Banshee Phantom - Highspeedballermaschine (allg. Thread)

Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
Ja, ich denke wem Leichtbau wirklich wichtig ist, der muss sich damit richtig auseinandersetzen.
Aber wegen 50g Einsparung will ich mir darüber keinen Kopf machen und schlimmstenfalls noch teure "Tests" durchführen müssen um die korrekte Einstellung und Pflege herauszufinden.
Ich bin auch tatsächlich nur auf Alu gegangen, weil ich mal ovale Kettenblätter ausprobieren wollte.
Leider gibt es oval in Stahl nicht für die XT M8000, daher geht es wieder zurück auf das ordinäre Stahl XT Kettenblatt.
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
Komme gerade von der nächsten Runde zurück und habe mich nun dazu entschieden doch direkt die größere Tauschaktion zu starten.
Die Kassette ist leider definitiv auch nicht mehr in Ordnung. Auf dem kleinsten Alu-Ritzel (4. Gang) rutscht die Kette bereits beim starken Tritt im Gegenanstieg durch, darüber hinaus konnte ich nun doch eine Abhängigkeit des Geräuschs vom Gang ausmachen.
Demnach müssen nun Freilauf und Kassette getauscht werden.

@ubertot
Ich fahre kurz und low.
 
Dabei seit
13. Januar 2013
Punkte Reaktionen
99
Ort
Reutlingen
Schraube gehenüber 2/3 wieder rein und mitm schonhammer klopfen
IMG_20210301_211350.jpg

Hämmern hat funktioniert! Reinigen, fetten, alles leise...😁
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
Kurzes Update zu meinem Geräuschproblem:

- Gestern habe ich mir nochmal die Bremse vorgenommen. Kolben mit Bremsenreiniger gereinigt und mit Öl mehrfach mobilisiert. Danach beide Kolben noch vor Einbau beidseitig gleich weit ausgefahren und dann zur Bremsscheibe ausgerichtet. Zumindest auf der Hofrunde war kein Schleifen mehr zu hören. Bleibt abzuwarten wie sich das auf der nächsten Tour nach ein paar härteren Bremsungen verhält.

- Kettenblatt kam heute an, direkt ausgetauscht, und siehe da, kein Knarzen mehr. Kassette und Freilauf werde ich trotzdem noch tauschen, sobald der Händler die Bestellung dann auch mal raus schickt 🙄. Und auch hier muss sich die Maßnahme natürlich noch im richtigen Einsatz bewähren.
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
Was fahrt ihr im V3 mit Fox DPX2 eigentlich für Drücke?

Ich wiege fahrfertig grob um die 90 kg und liege derzeit bei 205 PSI und 0,4er Spacer.

Den SAG in mm habe ich mit der letzten Einstellung nicht nachgemessen, ich dürfte aber etwas über der Empfehlung von Banshee liegen. Es fühlt sich so aber einfach etwas komfortabler an und ich bekomme noch keine harten Durchschläge bei Landungen.
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
65
Ort
Regensburg
Was fahrt ihr im V3 mit Fox DPX2 eigentlich für Drücke?

Ich wiege fahrfertig grob um die 90 kg und liege derzeit bei 205 PSI und 0,4er Spacer.

Den SAG in mm habe ich mit der letzten Einstellung nicht nachgemessen, ich dürfte aber etwas über der Empfehlung von Banshee liegen. Es fühlt sich so aber einfach etwas komfortabler an und ich bekomme noch keine harten Durchschläge bei Landungen.
Fahrfertig ca. 88 kg und mit 0.4 Spacer 205 psi (so zeigt es meine Pumpe zumindest an...).
Jetzt ohne Spacer bei 208 psi.
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
Das klingt ja schon mal sehr ähnlich. 👍
Merkst du einen deutlichen Unterschied ohne den Spacer?

Die Genauigkeit der Pumpen ist natürlich so eine Sache. Ich habe mit Shockwiz gemessen und das Delta zu meiner analogen Dämpfer-Pumpe notiert. Die Dämpferpumpe zeigt dabei knapp 10 PSI zu wenig an.
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
65
Ort
Regensburg
Das klingt ja schon mal sehr ähnlich. 👍
Merkst du einen deutlichen Unterschied ohne den Spacer?

Die Genauigkeit der Pumpen ist natürlich so eine Sache. Ich habe mit Shockwiz gemessen und das Delta zu meiner analogen Dämpfer-Pumpe notiert. Die Dämpferpumpe zeigt dabei knapp 10 PSI zu wenig an.
Mit dem 0,4-Spacer war es auf Trails ohne größere Wurzeln und Steine etwas besser vom Gegenhalt her. Aber dafür - für meinen Geschmack - zu wenig schluckfreudig. Auf rumpeligen Trails hat es mich zu sehr durchgerüttelt.
Ohne Spacer gefällt es mir jetzt insgesamt deutlich besser, da macht das Rad erstaunlich mehr Gerumpel mit und klettert gleichzeitig effizient und weiterhin ohne Wippen. Mit der LSC-Feineinstellung kann man da auch noch was machen, um den Gegenhalt etwas besser abzustimmen - wird aber wahrscheinlich nicht ganz so gut wie mit Spacer.
Jedenfalls ein sehr großer Unterschied zwischen kein Spacer und mit dem 0,4-Spacer.
Bin am überlegen, ob möglicherweise ein 0.2-Spacer das Optimum für mich ist.
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
Klingt super, das motiviert mich auf jeden Fall dazu auch mit weniger Spacer zu testen, denn den Eindruck, dass es recht stark rumpelt, hatte ich auch. Bisher dachte ich aber eher, dass es einer zu hohen HSC geschuldet ist.
 
Dabei seit
26. September 2015
Punkte Reaktionen
163
Ort
Dinslaken
Ich hab auch den Spacer rausgenommen und fand den Unterschied sehr markant. Ich glaube, ich werde auf jeden Fall einen 0.2-Spacer ausprobieren, da mir schon Progression fehlt. Vllt. muss ich auch noch an LSC drehen.
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
Wie es der Zufall so will habe ich letztes Jahr erst einen 0,2er Spacer aus meinem Decoy ausgebaut.
Der ist vorhin dann direkt ins Phantom gewandert. :)
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
So, nach der heutigen Fahrt kann ich sagen, meine Maßnahmen zur Geräuscheindämmung waren erfolgreich.
Kettenblatt, Freilauf und Kassette neu, dazu die Bremse nochmal mobilisiert und das Bike gibt keinen Mucks mehr von sich. 🙂

Dazu muss ich sagen, dass der Tipp mit dem Spacer wirklich Gold wert war.
Nur 0,2 in^3 mehr Luftvolumen, aber für mich der entscheidende Unterschied an der Hinterbauperformance. Das Bike fühlt sich nun komfortabler und ausgewogener an, die Lastspitzen über Wurzeln und in Landungen sind nicht mehr ganz so fies sondern angenehmer aber trotzdem noch definiert gedämpft. Federweg wird gut genutzt, einen harten Durchschlag konnte ich bisher nicht feststellen.
Trotzdem habe ich aber noch ausreichend Gegenhalt um das Bike flott über wellige Trail zu treten.
Insgesamt hat sich durch die Optimierung des Setups (und natürlich auch die Gewöhnung an das Bike) in der letzten Woche der Spaßfaktor ein ganzes Stück erhöht.
Am Anfang dachte ich noch "Puh, das Bike ist Arbeit", jetzt macht es mir Spaß durch jede kleine Welle zu surfen und hin und wieder abzuziehen... macht wirklich Laune, solange es nicht zu grob ballert. 🥳

Super gespannt bin ich jetzt aber noch auf meine nächste Fahrt zurück auf dem Titan, das wird bestimmt nochmal ein "Oha-Erlebnis". :)
 
Dabei seit
26. September 2015
Punkte Reaktionen
163
Ort
Dinslaken
Kann bitte mal jmd den V3 Rahmen mit Coil fahren :love:
Gib mir einfach den Dämpfer und ich mach’s sofort 8-)

Ich bin eigentlich totaler Coil-Fan und hab am Fahrrad mit mehr Federweg einen DHX2.
Irgendwie bin ich skeptisch, ob ich bei dem wenigen Federweg wirklich so von Coil profitieren würde und ob ich mir bei dem Einsatzgebiet das Mehrgewicht antun will. Bin gespannt, was ihr so berichtet...
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
Heute bin ich zum direkt Vergleich die identische Tour von gestern mit dem Titan nachgefahren.
Wie soll ich es beschreiben... ich finde es faszinierend wie ähnlich aber doch unterschiedlich die Bikes sich sind.
Sehr ähnlich in der grundlegenden Charakteristik und dem Handling, sehr unterschiedlich was die downhill Performance angeht.
Und das ist eigentlich das was ich mir erhofft hatte.

Die Bikes fahren sich ähnlich genug, so dass es kaum Umgewöhnung beim Wechsel zwischen den beiden bedarf. Wenn man dann vom Phantom auf das Titan wechselt bekommt man dafür ein ordentliches Plus an Sicherheit und Zuversicht, man wird automatisch schneller oder fühlt sich bei gleicher Geschwindigkeit zumindest sicherer. Gegen das Phantom fühlt sich das Titan schon fast wie ein Downhiller an.
So kann ich nun auf den leichteren Hometrails mit dem anspruchsvolleren Phantom trainieren und wenn ich dann Urlaub oder Tagesausflüge zu anspruchsvolleren Enduro Strecken mache nehme ich das Titan mit.

Für die Nerds:
Obwohl das Titan nur gut 1 kg mehr als das Phantom wiegt musste ich auf drei Anstiegen akkumuliert ca. 7.5 % mehr Energie investieren (449 zu 418 kJ). Das überrascht mich, woran könnte es liegen?
Möglicherweise Reifen (Nobby Nic/Magic Mary vs. Baron/High Roller 2).
Verpufft mehr Energie im Hinterbau? Eigentlich unwahrscheinlich, da der Climb Mode vom Kitsuma ziemlich straff ist.
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
65
Ort
Regensburg
Klingt gut! Hast du den Dämpfer auch mal ohne Spacer getestet?
Ich weigere mich momentan noch, die völlig überteuerten Fox Spacer wegen des 0.2ers zu bestellen...
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
494
Klingt gut! Hast du den Dämpfer auch mal ohne Spacer getestet?
Ich weigere mich momentan noch, die völlig überteuerten Fox Spacer wegen des 0.2ers zu bestellen...
Nein, bisher nicht.
Da es sich mit dem 0,2er so gut fährt hatte ich bisher keine Motivation es ganz ohne zu testen.
Aber ich verstehe dich, nervt tierisch, dass man nicht mal einzelne Spacer kaufen kann, immer nur das ganze Set. Das ist Abzocke, die wissen ganz genau, dass niemand alle auf einmal benötigt.
Vielleicht mal im Bikemarkt checken?
 
Oben