[Aufbau] Große Lust - Mäßiges Budget - Wenig Wissen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo liebe InternetBikeCommunity,

    es steht ein CX-Aufbau an, bei dem ich definitiv auf Eure Hilfe angewiesen bin. Bisher habe ich ausschließlich im Mountainbike-Bereich Erfahrungen gesammelt, der Rennrad bzw. CX-Sektor ist für mich noch weitestgehend Niemandsland.

    Was das Rad können muss: Mehrtagestouren mit Gepäck, Tagesausflüge über Stock und Stein, seltene Ausflüge auf die Straße mit Dackelschneidern.

    Was das Rad nicht können muss: -

    -> Schwierig! Deshalb: Priorität auf Punkte eins und zwei legen.

    Kommen wir zum wichtigsten Punkt, dem Rahmen. Ausgeben möchte ich dafür maximal 600€, Stahl wäre schön. Mein aktueller Favorit ist der Genesis Croix de Fer Rahmen:

    CdF.

    Hier brauche ich bereits das erste Mal Eure Hilfe: Welche Rahmengröße? Mit meinen 183 cm Körpergröße / an guten Tagen 90, an schlechten Tagen 89 cm Schrittlänge, schwanke ich stark zwischen den Größen M und L.

    Laut dem Fit-Calculator lande ich mit den Eingaben

    Schrittlänge 90
    Oberkörperlänge 65
    Unterarm 37
    Armlänge 70
    Oberschenkellänge 61
    Unterschenkellänge 57,5
    Sternal Notch 151
    Körpergröße 183

    bei z.B. dem "The Competetive Fit" bei folgenden Werten:

    Top Tube Length 56,8 57,2
    Seat Tube Range CC 58,3 58,8
    Seat Tube Range CT 60,1 60,6
    Stem Length 11,9 12,5
    BB Saddle Position 82,4 84,4
    Saddle Handlebar 56,4 57
    Saddle Setback 6,3 6,7

    Der neue CdF Rahmen hat folgende Geometrie:

    geometrie_croix_de_fer.

    Gehe ich nach der Oberrohrlänge (sollte die wichtigste Größe zur Bestimmung der Rahmengröße sein?), lande ich zwischen M und L. Bei Größe M müsste ich aber auf Grund meiner verhältnismäßig langen Beine die Sattelstütze recht weit ausziehen.

    Zu welcher Größe würdet Ihr mir raten? Oder ist der CdF Rahmen eventuell einfach nicht der Richtige für mich?

    Sorry wegen der ganzen Zahlen!
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Erwäge aktuell auch einen CdF-Aufbau, habe mit 185/90 ähnliche Maße wie du und tendiere eindeutig Richtung Rahmengröße L. Bei M ist mir der Stack zu gering bzw. die Überhöhung zu viel, zudem ist das Front-Center-Maß mit 616 mm recht knapp, Stichwort "Toe-Overlap". Das längere Oberrohr würde ich mit einem etwas kürzeren Vorbau korrigieren, als Langbeiner muß man leider Kompromisse machen.

    Hast du eine Quelle für die Geometrie-Angaben? Auf der Genesis-Homepage findet sich da bisher nix.
     
  4. Danke schonmal für Deinen Rat! Größe L macht wahrscheinlich wirklich mehr Sinn. Die Geometrietabelle hat mir Stefan von "Merileth - Velo Equipment" geschickt. Netter Kerl, werde dort auch meinen Rahmen bestellen. Der "Crossladen" hat die Tabelle aber ebenfalls online, die vertreiben den Rahmen auch optional mit einer Carbongabel.
     
  5. Danke, Merileth hab ich als potentielle Bezugsquelle auch auf der Liste, will die Farbe vor der Bestellung mal live gesehen haben, da führt am Händler vor Ort kein Weg vorbei.
     
  6. Schon mal mit RR Lenker unterwegs gewesen? würde ich vor einm so ehrgeizigen Projekt empfehlen. Wenn ich zudem Touren und Touren lese, wäre zu überlegen, ob ein Aufbau mit dem Tour de fer und seinen Vorteilen nicht mehr Sinn machen würde..
     
  7. Jup, hatte schonmal ein Focus Mares hier rumstehen. Die Haltung habe ich also schon ausprobiert, gefallen hat es ebenfalls, nur zu gestreckt sollte es nicht sein.

    Es werden nicht nur Touren gefahren (je nach Zeit evtl. 2 Mehrtagestouren pro Jahr und auch nur dann mit Gepäckträger, das Mountainbike will ja auch gefahren werden), unter "Tagesausflüge über Stock und Stein" fallen auch kürzere und spritzige Feierabendrunden. Der Croix de Fer Rahmen sagt mir auch deutlich mehr zu, das TdF ist deshalb keine Option. Trotzdem danke für Deinen Vorschlag!
     
  8. dir ist aber schon klar, dass es beim CDF Probleme mit Schuhen und Taschen geben kann?
     
  9. Nope, das war mir nicht klar. Deshalb auch der Aufbauthread mit dem Zusatz "Wenig Wissen" -> Hilfe benötigt. Die Ortlieb Taschen sind aber recht weit nach hinten verschiebbar und meine Schuhgröße (43) eher klein. Sollte doch hoffentlich passen?
     
  10. Das neue CdF mit 582mm OR in Größe L halte ich für diesen Wunsch für zu lang. Allerdings hat die M bereits ein 155mm-Steuerrohr, was recht brauchbar ist (+3cm außenliegender Steuersatz). Da braucht man dann keine 3cm Spacer mehr.
     
  11. Update: Der Rahmen ist da und der Aufbau soll beginnen!

    Ich bin nach den ersten Touren mit der improvisierten 1x10 und auch der neuen Shimano 1x11-Schaltung begeistert vom Fahren ohne Umwerfer und möchte dies auch beim CX so handhaben.

    Für eine Bremse habe ich mich bereits entschieden, es soll die mechanische Scheibenbremse TRP Spyre werden.

    Die Kurbel ist ebenfalls unterwegs, eine Sram Force 1 mit einem Direct Mount Kettenblatt in bisher unbekannter Größe wird montiert.

    Nun zu den restlichen Schaltkomponenten: Was haltet Ihr von der Kombination aus XT Kassette (11-40 oder 11-42), Sram Force 1x11 Schalthebeln und Sram X1 Schaltwerk? Offiziell freigegeben ist dies natürlich nicht, ich habe aber bisher von positiven Erfahrungen ähnlicher Shimano/Sram Kombinationen gelesen.

    Zur Not würde ich aber auch die Hinterradnabe (wahrscheinlich eine 240s) umbauen, um eine Sram Kassette zu montieren.

    Anbei noch ein Bild des Rahmens:

    CdF1.

    Genesis Croix de Fer 2016 Rahmen in M
    2280 g

    Gesamtgewicht: 2280 g
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2016
    • gefällt mir gefällt mir x 6
  12. Sehr, sehr schöner Rahmen!
    Willst du bewusst das X1 Schaltwerk nehmen? Ein GX1 kostet beinahe die Hälfte und ist auch schwarzmatt.

    Zwar geht die XT-Kassette problemlos, aber ich würde mit Blick auf das Gewicht der großen Kassetten zu Sram greifen - das gesparte Geld beim Schaltwerk kann ja in den Freilauf fließen. ;)
    Für kleinere Schaltsprünge wäre aber auch die 11-40 XT eine Überlegung wert.

    Ich würde 38 oder 40t empfehlen. Bei mehr Beladung wünsche ich mir bei minimal 40:34 manchmal was in Richtung 1:1, auf der anderen Seite reichen mir 40:11 aber gut aus.
     
  13. Laktathunter

    Laktathunter Mein Blog http://www.becomeapro.one/

    Sehr schön

    Gesendet von meinem HUAWEI Y300-0100 mit Tapatalk
     
  14. Reamol

    Reamol

    Dabei seit
    12/2014
    Sehr schöner Rahmen, und gelungenes Bild! Abo
     
  15. Welche Rahmengröße ist es denn nun geworden, M oder L? Hattest du Rahmen und Gabel evtl. mal auf der Waage? Genesis gibt für's Frameset ein Gewicht von 3,83 kg an, das erscheint irgendwie absurd viel für Reynolds 725.
     
  16. Vom Bild her ist es ein L geworden. Wahrscheinlich sind die 3,83kg mit der Stahlgabel angegeben. Das ist tatsächlich ziemlich heavy.
    Mein 2015er Burnt Bronze Rahmenset hat noch eine Carbon/Alugabel, die deutlich leichter ist.
    Keine Ahnung warum Genesis 2016 auf eine Straight Fork in Stahl umgestellt hat. Kann nur aus Kostengründen sein. o_O
     
  17. Danke Dir für die Tipps! Das X1er hätte ich genommen, weil es im Bikemarkt günstig angeboten worden ist - ich war aber leider zu spät:)

    Ich habe gerade kurz die Gewichte in der Datenbank gecheckt - die günstigste Sram Kassette (XG-1150) ist nur ~20g leichter als die XT Kassette, jedoch locker 30-40Euro teurer. Die XG-1180 bringt deutlich weniger auf die Waage, ist aber auch nur ~15g leichter als die XTR und knapp 50Euro teurer. Oder habe ich was übersehen?

    Ich habe mich für den kleineren Rahmen (M) entschieden und hoffe, dass es die richtige Entscheidung war.

    Folgende Gewichte habe ich gerade ermittelt (ohne Schrauben, Sattelklemme etc.):

    Rahmen in Größe M: 2280g
    Gabel mit 300cm Gabelschaft: 1300g

    Die mitgelieferte Sattelklemme kommt auf 26g und der Steuersatz auf 139g. Da hatte Genesis wohl ein besonders schweres Exemplar auf der Waage:)

    Ich finde die knapp 2300g für den Rahmen aber in Ordnung, wobei das bei meiner Rahmenauswahl auch keine Rolle gespielt hat.

    Das hat garantiert Kostengründe, dafür ist das 2016er Rahmenset aber auch eine Ecke günstiger als das Vorjahresmodell, kann das sein?
     
  18. Bezüglich der Gabel habe ich aktuell die Auswahl aus folgenden Dreien:

    2.

    Genesis Croix de Fer 2016 Stahlgabel mit 300 mm Schaft
    1300 g

    BBP Carbongabel mit 294 mm Schaft
    709 g

    BBP Carbongabel mit 205 mm Schaft inkl. Konus und Kralle
    877 g

    Gesamtgewicht: 2989 g

    Die beiden Carbongabeln hatte ich in den letzten Monaten im Bikemarkt gekauft und tendiere zum Verkauf des schwereren Exemplars. Die Leichtere hat zwar etwas weniger Reifenfreiheit, stimmt aber bzgl. der Einbauhöhe fast exakt mit der Originalgabel überein.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. Schaltung habe ich so auch verbaut CX1 40 auf XT 11-40 mit Rival 11 fach SW und Rival 1x11 DT

    http://www.mtb-news.de/forum/t/damit-die-schoenheit-dieser-radgattung.37025/page-205
     
  20. die originalgabel
     
  21. bzgl. schaltung:
    habe an meinem ein ein Rival 1 Schaltwerk, kann 10 und 11fach.
    Günstig, und sehr gute Funktion. Bisher keine klagen
    DSC_9178.JPG
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  22. oldrizzo

    oldrizzo sonst nichts!

    Dabei seit
    09/2004
    Die Rival fahre ich seit August 2015 am Bombtrack. Erst war ich überrascht und dann begeistert. Klare Kaufempfehlung!
     
  23. oldrizzo

    oldrizzo sonst nichts!

    Dabei seit
    09/2004
    Sorry Doppelpost!
     
  24. https://www.lfgss.com/conversations/279712/?offset=50
    https://www.lfgss.com/conversations/224765/?offset=875

    Die beiden Typen sind zeitweise oder permanent mit riesigen Gepäckträgern und ner Menge Taschen unterwegs, wenn man will scheint bis hin zur 650b Randonneurs-Version alles zu gehen mit nem CdF Rahmen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. Danke für den Tipp mit dem Rival Schaltwerk! War mir nicht bewusst, dass es das auch in langer Ausführung zum Schalten von großen Kassetten gibt.

    Preislich gibt sich das aber im Vergleich zum GX nicht viel, liegen aktuell beide bei ~90Euro und sind gebraucht fast unmgöglich günstig aufzutreiben.

    War das ein Voting?:) Die Stahlgabel behalte ich auf jeden Fall. Werde aber auch mal testen, wie sich das Rad später mit Carbongabel fährt.
     
  26. 3.

    Sram Force 1
    458 g

    Gesamtgewicht: 3447 g