Banshee Prime, Spitfire und Phantom 2020: V3 für alle!

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
839
Standort
Reutlingen
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
340
Standort
Hab ich die Info überlesen oder woher nimmst Du das Wissen? Mir ist sehr wohl bekannt, dass zB die Transitions sich auch mit 51er Offset fahren lassen und die Unterschiede eher homöopathisch seien, darf man natürlich nicht zugeben :o
Wer in 2019/2020 noch 51mm Offset verbaut, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. :ka:
 

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
226
Sehr schöne Räder und endlich mit ordentlicher Flaschenhalter Position. Wäre ich nicht schon versorgt, wären die neuen Modelle unter den top Favoriten.
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
839
Standort
Reutlingen
Hilfreichster Beitrag
Was mich interessieren würde, ist der Spaß mit 51mm Offset Gabeln fahrbar, oder wird hier vom Hersteller die neue 42-44mm Offset Geschichte empfohlen, so wie dies bei diversen anderen Bikes dieser Kategorie ist (Transition Smuggler/Sentinel; Ibis Ripmo)? Sollen angeblich alle mit einer veralteten 51mm Offset Gabel unfahrbar sein 🤓
Geo Prime: Einbauhöhe 557 mm, 44 mm Offset
Geo Spitfire: Einbauhöhe 542 mm, 37 mm Offset
Geo Phantom: Einbauhöhe 537 mm, 44 mm Offset
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.452
Standort
Heidelberg
Da soll noch mal einer sagen die SC-Räder sehen alle gleich aus... :lol: Design gefällt mir aber dennoch sehr gut!
Naja, ist halt ein Unterschied ob die Räder alle eigene Moulds haben und nur aus Marketinggründen gleich aussehen oder - wie hier - aus Kostengründen für mehrere Modelle die gleichen Rohrsätze verwendet werden.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.452
Standort
Heidelberg
Den Trend gab es schon beim Erscheinen der v2-Modelle... Banshee hätte schon früher auf metrisch umstellen können.
Banshee hat damals bei der Umstellung von V1 auf V2 in 2017 nur den Hauptrahmen verändert und den Hinterbau gleich gelassen. Von daher: Ja, wäre gegangen, aber nur mit höheren Investitionen.
 
Dabei seit
9. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
255
Standort
Taunus
Gefällt richtig gut, v.a. in raw. Weiß jemand, wie das mit den Dropouts funktioniert? Gibt die ja in compact und long und es ist nicht ersichtlich inwieweit die zumindest beim Prime die CS-Länge vergrößern oder verkleinern. 450mm in M finde ich für meine Größe und Bedürfnisse schon ziemlich lang. Mullet wäre natürlich eine Option, für mich aber nur, wenn dann der Hinterbau auch etwas kürzer werden würde.
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte für Reaktionen
267
Gefällt richtig gut, v.a. in raw. Weiß jemand, wie das mit den Dropouts funktioniert? Gibt die ja in compact und long und es ist nicht ersichtlich inwieweit die zumindest beim Prime die CS-Länge vergrößern oder verkleinern. 450mm in M finde ich für meine Größe und Bedürfnisse schon ziemlich lang. Mullet wäre natürlich eine Option, für mich aber nur, wenn dann der Hinterbau auch etwas kürzer werden würde.
Long spielt nur bei 29+ eine Rolle. Bis 2,6"-Reifen reichen die Compact-Dropouts. Möglicherweise erübrigt sich nun die Frage nach der Verlängerung der Kettenstrebe.
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte für Reaktionen
1.188
Standort
Augsburg
hach, irgendwie trauere ich meinem alten Prime noch etwas nach, auch wenn ich adäquaten Ersatz habe, aber war ein cooles Rad. Die neuen Titan und Prime finde ich auch super, aber KS-Länge ist schon arg... trotzdem tolle Räder! :love:
 
Dabei seit
7. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
44
Standort
Schlebusch
hach, irgendwie trauere ich meinem alten Prime noch etwas nach, auch wenn ich adäquaten Ersatz habe, aber war ein cooles Rad. Die neuen Titan und Prime finde ich auch super, aber KS-Länge ist schon arg... trotzdem tolle Räder! :love:
Für die Nostalgiker: Habe noch ein 2014er Prime abzugeben...
 

NoStyle

Hard funkin´ Kraut
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
551
Standort
Köllefornia
Nach dem neuen Titan und dem überarbeiteten Rune war es ja nur eine Frage der Zeit, bis Banshee die anderen Modelle ebenfalls auf KS2-Link und angepasster Geometrie veröffentlicht. Das Spitfire ist für mich seit dem V1 in 2010 DAS Trailbike überhaupt, fahre seit 2013 auf dem V2 und bin nach wie vor Fan. Das neue, jetzt mit 135 mm FW, macht mich schon schwach. Oder doch ein Umstieg auf Phantom und 29er? Mal schauen ...
Wie immer Hut ab Banshee. Gute Bikes in sinnvollen Abständen verbessern, dazu immer breite Kompatibilität zu diversen Standards. Das könnt nur Ihr - dafür schätze ich diese Marke seit 2007 sehr! :daumen:
 
Oben