulau...

    DSC_1968.
    Am Keltendenkmal, eine Ochsentour sind 500 Hm nicht!

    DSC_1974.
    Das ist an der längsten Steigung, nicht aber die steilste. Die unterbricht meine Route aber fast oben, um über einen kleinen Singletrail auf 400m Länge nochmal knapp 50 Hm zu vernichten, die dann ein Waldweg weiter wieder hoch genommen werden.

    DSC_1978.
    Drahtesel und fressende Gäule im Gegenlicht.

    DSC_1979.
    Diesen Trimmdich-Pfad-Buckel habe ich heute Morgen neben meiner Route entdeckt und gleich die Route angepasst, um ihn mit in die Route hinein zu nehmen.

    DSC_1980.
    Und das ist der längste Trail im Bulau-Wald, 800 Meter lang, der Weg klettert weiter unten in einer kleinen Rinne erst wieder ein Stück hoch und am Ende hat man wieder 50 Meter vernichtet, die anschließend wieder genommen werden müssen. An der Stelle hab ich neulich auch den Ass Saver gefunden. Es hat sich übrigens noch niemand gemeldet.

    DSC_1983.
    Und das ist auch nochmal ein kleiner Singletrail, allerdings kaum Gefälle, und das Ding endet am nächsten Waldweg im Schlammloch, welches von unzähligen Hufen gestaltet wurde.

    DSC_1986.
    Selbstportrait.

    DSC_1987.
    Das hier ist steiler als auf dem Foto zu sehen, Nordseite Wingertsberg, bisher habe ich es wegen der Weg-Qualität und der Enge zwischen den Büschen noch nicht geschafft, am Stück da hoch zu fahren. Meine Tour klettert die 30 Höhenmeter zum Hainerpfad übrigens nacheinander an vier Stellen zwischen den Kleingärten hoch und gleich am nächsten Weg wieder runter, die Steigung beträgt da bis zu 30°.