• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Avid Ball Bearing 7 (BB-7) - Eure Erfahrungen

Hijo de Rudicio

etwas stabiler
Dabei seit
10. April 2005
Punkte für Reaktionen
34
Standort
Neggrdenzlenga
So,
nach zwei Touren kann ich schon mal bilanzieren(am Albtrauf geht das Einbremsen etwas schneller:cool:):
Grundsätzlich funktionieren die Sinterbeläge spürbar besser,aber eine 1 Finger-Bremse ist die BB7 bei ca.130Kg Systemgewicht auch damit nicht mehr:(.
Und die Alligator finde ich noch etwas (Achtung,Wortspiel: ) "bissiger" als die original Avid.
 
Dabei seit
8. November 2011
Punkte für Reaktionen
851
Hab grade meine Bremsen aus dem Vinschgau Urlaub und Westalpencross vom letzten Jahr gewartet.

200mm VR und 160mm HR war im Einsatz. Und die Vorderradscheibe offenbar zu klein, so wie die Bremse aussah :rolleyes:

Zur Verdeutlichung, die MT8 vom Fahrer hinter mir hatte Probleme und es gab Zwangspausen wegen Druckpunktverlust.

Im Gegensatz zu meiner Hinterradbremse war beim Vorderrad das Fett eingebrannt und der innere Belagversteller für die starre Seite ist zerlaufen.



Auf dem Bild ist als Referenz ein neues, nicht das vom Hinterrad, so gut sieht das doch nicht mehr aus.

Das Fett ließ sich mit etwas fleißarbeit aber völlig rückstandslos herunterkrazen, der Versteller ist auch noch Funktionsfähig.
Nur merkt man die Überlastung wärend der Fahrt nicht, höchstens ändert sich mal das Bremsgeräuch der Sinterbeläge. Echt klasse :daumen:

Mit dem Hardtail ist mir das in den Dolomiten noch nicht passiert, Fully fahren fordert echt Verluste ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hijo de Rudicio

etwas stabiler
Dabei seit
10. April 2005
Punkte für Reaktionen
34
Standort
Neggrdenzlenga
Ich meine die Beläge!
Scheiben hab ich noch A2Z Wave rum liegen,werde mal wechseln....
Jetzt weiß ich wieder warum ich die A2Z runter geworfen habe: Sie rubbelt:((ist auch nicht die erste).

Hat jemand Erfahrungen mit den Tektro Wave Scheiben? Die sehen recht änhnlich auhaben aber die Löcher anders positioniert:

A2Z:

Tektro:





Gruß,Oli
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.211
Ich fahr ne Alligator Pizza (203/180), ist so ähnlich, nur in "ganz rund". Super, rubbelt nix, schleift nix.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
87
Standort
Dresden
Die tektro wave hatte ich mal mit einer bb7 und sinterbelägen und 180er Scheiben. Hinten war es eine bissige 1-Finger bremse. Vorne hätte mehr biss sein können
 
Dabei seit
17. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
253
Naja, ist doch logisch. Du machst den Hebel länger. Damit mehr Kraft, weniger Weg der Beläge. Wird sich in mehr Bremskraft, ein wenig weicherem Druckpunkt und weniger Spielraum zwischen schleifenden Belägen in Ruhe und Anschlag des Bremshebels am Lenker äussern.
Wenn man die Vergleichsbilder MTN RD am Ende des Fadens ansieht, merkt man, daß die Lösung von Avid solider aussieht. Nicht der Hebel wird verändert, sondern die Steigung der Kugelbahnen. Rein von der Übersetzung identisch, vom Verschleiss aber sicher besser.
 
Dabei seit
4. August 2007
Punkte für Reaktionen
13
Standort
bei Köln
Anbei ein kurzer Erfahrungsbericht mit meinen Shimano Scheiben:

Ich habe es dieses Jahr beim Alpencross das erste Mal überhaupt geschafft, die BB7 komplett zu überhitzen. Die Bremse hat gequiescht und ziemlich gestunken, die Scheiben waren schwarz, Bremsfading war deutlich zu spüren. Das ist mir gleich auf mehreren Abfahrten passiert, die zwar steil waren, die ich aber gar nicht besonders forsch angegangen bin. Auf den AX in den vergangenen Jahren ist mir das nie passiert.

Die einzige Änderung dieses Jahr war der Einsatz der XT Scheiben (die Scheibendurchmesser sind gleich geblieben).

Eine richtige Erkärung dafür haben ich im Moment nicht, ich kann nur folgendes vermuten:
Die Reibringbreite beider Scheiben ist gleich (14 mm bei der Avid, 14,5 mm bei der XT), dies kann also kaum die Ursache sein. Die XT packt besser (die Handkräfte am Hebel sind geringer), also könnte die höhere Reibung zwischen Belag und Scheibe eine mögliche Ursache sein. Allerdings: unter der Voraussetzung, dass ich bei den Avids die schlechtere Reibung durch festeres Ziehen an den Hebeln kompensiere und dadurch identisch lange Bremswege habe, sollte die Bremsleistung unabhängig der Reibpaarung sein. Bleibt eigentlich nur die Kontruktion der Scheibe. Ich könnte mir vorstellen, dass entweder aufgrund der Materialwahl (der Scheibe) oder der genieteten Spider die Wärmeableitung der XT Scheiben schlechter ist als die der Avid Scheiben.

Da ich fern der Alpen wohne, kann ich leider keine Testreihen fahren (hier in Köln sind die Abfahrten nicht lang genug, um die Bremse wirklich heiß zu bremsen :)).

Für mich bedeutet dies: ich werde wieder auf die Avid Bremsscheiben zurück wechseln. Ein Überhitzen der Bremse mit deutlichem Fading, wie ich es erlebt habe, möchte ich in Zukunft gerne vermeiden. Es gibt da doch die eine oder andere Situation, bei der ich mich auf meine Bremse verlassen möchte.

Olli
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte für Reaktionen
656
Standort
In der Heide
Deine Vermutungen sind eigentlich alle falsch :D
Die umgesetzte Energie sollte die selbe sein, sofern du nicht zugenommen hast. Ergo sollte die abgeführte Wärme auch die selbe sein.
Die Wärmeableitung über die Stege ist zu vernachlässigen, wie man auf Wärmebildern hier im Forum sieht.

Ich würde es auf die Löcher in der XT Scheibe schieben. Weniger Öberfläche bedeutet auch weniger Wärmeableitung.
 
Dabei seit
4. August 2007
Punkte für Reaktionen
13
Standort
bei Köln
Im Prinzip ja, aber:

P(Brems) = F(Brems) x v(Reibkörper)

Es gilt:
- Das Gesamtgewicht und damit die abzubremsende Masse ist gleich. Nehmen wir der Einfachheit halber an, dass die gefahrene Geschwindigkeit und damit die Geschwindigkeit zwischen den Reibkörpern ebenfalls gleich war.
- Bremse und Beläge sind die gleichen.
- Die Bremsleistung wird komplett in Wärme umgesetzt.
- Die Wärme wird durch Wärmestrahlung, Konvektion durch Fahrtwind und Wärmeleitung über Bremse und Scheibe abgeführt.

-> Die Wärmestrahlung ist gleich (in diesem Sommer wahrscheinlich sogar besser, da die Außentemperatur geringer war).
-> Die Konvektion ist gleich, da gleiche Geschwindigkeit (ich war sehr langsam unterwegs, daher geringe Kühlung durch den Fahrtwind).

Ergo bleiben zwei Möglichkeiten:
1. Die Bremsleistung mit den Shimanoscheiben ist größer, weil die Bremskraft bei gleicher Kraft am Bremshebel größer ist. Die Bremskraft ist größer, weil der Reibungskoeefizient zwischen Belag und Scheibe größer ist.
==> die Bremse wird heißer

2. Angenommen, dass der Reibkoeffizient bei den Avidscheiben geringer ist, ich diesen aber durch festeres Ziehen an den Bremshebeln kompensiere und so die Bremskraft gleich ist. Bei gleicher Wärmestrahlung und Konvektion (s.o.) bleibt dann nur eine geringere Wärmeableitung über Bremse und Scheibe. Da Bremse und Beläge gleich sind, bleibt nur eine geringere Wärmeleitung über die Scheibe.
==> die Bremse wird heißer

Möglichkeit 1 habe ich oben ignoriert, weil ich davon ausging, dass die Kraft zwischen Belag und Scheibe gleich war.

Habe ich da jetzt einen Gedankenfehler oder falsche Annahmen drin?


Olli


Edith sagt gerade noch: die Shimanoscheiben haben weniger Löcher als die Avids, also müsste die Wäremleitung bei den Shimanos besser sein.
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte für Reaktionen
656
Standort
In der Heide
Du haste eine geringere Konvektion durch eine kleine Oberfläche.

Oder du bist eine vollig andere Strecke und Geschwindigkeit gefahren. Egal welche Bremse du montierst. Wenn du genau gleich fährst und die selbe Strecke fährst. Setzt du genau die selbe Wärmeenergie frei.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.675
Standort
WR
Die BB7 mit Trickstuff Belägen und Scheibe sind der Hammer. Klar sind sie laut dadurch aber bremsen tun sie sehr viel besser als mit Sinterbelägen und Avid Scheiben.
 

flm

Dabei seit
3. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
21
Hi, hab´ mich jetzt ziemlich durchgelesen und erfahren dass wohl die SPeed Dial Hebel am besten funktionieren?! Was meint ihr zu den aktuellsten XT Hebeln: "Shimano XT Schalthebel mit I-Spec für die Direktmontage der Trigger", die ich MIT den Triggern montieren möchte?
Geht das gut mit steifen Ripcord Zügen?
 
Dabei seit
17. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
253
Das ist eigentlich völlig wumpe, solange es ein Hebel mit Seileinholweg für V-Brakes /Linear Pull (Für die BB7 MTB) ist. Inwieweit die Übersetzungsanpassung, die der Speed Dial bringt für Dich von Wert wäre ist wirklich Geschmackssache.
 
E

Easy

Guest
Hallo

Ich habe nun erstmals die BB7 am Stadtrad montiert. Ich hatte mal in der Vergangenheit eine BB5 im Einsatz
Damals hatte ich die recht gut und zuverlässig mit einer Windcutter Bremsscheibe und Bmx-Liner Zughülle in Gebrauch. Daher würde ich gerne wieder ein ähnliches Setup vornehmen wollen.

Meine Fragen nun:

1. welche möglichst stauchfreie Bremshülle wird von Euch empfohlen? Zur Zeit habe ich nur Jagwire Keb (Nachfolger der Ripcord?) als stauchfrei Hüllen im web gefunden. Nokon kommt nicht in Frage.

2. Wieder Windcutter oder die original Avid-Scheibe?

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.255
Standort
M + FN
Das ist eigentlich völlig wumpe, solange es ein Hebel mit Seileinholweg für V-Brakes /Linear Pull (Für die BB7 MTB) ist. Inwieweit die Übersetzungsanpassung, die der Speed Dial bringt für Dich von Wert wäre ist wirklich Geschmackssache.
Mir taugt das sehr, das Servowave (dynamische Hebelübersetzung) bei den XT Hebeln.

Wie bei den hydraulischen Shimanos, erst werden die Beläge schnell an die Scheibe gezogen,
dann durch denn geringeren Hebel die Bremskraft erhöht.
 

flm

Dabei seit
3. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
21
Also ich werde mir jetzt auch die BL-M770 holen, die Avids passen einfach farblich nicht... (Hätte nagelneue SD7 SL Hebel abzugeben!).

Bei den Shimanos kann man ja den "Adjustment Block" verstellen, wie auch vom Vorposter benannt, -Taugt das???

Das ganze soll an ein Tout Terrain Trekkingrad mit Ripcord und den BB7 MTN S!

Kann mir bitte jetzt bitte jemand über den Kopf streicheln und sagen dass das gut geht?!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.255
Standort
M + FN
Ob es bei Dir auch gut geht weiss ich nicht ;)

Aber wenn Du die kleine Schraube auf machst und den Block entfernst,
kommst Du in den Genuss des Serwo Wave.
 

flm

Dabei seit
3. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
21
Ob es bei Dir auch gut geht weiss ich nicht ;)

Aber wenn Du die kleine Schraube auf machst und den Block entfernst,
kommst Du in den Genuss des Serwo Wave.
Ich war der Meinung, ich müsste die Schraube hinten herausnehmen und vorne wieder einsetzen?

Wie läuft denn das nun?

Vielen Dank!
 
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.255
Standort
M + FN
Das wäre dann nur wie beim SRAM Hebel, umstellen zwischen Canti und V-Brake Zuglänge.
Wenn Du sie rausmachst nennt sich das Servo Wave, am Anfang beim Hebelziehen ist die
Übersetzung lang wie bei V-Brake, je weiter Du ziehst um so mehr rollt der Geber stufenlos
nach innen für die kurze Cantiübersetzung.
Heisst, erst schnell die Beläge an die Scheibe ziehen und dann mit grösserer Untersetzung
weniger Handkraft und mehr Bremsleistung.
Der Druckpunkt ist dadurch natürlich schwammiger (Wie beim Avid ganz eingeschraubt).
Muss man also mögen.
 
Oben