[Aufbau] Rodeo Labs Flaanimal 5.0 - Carbonstahl mal anders

Dabei seit
5. November 2004
Punkte Reaktionen
1.430
Ort
Lübeck / Maloja / Wien
Moin Moin,

von meinem letzten Aufbauthread sollte klar sein, dass es hier im Norden eine Liebe für breite Reifen und Stahl gibt.
Das Niner ( https://www.mtb-news.de/forum/t/auf...r-steinige-weg-zu-mehr-reifenfreiheit.910304/)
Läuft und läuft und hat meinen Bruder angefixt.
Bereits bei meiner Wahl zum Niner, schielte ein Auge auf das frisch überarbeitete Flaanimal 5.0. damals nirgends in Europa zu bekommen, blieb es beim liebäugeln.

das hat sich nun geändert: in Italien gibt es einen europäischen Vertrieb und die ersten Rahmen sind dort eingetrudelt. So auch ein 61er Flaanimal für meinen Bruder.

in den nächsten Wochen/Monaten geht es hier also um ein neuen Breitreifengraveler für nen richtig großen Kerl.

hier ein erstes Foto (noch aus Italien).
Sobald der Rahmen da ist, gehts mit jeder Menge Details weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. November 2004
Punkte Reaktionen
1.430
Ort
Lübeck / Maloja / Wien
Der Rahmen befindet sich inzwischen auf dem Weg nach Hamburg und sollte in den kommenden Tagen hier eintrudeln.
Nebenbei ist hier auch noch ein Salsa Marrakesh für meine Mutter eingetrudelt. Ggfs. mache ich dazu auch noch einen Aufbauthread.

Aber erstmal ein paar Überlegungen, was die weiteren Komponenten des Flaanimals angehen.

Die Schaltgruppe ist schon ziemlich gesetzt. SRAM hat kürzlich endlich eine eTap AXS rausgebracht, die vernünftig breite Reifen verkraftet (Umwerferproblematik bei eTap und eTap AXS). Die SRAM Force Wide AXS 2x12 Fach wird kommen. Übersetzung 43/30 zu 36/10 - bei mir am Niner hat sich 46/30 zu 36/12 sehr bewährt. Da auch mein Bruder eher Kategorie "Nähmaschine" als "Mühle" ist, passt die Übersetzung super.
Die Gruppe wird vrstl. Komplett verbaut.

Die Laufräder schauen wir etwas beim Niner ab.
Nachdem sich die WR45 Felgen von Light Bicycle nun über etwa 5.000 KM bewährt haben, verbauen wir sie auch beim Rodeo Labs. Wir kommen aus der Norddeutschen Tiefebene. Es wird immer wieder auch schnell bei Wind auf Flachetappen gefahren. Und optisch gefällt es auch. Einzige Änderung: mein Bruder wird, auf Grund von höherem Systemgewicht und Größe, mit 32 Loch aufbauen.
Speichen wie gewohnt: CX Ray vorne, CX Ray & Sprint hinten.
Bei den Naben wird es die Hope RS4 Centerlock sowie der neue Shutter PL-7 Dynamo. Mir schwant schon böses: Er hat die Felgen auch ohne Bohrungen im Felgenboden bestellt: Magnet und Stahlgewinde liegen schon bereit.

Der Rest wie immer: Keine Überraschungen und "never change a winning System". Time Atac, Thomson Stütze und Vorbau, Brooks Cambium Sattel & Lenkerband. Reifen WTB ByWay bzw. Riddler/Raddler. Lampe IQ-X ohne Rücklicht. Anythingcages von Topeak.

Ich gebe mal eine vorsichtige Schätzung von 10.5 KG bei 62er Rahmenhöhe ab.
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte Reaktionen
3.349
Genau so war's gemeint! :bier:
Ich habe das Kabel auch intern verlegt. Für den Gebrauch einer Arschrakete müsste ich das Kabel nochmal etwas ummanteln und im größeren Bogen verlegen, damit es dem Gurt nicht im Weg ist, aber ansonsten stört es nicht.
Klar, das Licht wäre nicht sichtbar, aber sowie du ohne Tasche unterwegs bist, hast du immer ein brauchbares, dezent verbautes Rücklicht an Bord (bei 20g Mehrgewicht von B+M). Sonst bliebe noch die Möglichkeit des SON Rücklichts mit Schelle am Sitzrohr zwischen den Streben. Das würde ich durchs Unterrohr und aus der Ablaufbohrung im Tretlager führen.
 
Dabei seit
5. November 2004
Punkte Reaktionen
1.430
Ort
Lübeck / Maloja / Wien
Ich habe bislang häufiger (und verbaue auch beim oben kurz erwähnten Salsa Marrakesh) das kleine Supernova Licht ans Ausfallende auf der Bremsseite. Zum verlegen nutze ich Schrumpfschlauch, den ich über die Bremsleitung ziehe. Somit geht nur eine Leitung nach hinten, ist geschützt und es fällt nicht auf.

Internt, bspw via der Di2 Kanäle, find ich aber auch total gut. Und ja: Immer Rücklicht ist definitiv nicht von der Hand zu weisen. Zum Glück habe ich bei meiner IQ-X die Rücklicht Kabel abgelötet.
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
412
Ort
Älteste Weinstadt Frankens
finde die rahmen tendenziell auch chic aber bräuchte jetzt nicht unbedingt den teilbaren rahmen und die verschiebbaren ausfallenden...machen den rahmen nur unnötig schwer. die spork gabel ist mega.
fand ja dein niner schon spitze! wollte ja eigentlich das diverge comp carbon für nächstes jahr aber mal schauen obs da überhaupt noch was gibt bzw wann die lieferbar sind.
 
Dabei seit
5. November 2004
Punkte Reaktionen
1.430
Ort
Lübeck / Maloja / Wien
Was meinst du mit teilbar? Der Rahmen hat ein Carbonsitzrohr sowie Carbonsteuerrohr, ist aber nicht teilbar.
Die Ausfaller sind in der Tat Geschmackssache. Die Tage machen wir mal ein paar Aufnahmen :)
 
Dabei seit
31. Juli 2020
Punkte Reaktionen
30
Bin ich eigentlich der Einzige der bei dem Namen immer an das da denkt?
0101.jpg



Der Rahmen ist natürlich sehr schnieke - für mich als "haltbare-Geizhals-Materialien-Fan" aber leider nicht drin :)
 
Oben