Avid Ball Bearing 7 (BB-7) - Eure Erfahrungen

Dabei seit
12. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Freiburg
Baue in Kürze mein Stadt-MTB von V-Brakes auf BB7 um. Habe mich schon durch den kompletten Thread hier gelesen und auch sonst etwas recherchiert.
Mich würde interessieren, wer von euch mit den Original-Scheiben und -Belägen fährt und gut damit klar kommt? Was fahren diejenigen, die mit den G2-Scheiben und gesinterten Belägen nicht klarkommen?
 
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
74
Ich fahre seit 14 Jahren am Crosser originale Scheiben und Beläge, vorne allerdings auf 180 mm aufgerüstet. Nicht, weil die 160 nicht gereicht hätte, sondern weil ich nach Crash eh eine neue Scheibe brauchte.

Bremsleistung und Dosierbarkeit sind auf gleichem Niveau wie preiswerte hydraulische Bremsen.
Für mich die beste mechanische Disc!
 
Dabei seit
3. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
2.153
Ich fahre seit 14 Jahren am Crosser originale Scheiben und Beläge, vorne allerdings auf 180 mm aufgerüstet. Nicht, weil die 160 nicht gereicht hätte, sondern weil ich nach Crash eh eine neue Scheibe brauchte.

Bremsleistung und Dosierbarkeit sind auf gleichem Niveau wie preiswerte hydraulische Bremsen.
Für mich die beste mechanische Disc!
Das kann ich so unterschreiben.
 
Dabei seit
4. August 2007
Punkte für Reaktionen
13
Standort
bei Köln
Ich fahre seit 14 Jahren am Crosser originale Scheiben und Beläge, vorne allerdings auf 180 mm aufgerüstet. Nicht, weil die 160 nicht gereicht hätte, sondern weil ich nach Crash eh eine neue Scheibe brauchte.

Bremsleistung und Dosierbarkeit sind auf gleichem Niveau wie preiswerte hydraulische Bremsen.
Für mich die beste mechanische Disc!
Bremsleistung und Dosierbarkeit sind sogar auf SLX Niveau, wenn man die Bremse richtig eingebremst hat

Ich fahre seit Jahren die Sinterbeläge mit den G2 oder HS1 Scheiben. Ich hatte mal die Shimano XT Scheiben dran (mit Alukern). Die Bremsleistung war noch etwas höher, allerdings habe ich die Bremse vom Jaufenpass runter Richtung Sterzing so heiß gebremst, dass der Alukern geschmolzen ist
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
7.201
Standort
ausgewandert
Baue in Kürze mein Stadt-MTB von V-Brakes auf BB7 um. Habe mich schon durch den kompletten Thread hier gelesen und auch sonst etwas recherchiert.
Mich würde interessieren, wer von euch mit den Original-Scheiben und -Belägen fährt und gut damit klar kommt? Was fahren diejenigen, die mit den G2-Scheiben und gesinterten Belägen nicht klarkommen?
ich fahre die BB7 im original setup am crosser, teils auch mit kinderhänger. bisher absolut zufrieden damit. verzögert gut und ist standfest. fahre im mittelgebirge, teils mit bösen steilstücken. würde ich so jederzeit wieder verbauen
 
Dabei seit
12. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Freiburg
Gut zu wissen. Dann werd ich erst mal schauen, wie ich mir der Bremse im Original-Setup zurechtkomme.
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
18
Welche Größe der Scheiben könnt ihr mir empfehlen? Möchte mein Bike, das im Sommer mit v-brakes betrieben wird, etwas wintertauglich machen. Und ja, entsprechende Laufräder sind vorhanden. Mein Gewicht: 89kg, Bikegewicht 9,2kg.
Danke.
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.736
Am Stadtrad hab ich vorne auch 160mm. Ist schneller trocken gebremst und neigt weniger zum Quietschen. Bremskraft/Übersetzung kann man auch am SD7-Hebel anpassen. Im Flachland braucht man die größere Standfestigkeit der größeren Scheibe nicht.
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
18
Besten Dank.
Bergabfahrten von mehreren hunderten Höhenmetern auf kleinen Wegen im Wald sollten dann wohl ohne weiteres passen. Wenn ich bedenke, dass ich das die restliche Jahreszeit noch immer mit v-Brake mache, dann wird für den Winter diese Umrüstung wohl optimal passen.
Danke nochmals für Euren Input.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
7.201
Standort
ausgewandert
Welche Größe der Scheiben könnt ihr mir empfehlen? Möchte mein Bike, das im Sommer mit v-brakes betrieben wird, etwas wintertauglich machen. Und ja, entsprechende Laufräder sind vorhanden. Mein Gewicht: 89kg, Bikegewicht 9,2kg.
Danke.
was ist das für ein bike? ich hab am crosser nur 160/140 drauf. was da aber ausreichend ist, selbst bei 15% und hänger dran
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
18
Ein 26" Hardtail, aus Carbon, mit XTR-Schaltung und Anbauteilen auch China aus Carbon. Im Sommer habe ich Mavic Crossmax sl, oder auch crossride mit avid sd7 Bremsen. Für den Winter habe ich mir daher eine Bremse angedacht, die wirklich nur für den Winter verwendet wird.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
7.201
Standort
ausgewandert
da sollte 180/160 oder 160/160 völlig ausreichend sein. ist halt auch die frage, wie viel du wiegst
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
18
Mein "zu viel" Gewicht hab ich schon genannt, derzeit um die 90kg. Deshalb eben, ob 180/160, oder sogar 160/160 reichen würden. Zur Info, bei mir in Österreich hab ich schon Berge mit knapp 2000m, wo Abfahrten mit teilweise 1000hm drinnen sind. Aber im Winter, bei Schnee, würde das eh gemächlicher gemacht werden.
 
Dabei seit
7. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
425
Naja, eigentlich brauchst du hinten auch große Scheiben.

Das Typische Bremsverhalten ist doch:

Vorne bremst man stark (weil man wegen der dynamischen Schwerpunktsverlagerung vorne viel Grip hat).
Dafür bremst man vorne typischerweise nicht dauernd mit voller Kraft, sondern eher punktuell.
Man braucht vorne also ne große Scheibe, um viel Bremskraft erzeugen zu können.

Hinten lässt man öfter gerne mal die Bremse schleifen, denn wenn das Hinterrad mal rutscht,
macht man nicht gleich nen Abflug, was bei einem rutschenden Vorderrad schon anders aussehen kann...
Man erzeugt hinten zwar nicht mega viel Bremskraft, aber da man typischerweise länger bremst,
erzeugt man viel Hitze und braucht vor allem eine standfeste Bremse.
Man braucht hinten also eine große Scheibe, um viel Bremsleistung beherrschen zu können.
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
1.408
Ich hab grad ein altes Paar BB7er (road) mit Jagwire KEB-SL Hüllen und SwissStop Belägen reaktiviert. Das Ding beißt zu wie eine ganz andere Bremse. Nur zu empfehlen!
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
1.408
Ich muss trotzdem mal noch eine Frage loswerden. Vorne sitzt der Bremskörper nicht mittig auf der Scheibe. Heißt gebremst wird teilweise auf den Stegen, also zu weit innen. Ich hoffe, man kann es dem schlechten Foto entnehmen. Es funktioniert, aber auf Dauer möchte ich das mittig haben.

Verbaut ist eine 160er Shimano Scheibe (Der Reibring ist exakt gleich breit wie bei einer Clean Sweep von Avid) mit einem Avid 160mm Adapter. Auch schleift die Scheibe komischerweise nicht am Bremssattel. Die Unterlegscheiben sollten auch in der richtigen Reihenfolge sein. Was mache ich falsch?!

DSC_3639.JPG
 

Anhänge

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
1.408
Ich hab hier noch einen von Shimano. Hab aber grade nochmal mit einer Markierung auf der Scheibe kontrolliert - offenbar sitzt sie doch mittig und das muss so. Jedenfalls bremst der Belag bis an den äußeren Rand der Scheibe.
 
Dabei seit
4. August 2007
Punkte für Reaktionen
13
Standort
bei Köln
Das passt so. Ich habe mich damals auch gewundert, als ich Shimano Scheiben gefahren bin, dass die Bremse auch „auf den Stegen bremst“.

Bei den Originalscheiben ist das übrigens nicht anders, nur ist der Übergang zwischen Reibbelag und Steg größer ausgeführt, das fällt das nicht so auf.

 
Oben