Basiswissen Nabendruckpunkte

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. svor

    svor

    Dabei seit
    02/2018
    Hallo Leute. Erstmal Hallo Forum, ich bin neu hier und will mal versuchen mich hier etwas umzutun, weil ich in mancherleilei Hinsicht vlt. einiges beitragen könnte und in anderer Hinsicht noch ziemlich auf dem Schlauch stehe.
    Ich habe grade ein Vid von AliC gesehen, da ging es um einen Freecoaster Hub Test.
    Soweit sogut. Er beklagt, dass besagter Hub nur 3 Engagement Points hat, was man auch im Video gut erkennen kann, da er mit der Pedale immer ewige Wege zurücklegen muss, bis er Druck an der Pedale hat um vorwärts zu kommen.
    Erste Frage. Nennt ihr das auch engagement point, oder habt ihr andere Begriffe dafür?
    Zweite Frage. https://dirtmountainbike.com/features/work-freehub-body.html unterscheidet schonmal zwischen 4 verschiedenen Arten Freilauf, wobei der freecoaster noch fehlt. Also 5. Bleiben wir im Trialbereich, dürfte ja eher ausführung eins die gängigste sein, oder? Wieviele solcher Engagement Points hat man denn normalerweise im trial?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2018
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Hi,
    1. engagement point, Einrastpunkte pro Umdrehung oder einfack clicks.
    2. die meisten Trial-Freilauf-Ritzel haben 108 clicks (je nach Qualität 36/72/108/... ),
    ich persönlich fahre zur Zeit eins von Bonz mit 135 clicks.

    Beim klassischen Trialbike ist das Freilaufritzel an die Kurbel montiert (geschraubt o. gesteckt)
    (bringt mehr Bodenfreiheit und eine bessere Kraftübertragung)

    Ein Street-Trial hingegen besitzt entweder eine Freilaufnarbe oder ein Freilaufritzel auf einer starren Nabe.
    bitte berichtigt mich, sollte ich Mist erzählen ;-)

    mfG, Nico
     
  4. svor

    svor

    Dabei seit
    02/2018
    ich hab auch nur 3?! WTF, hab ich noch nie drauf geachtet, es muss ja himmlisch sein mit 108 clicks.
    also wenn ich das richtig verstehe, ist beim klassischen trial der freilauf vorne, und beim street ist er hinten?
     
  5. Genau, jeder Impuls aufs Pedal wird sofort in Vortrieb umgewandelt (kaum Lehrweg).
    Zum besseren Verständnis habe ich mal ein Video raus gesucht (nur als Beispiel )