Auf der Rolle ins Gelände: How To Zwift Offroad – Der Guide für Mountainbiker!

Auf der Rolle ins Gelände: How To Zwift Offroad – Der Guide für Mountainbiker!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMi96d2lmdC5qcGc.jpg
How To Zwift Offroad: Indoor-Training auf der Rolle erfreut sich immer größerer Beliebtheit – nicht zuletzt dank der Software Zwift, die das Fahren in den eigenen vier Wänden revolutioniert hat. Seit einiger Zeit gibt es Zwift auch speziell für Mountainbiker*innen. Wir zeigen euch in unserem großen Einsteiger-Guide noch einmal, wie Zwift Offroad funktioniert!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Auf der Rolle ins Gelände: How To Zwift Offroad – Der Guide für Mountainbiker!
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
4.355
Ort
Stuttgart
"Gerüche wie im Wald" kann ich auf Bestellung liefern wers braucht. Vielleicht die Leute aus der Großstadt?!?


Fully würde ich da nicht einspannen. Die Achse vom Trainer dreht sich nämlich nicht mit. Die ist fest. Das ist anders wie bei einem Laufrad das sich um die Achse dreht. Hier dreht sich der Rahmen um den Trainer und dabei reibt die Achse vom Trainer an den Ausfallenden vom Rahmen.
Kann ich heute Abend nochmals genauer anschauen aber beim Kickr ist das wohl nicht so. Daher funktioniert auch der Climb
 
Dabei seit
26. April 2015
Punkte Reaktionen
22
Und andere verstehen halt nicht was Spaß dran macht bei Minusgraden im Schlamm oder Tiefschnee oder auf Eis rumzueiern.

Aber zum Glück sind die Geschmäcker und Ziele ja unterschiedlich und jeder kann und darf machen was er will.
Und wenn du dir die Argumente anderer durchlesen würdest könntest du sie vielleicht auch verstehen
rumeiern? Dann fehlt dir wohl die richtige Fahrtechnik
 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
365
Und andere verstehen halt nicht was Spaß dran macht bei Minusgraden im Schlamm oder Tiefschnee oder auf Eis rumzueiern.
Erstens ist Tiefschnee & Eis in D fast ausgestorben und zweitens stellt man sich schon die Frage warum jemand eine Sportart wählt die draussen stattfindet und immer von Schlamm/Staub etc. umgeben ist.

Vielleicht die Generation Modebiker/Motorbiker/Angstbremser/Biergartenhelden?
 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
365
kannst dir alternativ mal Rouvy ansehen; finde ich sehr real; wo Steigung - Realität / gefahren km etc übereinstimmen
routen in AR oder 4k 1080p
Realität heißt schon in höchstmöglichem Tempo auf möglicherweise glattem Untergrund die Kurven zu nehmen, teilweise dicht an Hindernissen/Mitfahrer vorbei, das Rad steuern und Linie wählen. Kann ja jeder machen was er will, ich kann aber nur staunen wenn die Leute virtuell eiern und von Radrennen reden.
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.729
Erstens ist Tiefschnee & Eis in D fast ausgestorben und zweitens stellt man sich schon die Frage warum jemand eine Sportart wählt die draussen stattfindet und immer von Schlamm/Staub etc. umgeben ist.

Vielleicht die Generation Modebiker/Motorbiker/Angstbremser/Biergartenhelden?
Vielleicht auch einfach mal den Horizont ein wenig erweitern? Mit ein wenig gutem Willen ist das auch nicht schwer zu verstehen, aber drüber lustig machen ist halt einfacher und verlangt von einem selber nichts.
Soll tatsächlich Leute geben, die um 21:00 von der Arbeit kommen, schnell was Essen und dann nicht bei -2° Grad und Glatteis im Dunkeln Radfahren wollen. Da ist die Rolle eine prima Alternative (vielleicht auch für dich, statt die Zeit dafür zu nutzen, sich in Foren über Leute lustig zu machen).
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
4.355
Ort
Stuttgart
Erstens ist Tiefschnee & Eis in D fast ausgestorben und zweitens stellt man sich schon die Frage warum jemand eine Sportart wählt die draussen stattfindet und immer von Schlamm/Staub etc. umgeben ist.

Vielleicht die Generation Modebiker/Motorbiker/Angstbremser/Biergartenhelden?
Das tut den Trails jetzt auch nicht so gut wenn die auch beim größten Siffwetter durchgepflügt werden

Da kann das indoor fahren schon eine gute Alternative sein
 
Dabei seit
11. Januar 2003
Punkte Reaktionen
1.769
Ort
coesfeld
Realität heißt schon in höchstmöglichem Tempo auf möglicherweise glattem Untergrund die Kurven zu nehmen, teilweise dicht an Hindernissen/Mitfahrer vorbei, das Rad steuern und Linie wählen. Kann ja jeder machen was er will, ich kann aber nur staunen wenn die Leute virtuell eiern und von Radrennen reden.
Aha
Und du bist noch nie auf einer Rolle richtig unterwegs gewesen .. stimmt’s ;-)

Aber egal lassen wir das hier
 
D

Deleted 586533

Guest
Wer im Sommer nur Lift, Shuttle oder eBike fährt, braucht auch im Winter kein strukturiertes Grundlagen Training.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.251
Ort
Augusta Vindelicorum
Erstens ist Tiefschnee & Eis in D fast ausgestorben und zweitens stellt man sich schon die Frage warum jemand eine Sportart wählt die draussen stattfindet und immer von Schlamm/Staub etc. umgeben ist.

Vielleicht die Generation Modebiker/Motorbiker/Angstbremser/Biergartenhelden?

Nachm Festive 500 hatte ich erstmal keine Lust mehr aufs Rennrad und draussen: einmal umgefahren worden von nem Linksabbieger und trotz Asphalt das Rad und ich jedesmal komplett voller Sand.
An Heiligabend knapp 100km mit Gepäck 4h gegen Regen und 23kmh Wind bei etwas über dem Gefrierpunkt, zwei Tage später das gleich zurück minus den Wind.

Dann lieber strukturierte Workouts auf der Rolle, Laufen und auf trockenes Wetter warten.
Jeder hat ne Kotzgrenze, dafür muss man mein "Modebiker" sein.

Trails meide ich bei dem Wetter sowieso, man muss nicht alles zerpflügen, gibt schon genug Streit im Wald.
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.727
Ort
Metropolregion
Mich persönlich hat das indoortraining bereits im Winter 20/21 auf Zwift gegenüber dem sonst praktizierten outdoorfahren so dermaßen gepusht, dass ich gerne im Winter auf das Draußenfahren und die damit einhergehenden Ein- und Beschränkungen, den Materialverschleiß und das ständige Putzen aber sowas von verzichten kann.

Indoor lässt sich die Zeit von der Qualität und Quantität des Umfang und der Intensität dagegen viel zielgerichteter und -erreichender betreiben und steuern.....gerade wenn es draußen wieder einmal regnet, schneit oder friert! Obwohl, selbst auf Regen, Gewitter, Schnee und Eis braucht man bei Zwift ja nicht zu verzichten!:lol:

Die Gewinnausschüttung erfolgt dann im Frühjahr!
 
Dabei seit
4. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
239
berichtigt.
Selber Schuld 😛

Ich weiß ja nicht, wie der Winter in Rheinhessen, in der Uckermark oder der Fränkischen Schweiz ist, aber hier im Südschwarzwald gibt’s noch Eis und Tiefschnee. Natürlich nicht mehr von Dezember bis März, aber noch oft genug. Tauwetter ist dann noch übler.
Und für diese Tage/Wochen müsste ich dann entweder Winterbereifung (ggf. mit Spikes) oder ein Fatbike kaufen. Beides lohnt sich für mich nicht, weil ich Gelegenheitsbiker (Modebiker🤪) bin.
Eine Sache wäre allerdings zu bedenken: An solchen Tagen kann man natürlich auch nicht biken und stattdessen die Ski, den Schlitten oder die Schneeschuhe auspacken. Soll jeder selbst entscheiden, ob ihm das besser taugt als eine Rolle.
 

ghostmuc

Meistens blau unterwegs....fürs DIMB RCT
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
4.987
Ort
Voralpenghetto
Erstens ist Tiefschnee & Eis in D fast ausgestorben und zweitens stellt man sich schon die Frage warum jemand eine Sportart wählt die draussen stattfindet und immer von Schlamm/Staub etc. umgeben ist.

Vielleicht die Generation Modebiker/Motorbiker/Angstbremser/Biergartenhelden?
Einfach mal über deinen Horizont herraus schauen.
Aber wie du ja schon selbst ansatzweise erkannt hast, "Sportart". Und da gibt es nunmal Leute die das ganze etwas sportlicher sehen als entspannt auf Trails rumrollen. Und die bauen eben im Winter unter anderen mit diesen Möglichkeiten ihre Form für den Sommer auf.
Es ist nunmal nicht jeder Vollprofi und kann es sich leisten den ganzen Winter über nach Südafrika zum trainieren zu fliegen.

Betrachte es mal andersrum: Wieviele begeisterte Schifahrer und Snowboardfahrer siehst du im Sommer bei uns in den Bergen auf grünen Almwiesen rumrutschen ? :lol:
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.775
Hab noch nie verstanden was das Indoor Training soll...
Ein guter Biker mit Fahrtechnik wird schliesslich draussen gemacht...
kauft euch anständige Bekleidung und übt das Hobby draussen aus.
Stärkt zudem noch das Immunsystem...

Bei 20, 25 oder mehr Schnee nützt dir deine Bekleidung herzlich wenig.
Es sei den "Bike durch die Gegend schieben" gilt als Training.
 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
365
Leute, Ihr tut jetzt so als wären wir in D monatelang von Eis und Schnee umgeben, und weil alle das riesige Fitness Programm und ihr Leistung halten müssen ist Swift & Co. zwingend nötig. Radsport ist draussen, da werden im Winter CX Rennen gefahren und Winter-Cups hatten wir schon in den 90ern.
Sobald jemand so etwas in Frage stellt muß wild ausgeteilt werden. Draussen fahren heißt nicht automatisch sich im Tiefschlamm einzusauen und auf der Stelle fahren ist nicht neu, macht man z.B. beim CX warmfahren auch, nennt sich freie Rolle.
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.729
Leute, Ihr tut jetzt so als wären wir in D monatelang von Eis und Schnee umgeben, und weil alle das riesige Fitness Programm und ihr Leistung halten müssen ist Swift & Co. zwingend nötig. Radsport ist draussen, da werden im Winter CX Rennen gefahren und Winter-Cups hatten wir schon in den 90ern.
Sobald jemand so etwas in Frage stellt muß wild ausgeteilt werden. Draussen fahren heißt nicht automatisch sich im Tiefschlamm einzusauen und auf der Stelle fahren ist nicht neu, macht man z.B. beim CX warmfahren auch, nennt sich freie Rolle.
Genau, die CX-Rennen sind ja auch alle in der Woche ab 20:00 Uhr. Wo ist das Problem, anderen zuzugestehen, das sie halt lieber Rolle fahren? Egal, aus welchen Gründen?
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
4.251
Ort
Augusta Vindelicorum
Leute, Ihr tut jetzt so als wären wir in D monatelang von Eis und Schnee umgeben, und weil alle das riesige Fitness Programm und ihr Leistung halten müssen ist Swift & Co. zwingend nötig. Radsport ist draussen, da werden im Winter CX Rennen gefahren und Winter-Cups hatten wir schon in den 90ern.
Deutschland hat nen Haufen Regionen, mal als Beispiel:


Da ist Radfahren gerade nicht so geil.
Außerdem heißt das Programm Zwift. CX Rennen hab ich hier keine. Fahre ich aber auch nicht. Ich will nur die Fitness halten / verbessern.
 
Oben Unten