Barfußschuhe - Erfahrungen, Tipps, Kaufempfehlungen

Dabei seit
18. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
31
Standort
Wiesbaden
Ich möchte noch auf Leguano (https://www.leguano.eu/) hinweisen. Die meisten Modelle sind im Prinzip nur Strümpfe mit Sohle, entsprechend klein kann man sie verpacken. Meine Freundin ist damit sogar eine Radreise gefahren, aber mit normalen Trekkingpedalen. Im MTB-Bereich sind die sicher nur als Zweitschuhe interessant, dafür aber sicher eine gute Wahl. Ich selbst habe solche Schuhe bisher nur im Laden anprobiert und die Anschaffung aus Budgetgründen auf nächsten Sommer verschoben.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
2.597
Standort
L-S VI
Ich möchte noch auf Leguano (https://www.leguano.eu/) hinweisen. Die meisten Modelle sind im Prinzip nur Strümpfe mit Sohle, entsprechend klein kann man sie verpacken. Meine Freundin ist damit sogar eine Radreise gefahren, aber mit normalen Trekkingpedalen. Im MTB-Bereich sind die sicher nur als Zweitschuhe interessant, dafür aber sicher eine gute Wahl. Ich selbst habe solche Schuhe bisher nur im Laden anprobiert und die Anschaffung aus Budgetgründen auf nächsten Sommer verschoben.
Weil ich gerade den Newsletter bekommen habe und der Winter naht:
 

Bikefritzel

bräkläss
Dabei seit
26. September 2004
Punkte für Reaktionen
146
Standort
münchen
Hilfreichster Beitrag
Ich kann Wildling Rewild Schuhe empfehlen!
Will ja eig. keine Werbung machen, aber habe selbst ein Paar und bin sehr begeistert davon!

Merell Vaporgloves habe ich auch, sind i.O. aber in Sachen bequemlichkeit kein Vergleich. Die Merell nehme ich nur noch her um zusammengeknüllt im Skitourenrucksack als Reserveschuh zu wohnen. Alles Andere machen die Wildlinge.
 

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.943
Ich kann Wildling Rewild Schuhe empfehlen!
Will ja eig. keine Werbung machen, aber habe selbst ein Paar und bin sehr begeistert davon!

Merell Vaporgloves habe ich auch, sind i.O. aber in Sachen bequemlichkeit kein Vergleich. Die Merell nehme ich nur noch her um zusammengeknüllt im Skitourenrucksack als Reserveschuh zu wohnen. Alles Andere machen die Wildlinge.
Kannte ich noch gar nicht - schauen gut aus.

Mit dem Merrel Vaporglove 3 bin ich dieses Jahr fast täglich unterwegs gewesen - eigentlich bin ich da ganz zufrieden.

Was genau findest Du an Wildling besser?
 

Bikefritzel

bräkläss
Dabei seit
26. September 2004
Punkte für Reaktionen
146
Standort
münchen
Kannte ich noch gar nicht - schauen gut aus.

Mit dem Merrel Vaporglove 3 bin ich dieses Jahr fast täglich unterwegs gewesen - eigentlich bin ich da ganz zufrieden.

Was genau findest Du an Wildling besser?

Habe die Nebula von Wildling. Passen wir wie ein Socken.
Die Merell sind mir einfach nicht so bequem und ich mag diese riesige Zehenkappe im Alltag nicht. Ist sicher relativ individuell...

Gefühlt ist im Merell der Bereich zwischen frieren und schwitzen schmäler als beim Nebula. Bin da aber auch nicht besonders empfindlich.
 
Dabei seit
19. September 2010
Punkte für Reaktionen
1
Gibt es eigentlich auch Schuhe für Flat Pedale mit großer Zehenbox? Approachschuhe vielleicht? reine Barfußschuhe würde ich zum Biken jetzt nicht tragen wollen.
 

nosaint77

biopowered hoch, (wie) elektrisiert runter
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
522
Standort
Oberfranken
Gibt es eigentlich auch Schuhe für Flat Pedale mit großer Zehenbox? Approachschuhe vielleicht? reine Barfußschuhe würde ich zum Biken jetzt nicht tragen wollen.
Klassische Flatpedalschuhe empfehle ich dir die Pearl Izumi. Zu Fuß bin ich im gehen nur noch mit Barfussschuhen unterwegs, komme mit den Pearl Izumi Schuhen trotzdem noch klar. Logisch das ich die zu 99% zum biken benutze, zu Fuß nur noch beim Berg hochschieben oder wenn es in den Bierkeller geht :bier: Zehenbox ist bei den Pearl Izumis für mich ausreichend groß, ist aber individuell.
 
Zuletzt bearbeitet:

nosaint77

biopowered hoch, (wie) elektrisiert runter
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
522
Standort
Oberfranken
Ich trage in der Freizeit Vivobarefoot Gobi, Merell Vaporglove, Wildling Tanuki Umi und für den Sommer hab ich noch eine Marke die hier nicht genannt wurde, nämlich Decathlon, genauer die Trek500 Sandalenschuhe. Zur Tauglichkeit dieser Schuhe beim Radsport kann ich nichts berichten, da ich beim Radsport auf sportspezifische Schuhe zurückgreife.
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.327
Wollt hier auch mal nachfragen: Sind euch Radschuhe bekannt, die eine breite Zehenbox haben? Eine Zehenbox, die den großen Zeh nicht nach innen biegt, sondern Platz zum Geradesein lässt?
Meine jetzigen Radschuhe, die Mavic XA Pro sind zwar sehr bequem und auch einen ganzen Tag von Morgens bis Abends lassen sie sich wunderbar tragen, formen aber trotzdem auch die Zehen zusammen.

Zweite Frage: Was sind die Red Wings unter den Barfußschuhen? Also gute Verarbeitung, Wiederbesohlbarkeit mit den Attributen eines modernen Barfußschuhs. Wieder lege ich Wert darauf, dass die Zehen nicht zusammen gedrückt werden.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
2.597
Standort
L-S VI
Ich kann Wildling Rewild Schuhe empfehlen!
Will ja eig. keine Werbung machen, aber habe selbst ein Paar und bin sehr begeistert davon!
Habe die Nebula von Wildling. Passen wir wie ein Socken.
Bin grad am Überlegen, ob ich mir solche Wildlinge (Games of Thrones :eek::D:daumen:?) für den Herbst/Winter zulegen soll, der doch die Leguano ? ?

Wobei ich doch eher zu den Wildlingen neige, sind doch ein bischen anders bzw ein bischen modischer und günstiger.

Leider finde ich keine Hinweise auf die Sohlendicke (bei Leguano) und des Gewichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

minimaliste

ist entspannt
Dabei seit
22. September 2011
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Black Forest
Als Alternative für alle, die mal günstig rein schnuppern wollen, so wie ich, kann ich die Saguaro's empfehlen. Hab die jetzt seit drei Monaten und gehe mittlerweile auch damit laufen. Möchte keine normalen Laufschuhe mehr haben.

Auf Pedalen mit etwas aggressiven Pins hält man es eine Weile aus aber dauerhaft wollte ich das nicht. Ist aber ein super angenehmer Camp Schuh und ideal, um Abends essen zu gehen. Und natürlich überall dort, wo eventuell verdreckte Bike Schuhe nicht gerne gesehen sind. Also ich bin begeistert und werde mich jetzt wohl auch an die etwas teureren Modelle wagen.
 
Dabei seit
12. August 2016
Punkte für Reaktionen
22
Ich habe mittlerweile 4 vivobarefoot modelle mit denen ich uneingeschränkt zufrieden bin. Hauptsächlich zum Radfahren nutze ich den Primus Trail und den Magna Trail in Kombination mit Saint Flatpedals 8-)
 
Oben