Aufbau Specialized Hotrock 20“ und Umbau Early Rider

Dabei seit
13. September 2021
Punkte Reaktionen
71
Hallo liebe Mütter, Väter und Freunde kleiner Räder.

Nach dem mein Sohn jetzt zwei Jahre sein Early Rider „out oft he Box“ fährt, juckt es mich als Radsportler, Fahrradfreak und Forumsteilnehmer seit nun mehr 19 Jahren, endlich ihm auch mal ein Rad aufzubauen.

Mein Vater hat mir 92 ein hübsches Rädchen mit kleinem Rennradschaltwerk (Exage) zusammengebastelt, deswegen wird an dieses ebenfalls ein Shortcage Rennradschaltwerk kommen.


1. das Hotrock
--------------------------------------------------------------------------------------------
Grundgedanken:

Grundsätzlich wird das Einsatzgebiet selten Mountainbike sein, ich habe gerade keines mehr und hier im Zentrum Berlins, gibt es eben auch kaum Trails. Es wird ein ausreichend leichtes Tourenrad für ausgedehnte Rad und Zelt Touren im Sommer und den normalen Stadtwahnsinn inklusive Schulbesuch sein.

Gleichzeitig wird das kleine Earlyrider nicht abgegeben, sondern gemäß meiner langjährigen Leidenschaft zu einem BMX- Hybriden umgebaut. Das heißt hoher Lenker, Sattel runter, dicke Reifen und ab durch den Skatepark.

Da mein Sohn ein Technikfan ist, vor allem Staubsaugroboter liebt er, werden es trotz fehlendem Einsatzgebiet hydraulische Bremsen werden.



Basis

Eigentlich bin ich noch viel zu früh, das Kind könnte locker noch in diesem Jahr mit dem Early Rider fahren. Aber ich habe durch Zufall bei Ebay.uk einen alten Specialized Hotrock 20 für ein paar Euro gefunden. Ohne Ausfallende, mit halbem Steuersatz, dicker Stahlkettenführung und Pedalen und ohne Discaufnahme, da bleibt wohl nur eine Magura übrig.

Das ist das gute Stück

DSC03598.JPG


So sah es mal aus:



5861


Natürlich muss es voll modifiziert werden, mit so etwas darf man sich nicht auf der Straße sehen lassen:

Also:

Pedale ab, Steuersatz raus, Kurbel weg, Flaschenhalter ab,

dann: komplett entlacken, Ständerplatte absägen, vermutlich raw lassen.







Komponenten:

Gabel:


China Carbon für Faltrad. Die ist zwar nur 290mm hoch, aber ein netter Mit-Forist baut mir einen Spacer. (355g)

Steuersatz: irgendein Kalloy 90g



Laufräder

Naben: Taiwannaben, von CNC Bike aus Hamburg, fast schon pervers leicht ohne Titan oder Carbon (zusammen 348g, gewogen)

Speichen: vermutlich Standard, vielleicht auch DD Speichen, mal schauen

Felgen: Ur Standard Trekkingfelgen Zak 19 in 20“ und 32 Loch. Die sind relativ leicht, mit 350g das Stück

Reifen: Hab große Lust auf den Schwalbe "Billy Bonkers faltbar", hoffe der passt. (so 350g das Stück)



Schaltung:

Schaltwerk: 9 fach Shimano 105 in schwarz short cage.

Kassette: 11-28 in 8 fach, hoffe ich finde was Schönes

Schaltgriffe: Sram Centera Drehgriffe, waren vom Sohn so gewollt.

Kettenführung: bleibt entweder oben oder unten dran, wird von mir aber mit einem Carbon Arm ausgerüstet, statt dem aus Stahl, mal schauen, wie gut das funktioniert.



Bremsen:

Vorne keine Ahnung, hinten vermutlich Magura HS 11,22 oder 33. Vielleicht auch vorne ne MT5 oder ähnliches. Müssen eben kinderkompatibel sein. Dachte zur Not auch an ne mechanische Avid vorne.



Kurbel:

Eine Shimano Deore Hollowtech 2 ist es geworden. Ich habe mich mit primitivsten Werkzeugen daran gemacht, eine Kurbel zu kürzen. Das Bohren hat halbwegs funktioniert, auch wenn ich nur eine Schlagbohrmaschine mit Bohrständer hatte. Aber idiotischer Weise habe ich beim Sägen überhaupt nicht vorgezeichnet und aufgepasst. Das Ergebnis sind zwei unterschiedlich enge Radien, die grausam aussehen und mit ganz viel Glück nicht reißen. Sobald ich eine vernünftige Feile habe, werden sie auch nachbearbeitet und lackiert. Ich wollte noch weitere Löcher reinbohren aus Gewichtsgründen, mal schauen, ob ich das noch mache.


20220215_191227.jpg

Kettenblatt: Irgendein 54er mit 28 Zähnen

Kette: keine Ahnung

Pedale: Vielleicht die alten vom Early Rider,

Sattelstütze, Sattel, Lenker, Vorbau – Was ich gerade so finde.



2. das Early Rider:
----------------------------------------------------------------------------


Das Early Rider wird lackiert, vorne türkis und hinten schwarz, wie das Papa-Rad und mit einem besonderen Vorbau ausgerüstet: DMR Dirt-Vorbau von 2003/2004. Damals an meinem ersten Dirtbike. Lang ist es her.

Daniel Richi Ripper 2004.jpg


Der Lenker mag vielleicht dem einen oder anderen bekannt vorkommen, das ist nämlich ein Woom. Den habe ich unter Vorspielung falscher Tatsachen (vom eigenen nicht vorhandenen Rad geklaut) von Woom direkt für einen viel zu hohen Preis ergattern können. Witzigerweise kürzt Woom anscheinend diese Lenker im Werk, ich glaube im Original sind das BMX Race Lenker der Cruiser Klasse (24 Zoll)


DSC03600.JPG

Es ist vorne ein 16“ 2,1 Sunday BMX Reifen drauf, entweder bald hinten der Gleiche, oder vorne noch einen dickeren, mal schauen.



So hier werden von Zeit zu Zeit auch ein paar Fortschritte zu sehen sein. Mal schauen was draus wird. Ich freue mich auf eure Kommentare und Ideen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. September 2020
Punkte Reaktionen
197
alles super, ich habe auch schon 2 Hotrock umgebaut. aber warum ein so hoher Lenker?
wir haben jetzt mit fast 7 einen leichten Riser ans 20er Kania gebaut damit es noch geht bis die Beine aufs 24er Hotrock passen... ich glaube das versaut sie Sitzposition gewaltig...
 
Dabei seit
13. September 2021
Punkte Reaktionen
71
Hi

Ich habe es vermutlich optisch zu wenig deutlich gemacht, jetzt verbessert. Es geht ja um zwei Räder, das zweite ist ein 16" Early Rider. Dieses bekommt den hohen Lenker, damit man es BMX-artig kompakt im Stehen fahren kann.

Aber Lenker ist ein guter Ansatz, ich frage mich, ob ich Vorbau und Lenker vom Early Rider einfach umbaue, oder, ob ich einen breiteren Lenker wähle. Ich finde auf diesen kurzen Dingern ist immer zu wenig platz für Lampenadapter, Bremsen, Schalthebel und Klingel.
 
Dabei seit
13. September 2021
Punkte Reaktionen
71
Einigen Krampf und Kampf und den Schlagschrauber eines Händlers später ist das Tretlager raus. Gewogen haben wir es bei ihm auch, 1380g hat die Kofferwaage angezeigt.

Dann zu Hause noch einmal auf die Küchenwaage gestellt: Ernüchterung, 1452 g für den Rahmen. Ich frage mich, ob die massive Ständerplatte und der Lack noch einmal 50g bringen könnten.

20220219_143633.jpg
 
Dabei seit
13. September 2021
Punkte Reaktionen
71
TeilBezeichnungGewicht
RahmenSpecialized Hotrock1450g - 37g
GabelChina Carbon450g
SteuersatzCon Tec Standard90g
KurbelShimano Deore H2 gekürzt560g
KettenblattShimano 28t30g
KetteShimano300g
InnenlagerConTec H290g
KettenführungCarbon90g
PedaleEarly Rider alt237g
SchaltwerkShimano Ultegra Short Cage193g
KassetteSunrace 9Fach 11-28t278g
ShifterSram Centera 9 fach90g
BremshebelShimano Claris180g
Bremse VRAvid Ball Bearing 5340g
Bremse HRAvid SD 5 oder Shimano190g
ZügeShimano50g
SattelstützeStandard287g
Sattel66 Mona187g
Lenker25,4er Alu, im Keller250g
VorbauRitchey mit shims150g
GriffeKindergriffe50g
NabenA2z Disc 32l348g
Speichen1,8 dt313g
FelgenWeinmann Zak 19700g
Schläuche20”150g
ReifenSchwalbe Billy Bonkers700g

Ich bin schon weit jenseits der 7kg, sehr schade
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. September 2021
Punkte Reaktionen
71
So geht weiter

Ständerplatte abgesägt und gefeilt. Fast ohne idiotisch tiefe Sägekerben auf der rechten Seite, die bei einem Erwachsenen Rahmen vermutlich sogar gefährlich wären.

20220223_141839.jpg


Und was wieg das olle Ding? Mehr als erwartet

20220223_142448.jpg


Und Speichen sind heute auch gekommen. Besten Dank an tjm für den Tipp mit Ginkgo Veloteile. Super Preis und schnell geliefert.

20220223_142616.jpg
 
Oben Unten