Aufbau: Alutech Fanes Enduro SL

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
127


Fahrwerksupdate: Manitou Mattoc Pro + Cane Creek Double Barrel Air Inline

Mal kurz und knapp:
Alutech Fanes Enduro SL 3.0
Manitou Mattoc Pro 26" 170mm
Cane Creek Double Barrel Air Inline
Formula R1 Racing 203/180
XTR 2-fach Antrieb 36/22 u. 11-36
XTR 970er Kurbel mit DA Innenlager
Kind Shock Lev
E*thirteen 26" TRS+ Laufradsatz
Eclipse DH Schläuche
Schwalbe Magic Mary
Syntace f109 60mm
Reverse Components RCC 750
Bionicon C guide
Saevid S2 Vollcarbon Sattel
viele Titan und Alu Schrauben
ca. 12 kg
 
Zuletzt bearbeitet:

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.240
Standort
bei HH
Warum hast Du die Deville gegen die Mattoc getauscht?

Wie ist der CCDBA Inline gegenüber Vivid Air?
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
127
Weil die BOS so wertstabil ist, die Garantie war jetzt rum, hab sie zum Preis der Mattoc verkauft. Die Mattoc steht meiner BOS in nichts nach. Und 200g leichter ist sie auch noch.
Der BOS Kirk musste gehen, weil er im Fanes und meinem Gewicht nicht richtig funktioniert hat. Hatte dann den Vivid wieder drin.
Seit gestern den Inline, bin bis jetzt nur kurz gefahren, ist aber schon mal gut. Da er die gleichen Maße wie der Vivid hat, hab ich ihn mit Huber Buchsen ausgestattet.
Versuche noch an die Carbon-Wippe der Tofane zu kommen. Die Federwegsverstellung nutze ich eh nicht. So komme ich noch mal 100g runter. Mal sehen, ob der Jü mir eine abzweigen kann.
 
Dabei seit
4. März 2011
Punkte für Reaktionen
362
Die Wippen waren mal im Shop gelistet und haben 126g Ersparnis versprochen. Gemessen am Ratt eines Freundes waren es knapp über 100g.

Wären nicht ein paar Onza Ibex DH/FR eine Alternative? Beide gibt's für insgesamt 1400g. Dürften 300g weniger sein - oder?
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
127
Die 120 tpi Onza 2.4 hab ich selber. Sind 100g leichter als die Mary. Aber 700g pro Stück haben meine leider nicht. Das war Wunschdenken. Wollte die Magic Mary halt mal testen, haben beide etwas über 800g.Grip ist super. Werde sie aber versuchen einzuschicken (Schwalbe). Bekommen Stollenausrisse.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.240
Standort
bei HH
Stollenausrisse haben bei mir alle Schwalbe-Reifen. Ist wohl leider typisch. Außerdem typisch ist leider, das die Teile nicht ganz rund laufen, zumindest je stabiler die Karkasse wird. Habe ich bei Rock Razor SG TSC und Muddy Marry FR. Schade, sind sonst schöne Reifen.
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
127
Ja gut, aber man kann sie wohl problemlos zu Schwalbe schicken und sie werden getauscht. Normal ist es nicht, lt. Schwalbe soll es nicht vorkommen.
 

zec

Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
975
Bike der Woche
Bike der Woche
Sag einmal - die ca. 12kg weißt du aber sicher auch noch genauer ;) .
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
127
Ne Liste muss ich erst wieder machen, bzw. aktualisieren.
Kommt aber die Tage.
Werde die Magic Marys einschicken.
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
127
Das Gewicht mit den Onza Ibex DH 2.4 120tpi liegt bei 12,03kg.

Die Carbon-Wippe ist wohl derzeit nicht verfügbar. Erst im Spätherbst soll ich wieder nachfragen.

Werde mir noch ein Extralite OctaOne mit 36 Z. gönnen. Das ist ein narrow/wide KB. Es ist an sich schon leichter als das TA, desweiteren kann man die Muttern der KB-Schrauben weglassen.
Eine leichtere Achse kommt dann eventuell hinten noch rein.
11-36 XX Kassette für hinten ist im Zulauf, bringt auch fast 70g Ersparnis.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.240
Standort
bei HH
36 x 11-36? Du fährst doch aktuell 2x10 - oder? Verträgt sich das mit Narrow-Wide? Oder steigst Du auf 1x10 um? Dann finde ich diese Übersetzung übermenschlich hart.
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
127
Ich bleibe bei 2x10. Das Kettenblatt hat zwar keine Steighilfen, lässt sich aber trotzdem schalten. Habs mal ausprobiert, als ich meiner Freundin ihr Bike aufgebaut hab. Da hatte ich es mal kurz bei mir drin, zum Testen.
Sie hat ein Trekkingdamenrad mit 1x11. Eigenkreation. :D
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
127
So, die 12 kg Marke ist gefallen.
Habe eine 11-36 10-fach XX Kassette erworben, welche 65g leichter als die 11-36 XTR ist.
Einen anderen 60mm Vorbau habe ich auch montiert. Er wiegt 78g mit Titanschrauben. Der Syntace F109 in 60mm wog 94g.

In Summe 81g gespart.
 

Anhänge

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.240
Standort
bei HH
Sag mal bitte was zum Ibex DH mit 120 TPI-Karkasse. Taugt die noch was? Den Ibex fahre ich eh nur auf dem VR, aber die 60 TPI-Version is auch nicht gerade super stabil.
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
127
@hasardeur
Ich bin die 60er mal vor über nem Jahr gefahren, als die 120er nicht lieferbar waren. Hast du mir die nicht abgekauft??
Merke da keinen großen Unterschied. Fahren sich unauffällig.
Der Gewichtsunterschied ist aber auch marginal. Meine 120er wiegen 710g und 760g. Die 60er IBEXe lagen beide glaube ich auch unter 800g.

Der Vorbau ist ein Kalloy UNO, hier die Beschreibung von eBay. Er wird recht schnell aus Asien versendet habe hintereinander schon 3 Stück bestellt. Besitzt eine innovative Lenkerklemmung. Die Klauen sind an einer Stelle formschlüssig und werden, wenn der Lenker montiert ist, fest angezogen. Klauen und Vorbaukörper berühren sich. Diese Zone ist halbkreisförmig ausgeführt. Dann wird der Lenker endgültig angezogen, dort haben die Klauen den Abstand zum Vorbaukörper, der sonst auch herrscht.

Der Witz ist, daß der Vorbau keine 25€ kostet, Titanschrauben muß man sich selbst besorgen. Bekommt man ja aber auch für nen schmalen Taler.
10g kann man von den genannten meist abziehen, wenn man 6 Titanschrauben benutzt!

Artikelzustand: Neu

Hersteller: Kalloy

Modell: Ahead Vorbau "Uno"

Material: 7050 Alu 3D, geschmiedet

Aufnahme: 28,6 mm (1 1/8“)

Winkel:+- 7°

Verarbeitung: schwarz

Klemmung: 31,8 mm

Länge:

60 mm , 86g± 5g

70 mm , 94g± 5g

80 mm, 99g± 5g

90 mm, 103g± 5g

100 mm, 102g± 5g

110 mm, 114g± 5g

120 mm, 120g± 5g

130 mm, 128g± 5g
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.240
Standort
bei HH
@hasardeur
Ich bin die 60er mal vor über nem Jahr gefahren, als die 120er nicht lieferbar waren. Hast du mir die nicht abgekauft??
Merke da keinen großen Unterschied. Fahren sich unauffällig.
Ja, habe ich und es gibt sie noch :)

Mittlerweile habe ich lange Zeit den Muddy Marry gefahren. Die Freeride-Karkasse ist doch deutlich steifer, was sich bei möglichst geringem Druck schnell bemerkbar macht. Der Ibex rollt aber deutlich besser und ist jetzt wieder mein Tourenreifen am VR.
 

Quasarmin

Renndönner
Dabei seit
17. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Eckernförde
Fahrwerksupdate: Manitou Mattoc Pro + Cane Creek Double Barrel Air Inline

Mal kurz und knapp:
Alutech Fanes Enduro SL 3.0
Manitou Mattoc Pro 26" 170mm
Cane Creek Double Barrel Air Inline

ca. 12 kg

Moin

ich sehe da in dem Enduro SL die Carbon-Sitzstrebe. Mal ne Frage, mein Sohn fährt ein Fanes 3.0 AM ebenfalls mit dieser Strebe, und v/h 150mm. Ist die Geometrie des AM und Enduro SL identisch? Frage deshalb, weil er mehr Federweg will.

Gruß
Armin
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.240
Standort
bei HH
Das AM hat eine andere Wippe und dadurch weniger Federweg.

Dass er mehr Federweg will, leuchtet mir ein. Braucht er es aber auch? Das AM sollte doch auch so sehr gute Downhill-Performance bieten.
Mit mehr Federweg geht auch das Tretlager nach oben (bei gleichem SAG). Das Handling wird dadurch nicht besser.
 
Oben