[Aufbauthread] Ein schwäbisches Träumle aus Reynolds 853: Bluecraft "Tröpfle+" aka. "Moka-Express"

LeDidi

Frisch gefettet
Dabei seit
1. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
220
Standort
Reutlingen / Bamberg
So, liebe Internet-Fahrrad-Gemeinschaft, es ist so weit: Mein erstes Custom-Hardtail und mein erster Aufbaufaden.

TL;DR: Noch nicht gebrutzelt, aber wird ein geiles Stahlhardtail, Geometriezeichnung und CAD weiter unten 🤜🤛

Eigentlich begann es mit einem Laufradsatz, den ich günstig angeboten bekommen habe: "Bei dem Preis kannst du eigentlich nichts falsch machen". Acros Nineteen-Naben, WTB Asym-Felgen, Sapim Race.
Also, LRS gekauft, den Entschluss gefasst, zwei meiner drei Geländeräder zu verkaufen (wobei ich erst bei einem es übers Herz bekommen habe, es zu verkaufen) und dafür ein neues mit dem LRS als Basis aufzubauen. Das alte Dartmoor war mal ein Versuch, die Restekiste zu verwerten und wurde meistens nur vom Besuch gefahren. Das Surly 1x1 (Fotoalbum), das ich habe, ist eigentlich immer schon ein bisschen zu klein. Und auch wenn man einen Lenker mit 740 mm Breite oder eine Federgabel montiert, hat das Surly in der Abfahrt logischerweise einfach seine Schwächen. Aber: Ich fahre das Rad seit neun Jahren in den unterschiedlichsten Aufbauten und deswegen fällt der Verkauf auch so schwer. Na ja, aber was sollte das neue Rad können?
Das Lastenheft: (OK, nennen wir es besser "Die Lügen zur inneren Rechtfertigung des Projekts" – ihr kennt das 😉)
  • Nachdem ich bergauf nicht auf Sekundenjagd aus bin, will ich ein Tourenrad, das einen größeren Fokus auf der Abfahrt hat als das Surly. Ich will bewusst kein Enduro-Hardtail, dafür einen gemütlichen Allrounder um die 120 mm Federweg. So als Abgrenzung zu meinem Banshee Spitfire quasi. Ich glaube, man nannte das früher Mountainbike, heute Trail 😉
    Dementsprechend soll es eine moderne Geometrie sein, etwas länger, etwas gestreckter bei moderatem Federweg, aber kein "Geolution" und damit keinen Lenkwinkel von 64° bei 527 mm EBL.
  • Staaahl 🥰 Ich will was mit Dauerhaltbarkeit und nachdem mir schon diverse Aluräder gebrochen sind... Das Surly hat auch jeden Trend wie Boost und Zeugs überlebt und / oder mitgemacht, da soll auch das neue Rad nicht schlapp machen. Zudem ist Stahl einfach hübsch anzuschauen.
  • Freiheit in den Aufbauten: Das kann das 1x1 ja echt ganz gut und das muss das neue Rad auch können. Je flexibler das Rad ist, desto länger kann man es fahren. Deswegen:
    • Verstellbare, am besten wechselbare Ausfallenden. Spielen mit der Kettenstrebenlänge und vllt. doch mal eine Rohloff? Wenn der nächste Fengshui-Standard kommt, kann man vllt. einfach neue Inserts lasern.
    • 145 mm breiter Hinterbau, um neue Boost-Naben genau so wie die bestehenden verbauen zu können.
    • Aufnahmen für Gepäckträger und Schutzbleche (zwar nicht schön anzusehen, aber man weiß ja nie).
    • Genug Platz für dicke Reifen. Gerade Plus-Reifen haben das Surly noch mal auf ein ganz neues Niveau gehoben. Am Fully kann ich mir das nicht so recht vorstellen, aber am Hardtail: 🚀
    • 650b+ oder eben 29 Zoll, wenn es mal schneller laufen soll.
Was kam so von der Stange in Frage? (Eine kleine Auswahl 😉)
  • Surly Karate Monkey hat in meinen Augen eine zu konservative Geometrie.
  • Stanton Sherpa ist hübsch, aber auch sehr konservativ bzgl. Geometrie. Das Slackline ist ein bisschen kurz (Reach von 455 mm bei 497 mm EBL). Generell gefallen mir die Stantons, aber abgesehen von der Geometrie haben alle nur eine Reifenfreigabe bis 2,8 Zoll.
  • Cotic Solaris Max ist wirklich schön, mir aber zu lang.
  • Nordest Britango war der erste heiße Kandidat. Äußert netter Kontakt zu Pedro von Nordest. Davon hatte ich aber zwei Rahmen in der Hand, die beide sehr schlecht verarbeitet waren.
Mh. Alles irgendwie "kompromissbehaftet".

Der Ausschlag für die neue Richtung des Projektes war ein Freund aus Reutlinger Zeiten: Mit Mark @mtbjahn war ich früher viele Touren über die Schwäbische Alb fahren. Als ich dann zum Studium Reutligen verlassen habe, ist der Kontakt aber auch etwas eingeschlafen. Seine Selbstständigkeit zum Rahmenbauer habe ich aber dennoch verfolgt: Von solchen Schweißnähten kann man einfach nur träumen! 🤩 Bei "Heimatbesuchen" haben wir uns auch gelegentlich auf eine "Stahlrahmenfachsimpeltour" begeben.

Also, in der Verzweiflung 😉 eines Abends bei "Bluecraft Bikes" angerufen, von meinem Dilemma erzählt und die Einladung in seine Werkstatt angenommen. Ein paar Tage später haben wir dort das CAD aufgemacht und Entwürfe gezeichnet. OK, er hat gezeichnet, ich angesagt 😉 Ich schätze, das Projekt ist wohl an diesem Abend eskaliert: Der Maßrahmen sollte kommen 😁 Nicht kompromissbehaftet und direkt vor der Haustüre hergestellt. Also etwas mit starkem Bezug.

Die Eckpunkte:
  • Wenn schon, denn schon: Reynolds 853-Rohrsatz ✌
  • Besonders erwähnen will ich hier das Yoke, das eine Neukonstruktion ist, um Reifen bis 75 mm bei ca. 430 mm Kettenstrebenlänge aufzunehmen. Und dessen "Tropfenform" (zumindest mir) optisch auch sehr gut gefällt. Wenn jemand die Vorlage dazu findet, gebe ich ihm ein Bier via Paypal aus 🍻😉
  • Dessen "Tropfen" haben wir dann auch aufgegriffen und an dem Steg zwischen Sitzstreben wieder "eingebaut".
  • Paragon Rocker-Ausfallenden bei 145 mm Hinterbaubreite. Hier haben wir uns für die "stabilen" Rocker mit durchgängiger Wandstärke entschieden. Zur Verschönerung sind die Verstellflächen mit aufgelöteten Blechen versehen.
  • Scheuerschutz am Steuerrohr.
Das Ergebnis auf dem Papier:






Warum nur auf dem Papier? Die Rohre waren bis jetzt noch nicht lieferbar. Also es dauert noch ein bisschen, bis ich den Rahmen fertig in den Händen habe. Aber Zeit, noch ein bisschen über die Farbgestaltung und die Komponenten nachzudenken. Habt ihr bezüglich Farben / Oberfäche ein paar Ideen? Ich dachte bisher an so etwas:



Die Ironie der Geschichte: Als Felgen liegen hier für "richtiges Plus" schon Race Face AR 40 rum. Und ich fahre wegen der Kettenlinie und der Gabel (eine Manitou Magnum) dann doch erst einmal Boost. Das heißt, der Non-Boost-LRS mit dem alles startete, wird wieder verkauft 😂 Wenn jemand Interesse hat → PM.

Schönen Abend und ich bin gespannt auf euren Input! 🙌
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von FlowinFlo

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

null-2wo

(+.*(@==(-.-")
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
17.539
Standort
zwischen 01 und 03
das sieht echt vielversprechend aus :daumen: ich find dein farbschema schon fett. nur würde ich hellblau nach unten nehmen, dunkelblau oben.
 

LeDidi

Frisch gefettet
Dabei seit
1. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
220
Standort
Reutlingen / Bamberg
Na schön, dass ein paar interessiert sind. Freut mich! :daumen:

das sieht echt vielversprechend aus :daumen: ich find dein farbschema schon fett. nur würde ich hellblau nach unten nehmen, dunkelblau oben.
Danke :)
Wollte die schwarze Gabel ins Konzept integrieren (sonst muss die auch noch zum Pulvern :D) und einen starken Kontrast zum schwarzen Steuerrohr schaffen – dachte ich. Dein Vorschlag gefällt mir nämlich auch richtig gut! Mal mit Schriftzug oben

Rahmen MTB für LeDidi - Farbkonzept hellblau.png


und einmal unten:
Rahmen MTB für LeDidi - Farbkonzept hellblau.png
 
Zuletzt bearbeitet:

null-2wo

(+.*(@==(-.-")
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
17.539
Standort
zwischen 01 und 03
Wollte die schwarze Gabel ins Konzeot integrieren
klingt erstmal logisch. bedenke aber, nicht alle gabel sind gleich schwarz - nur falls du später mal tauschen willst. ich würde an deiner stelle den rahmen nur dunkelblau (vorn/oben) und hellblau (unten/hinten) machen. schwarz kommt ausreichend von gabel und lenker.
 

LeDidi

Frisch gefettet
Dabei seit
1. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
220
Standort
Reutlingen / Bamberg
klingt erstmal logisch. bedenke aber, nicht alle gabel sind gleich schwarz - nur falls du später mal tauschen willst. ich würde an deiner stelle den rahmen nur dunkelblau (vorn/oben) und hellblau (unten/hinten) machen. schwarz kommt ausreichend von gabel und lenker.
Mh, das ist ein interessanter Aspekt: Wäre ärgerlich, ein "knapp vorbei" am Ende raus zu bekommen.
 

LeDidi

Frisch gefettet
Dabei seit
1. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
220
Standort
Reutlingen / Bamberg
Da haben wir wohl jetzt die Frankenlinie Würzburg → Schweinfurt → Bamberg komplett 😊 Servusla!
@Milan0 , kommst du nicht aus Nürnberg? Oder verwechsel ich da was?

Dass mit dem Britango wollte ich jetzt nicht lesen... :heul: steht bei mir auf der Liste....

Anhang anzeigen 968018
Angelehnt an hier?
Anhang anzeigen 968019
Ja, warm dran, aber nicht ganz...

🎉 Chapeau, das ging schnell! Ich hatte gedacht, dass es jemand rausfindet, aber so schnell... 👌 Hast du dich dran erinnert oder wie kamst du drauf?

Schick mir mal deine Adresse per PM, hier wartet ein schwäbisches Bier auf dich 😁 Oder wenn du lieber ein Helles willst, bekommst auch eins vom Mahrs hier in Bamberg.
DSC_1510.JPG


Zwar auch ein paar Gemeinsamkeiten, würde mich aber nicht inspirieren :lol:
He, keine Kritik hier! ☝😉

interessant und diesmal ein nicht so bekannter rahmenbauer :daumen:
Danke 😊

GoPro Stem mount für die Bialetti :ka: Dann bleibe ich mal hier :D
😂 Sehr schöne Idee! Ich sag mal: Nicht ganz, aber fast, haha.

Die gibts aber auch aus Stahl ;)
Ihr habt alle einen Schaden, ey 😁

ich musste ans Kaffee Mopped aus Werner denken :D
ALLE 😂
 
Zuletzt bearbeitet:

Milan0

Biertrinkender Radfahrer
Dabei seit
20. August 2010
Punkte für Reaktionen
6.304
Standort
am Ende links
Ursprünglich aus Nürnberg. Jetzt etwas außerhalb, weil alleinstehendes Haus mit Garten war in Nürnberg nicht in meiner Preisklasse auffindbar
 
Oben