Aufbau meines Enduro: Rahmen, Dämpfer, Gabel, etc. und Ihr seid dabei!

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    :frostig:Für mein Winterprojekt, den Aufbau meines ersten 27,5'' Enduros, möchte ich mit Euch meine Pläne teilen und abstimmen.
    Eure Anregungen und eventuelle Kritik sind ausdrücklich erwünscht.

    Der Plan lautet also erst einmal einen neuen oder gebrauchten Rahmen zu finden wo ich bereits einen Favoriten habe, zu welchem ich später noch komme.
    Dennoch möchte ich Euch fragen, welches ein empfehlenswerter Rahmen oder der Top-Rahmen für mein zukünftiges Enduro sein kann.
    Zu mir, ich bin 181cm groß und werde wohl bei den meisten Herstellern Größe L haben.

    Anschließend kommt der Dämpfer, falls nicht schon beim (vielleicht gebrauchten) Rahmen dabei und dann folgt die Gabel.
    Bei der Gabel würde ich entsprechend dem Einsatzzweck bei mindestens 160 liegen wollen und stelle an dieser Stelle die Frage, ob vielleicht auch eine 180er sinnvoll wäre?

    Dann geht es wie folgt weiter, wobei ich wohl einige Kleinteile von meinem 26er All-Mountain übernehmen kann.

    Übernahmefähig sind je nach neuem Rahmen vielleicht folgende Teile:
    Dämpfer dpx2 (aktuelle Einbaulänge 200mm) (vorigen Fehler ''Einbauhöhe'' editiert)
    Kurbel zwei Fach XTR inkl. Pedalen
    Kassette XTR
    Schaltung XTR
    Bremsen inkl. Scheiben XTR
    Remote-Sattelstütze Kindshock LEV 31,6/ 100er
    Sattel
    Vorbau (Thomsen)

    Neu bräuchte ich wegen der neuen Rahmengröße von aktuell 26 auf dann 27,5'' oder wegen dem vielleicht etwas extermeren Einsatzzweck in Sachen stabilität auf jeden Fall folgendes:
    Gabel
    Dämpfer (eventuell, wenn Einbaulänge (''höhe'' hier einen Fehler nachträglich editiert) beim neuen Rahmen nicht 20mmm sind)
    Laufräder und Naben (sollten mit der neuen XTR 1x12) inkl. Microspline passen
    Lenker (da bisher CrankBothers Cobalt11 Carbon) und da die Frage, ob dort Alu sicherer ist?... nicht weil stabiler aber wegen ''gutmütiger'' im Falle eines Bruchs?

    Nun werd' ich erst einmal noch ein wenig recherchieren und Euch auf dem Laufenden halten.
    In der Zwischenzeit freue ich mich auf Euer Feedback, sollte ich etwas vergessen haben.
    :hüpf:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2018
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. zerg10

    zerg10 Stempelritter, der

    Dabei seit
    08/2002
    Was meinst du mit 20mm Einbauhöhe beim Dämpfer ?
     
  4. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Hey danke für den Hinweis, schon wieder ich mit den Zahlen heute. Zum zweiten Mal gravierend etwas durcheinander gebracht.
    Die Einbauhöhe (Edit: Einbaulänge!) bei meinem RX45 beträgt aktuell 200mm (nicht 20mm) für den Dämpfer.
    Diesen würde ich dann natürlich übernehmen, wenn der zukünftige Rahmen auch die 200mm hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2018
  5. zerg10

    zerg10 Stempelritter, der

    Dabei seit
    08/2002
    Dann meinst du die Einbaulänge ;-)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Na, hoffentlich fahr' ich besser, als ich mich hier artikulieren kann :blah:
    ...Du hast natürlich Recht mit Einbaulänge!
    ...man wir bekommen das Kind schon geschaukelt, also das Bike aufgebaut meine ich :love:
     
  7. FJ089

    FJ089 HAHA

    Dabei seit
    09/2016
    Editiere des doch am besten gleich im Eingangspost noch ... sonst kommt die Frage bzw. der Hinweis noch öfter :D:bier:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Danke für den Tipp, hab' meine obige Doktorarbeit (Eingangspost) überarbeitet :daumen:
     
  9. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Ach ja, das wichtigste auch noch vergessen, die Basis für gute Arbeit,
    denn für den Fall, dass ich das Bike über einen längeren Zeitraum selbst zusammenbaue,
    benötige ich noch einen Montageständer (nicht Montagsständer) hahaha.....
    (so diesmal habe ich also keine Fehler drin) :dope:
     
  10. die basis ist natürlich taugliches werkzeug....
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  11. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Natürlich mein Lieber, das ist die Basis der Basis, aber wenn wir so anfangen, dann ist ja die eigentliche Idee und die Motivation dazu die eigentliche Basis....usw. :daumen: ...und meine Mom würde sich gleich einmischen und sagen ''wenn ich Dich nich' geboren hätte, dann ....etc. pp. hahahaaaaa

    So, nach meinen ersten Recherchen, finde ich die folgnden drei Rahmen -hier für ein besseres Vorstellungsvermögen, als Komplettbikes gezeigt, interessant.

    Da hätten wir zB folgende:

    1. Santa Cruz Nomad Santa-Cruz-Nomad 4.

    2. Specialized Stumpjumper 27,5
    Specialized Stumpjumper.


    3. Rotwild RE1
    ROTWILD_RE1_Ultra.
    Selbstverständlich gibt es noch viele weitere tolle Rahmen, wir werden sehen :mexican:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2018
  12. Nein Danke ,
    Kein Bock auf deine Liebe....
    :spinner::spinner::spinner:
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    D40721E7-A869-4E93-BF57-94FE5121F238. ...oder das hier:
     
  15. PST

    PST frechdax

    Dabei seit
    08/2004
    Zur Kurbel hätte ich noch zwei Anmerkungen.
    Viele der aktuellen Bikes sind nur noch für einfach Kurbeln ausgelegt.

    Ich würde eher einen Rahmen nehmen, in dem man ein BSA Innenlager reinschrauben kann (etwa bei Santa Cruz und Specialized). Das ist zum selber schrauben, meiner Ansicht nach, einfacher als Pressfit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. ich würde jetzt nicht unbedingt ein Bike um die 3 Teile rumbauen die du behalten kannst.
    Verkauf die Teile und such dir was nettes aus.

    Selbst die XTR Kurbel müsstest Du auf 1 Fach umbauen (blöd weil immer komische Distanzen/Lochkreise bei XTR)
    Bremse eher bissl schwach für Enduro
    Remotestütze 100mm , ist halt eher CC und der Einbaudurchmesser muss dann auch passen

    aber nur meine Meinung
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  17. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Danke, das kann ein berechtigter Ansatz sein und sollte ich mich doch für einen Rahmem entscheiden, wo die Teile rein geprügelt werden müssen, dann bereite ich soweit alles machbare vor und die brutalen Dinge übernimmt der Fachmann mit professioneller Werkstatt.

    Wie ist den Shimano Saint als Alternative?
    Kann die mich vor dem nächsten Baum stoppen oder was ist zu empfehlen?
     
  18. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Gut, dass Du mich daran erinnerst, habe noch die selbe Kindshock LEV mit 125mm Hub hier liegen, welche mir im aktuellen Bike zu lang war, jedoch könnte die im neuen passen, wenn‘s auch 31,6 ist und die Sattelrohrlänge des Rahmens entsprechend kürzer ist als aktuell.
     
  19. Gibt es ein Budget für dein "Projekt"?

    Das einzige was du meiner Meinung nach übernehmen kannst ist der Sattel.
    Wie @backinblack76@backinblack76 schon schrieb, verkauf die Teile und kauf ein Komplettbike. Da würdest du um einiges günstiger bei weg kommen.
    Wenn du aber wirklich dein "eigenes" Bike zusammen stellen willst, kommt das auf dein Budget an.

    Zum Thema Federweg. Willst du ein Enduro? Dann reichen 160/160 locker. Willst du einen Freerider für Bikeparks kann man auch über 170/170 oder 180/180 nachdenken.

    Schau mal bei Propain da wären es das Tyee oder Spindrift (Freerider). Da kann man auch wunderbar im Konfigurator rumspielen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  20. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    78237515-15C3-44D0-AB97-CCAAA98A393E. 725C3A06-444D-4E23-A836-FCE93B1BBB61.
    Hey, ja mein Race Face Affect Sattel find ich schon sehr geil und den würde ich rein vom Modell her schon übernehmen, lediglich dass er rot ist, passt nicht so in mein zukünftig geplantes Farbkonzept, denn ich stehe derzeit sehr auf Weiß als Basis, im Idealfall Mattweiss mit hellgründen Akzenten.

    Also ein Komplettbike ist jetzt nicht so interessant, da ich dann wieder viele Teile nach meinem Geschmack wechseln müsste,
    das lohnt sich dann auch nicht und ich möchte rein am Interesse an der Sache den Plan mein eigenes Bike aufzubauen, das ist dann noch einmal anders vom Feeling.
    Budget habe ich mir keines gesetzt, da das Projekt zeitlich nicht eilt und ich über eine längere Laufzeit des Projektes auch ein Budget aufbringen kann, so dass ich vernünftie Teile auswählen kann. Lieber bis Ende Spätsommer 2019 langsam und gut als zum Frühling 2019 und dann nur Schrott drann auf dem Level eines niedrig ausgestatteten Komplettbikes, dann brauch‘ ich das Projekt Selbstaufbau ja nicht machen.

    Propain ist auch sehr nice aber offen gesagt, stehe ich schon sehr auf den zuvor erwähnten Rotwild RE1 Rahmen, fragt mich gern warum, keine Ahnung, fühle mich zu dem hingezogen, vielleicht, weil ich auch extrem auf mein RX45 stehe und mich beim Hersteller gut aufgehoben fühle, siehe mein Bike oben.

    Ich bin mir nicht sicher ob der RE1 mit mehr als 160mm fahrbar ist, habe dazu noch nichts gefunden auf der Webpräsenz.

    ...ja, soweit bin ich nun schon einmal und da der RE1 Rahmen ja mit dem dpx2 (Einbaulänge 216mm) bestückt ist, ist der nächte Stepp wohl die Gabel und da würde ich dann wohl auf die Fox 36/160 Grip2 2019 gehen, welche ich auch jetzt in meinem Bike für 26"Zoll habe. (Den dpx2 mit Einbauläng von 200mm) von meinem Bike habe ich dann übrig und zu veräußern.

    Nach der Gabel dann Laufräder, aber soweit sind wir noch nicht,
    Stepp by Stepp....

    Allgemein finde ich vieles von Race Face schon sehr cool, wenn ich mir die Teile so anschaue, die Kurbel zB, siehe oben erstes Bild.
     
  21. Ferkelmann

    Ferkelmann Schraubfauler Sack

    Dabei seit
    06/2007
    Als ob der 1cm einen Unterschied machen würde.
    Wichtiger beim Enduro gegenüber Bigbikes 180mm+ ist eine uphillfähigere Geometrie und ggfs. die Verfügbarkeit eine Plattform bei der Federung.

    Würde trotzdem ein Budget setzen und mal durchkalkulieren. Kann ziemlich ernüchternd sein ;)
     
  22. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Genau, uphill is' wichtig, sonst würde ich ein Downhill in Betracht ziehen. Ich möchte mit dem Bike ein Rest tourentauglichkeit und mir gleichzeitig keine Gedanken über Drops >1m machen müssen, dass mir etwas weg knackt o.Ä.
    (Damit möchte ich jetzt keine Carbon- vs. Alu-Stabilitätsdebtte entfachen)
    Edduros haben ja u.A. eine größere Bodenfreiheit (unterm Kettenblatt) etc., all das ist interessant für mich.
    Daher denke ich auch nicht, dass ich mehr als 160mm benötige
    aber wenn’s beim RE1 möglich, würde ich vielleicht eine größere Gabel mit >160mm rein knallen, schauen.
     
  23. Wenn dir Rotwild so gefällt, dann nimm einen R.E1 Rahmen und bau das Bike drum herum.

    Der Rahmen kommt mit einem Fox Float DPX 2 Factory und kostet 3000€. Leider zurzeit in L nicht Lieferbar.
    Dazu deine Fox 36 mit 160mm größer geht wohl nicht beim R.E1. Da der Dämpfer schon Kashima beschichtet ist würde ich auch zur Factory Gabel greifen und schwubs sind wir bei 4000+
    Hmm dann noch eine schöne X01 Eagle und zack 5000+

    Dann noch Reifen, Felgen, Lenker, Sattelstütze, Bremsen etc.

    Ich glaube du solltest dein Projekt mal durchkalkulieren. Ein Komplettbike was du nur ein bisschen an deine Wünsche anpassen musst, kommt dir eventuell günstiger.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  24. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Du danke für den Tipp, denn Shimano war bisher eigentlich selbstverständlich für mich, hatte ich ja schon an meinem Kinder- und anschließend am Jugendbike (Alivio o.Ä.) und überhaupt scheint Shimano wohl die Marktmacht zu sein aber ich bin da ganz offen und dieses Projekt eignet sich ja perfekt dazu, nun auch mal über den Tellerrand zu schauen, daher werde ich mich u.A. gern mit der von Dir empfohlenen X01 beschäftigen.
    Gelegen kommt mir da natürlich, dass diese Antriebsteile erst später relevant werden, da die logische Reihenfolge aus meiner Sicht wie folgt ausschaut.

    1. Rotwild RE1 Rahmen inkl. Dämpfer

    2. Rahmen ggf. umlackieren (steht noch nicht fest, aber wenn dann Mattweiß mit hellgrünen Stickern im Originaldesign unter Klarlack) Hinterbau bleibt schwarz.

    3. Montageständer (bis der Rahmen vom Lacker kommt)

    4. Fox 36/160 Grip2 -2019- (27,5")

    weitere Reihenfolge z.B. wie folgt.

    ~5. DT Swiss EX1501 o. Raceface? (noch nich‘ sicher)

    ~6. Continental Trailking 2,4 (hab‘ ich gute Erfahrungen)

    ~7. Vorbau Race Face Atlas oder wieder Thomsen Elite X4 (letzteres habe ich jetzt am Bike, supersteif!)

    ~8. Irgendein Alu-Lenker, ~74er Breite.

    usw.

    Liegen habe ich noch Kind Shock LEV mit 125er Hub in 31,6, die passt auch von der Höhe, wenn ich mir die Satellerohrlänge des RE1 anschaue.

    Jo, so schaut es aus und das tolle ist, dass ich mir mit dem Aufbau genug Zeit lassen kann um es je nach Ansicht vernünftig zu machen, da ich ja so lang noch mein altes Bike habe.

    Zu den Bremsen habe ich noch keinen Plan.
    Was ist mit der antuellen XTR 9120?
    Gibt es Alternativen oder gar etwas besseres?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. Shimano schön und gut, aber bei diesem Projekt solltest du definitiv weiter über den Tellerrant schauen. SRAM mit seinen 1x12 Schaltungen liegt meiner Meinung nach vor Shimano. Je nachdem wieviel Geld du investieren willst solltest du schauen ob du eine GX,X01 oder das beste die XX1 Eagle nimmst.

    Man kann eine XTR verbauen. An einem Enduro würde ich doch eher zu einer MT5/7, Shimano Saint/Zee, SRAM Code z.B. RSC greifen.

    Lenker würde ich einen 780/800 bevorzugen, aber das ist wieder eigener Geschmack.

    Achja als Sattelstütze passend zu den Federelementen die Fox Transfer.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  26. Upgrader

    Upgrader Rotwild RX45

    Dabei seit
    06/2014
    Nach der X01 Eagle und XX1 Eagle habe ich nach Euren Hinweisen bereits geschaut aber verwirren tut mich die Aussage des Herstellers über die X01 Eagle wie folg ''...Dies hat uns inspiriert: Wir wollten sie mit dem fortschrittlichsten Arbeitsgerät ausstatten, das wir entwickeln können. Die X01 Eagle™ hat alles..''
    Den Unterschied der X01 und der XX1 konnte ich noch nicht finden und nach der o.g. aussage soll die X01 besser sein,
    aber in welcher Hinsicht konkret? Die Systeme sind mit einander kombierbar, das ist gut,
    so dass ich eventuell einige der vielleicht besseren Komponenten der X01 mit den goldenden Ritzel etc der XX1 kombinieren kann, wenn final der goldene Touch gewünscht ist.

    ...und danke für den Hinweis zur Fox Transfer, diese würde natürlich sehr stimig sein, mit dem Kashima Dämpfer und der Gabel,
    sowie den vielleicht goldenen Teilen von Sram :daumen:
     
  27. Werratte

    Werratte Fahrtechnikfrei

    Dabei seit
    07/2014
    Bei der Schaltung sehe ich auch SRAM vorne.
    Bei der Bremse darf man noch die Formula Cura4 auf den Radar nehmen, genauso wie bei den Gabeln die Selva.
    Betreffend Sattelstütze bin ich von der BikeYoke beeindruckt. Vollkommen störungsfrei unter allen Umständen.
    Lenker ab 750mm aufwärts.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1