Auf der Rolle ins Gelände: How To Zwift Offroad – Der Guide für Mountainbiker!

Auf der Rolle ins Gelände: How To Zwift Offroad – Der Guide für Mountainbiker!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMi96d2lmdC5qcGc.jpg
How To Zwift Offroad: Indoor-Training auf der Rolle erfreut sich immer größerer Beliebtheit – nicht zuletzt dank der Software Zwift, die das Fahren in den eigenen vier Wänden revolutioniert hat. Seit einiger Zeit gibt es Zwift auch speziell für Mountainbiker*innen. Wir zeigen euch in unserem großen Einsteiger-Guide noch einmal, wie Zwift Offroad funktioniert!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Auf der Rolle ins Gelände: How To Zwift Offroad – Der Guide für Mountainbiker!
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.736
Und wo ist jetzt das Problem im Schnee MTB zu fahren?
Bei Rennradlern könnte man es ja noch verstehen.

Wenn es einen um krasse Abfahrten ginge, dann kauft man sich ja keine Rolle. Und wenn man trainieren will, dann kann man das selbst in den Alpen im Winter auf Straßen und erst recht überall anders auch auf Waldwegen etc.
Danke, das du das für die gesamte Menschheit jetzt endgültig entschieden hast. Good Job!
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.116
Danke, das du das für die gesamte Menschheit jetzt endgültig entschieden hast. Good Job!
Warum entscheiden?
Es ist fakt, dass das mit nem MTB möglich ist, für Gelände ist es gebaut. Wenn man das nicht nutzen kann oder will, dann fährt man damit halt nur im Sommer zur Eisdiele, dann bleibt es sauber und man friert nicht.

Und wenn man mal von den extrem vielen Leuten absieht, die hier auf der Alm wohnen, dann kann man selbst diese Tage an zwei Händen abzählen.
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.748
Ort
Metropolregion
Völlig off topic sind hier eigentlich sämtliche Kommentare, die zwift im Vergleich darauf ablehnen, dass sie Ungefallen an der Benutzung einer klassischen Rolle hatten.
Ja, genau das ist der Grund weshalb man zwiftet und nicht auf der mechanischen Rolle hockt.
 
Dabei seit
4. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
239
Warum entscheiden?
Es ist fakt, dass das mit nem MTB möglich ist, für Gelände ist es gebaut. Wenn man das nicht nutzen kann oder will, dann fährt man damit halt nur im Sommer zur Eisdiele, dann bleibt es sauber und man friert nicht.

Und wenn man mal von den extrem vielen Leuten absieht, die hier auf der Alm wohnen, dann kann man selbst diese Tage an zwei Händen abzählen.
Ich würde halt gerne mal die Daten der Verfechter von Nightrides im Winter sehen, inklusive Schneehöhe an dem Tag, Temperatur, Breite der verwendeten Reifen, Durchschnittsgeschwindigkeit, echte Fahrstrecke vs. Schiebepassagen und und und. Und natürlich würde mich brennend interessieren, wo genau die Strecke lang ging🤔 Die Waldwege in den Alpen im Winter schienen mir beim Skifahren immer ziemlich verschneit, aber vielleicht hat der Klimawandel da in den letzten beiden Jahren voll zugeschlagen...

Aber eigentlich ist es auch egal: Die Gründe für die Verwendung von Rollentrainern sind hier mehrfach genannt worden. Und da hat meines Wissens keiner geschrieben, dass eine MTB-Ausfahrt im Winter unter absolut keinen Umständen möglich ist, aber eben weniger komfortabel als im Sommer (Dunkelheit, Temperatur, Glatteis, Dreck etc.)
Und vermutlich wird auch im Frühjahr niemand freiwillig auf der Rolle sitzen bleiben, wenn draußen die Vögel zwitschern und die ersten Blumen sprießen.
 

nosaint77

biopowered hoch, (wie) elektrisiert runter
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.158
Ort
Oberfranken
Neiddebatte, nichts anderes ist das hier. Wer hier rumstänkert, grüßt aufm Trail auch niemals. Weil x ist nur fit weil er in der warmen Stube trainiert hat, y ist eBiker der am Akku nuckelt und z fährt ein schäbiges Cube-MTB. Gähn...
 
Dabei seit
11. Januar 2003
Punkte Reaktionen
1.779
Ort
coesfeld
Neiddebatte, nichts anderes ist das hier. Wer hier rumstänkert, grüßt aufm Trail auch niemals. Weil x ist nur fit weil er in der warmen Stube trainiert hat, y ist eBiker der am Akku nuckelt und z fährt ein schäbiges Cube-MTB. Gähn...
ein Rennradfahrer grüßt auch niemals gerne und freiwillig ein MTB
umgekehrt schon eher

PS: ich fahre beides (sogar draussen :D )
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.116
Neiddebatte, nichts anderes ist das hier.

In meinen Augen ist das einfach absurd. Anstatt einfach das MTB zu nehmen und draußen ne Runde zu fahren, wird es geputzt und in der Wohnung auf ein Gerät geschnallt um vor nem Bildschirm in der virtuellen Welt zu fahren.

Das ist im Prinzip genauso wie bei Simpsons der Gartenarbeitssimulator für Bart.

Rennradfahren ist bei schlechten Verhältnissen einfach nicht sicher möglich (wobei man dann auch einfach ein MTB oder Gravelrad nehmen könnte). Dass man Schönwetterfahrer ist dann noch als begehrenswert zu verkaufen, das muss man sich selbst schon sehr wirr einreden :D
 
Dabei seit
25. November 2019
Punkte Reaktionen
24
Was ne spannende Diskussion hier.
Man stelle sich nur vor: Es soll leute geben, die trinken gerne Fanta. Manche aber lieber Sprite. Wie geht die Gesellschaft damit um?
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
4.368
Ort
Stuttgart
Und wo ist jetzt das Problem im Schnee MTB zu fahren?
Bei Rennradlern könnte man es ja noch verstehen.

Wenn es einen um krasse Abfahrten ginge, dann kauft man sich ja keine Rolle. Und wenn man trainieren will, dann kann man das selbst in den Alpen im Winter auf Straßen und erst recht überall anders auch auf Waldwegen etc.
Die Argumente sind doch jetzt genug ausgetauscht, die Leute könne fahren wo sie wollen. Hauptsache man fährt
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.116
Hauptsache man fährt
:D Streng genommen fährt man in dem Fall hier ja gar nicht

Klar kann das jeder halten wie er möchte, nur kommen dann immer so an den Haaren herbei gezogene Ausreden und Rechtfertigungn, anstatt einfach zu sagen, ja ich friere schnell und bin ein Weichei.
Es wird quasi so getan als hätte jeder 3 Meter hohen Schnee für 6 Monate vor der Haustür,
ein MTB wäre nicht für Schnee geeignet, weil ja quasi die Wälder voller Salz sind und man müsste es ständig auf Hochglanz putzen usw.

Das ist genau das, was sich ja auch immer bei den E-Bikes beobachten lässt, dass irgendwelche unlogischen Rechtfertigungen gesucht werden.

Ursprünglich hab ich ja nur die harmlose Anspielung gemacht, warum eure Räder überhaupt so sauber sind, dass ihr sie dafür nehmen könnt, ohne die Wohnung einzusauen. Aber dadurch fühlen sich natürlich entsprechende Leute total getriggert und in ihrer Schönwetterfahrer-Ehre gekränkt.
 

nosaint77

biopowered hoch, (wie) elektrisiert runter
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.158
Ort
Oberfranken
Wer es nicht länger wie 3 Minuten auf dem Hometrainer aushält, ist ein Weichei. Warum gebt ihr es nicht zu, ihr Luschen?
 
Dabei seit
4. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
239
:D Streng genommen fährt man in dem Fall hier ja gar nicht

Klar kann das jeder halten wie er möchte, nur kommen dann immer so an den Haaren herbei gezogene Ausreden und Rechtfertigungn, anstatt einfach zu sagen, ja ich friere schnell und bin ein Weichei.
Es wird quasi so getan als hätte jeder 3 Meter hohen Schnee für 6 Monate vor der Haustür,
ein MTB wäre nicht für Schnee geeignet, weil ja quasi die Wälder voller Salz sind und man müsste es ständig auf Hochglanz putzen usw.

Das ist genau das, was sich ja auch immer bei den E-Bikes beobachten lässt, dass irgendwelche unlogischen Rechtfertigungen gesucht werden.

Ursprünglich hab ich ja nur die harmlose Anspielung gemacht, warum eure Räder überhaupt so sauber sind, dass ihr sie dafür nehmen könnt, ohne die Wohnung einzusauen. Aber dadurch fühlen sich natürlich entsprechende Leute total getriggert und in ihrer Schönwetterfahrer-Ehre gekränkt.
Ah, vielen Dank! Hab schon immer gewusst, dass ein Konny Looser in Wahrheit ein Weichei und Schönwetterfahrer ist. Dass er neulich sogar auf der Rolle ein Rennen bestritten hat, ist der Beweis!
 

ghostmuc

Meistens blau unterwegs....fürs DIMB RCT
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
4.993
Ort
Voralpenghetto
Jup, ich trainiere indoor für das Biken/Fahren/Radeln etc!

Gibt es diese Auseinandersetzungen bei Ruderern über Rudermaschinen eigentlich auch? Was machen die nur im Winter bei Eis?
Ruderer haben auch nicht das Problem das sie um die Akzeptanz von anderen kämpfen müssen.

Dagegen bitten Mountainbiker immer um Akzeptanz von anderen aber schaffen es aber oft nicht mal sich selbst untereinander zu respektieren
 
Zuletzt bearbeitet:

ghostmuc

Meistens blau unterwegs....fürs DIMB RCT
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
4.993
Ort
Voralpenghetto
Schlimmer sind nur Triathleten.
Schwimmen im Pool mit Gegenstromanlage, Rad fahren auf der Rolle und dann ab aufs Laufband
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
186
Ort
Zug/Schweiz
Und wo ist jetzt das Problem im Schnee MTB zu fahren?
Bei Rennradlern könnte man es ja noch verstehen.

Wenn es einen um krasse Abfahrten ginge, dann kauft man sich ja keine Rolle. Und wenn man trainieren will, dann kann man das selbst in den Alpen im Winter auf Straßen und erst recht überall anders auch auf Waldwegen etc.
Das stimmt grundsätzlich schon, allerdings haben Rollen halt den Charme, dass man damit auch mal schnell am Abend oder bei sehr schlechtem Wetter trainieren kann. Auch das spezifische Training (sofern gewollt) funktioniert auf der Rolle viel besser, weil man draußen den Trainingsplan sehr schlecht im Detail festlegen kann, wenn man spezifische Ziele (z.B. den FTP steigern) hat.

Die Smart-Trainer sind im Übrigen überhaupt nicht mehr langweilig... ich habe zehn Jahre eine normale Rolle gehabt und habe einzelne Einheiten nur dank Netflix überstanden. Mit Zwift ist die Langeweile weg, zumal man seine Leistungssteigerung im Zeitverlauf direkt sehen kann.

Aber ersetzen kann das eine MTB-Ausfahrt oder eine Transalp natürlich nicht, nur ergänzen. Das Ergänzen machen die Teile extrem gut, weil sie bei mir einfach die "richtigen Knöpfe" drücken (= Gaming, Messbarkeit, Zielsetzung, Community).
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.116
Gibt es diese Auseinandersetzungen bei Ruderern über Rudermaschinen eigentlich auch? Was machen die nur im Winter bei Eis?
Wenn man mal etwas drüber nachdenkt natürlich nicht.
1. Wie willst du bei Eis rudern? Logisch, dass das nicht geht oder? Willst du damit jetzt ausdrücken, dass du bei Minusgraden oder Schnee nicht Fahrrad fahren könntest oder was bewirkt dieser Vergleich?
2. Wird nicht jeder einen See direkt vor der Haustüre haben. Wege zum Radfahren normalerweise schon. Aber da kommen gleich die Leute, die meinen ja ich habe 5 Meter hohen Schnee vor der Haustüre oder wohne im Regenwald da gibts keine Wege etc.
Klar auch auf der ISS wird man nicht um einen Hometrainer herum kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.116
Oben Unten