Balance FS550 Restauration

Dabei seit
23. August 2019
Punkte Reaktionen
6
Hallo Gemeinde,

auf Anraten von @joglo möchte ich hier die "Restauration" eines vom Schrott geholten "Balance FS550" Fullys von ca. 1996 dokumentieren.
Balance_FS550_01.jpg

Balance_FS550_02.jpg


Wie man sieht, hat der Zahn der Zeit und auch wohl einiges an Feuchtigkeit/Nässe vor allem an der hiteren Federung "genagt".
Diese ist nicht nur ordentlich angerostet, sondern auch komplett defekt, also fest.
Hier steht als erstes die komplette demontage des Hinterbaus an. Auf geht's! :)
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
3.265
Sehr schön, dass Du so einen rostigen Schatz nicht dem Schrott überlassen hast und Dich dem Bike jetzt widmen willst.
Auch schön dass Du uns dran teilhaben lässt.
Ich hätte das vlt. am ehesten als eigenen Thread bei den Classic-Bikes gemacht, da gehört das Bike hin (sollte so 1995-1996 Bj sein).

Ich persönlich finde Balance Bikes recht interessant, sind in D ja selbst in den 90zigern schon Exoten gewesen.

1994 sind die Bikes bei uns auf dem Markt gekommen.
Balance Markteinfühung und Fully aus Bike 1994.jpg


Neben ne Reihe Hardtails von Stahl, hauptsächlich Alu und gar Titan-Modellen (mit dreistelligen Nummern als Modellname, größer ist besser) gab es eben eine Full-Suspension-Linie die von der Machart recht ähnlich dem Manitou/Marin FRS war.
Balance FS550-750 1995.jpg

Modell 550 unterschied sich vom 750 nur bzgl. der Shimano-Ausstattung und Laufrädern.

Interessant vlt. noch, bei den frühen Modellen ("FS Pro" oder ähnlich und frühe 750/550) gab es ein oben eine fest mit dem Rahmen verschweißte Aufnahme für die "Federgabel" hinten, die neueren 750/550/450 waren hier dann viel einfacher.
Balance fs450 1995 2.jpg
Balance FS 550 eBay Kleinanzeigen München 1b.jpg


Wie schon im anderen Post erwähnt, sollte die "Federgabel" hinten soweit ich weiß aus Standard-Teilen einer normalen Federgabel bestehen, nix bekanntes, ich glaube eher so ein taiwanesisches Produkt.
Vorne wurde wiederrum aber meistens eine Manitou EFC oder ähnliches, ganz am Anfang auch Answer ProForx verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2019
Punkte Reaktionen
6
Wow. Doch fast 4000.-DM damals. Hatte mir eingebildet, irgendwo etwas von ~1500 gelesen zu haben und dachte dann: "Naja. Doch eher die Billigsparte..." Das kann man dann ja nicht direkt behaupten. Schön. Hätte den Rahmen beihnahe wieder weggeworfen, weil ich eigentlich nur an der verbauten Marzocchi Bomber Z2 (1996) und den LX-Antriebskomponenten interessiert war.

Aber das mit der "Standard-Federgabel" als Hinterbau stimmt ja so nicht wirklich. Auch bei Manitou/Marin waren das ja nicht einfach die normalen Answer-Gabeln. Einzelne Bestandteile waren sicher identisch, aber es war nicht einfach eine Vorderrad-Gabel hinten eingebaut. Zumindest was ich bisher gesehen habe.

Einen Hinweis auf den Hersteller der Rear-Federung konnte ich bei meinem Balance nicht entdecken.

Der Thread kann von mir aus gerne in eine passendere Rubrik verschoben werden. Ich hatte nach einer Reparatur/Restaurations-Rubrik gesucht und dann nur diese hier gefunden.
:)

Gruß, Ferry
 
Oben