Banshee Prime, Spitfire und Phantom 2020: V3 für alle!

teatimetom

Helmkiller
Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Ridebrg, Unterbreitenau 5, RGB
Genau so ist es. Wenn man beim Umstieg auf eine aktuelle Geometrie rein die Reach Werte vergleicht, endet das sehr oft in einem Fehlkauf.
Bei den meisten Herstellern gilt: Wer beim alten Modell XL gefahren ist, braucht auch beim aktuellen Modell XL.
Das ist schwierigzu verallgemeinern... Hatte ein Prime V2 in XL, aktuell hab ich ein Titan in L. Die Sitzposition ist ca 3 cm kürzer (teilweise Ausgleich durch 50mm Vorbau statt 35 davor.)
Erwartet hab ich mitr von dem etwas verkürztem Reach ein verspielteres Rad. Der Plan geht auf. 470mm bei L statt 485 bei XL V2, fühlt sich gleich agiler an. Obwohl der Radstand schon in L länger ist als bei meinem alten Prime.
Das XL Titan bin ich noch nicht gefahren, allerdings ist es gefühlt ein Xl +1/2 aufgrund des Radstandes. Der Reach fällt weniger auf.
Die Sitzpostition ist aber in L etwas aufrechter. Das ist der Tradeoff.

Wie immer gilt: Probefahren. Sonst Top Tube und Reach vergleichen. 🍺
 

teatimetom

Helmkiller
Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Ridebrg, Unterbreitenau 5, RGB
Ich hab die 180er und rechnerisch geht es sich nicht aus. Allerdings geht die Stütze bei mir doch ein Stückl weiter rein als angegeben. Sie passt bei mir haargenau. Ich hab knapp unter 84cm Schrittlänge. Ansonsten senkt man sie eben auf 190mm ab. Ich geh allerdings von der selben Einstecktiefe bei der 200er aus. Denkfehler?

Er kann gerne vorbei kommen und wir schauen uns das an.
Also ich hab in meinem L Rahmen eine 170er KS Stütze. Die schaut noch so ca. 5-6 cm raus...bei 1.86m. Da sollte vom Auszug doch locker eine 200mm KS reingehen.
IMG_20191117_115818.jpg
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
4.963
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte für Reaktionen
1.088
Standort
Augsburg
Das Kettenstreben-Längen-Thema kommt ja irgendwie bei fast jedem neu vorgestellten 29er.

Ich bin persönlich froh, dass sie nicht kürzer sind - richtig kurz waren sie doch bei den Banshee Rahmen nie (Phantom hatte doch 439/442/445 je nach DropOut Position - Prime hatte 445/448).

IIch fand die Räder von der Geo immer sehr ausgewogen und einfach zu fahren - bei Bikes mit den ganz kurzen Kettenstreben muss man mMn immer viel mehr aufpassen was die Gewichtsverteilung in Kurven auf dem Rad anbelangt.
Und mit keinem Bike konnte ich so gut über beide Räder Drifts hinlegen wie mit dem Prime

Und jetzt sind euch die Kettenstreben um die 2mm länger gewordenen Kettenstreben zu lang?

Ich bin mir sicher das passt sehr gut zu den länger gewordenen Rahmen und den flacher gewordenen Lenkwinkeln.
Das ist ein guter Punkt. Beim alten Prime kam mir die KS auf jeden Fall nicht lang vor. Bei meinem Sentinel mit 435mm schon eher. Könnte aber einfach auch die andere Sitzposition mit steilerem Sitzwinkel sein, so dass das Rad schwerer aufs Hinterrad geht trotz der kurzen KS.
 
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
92
Hm wird eher nix - momentanes Bike hat 350mm Sitzrohr. Da passt ne 125er Reverb und man könnte sie noch ca. 3-4 cm einschieben.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.606
Standort
Nordbaden
Es gibt ja auch Variostützen, die niedriger bauen als die dort verbaute Reverb.
Aber 40,5er Sitzrohr ist schon viel bei der Körpergröße...
 
Oben