Aufbautipps für fette Wurst (Titanrahmen/ Gabel/ Laufräder)

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
479
Hallo,

ich hoffe, dass ich von euch die nötigen Tipps bekomme, wie ich zügig ein 29er auf die Strecke bringe,
  • bei dem der Hardtail-Rahmen aus Titan und die Teile keine ewigen Wartezeiten haben
  • die Komponenten meine 100 kg sorglos aushalten aber trotzdem relativ leicht sind
  • das vorwiegend auf Forstwegen und Trails der schwäbischen Alb und dem G.-See gefahren und nicht im extremen Gelände mit Motorradhelm und Protektoren bewegt wird.
Sehr gut komme ich mit den CANNONDALE Bikes zurecht, die ich noch als OPTIMO mit FATTY (8cm Federweg) und als FLASH mit LEFTY (10cm Federweg) in 26 Zoll in der Garage habe. Da ich 3 Jahre keine neues Bikematerial gekauft habe, kenne ich mich vor allem mit Gabeln und Laufräder nicht mehr aus. Bei Antrieb möchte ich 2 fach fahren, das heißt der Rahmen sollte die Zugführungen dazu haben.

Da ich mich von einigen Klassikern getrennt habe, spielt der Preis keine so große Rolle. Ich danke für die Hilfe und freue mich auf Bilder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jaerrit

Erfahrener Theoretiker
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
2.084
Standort
RBK
Titus Ti Fireline Evo vielleicht :ka:
Sieht ganz nett aus, ist sofort lieferbar, für Titan aber eher low Budget, was ja erstmal nicht schlimm ist...
Bezuglich Zugführung für 2-Fach: scheint wohl mit SRAM-Umwerfer laut Beschreibung nicht nötig zu sein, lediglich bei Shimano. Da bitte noch selber erkundigen.
Ich bleib mal dabei, interessiert mich, also bitte macht Auswahl der Teile hier mit dem Aufbau weitermachen ;)
 
Dabei seit
4. September 2008
Punkte für Reaktionen
842
Standort
MV
Hi,

was schwebt Dir denn generell so für eine Federwegsklasse vor?
Einige fahren Trails auch noch mit dem 100mm-CC-Hardtail, andere haben lieber mit einem 140mm-Enduro-Hardtail Spaß.
Wo liegt bei Dir der Fokus? Schnell rauf, akzeptabel runter?
 

Ampelhasser

钢猪干部
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
3.324
Standort
Berlin
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo,
ich bin mit meinem Pilot sehr zufrieden. Die Jungs von Pilotcycles machen auch Sonderwünsche wie Wunschgeometrie, Lefty Steuerrohr, innenverlegte Züge (die nicht klappern!) usw. "Ewige Wartezeiten" ist ja relativ - Ich habe mit Extrawünschen ca. 2 Monate gewartet. Wenn man mit der Optik klar kommt, ist die Lefty m.E. eine der besten Gabeln. Ich fahre eine PBR mit 90mm FW an meinem Stahl MTB und bin begeistert von dem tollen Ansprechverhalten der Gabel.
Ciao
Ampel
 

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
479
Hi,

was schwebt Dir denn generell so für eine Federwegsklasse vor? Schnell rauf, akzeptabel runter?
Ja genau, da ich selbst sehr schwer bin sollte das Rad mit völlig unkomplizierten Teilen so leicht wie möglich sein und die Geometrie rennorientiert sein.
 

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
479
"Ewige Wartezeiten" ist ja relativ - Ich habe mit Extrawünschen ca. 2 Monate gewartet.
Ich habe mich mit Rahmengeometrien noch nie beschäftigt. Ich wüsste nicht, was ich da angeben sollte, da dies mein erstes 29er ist. Ich bin nicht der Typ, der ein Alltagsrad ewig plant. Ich möchte kaufen und fahren. Endlose "Projekte" hatte ich mit meinen Klassikern, manche sind nie fertig geworden.
 

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
479
Hallo, danke für die Tipps. Eine 130er Gabel möchte ich nicht. Welche Gabel mit 100mm könnt ihr mir empfehlen? Was haltet ihr von den SYNTACE Laufrädern? Welches Modell benötige ich da? Wie gesagt, es soll ein sorglos Rad werden.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.884
Standort
Nähe GAP
Eine 130er Gabel möchte ich nicht... Wie gesagt, es soll ein sorglos Rad werden
Klingt nach Pilot mit Lauf fork! :daumen:
Der Ampelhasser hat so eine Konfiguration erfolgreich im Einsatz. Wie ich finde, auch optisch sehr ansprechend:
upload_2018-1-13_20-52-50.jpeg

(leider nicht meins, Bild aus dem Net)
Und sogar mit Umwerfer!
Jürgen, dafür würde ich sogar mein olles Litespeed fahren lassen.
Beste Grüße vom Armin!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. August 2013
Punkte für Reaktionen
693
Standort
Berlin
+1 für das Timberjack, bin auch schwer am überlegen. Die Geo aus der 2. Tabelle mit 100mm Gabel bei 20% sieht doch sehr vernünftig aus für den gewünschten Einsatzzweck.

Statt Syntace würde ich Newmen Laufräder wählen, die Evolution SL A.30.

Gabel empfehle ich die Formula 33. #Beste.
 

Jaerrit

Erfahrener Theoretiker
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
2.084
Standort
RBK
Gabel: DT Swiss OPM O.D.L, auch bei 100kg ordentlich steif, wobei die Lauf auch was hat, der Aufbau oben von @Ampelhasser ist ein Träumchen :love:
 

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
479
@ArSt

Armin, da habe ich mich gerade langsam an die LEFTY gewöhnt und jetzt kommst Du mit so einem Konstrukt.

 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.884
Standort
Nähe GAP
Wartungsfrei heißt das Zauberwort. :D
Und da das Konstukt nur 60mm Federweg hat (was an unsere Klassikzeiten erinnert) sag ich mal, Federweg wird überschätzt. ;)
Dafür ist die Lauf mit unter 1kg einigermaßen leicht und auch für "fette Würste" zugelassen: http://www.laufforks.com/trail-racer/
 

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte für Reaktionen
3.971
Standort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
479
formula 33...das beste was es gibt...rel leicht 33er standrohre...und mit spacer 80—120mm einstellbar...und genug steif auch noch...
Hallo, ich habe mir den Werbefilm angeschaut und Du hast recht, die Gabel überzeugt absolut. Mich hat nur der Hersteller irritiert, bei dem ich mit Scheibenbremsen mehrmals schlechte Erfahrungen machen musste.
 
Oben