Auffahrt Kelchsau - Neue Bamberger Hütte frei

Dabei seit
19. Mai 2003
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

für unsere Transalp im Juli haben wir den Abschnitt Kelchsau über den Kurzen Grund hinauf zur Neuen Bamberger Hütte eingeplant, um dann das Salzachjoch zu überqueren.

In Internet-Beiträgen von 2011 habe ich gelesen, dass die Auffahrt durch Gitter und teilweise auch Wachpersonal versperrt sei und für MTBs nicht möglich wäre.

Hat jemand aktuelle Infos zur Situation vor Ort?

Danke schon mal.

Andi
 

tiroler1973

Menschenfresser
Dabei seit
21. Juni 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Wörgl
Servus!
Eigentlich stimmt das wie oben erwähnt nicht ganz.

1) Das Tor ist nicht immer zu und auch nicht immer bewacht. Ist aber ein Lotteriespiel.
2) Wenn doch: Hinter dem Gasthof Wegscheid geht eine Fußgängerbrücke auch über den Bach. Ich bin mit dem MTB noch nie drüber, aber im Winter mit Ski.
3) Den Wanderweg könnte man auch noch nehmen. Das wäre dann ca. 30 Minuten schieben und tragen, bis man den Forstweg erreicht. Ich persönlich schiebe und trage das Radl dort gerne rauf, weil's mir im Wald einfach landschaftlich gut gefällt. Dies Vorliebe wird aber nicht jeder mit mir teilen.

Für'n Alpencross ist aber die Filzenscharte eine gute Alternative. Ganz oben trägt man ca. 10 Minuten. ... und das Windautal ist auch ganz schön und man spart sich von vornherein den Ärger.
 

fatz

too old to die young
Dabei seit
18. August 2003
Punkte Reaktionen
142
Ort
kolbermoor
2) Wenn doch: Hinter dem Gasthof Wegscheid geht eine Fußgängerbrücke auch über den Bach. Ich bin mit dem MTB noch nie drüber, aber im Winter mit Ski.
geht das wieder? vor ein paar jahren war zwar die bruecke da, sie hatte aber keinen
"boden". dh. die bretter auf denen man davor mal gelaufen ist waren weg.
 
Dabei seit
3. Juli 2011
Punkte Reaktionen
225
Ort
Tirol
Servus

i war letzte Woche oben auf der Bamberger Hütte. Also den "Winterweg" kannst wirklich vergessen. Mittlerweile auch nicht mehr ganz so leicht zum überwinden. Besser so wie der "Tiroler1973" sagt den Sommerweg (Steig) eine halbe Stunde tragen. Danach wirds ja wieder gemütlich. Und Trails bergab gibts ja auch ein paar....

schönen Gruß
berni
 
Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Guten Morgen,
ich habe gerade den Vorgang versucht zu prüfen und sowohl beim Hüttenwirt der Bamberger Hütte als auch beim zuständigen Gemeindeamt in Hopfgarten telefonisch nachgefragt. Der Hüttenwirt hat mir dringend von der Auffahrt mit dem MTB abgeraten. Eine Antwort seitens der Amtsleitung steht noch aus. Dort war der Sachverhalt gänzlich umbekannt und auch mein Verweis auf die Diskussion in den einschlägigen MTB Foren wurde als unsachlicher Diskurs unter Hobbyjuristen bezeichnet.
Jedenfalls werde ich dort in den kommenden Tagen nochmals nachfassen. Die Berge sind für alle da und kennen keine Grenzen.
 

tiroler1973

Menschenfresser
Dabei seit
21. Juni 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Wörgl
Ich war am Eröffnungswochende auf der Bambergerhütte. Beide Tore sind weiterhin geschlossen.

Die rechtliche Situation ist auch einfach: Es ist überall verboten wo es nicht explizit erlaubt ist. Hier ist es weiterhin nicht erlaubt. Da muss man kein Jurist sein. ... von diesen wertschöpfungsbefreiten Individuen gibts eh schon zviel.

Ich kann es in beide Richtungen nicht empfehlen. Mich habens inzwischen runter 2 mal angehalten und Angezeigt. Mir persönlich ist es wurscht, weils mich nicht interessiert. Ich würde es aber nicht empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben