Aufbau eines Scales für meinen Sohn (11 J.)

Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
90
Ort
Zürich / Schweiz
So-da es heute statt vorausgesagtem Dauerregen trotzdem nochmal heiter Sonnenschein gab habe ich mit meinem Sohn eine schöne Runde auf unseren Hausberg gemacht.

Die letzte Modifikation:
Extralite Reduzierhülse 34,9/31,6. Damit konnte eine leichte Token Carbon Stütze montiert werden und auch ein Token Carbonsattel kommt zum Einsatz (O-Ton: "oh ist der bequem!").

Den Eclipse-Schlauch hinten musste ich ja bereits wieder rausnehmen da er ohne auch nur einen Meter gefahren zu sein nach 3 Tagen platt war...

Nun - momentan stehts bei 8,04 Kilo. Mit den richtigen Kettenblättern vorn fällt die 8er Schallmauer bereits, und mit "anständigen" Pedalen dürften nochmal rund 100g entfallen.

Aber bereits jetzt ist der Unterschied schon deutlich spürbar.Mein Junior fuhr heute mit Leichtigkeit auf den höchsten Punkt des Pfannenstiels wo er sonst jeweils mit hochrotem Kopf oben ankam. Die Trails runter waren dann eh kein Problem.

Glaubt es mir - sein Grinsen ist breit mit dem neuen Bike...meins ist aber noch breiter! Man kann jetzt also richtig miteinander fahren gehen:daumen::daumen::daumen:


lorisscaleseite.jpg

lorisscaletop.jpg


lorisscale8.jpg


Ich seh grad: er bremst nur mit den Mittelfingern...cool!!

loriswurzeltrail1.jpg


loriswurzeltrail2.jpg


lorisscalesmile.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

waldwegflitzer

fährt durch die Gegend
Dabei seit
3. November 2008
Punkte Reaktionen
119
Ort
im Strohgäu
Hallo Nino,

gefällt mir sehr! Dein kleiner wird bestimmt bald dir das Fürchten lehren :D

Die hemmende Angst kommt leider mit den "Betriebsjahren" - Wobei ich jetzt nicht sage, dass ich Dich für ängstlich halten würde - bei den Videos mit der steilen Treppe :daumen:

Ich schreibe mal ganz klein:
Wenn ich genau überlege ist es schon dekadenter Luxus, einem 11 Jährigen solch ein Material hinzustellen
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
90
Ort
Zürich / Schweiz
Ich schreibe mal ganz klein:
Wenn ich genau überlege ist es schon dekadenter Luxus, einem 11 Jährigen solch ein Material hinzustellen
Ja natürlich-aber da es nun mal mein Hobby, meine Leidenschaft ist kann ich ihm ja schlecht ein Baumark-Rad hinstellen und die edlen Teile welche bei mir eh nur im Keller "vergammeln" verstauben lassen.

Die Mavic Crossmax welche mit dem Bike kamen hab ich unterdessen schon verkauft. Es bleibt noch eine komplette Extralite V-Brake (Bremse mitsamt Hebeln) welche ich ebenfalls noch verscherbeln kann so dass mich Rahmen und Gabel mit Schmolke Lenker etc. gerade mal 600-700 Euro kosten werden. Die restlichen Teile waren allesamt schon vorhanden...so komm ich auf überschaubare Kosten für ein Bike was er so sicher die nächsten paar Jahre fahren kann.

Zudem habe ich bislang noch jedes seiner alten Bikes an dankbare Väter weiterverkaufen können.
 

waldwegflitzer

fährt durch die Gegend
Dabei seit
3. November 2008
Punkte Reaktionen
119
Ort
im Strohgäu
Ja natürlich-aber da es nun mal mein Hobby, meine Leidenschaft ist kann ich ihm ja schlecht ein Baumark-Rad hinstellen und die edlen Teile welche bei mir eh nur im Keller "vergammeln" verstauben lassen.

Ja, ist doch klar: Das ist ein Hobby und Hobbies sind was wunderbares! ich würde es genauso machen!:bier:

Und wenn Du mal "ganz zufällig" ein 29er Scale Rahmen in L verschenkst - ich nehme ihn mit Handkuss :D
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
90
Ort
Zürich / Schweiz
Es wird immer "schlimmer". Unterdessen stehen wir bei 7,8 Kilo...

Neue Pedalen (Exustar 215) und einen meiner alten Becker-Carbon Sättel der sonst eh nur im Keller vor sich hin gammeln würde...Dann noch 2-fach statt 3-fach. Das 34er Kettenblatt von TA Specialite hat gegenüber 32+38 nochmal knapp 60g eingespart. Vorne Schalten ist eh noch nicht so die Regel und mehr als 34/11 oben raus braucht er nie.

Ich glaube jetzt sollte vorerst mal Schluss sein;)

Wobei ich bei der Gabel noch Potenzial sehe.....:D

 
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
27
Ort
München
Hallo, wie kommt Dein Sohn mit den Klick Pedalen zurecht?
Hab mal gehört, dass man in dem Alter das noch nicht tun sollte.

Ansonsten coole Sache

Grüße Isar2
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
90
Ort
Zürich / Schweiz
Hallo, wie kommt Dein Sohn mit den Klick Pedalen zurecht?
Hab mal gehört, dass man in dem Alter das noch nicht tun sollte.

Ansonsten coole Sache

Grüße Isar2
Hi,
wie haben in unserem Ort einen Club der sich intensiv mit Jugendnachwuchs beschäftigt und die Kids holen in den Rennen jeweils diverse Podestplätze in allen Alterskategorien. So früh wie nur möglich sollten das Clickpedale ran. Grad bei den SPDs gibts ja die speziellen Schuhplatten (ich glaube Modell 51 oder so?) wo ein Ein und Ausstieg von mehreren Seiten möglich ist. Zudem halt die Auslösehärte sehr weich einstellen. Aber das war bei meinem Junior nur während der ersten Woche noch etwas hakelig und halt ungewohnt.Seither kein Thema. Schwieriger ist es da kleine Bike-Schuhe zu finden.

Auf Eggbeatern ist es halt schon mühsam wenn du mit Strassenschuhen unterwegs bist.Das passt schlecht und die Kids rutschen ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
1.391
Ort
Saarbrücken
Naja, "so früh wie möglich" halte ich für etwas übertrieben..
meiner meinung nach sollten die kids erstmal die richtige fahrtechnik OHNE bindung an den pedalen lernen.
wenn die sitzt, kann man dann ruhig auf klickpedale wechseln.
 
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
1.391
Ort
Saarbrücken
davon kannst du mit 100%iger sicherheit ausgehen!
trotzdem sollten die kids erstmal richtig fahren lernen, bunnyhop, umsetzen und so späße lernen und dann erst auf klickies umsteigen.. alles andere ruiniert die technik.. bzw sie wird gleich schon falsch gelernt.
 
Dabei seit
9. Februar 2009
Punkte Reaktionen
19
Ort
Nürnberg
Ich hab in der Schweiz mit dem Radsport angefangen (mit 6~7Jahren) und die Schweiz ist in Sachen Radsport, speziell Mountainbike sicherlich nicht gerade unterentwickelt.
Da war es ganz normal das man zum Vereinsbeitritt erstmal mit in das Materiallager genommen wurde und mit Klickpedalen und Schuhen ausgestattet wurde.
Und Fahrtechnick hat man dort so beigebracht bekommen, dass es egal ist ob du Klickis oder Plattform fährst. Z.B. war ein Nachmittag immer Techniktraining auf dem Pausenhof, da wurde ein Parcour aus Wippen, Holzlatten und Wasserbechern aufgebaut und da musste man dann durchfahren.
btw,das Training war damals schon weiter entwickelt als es heute in den mir bekannten Vereinen des BDR der Fall ist.
 
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
1.391
Ort
Saarbrücken
ja.. beim parcours durchrollen spielen klickpedale keine rolle, das ist klar.
aber bring einem kind mal die saubere bunny-hop technik bei, wenn es durch anziehen der beine (mit klickpedale) auch schon springen kann..
 
Dabei seit
9. Februar 2009
Punkte Reaktionen
19
Ort
Nürnberg
Dazu kann ich nur sagen, ich springe problemlos 4 Treppenstufen hoch sowohl mit als auch ohne Klickpedale.....
Von daher Nino, Klickpedale werden sicherlich nicht schaden.
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
90
Ort
Zürich / Schweiz
Heute Morgen gabs bei uns zähen Nebel und saukalte 4 Grad. Die Sonne hat sich dann erst nach 12 Uhr gezeigt dafür gabs dann gleich eine Runde auf meinen Hausberg mit Junior im Schlepptau...schon cool was das Bike wieder ausmachte. Er fährt da jetzt hoch als wärs normal wohingegen das bislang jeweils eine riesen Übung war.
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
179
dauert nicht mehr lange, bis er dir davon fährt ;)
daher geniesse die Zeit

kann mich noch gut an eine Situation vor einigen Jahren in Oesterreich erinnern, bei einem längeren alpinen Anstieg
als ich mit einem ehemaligen Arbeitskollegen unterwegs war und so ein kleiner Knirps im Wiegetritt den Berg hochgefahren ist, weil er noch so klein war und nicht auf den Sattel Platz nehmen konnte, fuhr er alles (wahrscheinlich MTB der Eltern) im Wiegetritt bzw. im Stehen - die Eltern bereits längst abgehängt und mein Arbeitskollege kam ordentlich ins Schwitzen, den kleinen Knirps abzuhängen ;-)
schon erstaunlich, auch wenn er wahrscheinlich ein 1/3 von uns wog
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten