Banshee Bikes Galerie for all :-)

haha

everyday26
Dabei seit
4. August 2002
Punkte Reaktionen
76
Ort
Landshut
Kann mir schwer vorstellen, dass das Rune 200 Gramm leichter geworden sein soll.. keine Ahnung, woher diese Info stammt. Es wurde etwas am Hinterbau verändert, was minimal Gewicht einspart, dafür wurden aber Flaschenhalterösen am Unterrohr sowie eine Durchführung für die Reverb Stealth ( nicht nur eine einfache Bohrung ) hinzugefügt.
Der von der Spedition angekündigte Liefertermin liegt in KW41.
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
2.201
Das schwarze rune ist der hammer!!

Was wurde denn genau zu welchem zweck am hinterbau geändert? Ähnlich wie nostyle hoff ich, dass es bei der gewichtsreduzierung keine einbüssungen irgendwelcher art gibt...
Flaschenhalter :/ Unterm unterrohr?
 
Zuletzt bearbeitet:

rappelkiste

Bitschubser
Dabei seit
1. Januar 2011
Punkte Reaktionen
39
Ort
Eschweiler / Obernburg
Servus,
wir werden es diese (kommende) Woche erfahren - wenn der Lt eingehalten wird:p

Ich hoffe das haha dann mal die 2014er Rune und Spitfire mit Dämpfer und Ausfallenden wiegt...

Laut der HP ist ja auch das Spitfire 200gr. leichter geworden:daumen:
 
Dabei seit
30. Juli 2002
Punkte Reaktionen
20
Ort
Stuttgart
Das schwarze rune ist der hammer!!

Was wurde denn genau zu welchem zweck am hinterbau geändert? Ähnlich wie nostyle hoff ich, dass es bei der gewichtsreduzierung keine einbüssungen irgendwelcher art gibt...
Flaschenhalter :/ Unterm unterrohr?

Ja...der Flaschenhalter soll sich angeblich unterm Unterrohr (wie z.B. beim Yeti SB66) befinden.

Das was als Änderung bisher bekannt wurde, ist das Entfallen einer Schweißnaht am Hinterbau. Hier wurden aus einem 2teiligen Schmiedeteil ein Einteiliges gemacht. An dieser Stelle alleine, lassen sich aber sicherlich keine 200g sparen!

Im anghängten Bild ist die Naht markiert welche für 2014 sowohl beim Spitfire als auch beim Rune entfällt.
 

Anhänge

  • large_Eurobike_2012_Banshee_2013-3.jpg
    large_Eurobike_2012_Banshee_2013-3.jpg
    55,1 KB · Aufrufe: 114
Dabei seit
28. März 2011
Punkte Reaktionen
4.030
Ort
chiemgau
@NoStyle:

als ein auf-ein-Rune-wartender meld ich mich da auch nochmal zu Wort... Bezüglich 650B Kettenstreben - die müssten eigentlich schon das Tretlager im Verhältnis zur Hinterradnabe verändern. Grund: auf der Banshee website sind bei der Geometrie des Rune für die Tretlagerhöhe angegeben: 340/347/353mm für 26", respektive 350/357/363mm für 650B, je nach FlipChip Einstellung.
Da der Unterschied von 26" zu 650B aber mehr als 1cm beträgt - allein der Unterschied in der Gabeleinbauhöhe ist schon ein Zentimeter, plus der Unterschied im Raddurchmesser! - muss der FlipChip das Tretlager tiefer legen. Oder die Angaben sind nicht richtig auf der Banshee Website. (oder ich hab einen massiven Denkfehler grade...).


Eine Angabe zum niederigeren Rahmengewicht ist z.B. hier zu finden:
http://www.mtb-shropshire.co.uk/2013/08/banshee-rune-2014-650b-26/
Das scheint von Leuten zu sein, die den Rahmen auch schon in der Hand haben...
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
2.201
Danke für die ausführung.

D.h auf der unteren seite des unterrohrs befinden sich nun zwei löcher? Gefällt mir persönlich jetzt net so...

Bei 27,5' kommen ca 12,5mm EBL der gabel plus die 12,5mm vom raddurchmesser hinzu; demnach müsstens insgesamt um die 25mm sein...
 

rabidi

Ride on
Dabei seit
1. Juli 2005
Punkte Reaktionen
46
Ort
daheim
Laut dem französischem Importeur von der Ile de la Réunion (von dem ich auch das Foto des grünen Rune gepostet hatte) liegt das Rahmengewicht des 2014er Rune geradeso unter dem des Yeti SB66 in Alu. Ohne Angabe ob mit oder ohne Ausfallenden.
Das Yeti soll 3400g mit Fox CTD wiegen.
Aber was solls, hauptsache das Teil fühlt sich stabil an und lässt sich gut fahren.
 
Dabei seit
12. Juli 2012
Punkte Reaktionen
7
Ort
Berlin
Ich find diese Grammfuchserei eh unnötig. Kaum einer von uns fährt professionell Rennen und/oder hat ends-viel kohle. Von daher seid froh das die Rahmen eher stabil als leicht sind, sehr gut funktionieren und euch lange Freude bereiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

JansonJanson

MitGLIED
Dabei seit
4. April 2008
Punkte Reaktionen
163
Ort
Franken / Selbitz
wegen Gewicht, kann mir nur denken das das Gewicht ohne Dämpfer gemeint ist,
mein Rune in XL wiegt mit allem ( Dämpfer, Ausfallende, Steckachse etc. ) knapp über 4kg, wie wollen die da, selbst auf XL gerechnet, auf einmal um die 3,5 - 3,6kg kommen?
Kann ich mir nicht vorstellen ...
Gewicht kennt man vorher, also nicht "meckern" wenns dann bissl schwerer wird.
Das bissl Gewicht, wiegt aber die Eigenschaften des Frames total auf ... noch nie nen Enduro gefahren das so viel Spaß bergab macht!
Nen Aufbau sub 14kg sollte aber gut möglich sein...



€:

Servus Leutz,
ne Frage, hätte jemand Interesse an einem 2013er Rune v2 XL Frame?
Habe den Frame im März aufgebaut... bei Interesse PM
Bilder siehe Fotoalbum

und für alle, verkaufe ihn nicht weil er mir nicht passt etc. sondern würde gerne den kleinen Bruder, das Spitfire testen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

NoStyle

Hard funkin´ Kraut
Dabei seit
22. November 2004
Punkte Reaktionen
932
Ort
Köllefornia
Tatsächlich kam dieses 200g Thema erstmalig im MTBR Forum auf. Der, der diese Zahl in den Raum geworfen hat, bezieht sich auf die 3,4kg Angabe auf Deiner Homepage....
Richtig, genau so isses ...
Banshee sprach von leichter Gewichtsreduzierung, irgendwer haut ne Zahl raus - typisch I-Net eben. Tatsächlich ist das bisher ein inoffizielles und nicht bestätigtes Gerücht! Mich wundert nur, das dies auch in der nsmb.com Spitfire-Review mit "Keith is rumoured to have knocked a few hundred grams or more out of this frame and the V2 Rune" erwähnt wurde ...

Ja...der Flaschenhalter soll sich angeblich unterm Unterrohr (wie z.B. beim Yeti SB66) befinden.

Das was als Änderung bisher bekannt wurde, ist das Entfallen einer Schweißnaht am Hinterbau. Hier wurden aus einem 2teiligen Schmiedeteil ein Einteiliges gemacht. An dieser Stelle alleine, lassen sich aber sicherlich keine 200g sparen!

Im anghängten Bild ist die Naht markiert welche für 2014 sowohl beim Spitfire als auch beim Rune entfällt.
Auch richtig. Dazu kommen Stealth-Reverb-Loch, überarbeitete Dropouts und andere Farben.

da hab ich schon an meinem 2013 keine Naht mehr.
Sicher?

... als ein auf-ein-Rune-wartender meld ich mich da auch nochmal zu Wort... Bezüglich 650B Kettenstreben - die müssten eigentlich schon das Tretlager im Verhältnis zur Hinterradnabe verändern. Grund: auf der Banshee website sind bei der Geometrie des Rune für die Tretlagerhöhe angegeben: 340/347/353mm für 26", respektive 350/357/363mm für 650B, je nach FlipChip Einstellung.
Da der Unterschied von 26" zu 650B aber mehr als 1cm beträgt - allein der Unterschied in der Gabeleinbauhöhe ist schon ein Zentimeter, plus der Unterschied im Raddurchmesser! - muss der FlipChip das Tretlager tiefer legen. Oder die Angaben sind nicht richtig auf der Banshee Website. (oder ich hab einen massiven Denkfehler grade...) ...
Also ich hatte beide 142x12 Dropouts besessen und verglichen - die 650B sind 10 mm länger. Ansonsten gibt es keinen Unterschied.

Ich vermute, die Angaben sind bezüglich Tretlagerhöhe nicht ganz akkurat. Die Einbauhöhe bezieht sich auf einen 545 (?) mm Gabel, dazu gäbe es Unterschiede in der Bereifung, wenn man denn um Millimeter feilschen möchte ...
Tatsächlich ändert sich die Tretlagerhöhe für 650B/27.5 nur um den erhöhten Radius, nicht dem Durchmesser!
584 - 559 = 25 mm -> /2 = 12,5 mm.
Je nach Gabel und Reifen dann real zwischen 10 und ca. 15 mm plus.
Meine 345 mm sind mehrfach gemessen und stimmen +/- mit den Geo-Charts überein ...

Ich find diese Grammfuchserei eh unnötig. Kaum einer von uns fährt professionell Rennen und/oder hat ends-viel kohle. Von daher seit froh das die Rahmen eher stabil als leicht sind, sehr gut funktionieren und euch lange Freude bereiten.
Jawoll. Reality checked! :daumen:

... Gewicht kennt man vorher, also nicht "meckern" wenns dann bissl schwerer wird.
Das bissl Gewicht, wiegt aber die Eigenschaften des Frames total auf ... noch nie nen Enduro gefahren das so viel Spaß bergab macht!
Nen Aufbau sub 14kg sollte aber gut möglich sein...
Jawoll. :daumen:
Mal ehrlich, warum dieser ganze Rahmengewichts-Craze? 200/300 Gramm am Laufrad bringen viel mehr. Ein ordentlicher Stuhlgang vorm Ride übrigens auch ...
Wenn ein Aluminium-Rahmen über viele Jahre gefahren wird und alles aushalten soll, auch im Park, kommen einfach mindestens 3 kg und mehr an Gewicht zustande. Gerade z.B. ein Spitfire kann man durch die aussergewöhnliche Geometrie beihnahe so fahren wie ein vollwertiges 160/170 mm AM/Enduro. Wie lang soll das denn bei 2,6 kg Rahmengewicht halten ... ?
 

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
16.743
Ort
München
Kleiner Exkurs zur Gewichtsdiskussion...

Laut der aktuellen "Cyclist" wird der Vorteil der Einsparung an den Laufrädern völlig überschätzt. Wissenschaftler haben dieses Klischee anscheinend widerlegt bzw. ist der Vorteil der Einsparung am Rad viel, viel kleiner, nämlich höchstens 10% gegenüber einer Einsparung am Rest des Rades, d.h. 1000g am Rahmen entsprechen ca. 1100g am Laufrad.

Btt, please.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
9.733
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich sag's euch, es ist einfach wurscht, ob man sich im Bereich 14,5kg oder 15,00kg bewegt. *g*Ein leichteres Radl fährt sich einfach immer geiler, wobei ich das Rune ansich überhaupt nicht schwer finde. Ein Liteville 601 ist unwesentlich leichter und zählt bei den Alu Rahmen schon zu den leichten (es sind keine 250g Unterschied).... Ein richtig leichtes Bike fährt sich natürlich deutlich feiner, aber das erkauft man sich eben sehr teuer. FÜr mich ist alles bis rund 15kg absolut in Ordnung. Wenn die Geometrie passt, fahren sich auch 15kg sehr leicht - ein Gewicht, dass man auch mit günstigen Teilen mit einem Rune Rahmen gut schafft.
 

NoStyle

Hard funkin´ Kraut
Dabei seit
22. November 2004
Punkte Reaktionen
932
Ort
Köllefornia
Kleiner Exkurs zur Gewichtsdiskussion...

Laut der aktuellen "Cyclist" wird der Vorteil der Einsparung an den Laufrädern völlig überschätzt. Wissenschaftler haben dieses Klischee anscheinend widerlegt bzw. ist der Vorteil der Einsparung am Rad viel, viel kleiner, nämlich höchstens 10% gegenüber einer Einsparung am Rest des Rades, d.h. 1000g am Rahmen entsprechen ca. 1100g am Laufrad.

Btt, please.
Das mag vielleicht sein, aber in diesem obskuren "Real-Life" habe ich da andere Erfahrung. Wenn ich anstatt 1000-Gramm-Pellen nur 800-Gramm-Pellen fahre spüre ich das ziemlich deutlich. Diese 400 Gramm am Rahmengewicht gespart würde ich vermutlich gar nicht wahrnehmen ... :p

Das ein insgesamt leichteres Bike von Vorteil ist bezweifelt niemand. Ich bin nur stets verwundert dass Rahmengewicht immer offensichtlicher als Kaufargument hergenommen wird. Wies sich fährt, passende Geometrie, Kinematik - schei$$egal ...
 
Zuletzt bearbeitet:

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte Reaktionen
1.512
Das mag vielleicht sein, aber in diesem obskuren "Real-Life" habe ich da andere Erfahrung. Wenn ich anstatt 1000-Gramm-Pellen nur 800-Gramm-Pellen fahre spüre ich das ziemlich deutlich. Diese 400 Gramm am Rahmengewicht gespart würde ich vermutlich gar nicht wahrnehmen ...

Laufräder (Felgen,Speichen,Nippel) und Reifen (Profil, Karkasse, Gewicht) sind zwei paar Schuhe!
 

NoStyle

Hard funkin´ Kraut
Dabei seit
22. November 2004
Punkte Reaktionen
932
Ort
Köllefornia
Ach herrje - ja von mir aus - auch das mag sein ...
Wenn ich pro Laufrad 200 Gramm an rotierender Masse spare merke ich das, im Vergleich zu 400 Gramm Rahmengewicht. Besser so ... ? :)
 
Dabei seit
21. August 2009
Punkte Reaktionen
3.801
Ort
Berlin
Ich sag's euch, es ist einfach wurscht, ob man sich im Bereich 14,5kg oder 15,00kg bewegt.
...

Und der Nächste sagt,dass es einfach wurscht ist,ob man sich im Bereich von 14,0kg oder 14,5kg bewegt.Usw usw...;)


Das mag vielleicht sein, aber in diesem obskuren "Real-Life" habe ich da andere Erfahrung. Wenn ich anstatt 1000-Gramm-Pellen nur 800-Gramm-Pellen fahre spüre ich das ziemlich deutlich. Diese 400 Gramm am Rahmengewicht gespart würde ich vermutlich gar nicht wahrnehmen ... :p
...

Naja bei einem Reifen gibt es ja noch andere (einflussreichere) Parameter wie den Rollwiderstand.Vielleicht spürst du ja eher den geringeren Rollwiderstand als das Gewicht...
 

Cam-man

LikeLight
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
27
Ort
Augsburg
Laut dem französischem Importeur von der Ile de la Réunion (von dem ich auch das Foto des grünen Rune gepostet hatte) liegt das Rahmengewicht des 2014er Rune geradeso unter dem des Yeti SB66 in Alu. Ohne Angabe ob mit oder ohne Ausfallenden.
Das Yeti soll 3400g mit Fox CTD wiegen.
Aber was solls, hauptsache das Teil fühlt sich stabil an und lässt sich gut fahren.

3,5 sogar...
und im vergleich zu anderen alu-enduros in der federwegsklasse ist das banshee jetzt wirklich nicht anders
ein fanes wiegt glaub ich sogar mehr?!

Kleiner Exkurs zur Gewichtsdiskussion...

Laut der aktuellen "Cyclist" wird der Vorteil der Einsparung an den Laufrädern völlig überschätzt. Wissenschaftler haben dieses Klischee anscheinend widerlegt bzw. ist der Vorteil der Einsparung am Rad viel, viel kleiner, nämlich höchstens 10% gegenüber einer Einsparung am Rest des Rades, d.h. 1000g am Rahmen entsprechen ca. 1100g am Laufrad.

Btt, please.

kann ich mir irgendwie nicht vorstellen... muss man nur mal ein doubletrack laufrad fahren ;)
 

NoStyle

Hard funkin´ Kraut
Dabei seit
22. November 2004
Punkte Reaktionen
932
Ort
Köllefornia
Leude - bei allem höchst freundlich gemeintem Respekt - das ist doch alles müßig. :)
Fahrt die Bikes probe wenn möglich und sammelt Eure eigenen Eindrücke, ob Euch die Geo passt, wie "gut" der KS-Link ist und ob die Rahmen wirklich so schwer sind dass man´s an der Fahrqualität merkt! :daumen:
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
9.733
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Und der Nächste sagt,dass es einfach wurscht ist,ob man sich im Bereich von 14,0kg oder 14,5kg bewegt.Usw usw...;)

haha, genau! :D Ich selbst schaue ja auch aufs Gewicht.... *g* Mein Zweitbike hat ja auch unter 12kg - und fährt sich rauf und runter auch so. Wobei man das beim Rauffahren nur merkt, wenn man Gas gibt... beim langen Dahinkurbeln, macht es für mich kaum einen Unterschied.
 
Oben Unten