1. Der MTB-News Kalender 2019 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.
    Information ausblenden

Aufbauthread Cannondale F900 CAAD3 von 1999

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo zusammen,
    zunächst eine kurze Vorstellung meinerseits :)
    Über mich:
    Ich bin schon seit Jahren stiller Mitleser, vor allen in diesem Unterforum, komme aus dem Thüringer Wald und habe mir in den Sinn gesetzt, den Traum meiner Jugend nun doch noch zu erfüllen. 1999 war ich 13 Jahre alt... Das Cannondale damals ein finanziell unerfüllbarer Traum. Ich fahre hobbymäßig im Thüringer Wald und den umliegenden Radwegen ca. 3000km im Jahr. Meine Haupträder sind ein individual aufgebautes 2008er Canyon Grandcanyon (;) eigentlich ja auch ein Youngtimer) und ein 2017er Canyon Spectral (wenn Interesse besteht kann ich diese auch gerne zeigen).

    Seit mehreren Wochen durchforste ich nun diverse Anlaufstellen nach geeignetem Ausgangsmaterial und bin vor zwei Wochen fündig geworden.

    Die Basis:
    Für einen schmalen Taler habe ich ein 99er F900 in gutem Zustand gekauft. Rahmengröße M (ich bin 1,73m groß, Fahrfertig 70kg schwer), keine Scheibenbremsaufnahmen, Fatty D, Coda 700 Naben in Mavic X221 Felgen, Coda Kurbel, Shimano LX/XT Mix, Avid V Brakes und ein paar weitere belanglose Anbauteile. Die Gabel (grün/violett flipflop) ist wohl nicht die Originalgabel zum Rahmen (grauviolett/ schwarz fading).
    [​IMG]
    [​IMG]
    In den 99er Katalogen konnte ich diese Farbe nirgends finden. Kann mir dazu jemand mehr sagen?

    Wo soll es hingehen:
    Rahmen und Gabel sollen in neuer Farbe erstrahlen. Der restliche Aufbau sollte möglichst zeitkorrekt bleiben und diverse Anbauteile wie Kurbel und Laufräder sollen weiter verwendet werden. Da das Rad mittlerweile knapp 20 Jahre auf dem Buckel hat, sind die harten Tage vorbei und es soll nur noch maximal auf Waldautobahnen gefahren werden aber eher als Arbeitsrad und zum Erfreuen beim Anschauen dienen. Fahrrad schön machen und schön halten quasi :D.

    An der ein oder anderen Stelle werde ich sicher eure Hilfe brauchen und freu mich jetzt schon auf Feedback, Kritik und Infos.
    Ich werde den Thread nach und nach mit Leben füllen und euch am aktuellen Stand teilhaben lassen.

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Der Rahmen:
    Die Demontage des Rahmens verlief problemlos. Einzig die linke Kurbel konnte ich nicht mehr vom Innenlager lösen. Offenbar ist diese über die lange Zeit fest auf der Welle verbacken, sodass der Kurbelabzieher nur das zugehörige Gewinde herausgerissen hat. Auch mit Universalabzieher war hier nichts zu machen. Dieser ist immer wieder beim Abziehversuch von der Kurbel gerutscht. Da ich die schöne alte CODA Kurbel weiter verwenden will, ist ein Zerschneiden ausgeschlossen. Innenlager muss sowieso getauscht werden also kurzentschlossen Innenlagerwelle abgeflext und Reststück ausgeschlagen. Ergebnis: Kurbel noch heil, alle zufrieden :)
    [​IMG]
    Rahmen und Gabel wurden anschließend gestrahlt (mit geringem Druck um das dünne Aluminium nicht zu durchstrahlen) und grundiert. Der Rahmen wartet nun auf seine Lackierung.
    [​IMG] [​IMG]
    Farbe wird RAL7011 Eisengrau. Eine auffällige Farbe taugt mir einfach nicht und ich finde dieses grau einfach super klassisch chic. Aufkleber für Gabel und Rahmen wurden bei Gil von RetrodecalsUK angefragt und sollten bald gedruckt werden (er hat viel zu tun). Ich kann es kaum erwarten den Rahmen in neuer Farbe und neuen Decals zu sehen.

    Grüße,
    Diego
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  4. Hallo Youngtimer-Gemeinde,

    weiter gehts.
    Inzwischen bin ich dazu gekommen, die Laufräder zu begutachten. Höhen- und Seitenschläge sind nicht vorhanden und die Speichenspannung macht meiner unfachmännischen Meinung nach auch einen guten Eindruck :p. Felgen sind ungeöste Mavic X221 in silber, Zustand sehr gut.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die CODA 700 Naben hatte ich zerlegt, Konuslager gereinigt und neu geschmiert. Nach ein wenig Einstellungsfummelei laufen diese auch wieder weich. Worum handelt es sich bei den Naben überhaupt? Es existiert der Mythos, dass es sich um Sachs/ Hügi 240er handeln soll. Die Abdeckung der Lager ziert jedenfalls ein Sachs Schriftzug. Hat die hintere Nabe dann auch einen Zahnscheibenfreilauf oder kam der erst später?

    Die Naben waren leider leicht oxidiert/matt und beim Aufpolieren sind die CODA Schriftzüge verschwunden, aber alles halb so wild. Gewogen habe ich die Laufräder auch: VR 795g HR 1048g ohne Schnellspanner und Felgenband.

    [​IMG]
    Der vordere Schnellspanner ist unglücklicherweise dunkelgrün gehalten, evtl. hat jemand noch einen schwarzen zur Hand oder möchte tauschen?

    Als Bremse habe ich mich für die gute alte HS33 entschieden. Ich hatte damals (2000) bereits eine HS33 Sky an meinem Rad, welche ich später nach Dichtheitsproblemen gegen eine Raceline ausgetauscht habe. Dieselbe (ja, genau meine alte Bremse von damals) Raceline kommt jetzt ans Cannondale. Sie fristete ihr Dasein vorübergehend am Rad meines Vaters und wurde dort kurzerhand wieder abmontiert. Danke für die Spende :anbet:.
    Über die Jahre ist das schöne neongelb leider stark ausgeblichen und es haben sich diverse Lackkratzer gesammelt.
    [​IMG]

    Nach kompletter Demontage der Bremse, habe ich mich dazu entschlossen, diese neu zu lackieren. Da ich im Forum bereits viele Meinungen gehört habe, dass es danach zu Dichtheitsproblemen kam, habe ich die Geberzylinder komplett demontiert und die Öffnungen verstopft. Um die Dichtungen der Nehmerzylinder zu schützen habe ich diese mit einer Fettraupe "versiegelt" und beim Lackieren die alten Bremsbeläge verbaut gelassen. Dadurch kommt kein Sprühnebel in Richtung Zyinder/ Dichtung.
    Nach dem Nassschleifen mit 600er Papier folgte eine Grundierung und anschließend die neongelbe Farbe.
    Um die Schriftzüge wieder auf die Bremse zu bringen, habe ich mir Vorlagen aus dem Netz gesucht bzw. den Raceline Schriftzug in Anlehnung ans Original selbst erstellt, gescannt und noch etwas bearbeitet. Anschließend alles auf die passende Größe skaliert und auf Waterslide Folie gedruckt. Das Ergebnis ist super geworden. Nachdem alles mit Klarlack versiegelt wurde, sind die Decals perfekt in den Lack integriert und geschützt.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Evo-Adapter und Brakebooster (hier ist nicht so viel Vorsicht geboten) werden erst gestrahlt und anschließend schwarz lackiert. Mal sehen ob ich am Wochenende dazu komme.
    Die vordere Bremse habe ich inzwischen wieder montiert und befüllt. Im ersten Test konnte ich keine Undichtheiten feststellen, mal sehen was die spätere Praxis zeigt.

    So, das war es erstmal wieder.
    Grüße
     
    • gefällt mir gefällt mir x 5
    • Gewinner Gewinner x 1
  5. Fischland

    Fischland Puppen weinen nicht.

    Dabei seit
    03/2015
    ...bei den Coda 500/700 Naben handelt es sich um umgelabelte Sachs Naben. ( wie du ja auch an den Deckeln sehen kannst)

    Hügi hat damit nichts zu tun.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Echt super Job!! :daumen::bier::daumen: Das sieht sehr sehr gut aus, wie du das lackiert hast. Habe schon viele Rahmen und Gabeln lackiert, aber an sowas hab ich mich noch nicht getraut. Meinen Respekt :anbet:
     
  7. Hammer-Ali

    Hammer-Ali Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..

    Dabei seit
    11/2016
    Das sieht aus als könnte es mir gefallen :daumen:
     
  8. lupus_bhg

    lupus_bhg Selbsttätiger Entlüfter

    Dabei seit
    04/2005
    Die Bremse :anbet:
    Bin gespannt, was noch aus dem Rad wird.
     
  9. Hallo zusammen,
    danke für die Infos und die Anerkennungen :bier:.

    Die Adapter der Bremsen sind leider noch nicht gestrahlt und ich konnte mich ihnen deshalb am WE noch nicht widmen.
    Ich habe die Zeit aber genutzt, um mich der Schaltung zu beschäftigen.

    Im Bikemarkt habe ich eine XTR 952 Gruppe plus 770er Kurbel HG50 Kassette und Kette gefunden. Für mich waren allerdings nur Schaltwerk, Umwerfer und Schalthebel von Interesse. Technisch sind diese noch in Ordnung, wenngleich sie sehr stark verschmutzt (verharzte Ölrückstände, Sand) waren und auch einige Kratzer hatten. Ursprünglich war deshalb nur geplant diese gründlich zu reinigen. Nachdem ich mir aber überlegt habe, dass die schönen neu lackierten Bremshebel dann später neben den zerkratzen Schalthebeln am Lenker angebracht werden, war klar: die Schalthebelgehäuse müssen neu lackiert werden.
    Kurzerhand habe ich diese in RAL 7016 einlackiert. Die Farbe passt ganz gut zu den Ganganzeigen (diese habe ich nicht nochmal lackiert). Merkwürdig ist nur, dass die Farbe der Hebel generell mehr von der Farbe von Schaltwerk und Umwerfer abweicht :confused:. Naja, damit kann ich aber leben.
    Ich habe am Ende nochmal einen leichten Sprühnebel auf die Gehäuse gegeben um ihnen etwas den Glanz zu nehmen und sie wieder mehr in Richtung der Struktur des Originallacks zu bringen.
    Aber seht selbst.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Grüße!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  10. Hallo Leute,

    heute habe ich wieder ein paar Teile bekommen :D.
    [​IMG]
    Als Reifen habe ich mich für die Maxxis Flyweight 330 entschieden. Ein sehr leichter Reifen, der gerade noch so als MTB Reifen durchgeht :p. Da das Rad keine härteren Einsätze mehr sehen wird, ist das eine gute und preiswerte Art Gewicht zu sparen (noch dazu an rotierender Masse). Schläuche setze ich seit Jahren schon Schwalbe SV14A ein. Anfangs hatte ich damit mal Probleme mit Luftverlust nach 1-2 Tagen aber inzwischen gibt es (bei mir) diese Probleme nicht mehr.
    Ob ich den knallbunten Flyweight Schriftzug gut oder schlecht finden soll weiß ich noch nicht genau... Muss ich am kompletten Bike sehen. Falls er zu aufdringlich ist, werde ich ihn mit etwas feinem Sandpapier runter holen. Habe das schonmal bei Maxxlite 285er gemacht, dauert zwar etwas, funktioniert aber.
    [​IMG]

    Ansonsten war der Hauptinhalt des Paketes die schönen Specialites TA Kettenblätter mit 44 und 32 Zähnen. Ich bin ursprünglich davon ausgegangen, dass es bei den Original CODA Kettenblättern diverse Zahnabrisse gibt. Beim Auseinandernehmen hab ich dann aber festgestellt, dass diese gegenüber wiederholt an den KBs auftauchen, nicht nur am großen, sondern auch am mittleren Blatt. Nach etwas Bildrecherche konnte ich diese vermeintlichen kariösen Zähne auch an anderen Kurbeln finden. Sind wohl eine alte Art der "Steighilfen" beim Schalten. Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Die schwarzen KBs gefallen mir aber viel besser als die CODAs. Also werde ich sie wohl behalten :D. Das kleine KB wird weiter verwendet. Allerdings habe ich es noch schwarz lackiert um es den beiden großen Brüdern etwas anzupassen.
    Die Kurbel ist jetzt wirklich wieder ein Hingucker, ich bin froh, dass sie erhalten geblieben ist :)
    [​IMG]

    [​IMG]

    Um den Antrieb komplett zu machen, werde ich eine SRAM PG 990 Kassette einsetzen, die ich noch liegen habe. Als Kette kommt die KMC X9L in gold zum Einsatz. Habe diese Ketten schon mehrfach in Verwendung gehabt und bin von ihnen überzeugt, zumal ich die goldene Beschichtung sehr elegant finde :D. Antrieb wird später mit Squirt Lube Trockenschmiermittel auf Wachsbasis geschmiert, dadurch bleibt die Kette auch länger golden und man saut sich die Hände und Hose nicht ein, wenn man mal an die Kette kommt (den größeren Aufwand nehme ich gerne in Kauf).

    Ich hoffe, dass ich nun bis Ende der Woche die Magura Adapter vom Strahlen bekomme damit ich am WE lackieren kann. Dann sind die Bremsen endlich wieder komplett.

    Also,
    schönen Nachmittag euch!
    Gruß
     
  11. Fischland

    Fischland Puppen weinen nicht.

    Dabei seit
    03/2015
    ....finde ja goldene Teile am Fahrrad immer "etwas zu viel" aber wenns gefällt. ....
     
  12. Ja, ich verstehe was du meinst. Aber es wird nicht viel gold werden, nur Kette und Pedale (Eggbeater 3Ti). Ansonsten passiert ja farblich nicht so viel.

    Je mehr ich über die Kettenblätter nachdenke, sind diese wohl doch nur verschlissen. Hab mich echt nur über die Gleichmäßigkeit der Abnutzung gewundert :ka:...
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Das sind schon Steighilfen, die Kettenblätter scheinen umgelabelte Stronglight zu sein, die müssen so aussehen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  15. BigJohn

    BigJohn Heimkehrer

    Dabei seit
    11/2011
    Die Kettenblätter sind doch wie neu. So gut wie kein Verschleiß
     
  16. Jo, inzwischen hat sich ja herausgestellt, dass meine Annahme, es würde sich um ausgefallene Zähne handeln, falsch war und es nur Steighilfen sind. Die restlichen Zähne sehen ja noch super aus, mir kamen nur die kurzen Zähne komisch vor. Nunja, jetzt hab ich noch Ersatz und bin aufgeklärt :daumen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2018
  17. uphilde

    uphilde Don't stop believing

    Dabei seit
    05/2012
    Das Ganze schöne Ausgangsrad war wie neu, tolle Farbe, super Zustand.
    Und bei Ebay gibts immer wieder weiß oder grau gepulverte F und M Rahmen mit bisschen Bling Bling. Die dann niemand kaufen möchte.
    Es ist ja deine Sache und der Aufwand den du betreibst ist auch bewundernswert, aber ich finds einfach nur schade ums Original.
    Es gibt ganz andere Räder die so ne restauration wirklich nötig gehabt hätten.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Danke für deine Einschätzung. Ich finde es nicht schade ums Original. Ein Original, welches keiner will nützt keinem etwas. So hat es ein weiteres Leben, ich kann mich dran verwirklichen und es gefällt mir dazu noch. Es ist und bleibt ein Fahrrad und Hobby.

    Gruß
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  19. Guten Morgen Gemeinde!

    In den vergangenen 2 Wochen ist leider nicht viel passiert :(.
    Ich habe die Bremsen nun fertig gemacht. Evo Adapter und Brakebooster lackiert und am Ende wieder alles zusammen gesetzt.
    Hoffe wirklich, dass sie am Ende auch unter Benutzung wieder richtig dicht sind und es durch die Lackarbeiten nicht zu kleinen Leckagen kommt. Dann wäre die ganze Mühe umsonst gewesen, Spaß gemacht hats trotzdem :D.
    Diesmal nur 2 Bilder für euch:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Ansonsten hat Gil die Aufkleber fertig gestellt und sie befinden sich gerade auf dem Postweg zu mir. Bin sehr gespannt...
    Der Rahmen ist noch immer beim Lackierer, hier geht scheinbar aufgrund Zeitmangel nicht viel vorwärts und meine Ambitionen werden etwas ausgebremst.
    Aber am Ende wird alles gut... :daumen:

    Ein schönes WE euch! Geht biken!

    P.S.: Ich habe mich Hals über Kopf in einen unbenutzten 517er LRS mit AC APX Naben und Ringle Schnellspanner im Rasta Farbkleid aus dem Bikemarkt verliebt und nach ein paar netten Nachrichten gehört er jetzt mir. Mal sehen wie der LRS dem Cannondale später steht :dope:
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  20. Hallo Leute,

    inzwischen ist viel passiert :D
    Ich habe die Aufkleber von Gil erhalten, wirklich super Qualität und genauso wie ich sie mir vorgestellt habe.
    Der Rahmen kam nach dem ersten Intermezzo beim Lackierer vor 2 Wochen nun auch in seiner neuen Farbe zurück zu mir und ich habe gleich die Aufkleber angebracht.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Ich habe gleich die Chance genutzt die neuen Laufräder mal anzuprobieren und finde die Farbkombi in Verbindung mit dem Rahmen gibt einen sehr guten Kontrast. Dennoch nicht zu aufdringlich.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Glücklicherweise hat der zweite Ausflug zum Klarlackieren nur eine Woche gedauert und ich konnte am Sonntag mit dem Aufbau beginnen.
    [​IMG]

    Wenn alles gut läuft und ich die Nerven meiner Dame noch etwas weiter strapazieren kann ;):love: dann wird das Rad heute zumindest fahrfertig. Ein paar Kleinigkeiten müssen aber später noch erledigt werden.

    Inzwischen sieht es jedenfalls schon langsam nach fertigem Bike aus und ich bin wirklich frisch verliebt. Die Farben sind sicher nicht jedermanns Sache aber ich finde es zusammen sehr schön :D

    [​IMG]
    Grüße aus dem Thüringer Wald!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 6
  21. Nabend,
    Ich finde dein Biker ist echt super geworden.
    Alleine was für Arbeit/Zeit drin steckt.
    Hat echt Spaß gemacht das zu verfolgen.

    Ich würde dir aber empfehlen anstatt der coda Kurbel eine Frm Kurbel zu nehmen.
    Die gibt's in schwarz mit goldenen kettenblättern.
    Sind in den Kleinanzeige auch sauber billig.

    Gruß und nochmals Respekt
    Svenson
     
  22. lupus_bhg

    lupus_bhg Selbsttätiger Entlüfter

    Dabei seit
    04/2005
    Es ist doch noch gar nicht fertig ;)
     
  23. Vielen Dank! Freut mich, wenn es gefällt :daumen:
    Habe mir die FRM Kurbeln mal angeschaut, danke für den Tipp! Ich werde die CODA aber jetzt erstmal dran lassen, auch wenn sie sicher nicht das gelbe vom Ei ist. Mal schauen was später vllt. noch kommt... Aufgrund der farbigen Laufräder habe ich jetzt doch keine goldene Kette verbaut, da mir das dann doch zu bunt geworden wäre. Einzig die Achsen der Eggbeater sind jetzt gold farben. Das stört mich noch etwas, mal schauen ob ich da nochmal was ändere. Daher wären die goldenen Kettenblätter der FRM jetzt auch noch zu viel des Guten.

    Das Rad hab ich gestern soweit fertig gemacht und bin heute das erste Mal meinen 6km Arbeitsweg damit angetreten. Glaube, ich hatte die ganze Zeit ein breites Grinsen im Gesicht (auch halb 7 in der Frühe schon).

    Paar Kleinigkeiten folgen noch, danach kommen wieder Bilder.

    Ach ja, hat jemand noch einen alten Sigma Fahrradcomputerhalter samt Kabel für mich über? Die alte Version, bei denen der Tacho noch aufgeschoben wird (nicht mit dem Bajonettverschluss). Gab es unter Anderem im BC400/600/800/ Targa. Zustand des Kabels ist egal, das kann ich wechseln. Der Sensor sollte aber noch taugen. Kann ja an das alte Bike nicht mein neumodisches Garmin hängen :spinner:

    Grüße,
    Diego
     
  24. Grüßt euch Youngtimerfans,

    es ist vollbracht. Die ersten knapp 250km sind gefahren, es wurde probiert, eingestellt und angepasst.
    Größtes "Problem" waren die TA Kettenblätter. Mit der 7fach CODA Kurbel sprang die Kette relativ oft zwischen das mittlere und große Kettenblatt und man konnte leer durchtreten. Ich habe an der mittleren KB Aufnahme ca. 0,5mm Material abgetragen damit der Abstand zum großen KB geringer wird. Seitdem ist Ruhe und alles funzt tadellos.

    Vergange Woche sind nun noch die schwarzen Schrauben für die Flaschenhalter eingetroffen. Nach anfänglichen Versuchen mit roten oder grünen Schrauben ist das nun die beste Wahl.

    Nun aber genug der Worte :D
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Viele Grüße
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. lupus_bhg

    lupus_bhg Selbsttätiger Entlüfter

    Dabei seit
    04/2005
    Absolut schick! :daumen: