Dabei seit
11. Juli 2017
Punkte Reaktionen
13
Moin, nachdem ich es satt habe den hiesigen Gebraucht- und Neubike-Markt erfolglos nach lieferbaren/angemessenen Alternativen (29 /27.5+ zoll Stahlhardtail mit 130-140mm Federweg in Größe M) zu durchforsten, habe ich seit ein paar Tagen folgende Idee des Selbstaufbaus:

Bin zufällig auf den Nordest Britango 2 Stahlrahmen gestoßen, den es momentan im Angebot für 450€ gibt. Ein kleiner Haken an der Sache: Lieferung Ende September. Angesichts der Marktlage habe ich damit abgeschlossen, dass ich noch vor Ende dieser Sommersaison zu einem neuen Bike komme. Falls irgendwer lieferbare Alternativen hat, gerne her damit.

Bin 1.77 Groß mit einer SL von 82cm und tendiere dazu beim Britango den kleinsten Rahmen (M) zu nehmen.

Habe bis auf das Einpresswerkzeug für den Steuersatz alles da an Werkzeug + Montageständer. Hab unter anderem vor 2 Jahren ein Hardtail für meine damalige Partnerin aufgebaut (die Qualität des Aufbaus war höchstwahrscheinlich nicht der Trennungsgrund :p ) und würde mich als Schraubanfänger mit ein wenig Erfahrung bezeichnen. Für die bestehenden Wissenslücken vertraue ich auf Youtube und die Hilfe dieses Forums.

Habe eine erste Idee zum Aufbau mit (teilweise) Verlinkung der Teile unten aufgeführt. Ursprüngliche Budgetgrenze bei der Suche nach einem "Fertigbike" war 1500€, da ich mir für den Aufbau etwas Zeit nehmen möchte, gehen hier wenige hundert €ros drüber in Ordnung. Jetzige Kalkulation liegt bei ca. 1900€ wobei ich gerne nach Portmonait-freundlichen Alternativen ausschau halten möchte. Leichtbau ist angesichts des Ansatzes daher erst in 2er oder 3er Linie relevant. Mir geht es hauptsächlich um Funktionalität, Stimmigkeit, Robustheit und ein Gutes P/L-Verhältnis

Bin dankbar für hilfreiche Rückmeldungen, Ideen, Tipps, Bedenken zu dem Aufbauplan und würde im Gegenzug mit ein Paar bunten Bildchen an der Geschichte teilhaben lassen.

Liebe Güße aus dem Pott

Bike Kalkulation
Bauteil:
Bezeichnung:
Verfügbarkeit
Preis:
Link:
Gewicht:
Rahmen:​
Nordest Britango2 Black Gloss Size M/L​
Bestellt für 01.10​
449​
2800​
Headset​
Cane Creek 40 zs44/ec44​
auf Lager​
56,49​
120​
Gabel:​
Pike Select RC 29" Boost Debonair 140mm​
Ab August 2020?​
450​
1950​
Antrieb​
SLX 1x12 M7100 Gruppe​
Angebot bis 18.08​
260​
1870​
Tretlager:​
Shimano BB-MT800​
auf Lager​
19,49​
90​
LRS:​
29“ Boost DT Swiss M1900 30mm Spline​
lieferbar ab 26.08​
291,46​
2100​
Continental Trail King 29x2.4​
Deal abgelaufen​
49,99​
2000​
Bremse:​
SLX ?​
70​
kleinanzeigen/bikemarkt?​
550​
B-Scheiben:​
SLX SM-RT-66 180mm 6Loch​
auf Lager​
25,98​
300​
Vorbau:​
RFR Trail 45mm oder 55mm?​
auf Lager​
24,32​
150​
Lenker:​
Sixpack Kamikaze Orange​
auf Lager​
38,94​
380​
Griffe:​
RFR RPO​
auf Lager​
11,65​
100​
Pedale:​
RFR Flat CMPT Plattformpedale​
auf Lager​
23,35​
440​
Dropper:​
RFR Pro inside 31,6 x 150mm​
auf Lager​
107,18​
750​
Sattel:​
Sqlab Ergowave Active 13cm​
60​
kleinanzeigen/bikemarkt?​
220​
Mudguard:​
Mudhugger​
auf Lager​
19,95​
30​
Materialkosten:
1957,8​
€​
Gewicht: ca.
13850​
g (Herstellerangaben gutwillig aufgerundet)​
Alternativen:
LRS:​
Shimano Custom Made​
lieferbar ab 28.08​
224,19​
Gabel:​
gebrauchte Pike/Fox34 über kleinanzeigen?​
?​
ca. 300​
?​
Pedale:​
??​
?​
?​
?​
Reifen:​
2.4. Dissector und 2.4 Rekon​
?​
?​
?​
Vorbau:​
?​
?​
?​
?​
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Juli 2017
Punkte Reaktionen
13
Ich würde an deiner Stelle den M/L Rahmen nehmen...ich fahr mit 185cm den L Rahmen und find den jetzt auch nicht riesig..

Sehr hilfreicher Hinweis, bin mit meinen Maßen defintiv am oberen Ende von Größe M. (über) Dachte ich spare mir mit dem kleineren Rahmen Gewicht ? und gleiche so zusätzlich den längeren Radstand aus, den ein 29er mit sich bringt, um das Bike agiler zu machen. Komme von einem 27.5 Canyon Nerve, dass mir diesen Frühling entwedet worden ist. Aber naja am wichtigsten ist, dass es letztendlich passt. Hab diesbezüglich auch schon den Hersteller kontaktiert und warte auf Antwort. Finde es ist für mich gerade die größte Schwierigkeit bei einem Selbstaufbau abzuschätzen wie mir das Bike passen wird/wie es sich anfühlt. Probefahren ist ja leider nicht drin mehr oder weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.839
Ort
Allgäu
Würde dir auch eher zum M/L raten, denke der dürfte deutlich besser sein.
Bitte versuch nicht durch einen zu kleinen Rahmen Wendigkeit zu bekommen. In meinen Augen bleibt zu klein zu klein.
Ein aktiver Fahrstil hilft mehr als ein kurzes Bikes. Die Kettenstreben sind mit 425 auch eher kurz, das wird schon nicht so extrem unhandlich sein wie früher die Bikes mit 450 Kettenstreben. Hab selbst 430 Kettenstreben am Trail-HT, das Bike ist auch "verspielt" trotz 475 Reach wenn man aktiv fährt.

Bei den Laufrädern würde ich eher nach 30mm Innenweite schauen. Würde nach den DT M1900 oder E1900 schauen. Hab selbst die E1900 und für den Preis taugen die wirklich gut.

Bei R2 Bike gab es im Frühjahr einige sehr günstige RS Gabeln. Pike, Yari neu für 400€ teilweise. Würde da mal immer wieder schauen
 
Dabei seit
11. Juli 2017
Punkte Reaktionen
13
In meinen Augen bleibt zu klein zu klein.
Das nehme ich mir an und bestelle es in M/L. Ist es möglich damit einhergehend irgendwelche Empfehlungen zu Vorbaulänge und Lenker zu machen oder ist das zu individuell?

Danke für den Hinweis zu den Laufrädern. Werde ich nun vermehrt nach ausschau halten bei meiner Schnäppchensuche. Die von mir verlinkten Laufräder haben eine Maulbreite von 30mm, kann irgendwer was von den LRS von Shimano berichten?

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte Reaktionen
2.560
Ort
Pfalz
Das nehme ich mir an und bestelle es in M/L. Ist es möglich damit einhergehend irgendwelche Empfehlungen zu Vorbaulänge und Lenker zu machen oder ist das zu individuell?

gute entscheidung, ich würde einen +-50mm vorbau montieren..Lenkerbreite 760-780. Und Gewicht sparst du sowieso nur wenig durch einen zu kleinen Rahmen, die Nachteile der falschen Größe wiegen da deutlich mehr;). Zumal der Rahmen eh kein leichtgewicht ist, ich hatte auch die Stahlversion und hab mir dann Ende letzten Jahres die Titanversion vom Britango gekauft..ist echt ein toller Rahmen von der Geometrie
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.839
Ort
Allgäu
Das nehme ich mir an und bestelle es in M/L. Ist es möglich damit einhergehend irgendwelche Empfehlungen zu Vorbaulänge und Lenker zu machen oder ist das zu individuell?
Denke mit 50mm bist gut bedient beim Vorbau. 760-785 würde ich auch als guten Wert sehen. Denke ein 20-25 Rise dürfte auch gut passen, damit keinen Spacerturm unter dem Vorbau brauchst.

Danke für den Hinweis zu den Laufrädern. Werde ich nun vermehrt nach ausschau halten bei meiner Schnäppchensuche. Die von mir verlinkten Laufräder haben eine Maulbreite von 30mm, kann irgendwer was von den LRS von Shimano berichten?
Glaube BC hat da einen Dreher drin, dort steht innen 30 und außen 27,9mm.

Falls Gewicht sparen willst würde ich nach zwei Punkten schauen.

Hatte anfänglich die RS Gold 35 Gabel drin, die wog 2.3kg. Hab dann auf Yari mit Charger und Debon 2021 umgebaut. Die war ca. 300gr leichter und natürlich deutlich bessere Performance. Wobei die RS 35 nicht schlecht ist für das Geld, aber die Yari (jetzt eher Lyrik) das Bike deutlich verändert hat.

Thema Reifen ist natürlich was Gewicht und Rollwiderstand betrifft ein super Thema. Da kannst den Charakter vom Bike massiv beeinflussen.
Ich hab nur einen 2.3 DHR Terra vorne mit 2.35 Forekaster hinten. Tubeless gehen da entspannte 1,45 und 1,62 Bar. Ist eine brauchbare leichte Kombination. Alternativ gehen viele auf 2.4. Dissector und 2.4 Rekon.
Der Forekaster sollte etwas besser bei feuchten Bedingungen sein als der Rekon, aber Bremsgrip ist nicht immens, deswegen der DHR vorne.

Statt dem Marshguard würde ich dir zum Mudhugger raten. Ist etwas effektiver und optisch finde ich sehr dezent. Erwarte aber keine Wunder davon. Hab selbst den kurzen dran an beiden Bikes.

 
Dabei seit
11. Juli 2017
Punkte Reaktionen
13
Danke für die guten Hinweise, insbesondere an @Orby. Hilft mir alles sehr weiter ? Habe jetzt die Kalkulation ein wenig überarbeitet und ein Paar gemachte Vorschläge eingearbeiteten.

Bei der Gabel bin ich mir nicht sicher. Im Budget von ca. 400€ bei Neukauf liegt eine aktuelle Revelation. Pike wäre für einen ähnlichen Preis gebraucht im guten Zustand möglich als 2019 Modell. Fallss ich eine gut erhaltene Pike finden kann tendiere ich hier zum Gebrauchtkauf.

Bei den vorerst gewählten Dt Swiss Laufrädern bin ich etwas verunsichert weil in der Beschreibung was steht von Reifentyp: Drahtreifen. Gibt es die auch als Modell für Faltreifen?

Das Reifenthema ist ja so eine Wissenschaft für sich. Bin zunächst mal Richtung conti trail king gegangen weil ich diese an meinem alten Bike hatte und sie mir zusagten. Werde mich bezüglich der von Orby gemachten Alternativen schlau machen.

Riesen Dank an @fexbru für den verlinkten Reifendeal. Da würde ich fast 40€in der Kalkulation sparen.

Bezüglich Vorbau und Lenker verstehe ich das so, dass die bisherige Auswahl rein von der geo passen sollte und ich sie drinne lassen kann.

Hab mittlerweile eine freundliche und informative Rückmeldung von Nordest erhalten. Diese empfehlen mir, wie auch ihr, einen M/L Rahmen. Damit kann die erste Bestellung für das Projekt raus.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende und nochmal muchas gracias ✌️
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte Reaktionen
2.560
Ort
Pfalz
So schaut meins aus...Größe L mit ner 130mm Pike , eins meiner Lieblingsbikes..

IMG_20200815_112218469~2.jpg
 
Dabei seit
11. Juli 2017
Punkte Reaktionen
13
Moin, der Rahmen ist bestellt. Kommt frühestens Ende September. Jetzt hab ich 6 Wochen Zeit um Schnäppchen zu suchen. Ich werde die angestrebte Teileliste aktualisieren und Eure Vorschläge mit einarbeiten. Falls wer einen besseren Preis findet, gerne her damit :daumen:

Die wichtigsten Bauteile wie LRS und Gabel sind bei den online-Shops wohl gegen Ende August wieder verfügbar.

Momentan gibt's es bei bike-components die 10% Aktion auf Shimano. Die M7100 Gruppe inklusive Kurbel und Kettenblatt für 260€. Was sagt ihr, zuschlagen oder warten?


Für boost hinten wird wohl die m7120 kurbel empfohlen. sind die 3mm Abweichung in der Kettenlinie sehr relevant oder kann ich auch getrost die M7100 kaufen?

Grüße aus dem Pott
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.839
Ort
Allgäu
Noch was zu deinen Komponenten.

RFR ist ja Cube bzw. bei der Dropper TranzX. Der Hebel der dort dabei ist, den willst nicht fahren :D
Brauchbare Hebel von OneUp und Wolftooth kosten 50-60€, da kannst gleich schauen ob eine Dropper mit besserem Hebel bekommst.
Alternativ für kleines Geld Ztto Hebel aus China.

Bei den Pedalen würde ich dir eher zu den Nukeproof Evo raten. Gab es mal zeitweise für ca. 30€ mit Fracht. Viele Farben (das orange passt gut mit den Ergon Factory Griffen) und die Standfläche ist auch für große Füße brauchbar.

Auch bei den Griffen würde ich nicht zu RFR greifen, finde die Sixpack sind für faires Geld brauchbar und mit den Farben kann man auch wieder etwas spielen.
 
Dabei seit
11. Juli 2017
Punkte Reaktionen
13
Danke @Orby werde ich definitiv berücksichtigen. Insbesondere der Kleinkram wird vermutlich erst Richtung Ende September bestellt. Da habe ich keine Eile und bin weiterhin für jeden Tipp dankbar

Will heute die Bestellung bei r2-bikes aufgeben, da dort die Pike für 436,50€ wieder zu haben ist und die SLX 7100 12 Fach (10-51) Antriebsgruppe mit 170mm Boost Kurbel für 272€ (Preis ergibt sich durch den 3% Gutschein). Falls wer einen "besseren" Rabattcode für die Seite hat oder eine alternative Quelle bei der ich die besagten Teile für einen besseren Preis kriege, gerne her damit.

Welchen Offset empfehlt ihr mir bei der Gabel? 42 oder 51mm?

Ausserdem möchte ich gerade über Ebay-Kleinanzeigen die BR-m520 4-Kolben-Bremse kaufen. Ist aus einem Neubike ausgebaut worden, inklusive 180mm Bremsscheiben und Versand für 100€. Leitungslänge vorne ist 85 cm und Leitungslänge hinten ist 160 cm. Komme ich damit hin bei Rahmengröße M/L, 50mm Vorbau und einem 760mm Lenker?

@SantasLHelper pack die Paste ein und komm ran in den Pott :daumen:

Liebe Grüße
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.839
Ort
Allgäu
Welchen Offset empfehlt ihr mir bei der Gabel? 42 oder 51mm?
Der Trend geht zu kurzem Offsetl. Laut unterschiedlichen Meinungen ist der Unterschied nicht so immens.

Ich fahre an beiden Bikes kurzes Offset. Empfand den Wechsel von der RS 35 mit "normalen" Offset auf die jetzige Gabel mit kurzem Offset sehr positiv. Das Bike wirkt verspielter obwohl es eigentlich nicht so sein sollte. Vermutlich passt einfach mein Setup, 50mm Vorbau und mein Fahrstil besser zum kurzen Offset und lässt mich subjektiv verspielter Fahren. Am Fully habe ich auch einen 50mm Vorbau, mit 40mm hat es für mich nicht harmoniert.

Ich persönlich würde also 42 wählen.
 
Dabei seit
11. Juli 2017
Punkte Reaktionen
13
Moin, ich wollte mal ein kurzes Update posten was die hier diskutierten Pläne angeht...kurz und knapp: Hab mir letztes Wochenende ein gebrauchtes Radon Cragger erworben. Gab es relativ günstig und in der Nähe zu haben und nach der Testfahrt konnte ich nicht nein sagen. Hauptüberlegung war hier, dass ich das Bike jetzt direkt im Spätsommer/Herbst nutzen kann. Mit Wartezeit für Rahmen und Aufbauzeit, hätte ich hier bis mindestens Ende Oktober warten müssen. Ich danke trotzdem für die ganzen Inputs in diesem Forum und aufgeschoben heißt ja nicht aufgehoben, eventuell nehme ich den Plan mit dem Britango nochmal auf.

Liebe grüße aus dem Pott
 
Oben