Aufbau Ibis Mojo SLR - Eure Tips bitte

Dabei seit
11. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Markdorf/Bodensee
Hallo zusammen,

bei einem Auffahrunfall auf dem Rückweg vom letzten Rennen dieser Saison wurde heute mein Marathon-Bike (Liteville 301 MK7) weitgehend zerstört.

Und wenn ich ehrlich bin, ist das fast schon Fügung, denn ich ertappe mich immer öfter auf der Ibis Homepage beim Mojo SLR.

Da ich bereits ein Mojo HD habe, soll das SLR zum einen marathontauglich sein (eher technische Rennen, weniger Forstautobahn), aber auch als Touren- und Trailbike taugen, wenn das Mojo HD etwas überdimensioniert ist. Als Zielgewicht peile ich ca. 12 kg oder knapp darunter an, d.h. extremer Leichtbau ist nicht nötig, da gibt's eher beim Fahrer Potential;)

Nachfolgend mal meine Ideen für den Aufbau des Bikes. Eure Tips und Inputs sind jederzeit gerne willkommen:

Rahmen:
- Mojo SLR, Grösse L, DB5 Silver

Bremse:
- Shimano XTR Trail (die ist eigentlich gesetzt, taugt mir am HD super, Bremswirkung und Dosierbarkeit sind ausgezeichnet und der Hebel ist bezüglich Ergonomie kaum zu schlagen)

Gabel:
da wird's schon schwieriger. Ich bin die letzten Jahre fast alles gefahren was es auf dem Markt gab (Magura, Fox, RockShox, Cannondale) und aktuell überzeugen mich nur die Lyrik Coil und die BOS Deville, da beide an Stufen nicht wegsacken. Fox kommt mir wegen der Servicepolitik von Toxoholics nicht mehr ins Haus. Die Lyrik ist natürlich für ein Trailbike zu schwer, deshalb sind die 140 mm BOS Deville und die Marzocchi 44 RC3 Ti in der Auswahl. Gewichtsmäßig geben sich die beiden Gabeln nix, die Zocchi könnte in grau-metallic und mit den nickelbeschichteten Standrohren halt optisch super zum silbernen Rahmen passen.

Fahrer-Interface (Lenker, Vorbau, Sattel, Pedale)
- sind eigentlich gesetzt: 680 mm Syntace Vector Carbon und 60 mm Syntace Megaforce II Vorbau. Dazu Ergo GA2 Griffe. Rockshox Reverb Variostütze, XTR Klickpedale

Antrieb:
da sehe ich auch ein paar Probleme. Das SLR benötigt ja einen Direct Mount Umwerfer und die gibt's eigentlich nur noch für die aktuellen 2 x 10 und 3 x 10 Antriebe und da auch nur für Kettenblätter bis max. 42 Zähne, für 3 x 9 bzw. Kurbeln mit 44 Zähnen am großen Kettenblatt gibt's nach meiner Recherche nur den Shimano XT Direct Mount Umwerfer.

Was mir an 2 x 10 nicht gefällt ist, dass entweder unten oder oben mindestens ein Gang fehlt und ich nutze eigentlich alle Gänge eines 3 x 9 - Systems. Bei 3 x 10 gibt's dagegen viele Gangüberschneidungen und ich sehe Schwierigkeiten mit den mittlerweile sehr schmalen Ketten bei 2 x 10 bzw. 3 x 10.

Aus diesen Gründe schwanke ich aktuell noch zwischen einem "alten" 970er 3 x 9 XTR-Antrieb (XT Umwerfer, SRAM X.0 Schaltwerk und Trigger, weil ich das gewöhnt bin), alternativ mit Truvativ Noir XC-Kurbel oder einem kompletten SRAM X.0 2 x 10 Antrieb mit 24/39 und hinten 11-36.
 
S

Scheibenbremse

Guest
was möchtest du denn wissen?

du hast doch schon sehr konkrete vorstellungen :daumen:

also schonmal VIEL SPASS mit deinem mojo slr an dieser stelle von mir :D


kleine anmerkungen:

-> bei marzocchi hatte ich extreme probleme mit der nickelbeschichtung: korrosion!!! daher würde ich bei deiner auswahl eher zur deville greifen.


ps: ich werde/bin wohl alt. 44/11 hatte ich schon lange nicht mehr drin :lol: die 970er xtr finde ich übrigens um ein vielfaches schöner & edler als 0815 sram gedöhns.
sehe ich bei triggern und schaltwerk aber auch so. sram ist mir zu viel plaste, lieblos u.s.w. bin eher der shimano japan typ
 
Dabei seit
11. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Markdorf/Bodensee
in Sachen Gabel hätte ich noch eine etwas exotische Idee: Cannondale Lefty Max Carbon PBR mit 140 mm Federweg. Die wiegt keine 1.300 g, ist steifer als eine SID oder DT mit 100 mm und spricht phantastisch an.

Es gibt aber einen Haken: die Cannondale hat ja Doppelbrücken und ich habe bisher nirgends eine Info gefunden, ob der SLR-Rahmen für die Gabel freigegeben ist.
Falls Stefan oder ein anderer "Wissender" mitliest, würde ich mich über eine Info freuen.
 

Stefan H

tricycles distribution
Dabei seit
22. September 2007
Punkte Reaktionen
93
Ich werde mal nachfragen ob es eine offizielle Freigabe für Doppelbrückengabel´n alla Lefty gibt.
Ich habe in verschiedenen Foren schon Mojo´s mit Lefty´s verbaut gesehen.
Wir haben noch keines so aufgebaut.
Hier mal ein paar Bilder...
 

Anhänge

  • Mojo green 09 L Lefty .jpg
    Mojo green 09 L Lefty .jpg
    64,3 KB · Aufrufe: 257
  • Mojo beige 08 M Lefty MRX2.jpg
    Mojo beige 08 M Lefty MRX2.jpg
    53,6 KB · Aufrufe: 229
  • Mojo carbon 07 Lefty 1.jpg
    Mojo carbon 07 Lefty 1.jpg
    19,1 KB · Aufrufe: 245
Dabei seit
11. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Markdorf/Bodensee
Danke Stefan, nach meiner letzten Kalkulation liesse sich mit dem Mojo-SLR-Rahmen, einer Lefty und einigermaßen leichten Teilen die 11 kg Marke für ein 140 mm Trailbike unterbieten...
 

Dr. Hannibal

Evil never dies
Dabei seit
21. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
70
Ort
nähe Wien
Die 11kg müsstest du mit den SLR locker knacken. Mein altes SL(wie das Klingt) hat genau 11kg und da sind nicht besonders leichte Teile drauf.
 
Dabei seit
20. Mai 2011
Punkte Reaktionen
4
Ort
Round about Trier.
Ola,

Ich hab nochmal ne unglaublich kreative Frage...
Gibts eigentlich irgendwie ne (halbwegs sinnvolle) Möglichkeit bei dem Mojo nen Flaschenhalter an-unterzubringen?
(Mit Variostütze)
Oder muss man da komplett drauf verzichten?
Stört das keinen?
Also ich meine...ein HD als Downhillteil...ok...
Aber so SLR... fährt man doch auch lange Touren mit...und alles im Rucksack...bzw. als "NichtnuckelFan" wirds schwierig...

Oder gibts da "Lösungen"?
 
Dabei seit
11. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Markdorf/Bodensee
Ibis empfiehlt einen stabilen Flaschenhalter an den Bohrungen im Unterrohr zu befestigen. Das ist aber aus meiner Sicht nicht so der Hit. Zum einen kommt man während des Fahrens nicht an die Flasche ran und zum anderen ist die dann in unseren Gefilden immer dreckig. Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass der Verzicht auf einen Flaschenhalter halt der Preis ist den man bezahlt wenn man ein Ibis fahren will.
 
Dabei seit
20. Mai 2011
Punkte Reaktionen
4
Ort
Round about Trier.
Flaschenhalter unterhalb vom Unterrohr :D
Muaha :lol:
Raten die das echt allen ernstes?

Vorneweg, ich finde das der Rahmen Hammer aussieht und wirklich gut ist...
Aber so albern das klingt, die Möglichkeit KEINE Flaschenhalterung anzubringen ist ein Ausschulßkriterium.
Ich bin kein Freund von Trinksystemen, ich brauch meine Luft zum biken, nicht um Wasser zu nukkeln, und ich will während des Fahrens auch an Wasser kommen...
Schade...
Toller Rahmen soweit, aber so leider nix für mich :/
 

MojoTom

nichtohneglied
Dabei seit
27. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
8
Ort
de
vor dem mojo hatte ich nen special. epic mit 2 (!) flaschenhaltern im rahmen. und die hab ich sogar regelmäßig benutzt. ebenso wie keinen rucksack ;)

das mojo musste ich aber haben. und dafür hab ich gern drauf verzichtet (auf flaschenhalter und auch das epic) sowie mich an einen rucksack gewöhnt.

ob du an der flasche nuckelst oder aus einem schlauch ist doch mal wurst.

im gegenteil: in leicht ruppigem gelände kann ich trotzdem nen schluck aus'm schlauch nehmen.. würde aber nicht zur flasche greifen wollen.
ein tricksystem vereinfacht das alles ungemein - und hat nur einen nachteil: die reinigung ist minimal aufwendiger. weshalb ich mich bei kleine touren dabei ertappe wie ich eine kleine flasche in den rucksack stecke.

ps: durch den rucksack hab ich jetzt auch werkzeug, ersatzschlauch, kamera und andere nützlich oder schöne sachen dabei.

ps2: im video fährt brian lopes das SLR und auch das HD doch glatt mit halter und x-fusion flasche..
http://www.xfusionshox.com/news/324-x-fusion-signs-brian-lopes
 
Zuletzt bearbeitet:

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
2.003
Ort
Augsburg
Flaschenhalter unterhalb vom Unterrohr :D
Muaha :lol:
Raten die das echt allen ernstes?

Vorneweg, ich finde das der Rahmen Hammer aussieht und wirklich gut ist...
Aber so albern das klingt, die Möglichkeit KEINE Flaschenhalterung anzubringen ist ein Ausschulßkriterium.
Ich bin kein Freund von Trinksystemen, ich brauch meine Luft zum biken, nicht um Wasser zu nukkeln, und ich will während des Fahrens auch an Wasser kommen...
Schade...
Toller Rahmen soweit, aber so leider nix für mich :/

hinten am Sattel? Sogar doppelt? Ausschlusskriterium - dann dürfte es für Dich schwierig werden, überhaupt ein Rad zu finden?!?

ICH finde die Gewinde superpraktisch - da kann ich mir nen Spritzschutz aus ner CFK Platte selber hinbasteln :)
 
Dabei seit
20. Mai 2011
Punkte Reaktionen
4
Ort
Round about Trier.
Ola,

Also in meinem Rotwild passt prima ein Rotwildflaschenhalter samt Rotwildflasche rein ;) Har har har.
Also ich behaupte mal, das man in die sehr vielen Räder wenigstens einen Flaschenhalter unterbekommt. (Kategorie CC/AM)
Und einer langt mir ja auch, von zwei war nie die Rede.
Nur da ich eine Variostütze nutze kann ich da halt keine Flasche ranmachen. Abgesehen davon das man da auch super rankommt...

Und naja, es gibt schon nen Unterschied ob ich an ner Flasche oder dem Trinkschlau nukkel. Die Flasche (Camelback) hab ich in der Hand, ich drücke, Wasser kommt raus.
Da muss ich nicht nukkeln, nur den Mund aufmachen ;)
Und ich brauch ja auch nicht permanent was, nur will ich die Option haben.
Ach ja, und nen Rucksack (Cor), samt extra Wasser, Werkzeug, etc, hab ich eh so gut wie immer, außer es soll echt nur ne schnelle kurze Runde werden, dabei.

Hab jetzt aber auch diverse Testberichte und Usermeinungen gefunden die gar nicht so begeistert von dem Mojo waren.
Leider gibts hier in der Nähe keinen Händler wo ich das mal schnell Probefahren könnte...
 

MojoTom

nichtohneglied
Dabei seit
27. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
8
Ort
de
wenn das unterrohr für dich keine option ist muss es nicht weiter diskutiert werden.

beim mojo stand die optik und funktion ganz klar im vordergrund.
mit dem hd und slr dann auch die zugverlegung :rolleyes:

ein bike muss man schon wollen. und das nicht nur eines guten tests wegen. den passenden dämpfer zum hinterbau sucht und findet man ggf hinterher.

achso: ich mag mein mojo :D
http://translate.google.com/transla.../linkagedesign.blogspot.com/search/label/Ibis
 
Dabei seit
9. November 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
Koblenz
Hallo IBIS Gemeinde,

Ich bin jetzt auch stolzer Bezitzer eines Mojo SL-R. "Leichtsinnigerweise" habe ich mir eine 2X10 XT Komplettgruppe mit der für mich sinnvollen 38/26 Kettenblattkombi gekauft.
Mit Entsetzen habe ich auf Seite 13 des gut gemachten Instruction Books gelesen, das die Kurbel nicht kompatibel ist. Hektischer Anruf bei GO Cycle. Die sagen, ohne genaue Erfahrungen mit der XT Kurbel zu haben, es könnte zu Problemen können, wenn die kleineren Ritzel des der Kassette genutzt werden. Der XT-Umwerfer würde da nicht richtig funktionieren ??!!???.
Gut, jetzt bin ich nur Kaufmann und kein Mechaniker. Vielleicht kann mir das einer mal genau erklären ? GO Cycle meinte noch, mit einem Sram Umwerfer würden da keine Probleme bekannt sein.
Wer weiß da was. ????
Josef
 
I

ibisBikerin

Guest
Gude, Umwerfer ganz runter bis Anschlag und die Sache rollt! Hab die selbe Kombi verbaut, wenn du in das 11-Ritzel der Kassette schaltest und an der Kurbel das 26 Blatt ist der Umwerfer fast am Anschlag geht aber gerade noch so. Ist nicht so schlimm weil Klein und Klein fährt man nicht, müsste ja jeder noch von der dreifach Kurbel kennen. Das Problem gibt es nur wegen der Directmountaufnahme, da ist die Position vom Umwerfer zur Kurbel nur begrenzt einstellbar. Gruß aus dem Rheingau
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
9. November 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
Koblenz
Gude, Umwerfer ganz runter bis Anschlag und die Sache rollt! Hab die selbe Kombi verbaut, wenn du in das 11-Ritzel der Kassette schaltest und an der Kurbel das 26 Blatt ist der Umwerfer fast am Anschlag geht aber gerade noch so. Ist nicht so schlimm weil Klein und Klein fährt man nicht, müsste ja jeder noch von der dreifach Kurbel kennen. Das Problem gibt es nur wegen der Directmountaufnahme, da ist die Position vom Umwerfer zur Kurbel nur begrenzt einstellbar. Gruß aus dem Rheingau

Suuuuuupi, danke. Aber nochmal für Kaufleute. Was heißt Umwerfer ganz runter bis Anschlag ?.

Josef
 
I

ibisBikerin

Guest
Die Directmountaufnahme am Rahmen für den Umwerfer hat einen festgelegten/begrenzten Einstellbereich. Der Umwerfer hat ein Langloch und somit kann man ihn hoch und runter schieben bis er optimal sitzt. Da dein Kettenblatt nur 38 Zähne hat und somit der Durchmesser kleiner ist als ein 40 Kettenblatt ist die Position des Umwerfers nicht optimal. Deshalb ganz runter mit dem Umwerfer, besser wird's nicht. Probleme mit Schleifender Kette hat man eh nur wenn Klein/Klein gefahren wird. Schaltet man dann hinten einen Gang hoch hebt sich die Kette nach oben und somit auch vom Umwerfer. Also bau den Kram dran und probiere am Montageständer aus, es erklärt sich dann von selbst. Wie bereits schon gesagt funktioniert bei mir perfekt, viel Spaß mit deinem SLR und Willkommen in der Kleinen aber feinen Ibiswelt.
 
Dabei seit
11. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Markdorf/Bodensee
der Direct Mount Umwerfer wird ja mit einer Inbusschraube am Montagesockel an der Sitzstrebe des Rahmens befestigt. Im Umwerfer ist ein Langloch und am Montagesockel eine Nut in welcher der Umwerfer vertikal verschoben werden kann. Für optimale Funktion mit dem XT Umwerfer musst Du diesen ganz nach unten schieben und dann die Schraube festziehen. Falls es dann immer noch schleift, kannst Du ggf. das Langloch im Umwerfer noch etwas verlängern (Feile...).

Nach meinen Erfahrungen funktionieren für 2-fach und Direct Mount die SRAM Umwerfer besser als die Shimano. Ich habe den XT-Umwerfer an meinem HD in Verbindung mit einem 2 x 10 Antrieb (vorne 24/36 + Bashguard auf einer 3-fach XT-Kurbel) nie wirklich schleiffrei bekommen, mit einem SRAM XX-Umwerfer klappt's jetzt problemlos.
 
Dabei seit
9. November 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
Koblenz
Alles klar, :daumen:

danke "Ibisbikerin" danke "Muffley". Dann bin ich erleichtert. Sollte es mit dem XT Umwerfer nicht gehen, weiß ich jetzt, das es Alternativen gibt.

Da ich schon ganze 55 Lenze zähle und mit dem "Kleinen" im August in den Alpen trailen will, wollte ich ggf. noch andere Kettenblätter draufpacken. Eine XT-Kurbel mit 24 / 36 wäre für mich noch besser (Das ALter halt und echte 94 KG Kampfgewicht...). Da habe ich es jetzt (danke nochmal) so verstanden, das der Sram Umwerfer die bessere Alternative wäre.
Gruß aus Koblenz
Josef
 
Dabei seit
9. November 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
Koblenz
Hi nochmal,

hab noch ne Frage an "Muffley". Du bist stilmäßig für mich so etwas wie Vorzeigeobjekt in Sachen IBIS Style.
Momentan habe ich aus reinem Geldmangel an meinem SLR die 2012ér XT Laufräder bestellt. Für so einen schweren Jungen, der auch mal etwas kerniger fährt, scheint das erstmal ausreichend.
Jetzt gibt es von Sports Nut (glaube ich) einen Laufradsatz von Spank mit der oozy Felge. Das ganze für Allmountan / Enduro light. Und das in geilem Blau. Ich habe nämlich den Rahmen auch in diesem Silber mit den roten Umlenkern. Dann die blauen Laufräder (wenns geld da ist) und im Winter die braven XT.
@Muffley, was meinst Du ?
 
Dabei seit
11. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Markdorf/Bodensee
@joerust: danke, da werd' ich ja fast verlegen...Dabei ist es mit einem Ibis-Rahmen ja ziemlich leicht ein stylisches Bike aufzubauen, da einfach die Formen stimmen.
Die blauen Spank-Felgen habe ich mir grade mal angesehen und ich denke dass die Kombination aus silberfarbigen Rahmen mit den weißen Akzenten, den roten links und dem den blauen LRS so eine Art "Captain America Superheldenbike" werden könnte.
Ich würd' nur darauf achten, dass die anderen Anbauteile dann möglichst schlicht sind und keine zusätzlichen Farbakzente setzen (d.h. schwarz oder silber) da es sonst evtl. zu unruhig wird.

Ich bin selbst grade daran mein HD etwas umzubauen und Richtung "Death Metal Bike" zu trimmen, aktuell fehlt noch das mattschwarze Gabelcasting aber der Rest sieht schon vielversprechend aus - stay tuned, sobald's fertig ist poste ich ein paar Bilder.
 
Dabei seit
9. November 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
Koblenz
Soooo Frauen und Männers der IBIS Gemeinschaft,

mein SLR ist fertig. Die Bilder folgen. Aber nicht enttäuscht sein. Mein SLR ist derzeit noch eine "Budget-Version" :):D. Ist halt ein wenig schwerer geworden. Mit Kompletter XT Ausstattung (incl. Laufräder), Reverb, Flatpedale und 2.4 ér Nobby´s wiegt das SLR 12,7 KG. Das ist allerdings weit weg von den hier im Forum geposteten Angaben. Da drängt sich die Frage auf was "ihr" da so verbaut habt.

Die ersten Trail´s bin ich gefahren.:daumen::cool: Da wir in Koblenz, Boppard und Umgebung Steile Täler haben, die auch wieder hochgefahren werden müssen, besteht jetzt der Wunsch nach einem kleinen 24 ér Kettenblatt.

Meine Frage: Kann man auf die XT Kurbel (26/38), wenn der Lochkreis stimmt einfach andere 10 fach Kettenblätter montieren ????? (ggf. dem Umwerfer wechseln, ist mir klar...)

Danke für Eure Antworten.
 
Dabei seit
9. November 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
Koblenz
Sooooo 24 Blatt ist drauf. Alles ohne Probleme. Noch eine Frage an die Gemeinschaft. Mit welchem Steuersatz fahrt Ihr das SLR. Ich hab da den Cane Creek Angelset drin und der knackt vernehmlich. Kupferpaste und Co haben nicht geholfen, also wird der wieder rauskommen.
 
Oben