Behandlung von Brennnessel

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.884
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Hi
habe heute eine schlechte Nacht gehabt. Die Brennnesseln waren gestern mal wieder aggro vom Feinsten. Die juckend brennenden Unterarme habe mich heute nacht ca. 2h Schlaf gekostet.
Kennt jemand ein effektives Hausmittel mit dem man den Reiz ausgeschaltet bekommt? Tagsüber ist es mir egal, aber nachts triggert es mich total.
Habe heute nacht mit Urea eingecremt und das scheint mit Verzögerung auch zu wirken. Ggf ist das meine Lösung für die Zukunft: direkt nach der Tour drauf.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.884
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Lange Kleidung wollte ich im ersten Post noch ausschließen. Zu warm.
An den Beinen habe ich das Problem auch weniger oder gar nicht.
Ich werde es mal mit Seife und Urea probieren. Da habe ich ja schon die doppelte Chance. Und, natürlich nach der Stumpfblättrigen Ampfer Ausschau halten.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.884
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.127
Manchmal bleibt das jucken auch länger, weil Brennesselhäärchen noch in der Haut festhängen. Man könnte daher auch mal versuchen, diese mit einem Klebeband zu entfernen.

Auf behaarten Hautstellen ist das aber sicher nicht so angenehm.o_O :D
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte Reaktionen
820
Ort
Planet Erde
Wir haben früher immer Essig (nicht Essenz!) drüber gemacht, hat geholfen (besonders, nachdem ich mal mit nacktem Oberkörper in einen Brennesselbusch gefallen bin)...
(Die starke Säure vertreibt die schwache aus ihren Salzen, habe ich mal gelernt;))
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.884
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Gewöhnt man sich nicht an das Brennesselgift?

Früher habe ich davon Pusteln bekommen, aber schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Es juckt mich auch kaum noch davon.
Bei mir gerade eher anders herum. Von Juni bis August ist der Kontakt hier nicht gänzlich auszuschließen auch wenn ich im Ausweichen ziemlich gut bin im Vergleich zum Rest der Truppe.
Vor zwei Wochen über 2 Tage noch sichtbare Pusteln und letzte Nacht zu intensiver Juckreiz.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
2.737
Ort
Augusta Vindelicorum
Hm früher haben mich Nesselstiche auch lange beschäftigt, inzwischen merk ich an sich nach den ersten Nesselkontakt und dann vllt. 2-3 min Jucken, das wars. Früher hab ich auch kalt geduscht und die Stellen mit schlichter Nivea Creme eingeschmiert. Aber keine Ahnung ob das die Lage verbesert oder verschlechtert hat :D
 
Oben