Dabei seit
2. September 2020
Punkte Reaktionen
23
Ort
Bingen am Rhein
52385400-0899-497E-9531-259A3BC3380E.jpeg

Gestern mal die neue "Zugentlastung" installiert 😅🙈
Einfach mit Isolierband den Durchmesser der Außenzughülle auf 6,5mm erhöht und dann klemmt er richtig fest in der Durchführung.
Hoffe, dass das klappern jetzt komplett weg ist.
 

jim_morrison

Proudly ridin' a Banshee Rune
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte Reaktionen
655
Ort
Graubünden (CH)
So heute mal auf etwas schwierigeren und verblockten Trails getestet.. Aber mit meinen fahrfertigen 57kg ist der X2 viel zu überdämpft! Der HSR ist viel zu langsam. An Stellen, wo es viele schnelle Schläge gibt, kommte er nicht schnell genug raus und verhärtet dann derart, dass das Hinterrad nur noch in der Gegend herumfliegt.. Macht keinen Spass so. Werde den Dämpfer wohl ersetzen..
Das ist er im Übrigen:
03AA2BA2-826A-49A9-BD36-44ABD168D286.jpeg


Haben andere leichte Fahrer dieselben Erfahrungen gemacht?
Gruss Jim
 

morph027

Blutgruppe MTB positiv
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
1.374
Ort
Leipzig
@Sasse82 war mit dem im Titan auch nicht zufrieden. Ich hab den hier nur einmal kurz Probe gefahren und kann dazu nicht viel sagen. Außerdem 88kg ;)

Ich fand ihn etwas hölzern. Hab aber jetzt den DHX2 und bin so überzeugt, dass ich den X2 gar nicht groß weiter testen mag :)
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
499
Ich bin mit 90 kg fahrfertig auch nicht gerade leicht, aber ja, mir taugte der X2 auch nicht so recht.
Es war nicht komplett daneben, aber für mich nicht wirklich der "Sweet Spot".
Ich fahre im Titan nun den Kitsuma Coil und bin bisher deutlich zufriedener als mit dem X2. Mein Problem mit dem X2 war allerdings, wahrscheinlich, dass die HSC intern zu straff eingestellt ist, im Kitsuma fahre ich fast komplett offen und es fühlt sich nun recht gut an.
 
Dabei seit
5. Juli 2016
Punkte Reaktionen
110
Ort
Burglengenfeld
Ich zitier mich auch nochmal vom Titan Thread:
Ich habe jetzt nach kurzer Zeit auch bereits diese fiesen kleinen Lackabplatzer. Habe viel abgeklebt, aber es kam natürlich genau da, wo die Folie nicht mehr hinreichte. Naja ... finde es jetzt nicht superdramatisch, frage mich nur, wie das Rad aussieht, wenn ich das mal ne ganze Saison in die Mangel genommen habe ...
 
Dabei seit
5. Juli 2016
Punkte Reaktionen
110
Ort
Burglengenfeld
Hallo zusammen,
ich habe nun auch die ersten gröberen Ausfahrten mit meinem Rune absolviert. Ich bin soweit was Geo und Handling angeht sehr angetan vom Bike. Einzig mit dem Hinterbau bin ich noch nicht so wirklich zufrieden.

Im Moment fahre ich den X2 bei ca. 72kg kampfgewicht mit 179 PSI und komme dabei auf 19mm SAG. Das müsste also schon ganz ordentlich passen. Ich habe mich von 180 zu 190 und wieder nach unten gearbeitet, habe also schon einiges an Zeit verwendet. Die LSC und HSC habe ich immer entsprechend dem Manual angepasst. Dabei habe ich meist den mittleren Wert genommen und dann mal den ein oder anderen Klick in die eine oder andere Richtung ausprobiert. Es war natürlich soweit alles gut fahrbar, was ich allerdings vermisse ist ein wenig mehr Traktion und weniger harsches Verhalten wenn es mal gröber wird (Wurzelpassage, kleinere Steinfelder, loses Geröll mit Stufen drin usw.). Mir geht es eigentlich nicht um sensibleres Ansprechen bei normaler Fahrt (gerade Strecke, kleine Wurzeln) ...

Den gesamten Federweg nutze ich grade auch noch nicht (kleinere Sprünge und Drops bis inklusive). Ein guter Zentimeter bleibt immer übrig.

Der Hinterbau meines Jeffsy mit Topaz T3 hat da einfach geschmeidiger reagiert (war allerdings auch schneller überfordert) ...

Habe ich trotzdem zu straff abgestimmt? Vielleicht hat ja jemand einen guten Tipp parat.

Vielen Dank schon mal ...
 
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
499
Hallo zusammen,
ich habe nun auch die ersten gröberen Ausfahrten mit meinem Rune absolviert. Ich bin soweit was Geo und Handling angeht sehr angetan vom Bike. Einzig mit dem Hinterbau bin ich noch nicht so wirklich zufrieden.

Im Moment fahre ich den X2 bei ca. 72kg kampfgewicht mit 179 PSI und komme dabei auf 19mm SAG. Das müsste also schon ganz ordentlich passen. Ich habe mich von 180 zu 190 und wieder nach unten gearbeitet, habe also schon einiges an Zeit verwendet. Die LSC und HSC habe ich immer entsprechend dem Manual angepasst. Dabei habe ich meist den mittleren Wert genommen und dann mal den ein oder anderen Klick in die eine oder andere Richtung ausprobiert. Es war natürlich soweit alles gut fahrbar, was ich allerdings vermisse ist ein wenig mehr Traktion und weniger harsches Verhalten wenn es mal gröber wird (Wurzelpassage, kleinere Steinfelder, loses Geröll mit Stufen drin usw.). Mir geht es eigentlich nicht um sensibleres Ansprechen bei normaler Fahrt (gerade Strecke, kleine Wurzeln) ...

Den gesamten Federweg nutze ich grade auch noch nicht (kleinere Sprünge und Drops bis inklusive). Ein guter Zentimeter bleibt immer übrig.

Der Hinterbau meines Jeffsy mit Topaz T3 hat da einfach geschmeidiger reagiert (war allerdings auch schneller überfordert) ...

Habe ich trotzdem zu straff abgestimmt? Vielleicht hat ja jemand einen guten Tipp parat.

Vielen Dank schon mal ...

Das hört sich in etwas so an wie meine Erfahrungen mit dem Titan und dem "Banshee-X2".
Meine Theorie ist, dass es an einer zu straffen internen HSC-Einstellung liegt.
Ich fahre inzwischen einen Kitsuma und wenn ich dort zu viel HSC einstelle fühlt es sich entfernt wie die Charakteristik des X2 an, wenn die HSC offen ist, dann fühlt es sich deutlich "fluffiger" an und die harten Schläge bei größeren Wurzeln werden deutlich schwächer.
Allerdings ist das Hinterbaukonzept trotzdem sicherlich mit verantwortlich, nicht nur die Dämpfereinstellung. Mein Eindruck ist, dass gerade nur so viel Federweg wie nötig und kein mm mehr freigegeben wird, mehr Federweg muss man sich mit entsprechender Fahrweise "erarbeiten" und dann auch aushalten können. ;-)
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte Reaktionen
252
Ich kann den RockShox SuperDeluxe Ultimate RCT im LL Tune empfehlen.
Den LL Tune gibts "ab Werk" z.B. für das Transition Patrol v2.
Hier ein Link (das abgebildete Bild ist natürlich falsch):

Aber Achtung, bei mir waren da 3,5 Token (von max 4,5) installiert. Das war mir deutlich zu viel.
Aktuell fahr ich nur noch 1 Token und überlege ob der auch noch raus muss.
 
Dabei seit
5. Juli 2016
Punkte Reaktionen
110
Ort
Burglengenfeld
Mein Eindruck ist, dass gerade nur so viel Federweg wie nötig und kein mm mehr freigegeben wird, mehr Federweg muss man sich mit entsprechender Fahrweise "erarbeiten" und dann auch aushalten können.

Das beschreibt es hervorragend. Ich spiele mit dem Gedanken einen Stahlfederdämpfer zu probieren. Allerdings wollte ich nicht gleich in einen weiteren Dämpfer investieren. Das muss sich ja irgendwie sauber abstimmen lassen. Ich brauch kein supersensibles Schaukelpferd aber ein satter liegender Hinterbau wäre schon schön ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
499
Das beschreibt es hervorragend. Ich spiele mit dem Gedanken einen Stahlfederdämpfer zu probieren. Allerdings wollte ich nicht gleich in einen weiteren Dämpfer investieren. Das muss sich ja irgendwie sauber abstimmen lassen. Ich brauch kein supersensibles Schaukelpferd aber ein satter liegender Hinterbau wäre schon schön ...
Der Kitsuma ist bei mir auch ein Coil geworden. :) Der X2 ist nicht wirklich schlecht, aber bin ihn ein Jahr gefahren und habe irgendwann aufgegeben ein besseres Setup zu finden.
Bisher bin ich zufrieden, den Umstieg bereue ich nicht, eine etwas härtere und fordernde Ausfahrt steht aber noch aus. Seit das Wetter besser wurde bin ich bisher mehr das Phantom gefahren.
 
Dabei seit
1. Juli 2012
Punkte Reaktionen
5
Ort
Linz, Austria
Hallo zusammen,

hat zufällig jemand eine bike yoke revive 160 Sattelstütze in seinem Rune/Titan verbaut und könnte mir sagen wie weit die Stütze noch raus ragt wenn man sie ganz ins Sattelrohr versenkt. THX
 
Dabei seit
14. Januar 2011
Punkte Reaktionen
385
Ort
koblenz
@everyday26
Hallo mein neues Banshee rune v3 ist jetzt unterwegs zu mir nach Koblenz. Danke dafür.
Meine Frage, ich als schwerer Fahrer (>100 kg) habe immer Probleme mit Luftdämpfer, und bin RS Fahrer mal abgesehen von Luft oder Coil, ich dentiere zum letzteren. Welchen tune empfehltst du mir?
Danke im voraus
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. März 2014
Punkte Reaktionen
332
Ort
Landshut
Normalerweise laufen die V3 Rahmen mit einem L/L Tune am besten, egal ob Stahl oder Luft. Wenn man etwas schwerer ist, macht sich aber ein M/M Tune ebenfalls gut. Wie immer spielt aber wieder die Vorliebe rein, ob eher softes Fahrwerk oder aber lieber stärker gedämpft. Oft hilft leider nur ausprobieren, was einem pers. am besten zusagt.
 
Dabei seit
14. Januar 2011
Punkte Reaktionen
385
Ort
koblenz
@everyday26 Okay vielen Dank.
Immerhin schonmal ein Anhaltspunkt.
Ich denke ich werde von einem Kumpel den RS super deluxe air ausprobieren und testen und in Zukunft einen Coil Dämpfer einbauen. Nicht desto trotz werde ich mit dem Rune mein Spaß haben 😎👍👍
 
Oben