• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Banshee Phantom - Highspeedballermaschine (allg. Thread)

Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
758
Trail Hardtail hab ich eh schon :)
Und es macht total Spass...

Mit über 190 ists nicht soooo einfach etwas passendes zu finden wenn man sich erst man an einen halbwegs langen reach gewöhnt hat

Mal sehen was der Markt so bringt die nächsten Jahre, in Grunde ist diese Gattung MTB ja schon sehr sehr brauchbar für die meisten Anwender
 

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.294
Schon häufiger gesehen sowas, aber wie immer wenn man es dann sucht findet man nichts mehr. Kann auch sein das die Geo für mich, der in der Regel auf progressive Rahmen in Größe L guckt passt, für dich dann XL aber nicht mehr (Sitzrohrlänge).

Jetzt mal so auf die schnelle gesucht: Ibis Ripley? Whyte S-120? Halt teurer. Einige von den Stahlbikeschmieden hatten aber auch sehr progressive Sachen dabei. Z.B. -> https://www.cotic.co.uk/product/flareMAX oder mehr Inspiration hier: https://singletrackworld.com/2019/05/10-more-stunning-steel-full-suspension-bikes-you-cannot-ignore/

....
Das Flare Max kannst Du da rausnehmen - das bin ich mit guter Austtattung (auch mit DB Air IL) einen kompletten Tag in der Pfalz gefahren. Der Hinterbau ist mMn einen ziemlich großen Sprung schlechter als der des Phantom.

Die ganzen Plastik - Räder aá Ripley, Tallboy, etc. zielen natürlich in eine ähnliche Richtung - aber einen Alu-Rahmen mit around 110mm FW hinten und ähnlich gutem Hinterbau zu einem ähnlichen Preis kriegt man irgendwie nirgends sonst. - Das ist eine ziemlich gute Nische, die Banshee da besetzt.

Es müssten nur noch mehr Biker drauf kommen, dass so ein Bike eigentlich perfekt fürs Mittelgebirge ist.

Ein Trail - HT habe ich mit dem FFWD ja auch und das wird auch nicht weggegeben - mit einem Phantom lässt es sich aber doch ein gutes Stück entspannter ballern.

Das Swarf Contour finde ich ziemlich interessant. Oder die Short - Travel Version vom Murmur, die Joe jetzt erstmalig gebaut hat.
Das Murmur fahre ich ja selbst und trotz ursprünglicher Skepsis bin ich mittlerweile ziemlich angetan.


...
Grundsätzlich sehe ich aber leider einen Trend weg vom agressiven short travel trailbike (<120mm Federweg). Das was inzwischen größtenteils als Trailbike vermarktet wird, wäre vor 5-6 Jahren einfach ein 29er Allmountain genannt worden. Die Alternative zum Phantom? Trail HT!
Der Trend heisst ja jetzt nur anders: DownCountry. ;)

Die Kisten sollen dann aber natürlich in Carbon gekauft werden.
 
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
278
Die ganzen Plastik - Räder aá Ripley, Tallboy, etc. zielen natürlich in eine ähnliche Richtung - aber einen Alu-Rahmen mit around 110mm FW hinten und ähnlich gutem Hinterbau zu einem ähnlichen Preis kriegt man irgendwie nirgends sonst. - Das ist eine ziemlich gute Nische, die Banshee da besetzt.
... und genau deshalb werde ich mein 2015er M Phantom wohl durch ein L ersetzen. fühle mich halt mit ~450er reach am wohlsten.
Allerdings geht Banshee für mich derzeit leider in die falsche Richtung was seine Entwicklung/Geschäftspolitik angeht.
Beispiele:

  • ungelöste Probleme mit sich lösenden dropouts/Achsen. Kommunikation? keine!
  • schlechtere Hardware am Rahmen: Dämpferbolzen mit sich lösendem Eloxal, Schrauben mit zu flacher Einstecktiefe, Lagerabdeckungen ohne Drehmo-Angabe, DT-Swiss RWS Achsen, .... etc.
  • optisch schlicht wirkende dropouts statt schönen gefrästen Dropouts
  • gerissene Rahmen ohne Sturz nach 2,5 Jahren die nicht auf Kulanz geregelt werden (Ausnahme: kostenpflichtiges crash replacement).
  • Das neue HT ohne Geo-verstellung? Ist das ein Banshee oder ein Alutech oder ein ...

Von rider owned sehe ich da nicht mehr viel. Bernhard ist da zwar immer sehr hilfsbereit aber im direkten Austausch mit Keith kommt da leider wenig. Das ist schade, aber ich kann es nicht ändern. Daher wird mein neues Phantom entweder ein gebrauchter L Rahmen vor 2016 oder das aktuelle, aber mit meinem alten Hinterbau. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2006
Punkte für Reaktionen
32
Ich liebe mein Phantom ( 2014 Version) noch immer, werde diese Saison noch damit weiterfahren - im Winter steht dann ein Neuaufbau an. Werde mal etwas mit etwas mehr Federweg probieren und hab mir einen Knolly Fugitive Rahmen besorgt - bin schon neugierig darauf. Eigentlich wollte ich ja auf ein neues Prime oder Phantom warten - das zieht sich bei Banshee aber schon ziemlich hin und in Alu kommen halt neben Bnashee (für mich) nur Commencal oder Knolly in Frage.
 
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
278
Jetzt mal so auf die schnelle gesucht: Ibis Ripley?
Ich zitiere mich mal selber. Also wenn sie vom Ripley genau so eine AF = Alu Version bringen wie vom Ripmo, dann haben sie mich. Geiles Paket!
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
758
Ripley in Alu und sie hätten mich auch :)

Aber zwischenzeitlich - so ein XL Phantom in (vorzugsweise) mint hat keiner über oder?
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
4.242
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Hier noch ein Link zum Rune mit abgesägtem Gussett. @Third Eye fährt nun schon einige Jahre so herum (er ist sehr leicht und keiner der große Dinge springt. Er ist der typische Bikebergsteiger)

 
Dabei seit
27. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
5
Hallo zusammen, ich habe noch SKF Lager für die obere Wippe vom KS-Link Hinterbau. Hat jmd Interessen, sie mir abzunehmen? Beste GRüße, Sven
 
Dabei seit
29. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Blomberg
Suche genau wie mike79 ein Phantom XL Frame.
Falls jemand seinen loswerden möchte,bitte Info an mich. Ansonsten werde ich nach dem Urlaub wohl "leider" neu kaufen "müssen" 😉
Auch ich fände eine Rahmen mit der Farbe mint irgendwie cool...



Ripley in Alu und sie hätten mich auch :)

Aber zwischenzeitlich - so ein XL Phantom in (vorzugsweise) mint hat keiner über oder?
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.373
Standort
Pfalz
Nach einer Saison auf meinem Phantom bin ich immer noch sehr zufrieden...mit der DVO Saphire und 140mm an der front eine absolute trail waffe. Auch der Umstieg vom Monarch auf den CC Inline ist absolut top. Aber eine ernstgemeinte frage...hat es jemand schonmal geschafft den kompletten hub des dämpfers zu nutzen...oder ihn durchschlagen zu lassen? Ich fahr das teil durchaus aggressiv und auch technisch anspruchsvolle sachen, das fahrwerk ist auch gut abgestimmt, trotzdem bleibt immer ein paar 2-3mm rest...
 
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
278
Sicher das der gesamte Hub überhaupt nutzbar ist? Zumindest am Monarch in 184x44 bleibt immer ein Rest der Kolbenstange frei der nicht nutzbar ist. Das liegt aber am Dämpfer, nicht am Rahmen.

Keine Ahnung ob das am Cane Creek auch so ist. Einfach mal testen, Luft komplett ablassen und voll durchfedern.
 
Dabei seit
20. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
67
Naja er kann ja messen wieviel Hub er verbraucht. Wenn es keine 44mm sind, wird ja nicht alles genutzt. Beim DB Inline ist es aber so, dass noch gut 1cm vom Kolben nicht genutzt wird, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, also der Kolben ist länger als der genutzte Hub.

Mit dem Monarch habe ich auch nie den ganzen Federweg/Hub genutzt, manchmal 0,75cm Rest. Fahre jetzt auch den DB Inline, da kannst du ja die Highspeed Druckstufe etwas anpassen, um den Rest auch noch zu nutzen. Wobei ich 2-3mm Reserve durchaus OK finde.
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.373
Standort
Pfalz
ja habs mal ausgemessen...der hub ist wirklich größer als 44mm...damit macht das sinn;)
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte für Reaktionen
0
Danke dir @GrazerTourer

momentan wieder etwas von der Idee abgekommen und tendiere dazu auf ein MY2017er mit kürzerem Sattelrohr umzusteigen...

Hätte hier noch jemand Interesse an einem stark gebrauchtem MY16er XL Phantom in grau? Stark gebraucht bedeutet sehr viele Kratzer/Steinschläge und abgesägtes (bis zum gusset) Sattelrohr. Lager würd ich aber vermutlich noch tauschen... Vermutlich als Komplettrad mit quasi neuer eagle NX und Revelation mit 130mm...

Hier noch ein Link zum Rune mit abgesägtem Gussett. @Third Eye fährt nun schon einige Jahre so herum (er ist sehr leicht und keiner der große Dinge springt. Er ist der typische Bikebergsteiger)

 
Oben