Banshee Bikes Galerie for all :-)

Dabei seit
17. März 2004
Punkte Reaktionen
1.315
@cornholio_83 Ich verdeutliche das nochmal - nicht das wir aneinander vorbei reden.

Das Spiel ist nicht seitlich, wie von @21XC12 beschrieben - so ein gewisses Spiel ist ja durchaus normal und gewollt.

Das Spiel kann meiner Meinung nach nur vom Durchmesser und nicht von der Einbaubreite eines Bauteils abhängen. Ich vermute, es liegt am Durchmesser der Dämpferbefestigungsschraube. Das Spiel sollte sich allerdings auch im Bereich < 1mm bewegen.

Ich kann das Klacken provozieren, wenn ich im entlasteten Zustand die Buchsen (egal ob Huber-Buchsen oder Standard RS-Buchsen), Kolbenstange am Dämpferauge oder die Dämpferaufnahme am Hinterbau hochdrücke oder ziehe.

Wenn ich das bike neben mir stehen habe, kann ich durch Ziehen der Hinterradbremse und gleichzeitiges nach hinten und vorne drücken des bikes das Klacken ebenfalls hervorrufen.

20160423_140103.jpg



Ich baue den Dämpfer mal aus und stecke die Buchsen und die Dämpferbefestigungsschraube zusammen. Mal sehen, wieviel Spiel der Bauteile ich dann in etwa feststellen kann.

Ansonsten: Kann eventuell @everyday26 etwas input dazu geben? Gibts noch andere User, denen sowas aufgefallen ist?
 

Anhänge

  • 20160423_140103.jpg
    20160423_140103.jpg
    161,3 KB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:

21XC12

Schlüsselbein 3.0
Dabei seit
17. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
1.384
Ah okay dann hab ich das falsch verstanden. Jetzt verstehe ich was gemeint ist. Ne, sowas konnte ich bei meinen Bikes bis jetzt nicht feststellen. :ka:
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
4.683
Ich denke mal, dass die Schraube nicht das Problemteil ist. - Da gibt es eigentlich wenig Toleranzen.

Speziell die RockShox Dämpferaugen weisen teilweise erhebliche Unterschiede im Durchmesser auf - da ja die Gleitlager eingepresst werden verändert sich ja der Innendurchmesser der Gleitlager eben auch entsprechend.

In meinem Prime hatte ich unterschiedliche Dämpfer ausprobiert:

MonarchPlus Debon Air - DHX Air 5.0 - Elka Stage - Durolux.

Die Reihenfolge ist von Weit nach Eng. ;)

Beim Durolux bekam ich die Buchsen kaum rein - da hatte ich schon fast Bedenken, dass sich da beim Fahren überhaupt etwas drehen könnte.

Beim Monarch hatten die Buchsen direkt Spiel, so als wäre man die Gleitlager bereits eine Saison gefahren.

Deswegen habe ich mir beim Stephan Huber Gleitlager mit unterschiedlichen Maßen fertigen lassen - damit kann man das dann ausgleichen.

Falls die Dämpferaugen zu eng sind kann man die Huber-Gleitlager auch einen Tag in die Sonne legen, dann zieht sich das Material etwas zusammen.

Aktuell habe ich bei meinem Phantom den Inline verbaut - mit den Standard-Gleitlagern (24k) habe ich in der Kombination auch Spiel.

Und da ja Galerie:

 
Dabei seit
17. März 2004
Punkte Reaktionen
1.315
Ich denke mal, dass die Schraube nicht das Problemteil ist. - Da gibt es eigentlich wenig Toleranzen.

Speziell die RockShox Dämpferaugen weisen teilweise erhebliche Unterschiede im Durchmesser auf - da ja die Gleitlager eingepresst werden verändert sich ja der Innendurchmesser der Gleitlager eben auch entsprechend.

Beim Monarch hatten die Buchsen direkt Spiel, so als wäre man die Gleitlager bereits eine Saison gefahren.

Deswegen habe ich mir beim Stephan Huber Gleitlager mit unterschiedlichen Maßen fertigen lassen - damit kann man das dann ausgleichen.

Aktuell habe ich bei meinem Phantom den Inline verbaut - mit den Standard-Gleitlagern (24k) habe ich in der Kombination auch Spiel.

Edit:

Interessant, was Du schreibst. Danke vielmals!

Dem video nach liegt das Klacken allerdings nicht an dem Gleitlager, sondern eher an der Buchse (schließt man das Untermaß der Dämpferbefestigungsschraube aus).
Da sollte Stephan Huber allerdings auch Abhilfe schaffen können.


Weil Galerie: Auch ein Darkside braucht mal Sonne;)

20160421_175202.jpg
 

Anhänge

  • 20160421_175202.jpg
    20160421_175202.jpg
    354,4 KB · Aufrufe: 35
Zuletzt bearbeitet:

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
4.683
Edit:

Interessant, was Du schreibst. Danke vielmals!

Dem video nach liegt das Klacken allerdings nicht an dem Gleitlager, sondern eher an der Buchse (schließt man das Untermaß der Dämpferbefestigungsschraube aus).
Da sollte Stephan Huber allerdings auch Abhilfe schaffen können.


Weil Galerie: Auch ein Darkside braucht mal Sonne;)

Anhang anzeigen 486625

Schönes Darkside - da freue ich mich schon richtig auf den Aufbau von meinem Prime Rahmen in gleicher Farbe. (Schlummert noch im Karton). ;)

Du scheinst wirklich Spiel zwischen Buchse und Dämpferbefestigungsschraube zu haben - ist die Schraube Original?

Allerdings scheint Deine Buchse auch Spiel im Gleitlager zu haben, die Buchse bewegt sich anscheinend auch mit.
 
Dabei seit
17. März 2004
Punkte Reaktionen
1.315
Schönes Darkside - da freue ich mich schon richtig auf den Aufbau von meinem Prime Rahmen in gleicher Farbe. (Schlummert noch im Karton). ;)

Du scheinst wirklich Spiel zwischen Buchse und Dämpferbefestigungsschraube zu haben - ist die Schraube Original?

Allerdings scheint Deine Buchse auch Spiel im Gleitlager zu haben, die Buchse bewegt sich anscheinend auch mit.

Danke. Das Orange ist schon klasse ;)

Ja, es ist die originale Schraube. Etwas Spiel im Gleitlager ist ebenfalls, das würde ich ja vernachläsigen, wenn es nicht so doll zwischen Buchse und Dämpferbefestigungsschraube wackeln würde.

Was würdet ihr tun? Neue Dämpferbefestigungsschraube testen, oder sich an Stephan Huber wenden?:ka:
 

cornholio_83

Heavy User
Dabei seit
22. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
50
Ort
Feilbingert
@cornholio_83 Ich verdeutliche das nochmal - nicht das wir aneinander vorbei reden.

Das Spiel ist nicht seitlich, wie von @21XC12 beschrieben - so ein gewisses Spiel ist ja durchaus normal und gewollt.

Das Spiel kann meiner Meinung nach nur vom Durchmesser und nicht von der Einbaubreite eines Bauteils abhängen. Ich vermute, es liegt am Durchmesser der Dämpferbefestigungsschraube. Das Spiel sollte sich allerdings auch im Bereich < 1mm bewegen.

Ich kann das Klacken provozieren, wenn ich im entlasteten Zustand die Buchsen (egal ob Huber-Buchsen oder Standard RS-Buchsen), Kolbenstange am Dämpferauge oder die Dämpferaufnahme am Hinterbau hochdrücke oder ziehe.

Wenn ich das bike neben mir stehen habe, kann ich durch Ziehen der Hinterradbremse und gleichzeitiges nach hinten und vorne drücken des bikes das Klacken ebenfalls hervorrufen.

Anhang anzeigen 486594


Ich baue den Dämpfer mal aus und stecke die Buchsen und die Dämpferbefestigungsschraube zusammen. Mal sehen, wieviel Spiel der Bauteile ich dann in etwa feststellen kann.

Ansonsten: Kann eventuell @everyday26 etwas input dazu geben? Gibts noch andere User, denen sowas aufgefallen ist?
Edit:

Interessant, was Du schreibst. Danke vielmals!

Dem video nach liegt das Klacken allerdings nicht an dem Gleitlager, sondern eher an der Buchse (schließt man das Untermaß der Dämpferbefestigungsschraube aus).
Da sollte Stephan Huber allerdings auch Abhilfe schaffen können.


Weil Galerie: Auch ein Darkside braucht mal Sonne;)

Anhang anzeigen 486625

Ja genau mich stört das radiale spiel!
Am Dämpfer liegt es definitiv nicht hatte ihn schon ausgebaut und die Achse hat im DämpferAuge null Spiel !
 
Dabei seit
17. März 2004
Punkte Reaktionen
1.315
@cornholio_83
Hab nochmal gemessen. Habe aber nur eine Schieblehre mit mm Schritten zur Verfügung. Die Schraube hat 8mm Durchmesser. Rock Shox und Huber Buchse haben mir einfach zuviel Spiel, wie im video zu sehen. Ich tendiere dazu, Schraube und Buchse zu Huber zu schicken. Stephan sollte da was gutes hinbekommen, denke ich.
Dazu probiere ich noch ein Gleitlager mit weniger Spiel. Sollte alles machbar sein.
 
Dabei seit
22. August 2009
Punkte Reaktionen
53
@deralteser Das Spiel zwischen Schraube und Buchse dürfte normalerweise nichts ausmachen. Die Schraube dient ja nur dazu die Buchse im Rahmen zuklemmen, es dürfte überhaupt keine Bewegung zwischen Rahmen und Buchse stattfinden.
 

srsly

Potato!
Dabei seit
19. Januar 2014
Punkte Reaktionen
967
Ort
TIR
@deralteser Du hast nen Messschieber ohne Nonius? Warum? xD

Hat mich jetzt aber auch interessiert, weil ich am Legend auch leichtes Spiel an der vorderen Buchse habe, welches aber nur im Stand und mit Finger an der Buchse feststellbar ist.

Buchsenspiel.jpg


Würde ich jetzt einfach mal als ungünstige Kombination bezeichnen. Die Schraube liegt mit 7,84mm definitiv noch in der Tolranz, wenn auch am unteren Ende. Die Buchse hat schon eher Übermass mit >8,12mm (Messschieber liess sich nicht sauber feststellen und ich hatte gerade keine Lust, den Dämpfer ganz auszubauen. Aber so wirklich toll sind die Dinger für Bohrungen ja eh nicht ;) )

Würde da auch raten, die Buchse anzupassen bzw. anfertigen zu lassen. Eine Schraube mit tatsächlichen 8,0mm Aussendurchmesser fällt schon unter Spezialanfertigung.
 

Anhänge

  • Buchsenspiel.jpg
    Buchsenspiel.jpg
    148,8 KB · Aufrufe: 29
Dabei seit
27. September 2007
Punkte Reaktionen
958
Ort
Ibiza
@jammerlappen
geht sich eigentlich der piggy nach unten aus wenn eingefedert wird? wirkt so als könnt das knapp werden.

viel spaß mit dem spitty, wird sicher geil. :)



edit: @schraubendurchmesservergleichsdiskussion mMn. wird die nur benötigt um das ganze zu fixieren, kraft sollte ja wohl direkt von bushings zu rahmen eingeleitet werden. Ob die Schraube jetzt 2/10 oder 3/10 weniger durchmesser hat, als die bushings, ist vollkommen egal.
 
Zuletzt bearbeitet:

srsly

Potato!
Dabei seit
19. Januar 2014
Punkte Reaktionen
967
Ort
TIR
@21XC12 In dem Fall nur hobbymässiges Interesse mit gefährlichem Halbwissen, spätestens bei Werkstoffen frag ich dann lieber nach ;) (arbeite beruflich eher in 0,01mm Bereichen)

Und weil's ja ne Galerie ist, mal n schlechtes Handyfoto mit Konkurrenz von gestern in Thale :D

Bikes_Thale.jpg


(man beachte den neuen Lenker und Vorbau, geschickt durch den Helm versteckt)

und kann mich bitte beim nächsten Rad jemand daran erinnern, als erstes ein richtig billiges Schaltwerk zu verbauen? Hab's schon wieder innerhalb der ersten zwei Wochen gekillt.
 

Anhänge

  • Bikes_Thale.jpg
    Bikes_Thale.jpg
    254,4 KB · Aufrufe: 17
Dabei seit
17. März 2004
Punkte Reaktionen
1.315
@srsly Hilfreiche Antwort! Einen Messschieber mit Nonius habe ich "0815-Schrauber" leider nicht parat:daumen: Das man sich bei Bauteilen in gewissen Toleranzen bewegt war mir bewußt, die Kombination dieser machts bei mir wohl letztlich aus. Danke fürs Messen und den input! @grey Ich mache mir keine Sorgen um Stabilität oder Funktionalität. Mich nervt schlichtweg das Geklackere, wenn ich mein bike z.B. Treppen hochschiebe, umsetzte oder das Lenkkopflager prüfe. Ein Fahrwerk muss sich für mich einfach auch leise und satt anhören;)
 
Dabei seit
12. April 2014
Punkte Reaktionen
456
@deralteser hatte bei einer lenker/griff kombi auch mal das problem mit der zuweit auseinanderliegenden toleranz der beiden komponenten. Hab dann mit einem dünnen streifen Tesa quer auf dem lenker unter dem griff das problem gelöst, indem ich den durchmesser des lenkers ein wenig vergrössert habe. villeicht hilft das bei dir ja auch?
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte Reaktionen
958
Ort
Ibiza
@grey Ich mache mir keine Sorgen um Stabilität oder Funktionalität. Mich nervt schlichtweg das Geklackere, wenn ich mein bike z.B. Treppen hochschiebe, umsetzte oder das Lenkkopflager prüfe. Ein Fahrwerk muss sich für mich einfach auch leise und satt anhören;)

Das versteh ich nicht weil sich da mMn. nichts bewegen oder klackern sollte, wenn mit ordnungsgemäßem drehmoment angezogen wurde.
Einbaubreite der Bushings muss natürlich passen aber mit der Schraube selbst sollte das alles doch alles nichts zutun haben.
Wenn die Bushings nicht "fest" sind sondern herumschwimmen, passt eher die breite der bushings nicht ganz zur rahmen-dämpferbefestigung und sie sind schlicht nicht ordentlich montiert.

Ich war bisher jedenfalls der Meinung, dass Bushings und gleitlager mit der Schraube einfach in die Dämpferbefestigung geklemmt werden und nicht, dass sich die bushings da irgendwo frei bewegen können.
 
Oben Unten